Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

428 Beiträge, Schlüsselwörter: Explosion, Knall, Laut, Oldenburg, Detonation, Bürgerfelde

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

30.01.2017 um 14:29
@Killuminati45

Das ist jedenfalls um einiges wahrscheinlicher, als so manch andere Theorie hier. Deswegen verstehe ich auch nicht, warum dein Post so sarkastisch ist. Nur handelt es sich nicht in Oldenburg um einen Nachbar, sondern um eine kleine Community.

Was soll es denn deiner Meinung nach gewesen sein? HAARP? Die verschollenen Nazis aus der Antarktis, welche ihre UFOs hier testen? Bevor du hier haltlose Aussagen ohne jeden Nährwert von dir gibst, denke mal darüber nach was du überhaupt dazu schreiben möchtest.
So wie es den Anschein macht, kannst du zu diesem Thema absolut nichts beitragen, außer einen dummen Kommentar, welcher dein geistiges Alter auf eine ungefähre Zahl überschlagen lässt.

Edit: Muss mich korrigieren, habe gesehen, dass du deine Theorie hier schon geschildert hast.

Nach deiner wilden Theorie hast du noch den Mut, dich über meine lustig zu machen? Deine Bunkertheorie ist genauso unlogisch wie sinnlos, woher hast du den Müll? Lass mich raten, Facebook, auf der Seite "Killuminati". Würde dann deine Verhaltensweise, deine Schreibweise, Ausdrucksweise und Glaubhaftigkeit bestätigen.


melden
Anzeige

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

31.01.2017 um 20:54
Hier bei uns im Dorf hat vor 1,5 Jahren mal irgendwer auf einem Feld einen Böller aus Polen gezündet. In einer Senke, mehrere 100m vom Dorf, der Hügel dazwischen. Nachts um 2230.
Im ganzen Dorf, auch auf der abgelegenen Seite einen halben km weiter im nächsten Tal, haben die Scheiben geklirrt/vibriert. Im harten Schotterboden eines Wegendes fand sich ein 35cm tiefer Krater. Die Polizei kam natürlich. Vom Verursacher keine Spur aber es lag Verpackungsmaterial daneben die zeigte, daß es sich um ein Massenprodukt aus Polen und keine Spezialanfertigung handelte.
Junge war das laut.
Wie sich das wohl 3-4km weiter angehört hätte? Mit mehr Bebauung?
In jeder größeren Stadt findet sich doch vielleicht ein Mensch mit Polen-Connections oder Basteltalent.


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

01.02.2017 um 13:44
Und hier nochmal eine kleine Demonstration, bei den Teilen kann man nicht zwischen Böller und Sprengstoff unterscheiden.  

Youtube: DUM BUM 800Gramm INSANE !!!

@PGR156

Selbst in jeder kleineren Stadt lassen sich ein paar von diesen Leuten finden. ;)


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

01.02.2017 um 19:53
Du meinst also, die nimmt gar nicht jeder für Silvester? :-)


melden
Mullich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

01.02.2017 um 23:09
Ahoi Matrosen,

also bei mir in Hannover trifft dieses Phenomän seit ca. 2,5 bis 3 Jahren auf- immer nachts natürlich aber niemals nach ca. zwei Uhr. Allerdings muss erwähnt werden, dass ich die Knallgeräusche mit der in Hannover bei den Ultras viel disskutierten "Pyrotechnik im Stadion" Debatte verbinde. Hannover 96 hatte es sich in den vergangenen Jahren mit großen Teilen der Ultras verscherzt. Als Reaktion darauf wurde immer wieder Pyrotechnik im Stadion gezündet- um zu protestieren bzw. als Provokation wider der Vereinsspitze. Ich höre es sehr oft am Küchengarten in Linden oder aber bei mir zuhause i.d. Nähe der Ungerstrasse. Aber es ist immer nur ein Knall. Ein sehr, sehr lauter.... Wie gesagt: Ich vermute spätpubärtierende Nachwuchsultras die ein wenig "über`s Ziel hinausschießen".

MfG aus Hannover Linden.


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

02.02.2017 um 17:33
@hobbit22

den Überschall-Doppelbumms habe ich auch gehört, die Scheiben haben gewackelt! 
Das war um 10 Uhr morgens und war unüberhörbar ein Eurofighter.
Hatte mich schon gewundert, warum die wieder über OL fliegen..  danke für den Artikel :-)


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

03.02.2017 um 11:55
@Subsonic

Nur das so ein Bau und Sprengung eine schwere Straftat ist und es dafür Gefängnisstrafen gibt.
Es gibt hier keine Möglichkeit dies unbemerkt über Jahre jede Nacht zu machen und ohne Spuren und 
jegliche Anhaltspunkte. Es ist nicht mal möglich den Knall genau zu lokalisieren.
Es hört sich auch anders an wie diese Bastel-Körper oder Böller. 
Diese Videos wie du sie postest werden meist im Ausland gedreht, wo das Handtieren mit Sprengkörpern legal ist.
Allein ein Video wie dieses oben ist strafbar, wäre es auf deutschen Boden. Es dokumentiert eine Straftat und der Poster ist kinderleicht auswendig zu machen. In jeder Stadt gibt es Psychopathen die Autos anzünden, Fenster einschlagen und Böller basteln aber diese werden früher oder später gefasst, auf jeden Fall wenn man es so offensichtlich über viele Jahre jede Woche zur selben Zeit macht.

 


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

03.02.2017 um 15:36
@asimo

Auch nicht ganz korrekt. Ich kenne nämlich sehr wohl Leute, welches dieses "Hobby" schon mehrere Jahrzehnte ausüben.
Natürlich ist das ganze eine Straftat, sag das aber mal den Bombern, da wirst du nur ausgelacht.
Ich glaube, die Leute hier haben generell ein falsches Bild von diesen Leuten. Das sind keine Jugendlichen die mit Sprengstoff herum hantieren, das sind größtenteils Studierte Personen, teilweise sogar mit Professor oder Doktortitel. Die wissen ganz genau was sie tun und sind dabei eben so "professionell" um nicht auf zu fliegen.
Natürlich gibt es keine Spuren und Anhaltspunkte, wäre ja ziemlich blöd, seine Spuren nicht zu verwischen, damit man es den Behörden noch einfacher macht. Und schließlich sind es immernoch Böller und kein Sprengstoff, solange man die Teile nicht vergräbt darf man auch kein 1 Meter tiefes und 4 meter breites Loch erwarten. Wenn so ein Blitzknallsatz mal hoch geht, sieht man ja auch an den Videos, die Rauchwolke besteht nicht lange und gerade in der Nacht sollte man diese kaum bis gar nicht sehen.
Den Knall zu lokalisieren fällt so schwer, da sich das alles in urbanen Gelände abspielt, da wird der Ton einfach von jeder Mauer zurück geworfen, was das lokalisieren erschwert bis unmöglich macht.
Und wie oft soll ich noch betonen, dass man diese selbstgebauten Teile nicht von einer Bombe unterscheiden kann? Ich denke kaum, dass jemand, der hier diese Aussage tätigt, sowas schonmal live miterlebt hat. Ich habe dies schon miterlebt, um genau zu sein, 3 Haussprengungen, eine Bombe aus dem zweiten Weltkrieg, welche zur vorsichtshalber zur Detonation gebracht wurde und natürlich die selbstgebauten Teile. Und man hört definitiv keine Unterschiede was den Ton angeht, Lautstärke und "Bumms" lassen sich nicht von Sprengstoff unterscheiden.
Und zu den Videos: Die wurden zu 90% in Deutschland gedreht, dieser "Druckbomb" ist einer der bekanntesten Youtuber aus der Pyro Szene. Und so leicht, wie du vielleicht denkst, lässt sich das ganze nicht zurück verfolgen, da gibt es allerhand Tricks und Kniffe, welche diese Typen voll beherrschen. "Druckbomb" zum Beispiel, dreht seine Videos ausschließlich in Deutschland, hatte aber noch nie annähernd Probleme, da er nicht zu den Klischee behafteten gehört und es eben gut versteht, seine Spuren zu verwischen. Daher grenzen seine Videos (abgesehen von der offensichtlichen Straftat) an eine Beleidigung der Behörden, der ist denen schon lange bekannt, doch außer Youtube finden sie auch nichts über ihn und deswegen dreht er einfach lustig weiter. Das ganze ist weitaus durchdachter als "Ich böller jede Nacht herum".


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

03.02.2017 um 21:27
@Subsonic
Du scheinst ja ein echter Pyro-Fan zu sein und trotzdem hat das alles nur bedingt mit unserem Problem in Oldenburg zu tun.
"Studierte Personen, teilweise sogar mit Professor oder Doktortitel" die also alles aus Spiel setzen, zudem die Natur zerstören, Wild-Tiere aller Art quälen, Hunde danach über Monate nicht mehr gassi gehen.. sich selbst in Gefahr begeben, andere in Gefahr bringen und mit einem Bein im Knast stehen! Top! Dazu ist nichts mehr zu sagen. Ich kenne solche Menschen nicht und finde so etwas auch nicht toll oder lustig! Ich bin ein Tierfreund und Feuerwerk bitte nur zu Silvester.
Komisch das die Youtuber meist alle unter 18 sind - und dann irgendwie nicht mehr reifer und älter werden..
wer sonst hat überhaupt Zeit dazu? Familienväter die arbeiten gehen sicher nicht. 


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

03.02.2017 um 21:34
asimo schrieb:In jeder Stadt gibt es Psychopathen die Autos anzünden, Fenster einschlagen und Böller basteln aber diese werden früher oder später gefasst, auf jeden Fall wenn man es so offensichtlich über viele Jahre jede Woche zur selben Zeit macht.

Naja, in Berlin werden schon jahrelang jeden Tag Autos abgefackelt und randaliert. Mutmaßlich über eine linke Partei in Regierungsverantwortung sogar über Steuergelder finanziert...

@Subsonic
Zustimmung. Wenn die Böllerer Zeit und Ort wechseln, kommt man ihnen nur durch Zufall auf die Schliche.
Oder sie geben damit an und werden von Mitwissern verpetzt.


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

03.02.2017 um 21:38
asimo schrieb: In jeder Stadt gibt es Psychopathen die Autos anzünden, Fenster einschlagen und Böller basteln aber diese werden früher oder später gefasst, auf jeden Fall wenn man es so offensichtlich über viele Jahre jede Woche zur selben Zeit macht.
Naja, in Berlin werden seit Jahren täglich Autos abgefackelt und auch randaliert. Wird mutmaßlich sogar über Steuergelder durch eine linke Partei in Regierungsverantwortung finanziert...

@Subsonic
Ja. Zustimmung. Wenn die Böllerer Ort und Zeit rechtzeitig wechseln, werden die höchstens mal aus Zufall erwischt oder ein Mitwisser petzt.


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

03.02.2017 um 22:33
@asimo
Habt ihr mal wieder bei der Polzei und/oder im Rathaus nachgefragt? Oder meinetwegen bei der Marine oder Bundeswehr oder Luftwaffe?
Wäre es was schlimmes, wüßte man etwas darüber.
Ansonsten scheint es mir ein wenig zu starke Hysterie zu sein


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

04.02.2017 um 12:59
@asimo

Ich kenne mich lediglich gut damit aus, ein paar Bekannte sind in dieser Szene sehr aktiv.
Naja, alles aufs Spiel setzen ist übertrieben, erst einmal muss man sie ja schnappen. Und wenn das geschafft ist, was denkst du, wie die Strafe aussieht? Kann ich dir genau verraten: 250 Euro Geldstrafe für das Böllern allein, und dann wird es abhängig, womit hantiert wurde und in welchen Mengen... Im Endeffekt sind die Strafen so lachhaft, dass sich keiner darum kümmert. Auch sind diese Situationen perfekt geeignet, die Polizei ein wenig zu bestechen, denn dort gibt es wie an Straßen keine Zeugen oder ähnliches und so kann es dann öfters vorkommen, dass 50 Euro für jeden Polizisten reichen, damit diese nichts gesehen und gehört haben. Das trägt vielleicht zu dem Mythos bei... Ich kenne sogar einen Fall, wo die Polizisten eine Art "Schutzgeld" eingetrieben haben. Sie kannten einen beliebten Standort der Pyros. Dann wurde ein langes Gespräch geführt und am Ende wurde das so geregelt, dass regelmäßig zwei bestimmte Beamte vorbei kamen und Geld mitgenommen haben, dafür auf dem Revier die Klappe gehalten haben, alles verleumdet haben, sodass die Pyros fröhlich weiter böllern konnten. 
Das sich diese Leute weder um Natur noch um Tiere scheren, sollte doch die Tatsache, dass sie überhaupt sowas veranstalten verdeutlichen.

Andere Menschen allerdings werden nie in Gefahr gebracht, sollte dies der Fall sein, waren es ausnahmsweise doch mal dumme Jugendliche! Es wird nämlich extra vor Zündungen geprüft, ob sich "Unwissende" in der Nähe befinden, zum einem, um möglichst nicht entdeckt zu werden und zum anderen, damit eben nicht andere Personen in Gefahr gebracht werden.

Nur weil man bei Youtube angibt, 18 Jahre alt zu sein, muss das noch lange nicht der Wahrheit entsprechen. ;)

Zeit haben auch Familienväter dafür. Ist schließlich ein Hobby und dafür hat fast jeder Zeit. Zudem werden meistens Zeiten genutzt, welche andere mit Fernsehen oder ähnlichem verbringen. Dann sitzen die Leute in ihren Zimmern/Garagen/Kellern und schneiden,kleben mixen und mischen. Das alles macht auch keinen Lärm, dein Nachbar könnte diesem Hobby nachgehen und du würdest davon nichts mitbekommen.


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

27.02.2017 um 20:51
Wir hören das auch schon mindestens zwei Jahre bei uns in der Umgebung. Zur Zeit ist es spätestens jeden dritten Abend/ Nacht.
Es ist definitiv kein Schußgeräusch das vom naheliegenden Waldgebiet kommt. Das würde man erkennen und es ist auch viel, viel lauter!
Vom Zug kann es auch nicht kommen der liegt in der entgegen gesetzten Richtung.
Rechts vom Haus sind die ganzen Siedlungen und der Zug und links vom Haus dann Felder danach der Wald, rechts vom Wald ist ein Werk/ Gelände wo man Steine, Kies und so kaufen kann davor rechts ist eine neue Wohnsiedlung. Der Wald selbst ist mittig durch eine große Pferdekoppel mit Stallungen geteilt daran grenzt eine kleine Sandgrube die aber schon lange nicht mehr in Betrieb ist und schon verwildert. Im nächsten Ort darunter ca. 1,5-2Km entfernt ist dann ein Kalksandsteinwerk aber das ist zu weit weg das hört sich näher an wobei die dort auch Nachtschicht machen. Und wenn das Geräusch daher käme wäre es relativ neu da ich schon 37.Jahre hier lebe.

Wüßte auch gerne was das sein könnte!


melden
Steam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

27.02.2017 um 22:13
@asimo

Ja natürlich sind die Dinger aus Tschechien hier nicht erlaubt. Aber aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen wir haben eine Zeit lang Sperrmüll mit großen Böllern kleinere Böllern und Kugelbombem bis 150mm zerlegt. Hier hat auch nie etwas in der Zeitung gestanden. Es kam wohl mal die Feuerwehr weil Kühlschrank vs Kugelbombe = großer Knall und viel Rauch. Und auch jetzt machen wir wenn wir raus gehen immer noch abends/nachts welche an egal ob am Rhein oder dem Weg zur nächsten Kneipe.


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

27.02.2017 um 22:32
@asimo
Gab es denn mal zu dieser ganzen Geschichte schonmal Berichte über eventuelle Schäden oder dergleichen?
Oder bleibt es bisher immernoch "nur" bei einem Geräusch, das man hört?
So etwas großes muss ja starke Schockwelle erzeugen.


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

01.03.2017 um 15:50
@CICADA3301

keine Schäden, ein heftiger Knall, gerade im Sommer-Herbst fast jede Nacht zu hören.
Das letzte Mal vor 4 Tagen gegen 1 Uhr. Berichte habe ich davon von nicht gelesen - nur aus anderen Regionen. 

@Steam

aber gerade zu Silvester und zwei Tage davor und danach den Monat Januar ist dieser Knall nicht zu hören.
Warum sollte man diesen speziellen Sprengkörper ausschließlich dann zünden, wenn es nicht erlaubt ist - das ganze Jahr über nur nicht an und um Silvester ? Ist für mich nicht nachvollziehbar. Zumal der Knall sich von Kugelbomben etc unterscheidet. Ich vermute es kommt aus der Erde. Erklären kann ich es nicht. Mal schauen was sich ergibt. 


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

01.03.2017 um 15:52
@asimo
Wenn es mal zu einem Nachrichtenbericht oder Zeitpungsbericht kommt, könntest du das dann mal posten?
Also von den aktuellen Ereignissen?
Weil wenn ich an ein großes lautes Geräusch denke, muss ich auch daran denken, dass es ja aufgrund einer starken Druckwelle Schäden verursachen könnte.


melden
Steam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

01.03.2017 um 15:59
@asimo

Genau einfach am Ball bleiben und gucken vielleicht wird das ja doch noch in den lokalen Medien aufgegriffen.


melden
Anzeige

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

01.03.2017 um 18:39
@asimo ich habe diesen extrem lauten Knall auch schon zweimal gehört , das erste mal Herbst 2012 und im Januar2015 ,das war so um 14.00 uhr während ich arbeitete .ich wohne zirka 11km von Lahr entfernt und dort war das Epizentrum.
Der Knall war so heftig das die Scheiben  in 11 km Entfernung gewackelt haben.
Sogar die örtlichen Medien haben darüber berichtet .
Hat sich für mich angehört wie ein Erdbeben, als kommt es aus der Erde .


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt