Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

163 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Astralreisen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 16:22
@MrRiveSir
Zitat von MrRiveSirMrRiveSir schrieb:Wenn wir Tod sind, sind wir Tod
Ja, oder tot.
Wenn man jetzt die Zombies mal aussen vor lässt, die gibts ja nur in England, Amerika und der Karibik, welch dolle Dinge haben Tote denn so angestellt?
Meist erfreuen sich und ihnen doch nur die Würmer und Kleinstlebewesen im Boden (OK, Bestatter und Krematoriumsbtreiber natürlich auch).
Wenn du dir die bekannte Physiologie und Biochemie mal anschaust, was spricht da für Geister, frequenzhüpfende Bewusstseine und extrakorporale Lebensenergien?
Wo sollen sie herkommen, wie sich manifestieren.
Interagieren sie mit irgendetwas oder oder beschränken sie sich aufs Hüpfen und schweben?


1x zitiertmelden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 16:24
@Zyklotrop
Erstmal spreche ich nur von möglicher Lebensweise im "jenseits" wenn's das denn gibt ;)
Und mit der aktuellen wissenschaftlichen Forschung der Biochemie usw. kenne ich mich null aus :) hab ich das behauptet? Falls du was dazu weiß, lass uns teilhaben. Dafür ist dieser Thread ja gedacht. Das wäre ein interessanter Beitrag zu dem Thema.


melden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 16:27
@pink-lady
Zitat von pink-ladypink-lady schrieb:Wie willst du als Astralreisender andere davon überzeugen das es noch mehr gibt als unsere Welt ?
Indem, my dear Lady in Pink, die Behaupter einer solchen auch mal Belege bringen, dass so eine Reise realistisch und nicht nur geträumt /fantasiert wäre. Solche objektiven Belege, man kann die auch Fakten nennen, sind nämlich das Einzige, das die Mär von der Wahrheit trennen kann.
Zitat von pink-ladypink-lady schrieb:Außerdem, wer weiß schon wie groß und unterschiedlich diese Parallelwelten sind ?
Du wurdest zwar schon drauf aufmerksam gemacht, aber trotzdem: bevor Du Antworten auf diese interessante Frage nach Größe und Aussehen einer Parallelwelt stellst, solltest Du Dich aber vorher mal vergewissern, ob es diese Parallelwelt überhaupt gibt.
Wohlgemerkt, ver-ge-wissern, das hat was mit Wissen zu tun, also wiederum mit objektiven Belegen. Träumen /fantasieren / hoffen / wünschen / behaupten ohne Belege/Fakten sind nach wie vor immer noch kein Wissen.

Da es Träumern gerne vergessen, sei noch mal daran erinnert: objektive Belege/Fakten sind Dinge, die jederzeit reproduzierbar sind – auch ohne blinden Glauben.
Zitat von pink-ladypink-lady schrieb:Naja wenn man es belegen könnte dann wäre dies sicher schon passiert.
Ich weis es nicht es fühlt sich echt an und nicht eingebildet.
Das Dumme an Einbildung ist, dass sich die Dinge eben echt anfühlen. Wie Du selbst aber richtig erkannt hast: wenn diese Dinge wirklich passierten, dann wären sie auch belegt.
Daraus darfst Du jetzt ruhig richtig schließen, dass, wenn man sie nicht belegen kann, sie dann auch nicht wirklich passier(t)en. Und in der Tat genau das sind, was Du kognitiv offensichtlich bereits erkannt hast und emotional daher auch befürchtest: Einbildung.
Zitat von pink-ladypink-lady schrieb:du haust mir Fragen um die Ohren wo ich keine Antwort drauf geben kann. :)
Es ist schwer zu erklären...
Würdest Du anfangen, Dir diese Fragen mal selbst zu stellen, hättest Du auch bald Erklärungen. Würdest Du obendrein Deine Erklärungen mal mit objektiven Belegen abchecken, dann hättest Du auch bald die richtige Erklärung.

Im Grunde genommen gilt: wenn etwas wahr und richtig und in der Realität wahrnehmbar ist, kann es belegt werden. Dann kann man auch Erklärungen finden oder/und prüfen. Wenn Du es nicht erklären kannst, dann fehlen entweder noch Fakten oder die Erklärung ist einfach falsch.
Zitat von pink-ladypink-lady schrieb:Weist du, ich würde es dir ja gerne erklären aber ich kann es nicht weil ich selbst wie gesagt noch nicht so viel Erfahrung habe.
Erfahrung worin? Im Astralreisen? Oder fehlt Dir das neurologische Wissen? Oder Erfahrung darin, wie man sachlich und objektiv eine Behauptung prüft, bzw von Fakten unterscheidet?
Mein Eindruck ist Letzteres. Gerade, weil Du einfach behauptest, AR gibt es, aber null Belege dafür hast und gleichzeitig deutlich sagst, dass Du auch keine akzeptieren willst, noch nicht einmal für Dich selbst.

Dein Problem ist nicht, dass Du keine Erklärung hast. Dein Problem ist, dass Du noch nicht einmal das Phänomen als solches hast, dass Du eben nicht belegen kannst, dass AR real sind.
Hier solltest Du anfangen. Bitte jemanden, etwas offen, aber für Dich Unbekanntes, in seiner Wohnung (auf einem bestimmten Platz) für Dich zum „Sehen“ liegen zu lassen. Und dann teste, ob Du es „sehen“ kannst.


melden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 16:37
@MrRiveSir
Zitat von MrRiveSirMrRiveSir schrieb:Wir können wir uns anmaßen zu sagen:" nach dem Tot ist nix. Wenn wir Tod sind, sind wir Tod." Das weiß man ja nicht :)
da möchte ich @Zyklotrop zitieren:
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wenn man jetzt die Zombies mal aussen vor lässt, die gibts ja nur in England, Amerika und der Karibik, welch dolle Dinge haben Tote denn so angestellt?
Es gibt keinen glaubwürdigen Bericht in dem Tote, Geister, Wesenheiten, Energien, Astralwesen vom Jenseits, der anderen Dimension, aus der Zwischenwelt berichteten.

Selbst Houdini der ja ein Codewort mit seiner Frau ausmachte, damit sie genau erkennt dass es wirklich sein "jenseitiger Geist" ist der sich meldet, falls sie von Geistern oder einem Medium kontaktiert würde, hat sich nie wieder gemeldet.

Bisher wurden alle "Geister" die in Seancen gerufen wurden Betrug und Tricks.

Die "Geistergeschichten" werden immer von den Lebenden geschrieben und erzählt.


melden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 16:39
@anonyheathen
Zitat von MrRiveSirMrRiveSir schrieb:Aber mal abgesehen von astral Reisen, glaubt ihr nicht, dass eine Art von Lebensenergie aus uns weicht wenn wir sterben?
Doch. Das muss man nicht glauben, das weiß man. Die Energie, die uns dann verlässt, ist die Wärme.
Zitat von MrRiveSirMrRiveSir schrieb: Und sich diese Energie in eine andere Welt bewegt?
Nö. Die geht in diese hier.
Zitat von MrRiveSirMrRiveSir schrieb: Oder sich sozusagen auf einer anderen Frequenz befindet, die wir nicht wahrnehmen können?
Du solltest Dir erst einmal die richtigen Vorstellungen zum Begriff "Frequenz" aneignen, dann wirst Du merken, dass Energien gar nicht in Frequenzen gemessen werden oder sich dort befänden. Eine Frequenz ist kein Ort, noch nicht einmal ein bestimmter Gegenstand, sondern eine Schwingungszahl. Eine Frequenz zählt nur eine bestimmte Anzahl bestimmter Bewegungen (ausschließlich Hin- und Herbwegungen) bestimmter Teile (Moleküle zB beim Schall).
Wikipedia: Frequenz

Und ebenso zum Begriff "Energie":
Wikipedia: Energie

Es verhilft zur Klarheit in den Ideen und Erklärungen, wenn man seine Begriffe klar gegen andere abgrenzt und sie in einem gemeinsamen Konsens verwendet.


melden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 16:40
@H01
Diesen Mist aus dokus usw glaube ich auch nicht. Diese Beschwörungen etc. halte ich für Betrug.
Ich weiß nicht, ob dass jetzt richtig rüber gekommen ist. Ich habe dazu keine Überzeugungen, bin da für alles offen. Ich wollte also keinen Machtkampf zwischen Iwelchen Theorien anzetteln. Also eure Meinung ist, Tod und dann ist quasi ewiges nichts?


2x zitiertmelden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 16:43
@off-peak
Das war auch keine wissenschaftliche These :D wusste nicht wie ich's anders beschreiben sollte. Das war rein theoretisch gemeint. Ihr müsst nicht immer direkt so abgehen :D ich habe jetzt natürlich nicht Energie auf Funkwellen bezogen. Sind nur Beispiele anhand derer ich mich erklären wollte.


1x zitiertmelden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 16:44
@MrRiveSir
Zitat von MrRiveSirMrRiveSir schrieb:Also eure Meinung ist, Tod und dann ist quasi ewiges nichts?
Ich sehe das zumindest so.

Tot, aus die Maus, Ende Gelände.

Kein Licht am Tunnel. Kein Schweben in den Himmel. Keine Aufnahme in eine andere Welt. Kein Petrus der mit genervtem Blick die Neuankömmlinge registriert.

Einfach tot.


melden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 16:47
@H01
Ja das glaube ich auch. Also das wir dann Tod sind :D
Und an Religion und so weiter glaube ich ja auch nicht. Aber ich finde diesen Punkt so interessant, dass wir jetzt leben und wahrnehmen und wenn wir Tod sind ein ewiges nichts herrscht. Das ist so unvorstellbar und dadurch sehr faszinierend finde ich :)


melden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 16:51
@MrRiveSir
Und weil es unvorstellbar ist, hat man wohl den Trost im "Leben nach dem Tod" gesucht, oder glaubt an Geister, oder an andere Dimensionen, Welten...was auch immer.

Als ich mal einer Kollegin sagte dass ich nichtmal ein Grab will, sondern man meine Asche einfach verstreuen soll (oder einbuddeln), war die Frau schwer geschockt. Meinte ich "sei hart drauf". Weil ich das realistisch sehe? Was habe ich als Geist bzw. als Toter von einem tollen Grab?

Selbst die Pharaonen, die sich ja wegen des Jenseits schwer ins Zeug legten, haben weder mit uns Lebenden kommuniziert, noch kam da mal einer zurück von denen. Und wenn, würde der sich schwer wundern wieso er halbnackt in einer Glasvitrine liegt und von Schulklassen angeglotzt wird.


melden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 16:56
@MrRiveSir

Öha. Habe ich jetzt etwa den Falschen angesprochen? Na, wie auch immer, Du hast es ja auch gelesen.
Zitat von MrRiveSirMrRiveSir schrieb:Ihr müsst nicht immer direkt so abgehen
Ich denke, man sollte zumindest Begriffe richtig verwenden, da man sonst aneinander vorbei redet. Gerade "Energie", "Frequenz" und, ja, auch diesmal wieder, "Therorie" werden vor allem in philosophischen /esotherischen / mystischen / spirituellen Themen total verkehrt, und schlimmer: jedesmal anders, angewandt. Wie soll man sich da klar ausdrücken können, wenn jeder User, sogar ein- und denselben User in verschiedenen Sätzen, denselben Begriff einmal so und einmal so angewendet? Ganz zu schweigen davon, welch wirren Eindruck es auf den Leser hinterlässt.

Nene, so viel Klarheit muss einfach sein. In jeder Thematik.
Zitat von MrRiveSirMrRiveSir schrieb: wusste nicht wie ich's anders beschreiben sollte.
Genau das ist das Problem, das Verwirrungen schafft. Wie gesagt, die Lösung besteht darin, feststehende Begriffe nicht einfach anders auszulegen.
Zitat von MrRiveSirMrRiveSir schrieb:ich habe jetzt natürlich nicht Energie auf Funkwellen bezogen
Das nahm ich auch nicht an. Allerdings, woher soll(te) ich wissen, was Du meinst, wenn Du selbst es nicht weißt oder/und auch nicht richtig ausdrücken kannst?

Im Übrigen gilt für jede Art von Energie, dass man sie eben nicht in Frequenzen misst. Eine Frequenz zählt Schwingungen, Energie schwingt nicht.
Das war auch keine wissenschaftliche These [...] Das war rein theoretisch gemeint.
Au. Das zu lesen tut weh.


melden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 17:03
@H01
Also ich persönlich suche darin jetzt keinen Trost. Daher bin ich wohl unter anderem auch Atheist :) ich bin total rational und genau deshalb habe ich diesen Thread ja geöffnet. Um eben nicht über Petrus, Gott usw. Zu diskutieren. Sondern um einfach nur Meinungen darüber auszutauschen, welche Ideen der ein oder andere hat. Und das du da wohl ganz hart gesotten bist, hab ich ja verstanden ;).
Weiß ja nicht, ob du meinen Eröffnungsbeitrag richtig GELESEN hast. Also nochmal: ich suche keinen Trost darin, ich glaube nicht an Gott, ich glaube nicht,wie hier, weiter zu leben (denn das impliziert LEBEN). wäre ja Quatsch.
Wir können auch gar keine wissenschaftlichen Beweise darüber haben, weil es außerhalb unserer Wahrnehmung bzw außerhalb unseres Horizontes liegt. Genau deshalb wollte ich gerne wissen ob es HINWEISE oder ANSÄTZE gibt, die euch Vllt bekannt sind. Und bitte interpretiert jetzt nicht wieder iwas in meine Aussagen rein, sondern lest genau was ich schreibe :D sonst geht's wieder los hier.


1x zitiertmelden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 17:06
@off-peak
Weniger belehren, mehr eigene Meinung in den Thread schreiben ;) ich studiere Philosophie und Germanistik. Danke für deine Belehrung, werde es mir zu Herzen nehmen :D
Und bitte verbessere jetzt nicht meine Grammatik, Syntax oder Interpunktion. Es mag sein, dass es hier schon mal vorkommt, dass nicht alles 100% richtig formuliert ist. Aber da muss man sich ja nicht unnötig lange mit aufhalten :)


melden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 17:18
@MrRiveSir

Du musst auch nicht sarkastisch werden. Jemanden auf einen Irrtum hinzuweisen, ist kein Verbrechen. Oder willst Du andauernd missverstanden werden?


melden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 17:22
@off-peak
Nein, das ist ja wie gesagt sehr nett :)
Aber das ich es in dieser Situation nicht besser auszudrücken wusste, heißt ja nicht, dass mir nicht bewusst ist, wie man generell besser verstanden wird. Ich persönlich habe es einfach als ein bisschen zu "lehrerhaft" empfunden und das sehe ich an der Stelle als fehl am Platz. Und dich hier an dieser Stelle darauf klar hinzuweisen ist jawohl kein Verbrechen ;)


melden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 17:30
@MrRiveSir

Nein, sit kein Verbrechen. Ich hoffe, dass Du in Zukunft diese Begriffe nicht mehr diffus interpretierst und Dir damit geholfen habe, eine genauere Erklärung zu finden. :D


melden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 17:35
@off-peak
Ja auf jeden Fall :) Danke dafür.


melden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 19:28
Zitat von MrRiveSirMrRiveSir schrieb:Aber mal abgesehen von astral Reisen, glaubt ihr nicht, dass eine Art von Lebensenergie aus uns weicht wenn wir sterben? Und sich diese Energie in eine andere Welt bewegt? Oder sich sozusagen auf einer anderen Frequenz befindet, die wir nicht wahrnehmen können?
Soweit ich das verstanden habe, bleibt man beim astral reisen im diesseits und schwebt sozusagen herum.
nein ,das bewusstsein ist das zentrum und es wechselt dann die Dimension. Alles um dich herum ist die Projektion für das Bewusstsein. wenn du von einer Welt in die andere gehst, wechselt die Welt in gewisser Hinsicht, aber das Bewusstsein bleibt dein Zentrum.
Es wirkt wie ein Dimensionwechsel weil wir selbst keinen zugriff darauf haben . Nur die Seelen haben Zugriff auf die Materie um dein Bewusstsein herum und deshalb ist es so abgesichert, dass man keine objektiven Beweise dafür aus unserer Sicht aufbauen kann.
Nur subjektive Beweise sind möglich. Es ist möglich für sich selbst herauszufinden, dass das Gehirn damit nichts zu tun. deshalb empfehle ich jedem diese Astralreisen.
Naja und Geister haben Zugriff auf verschiedene Dimensionen oder bekommen Zugriff darauf durch andere Seelen.

Ein Traum ist übrigens auch eine andere Dimension und wird nicht durch das Gehirn projeziert, es empfängt lediglich die informationen über diese Traumdimension...


1x zitiertmelden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

03.05.2016 um 19:39
@MrRiveSir
Noch zum Thema Geister, also ich kommuniziere ja jetztz schon seit 2 Jahren mit nem Geist und es ist unmöglich ihn zu beweisen weil sie einfach nicht darauf hört, was man ihr sagt. ^^ dadurch ist es schon völlig ausgeschlossen irgendein experiment durchzuführen.
Ihre Impulse die sie durchführt kommen quasi "aus dem nichts" heraus. Aber sie kommen deshalb nur aus dem Nichts heraus, weil sie aus einer anderen Dimension impulse / informationen / Energien schickt.
Wie soll man nun als Mensch Zugriff auf eine andere Dimension haben? Das halte ich einfach nicht für möglich weil wir deren Fähigkeiten und Techniken ja gar nicht haben und verstehen.
Allerdings gibts ja schon wissenschaftliche Ansätze von Teleportation und das hat man ja auch mal für unmöglich gehalten. Also wer weiß, was da noch alles kommt.


1x zitiertmelden

Geister: Hirngespinst oder wissenschaftlich belegbar?

04.05.2016 um 01:30
Haha, und wie immer kommt... "Dawnclaudingers Katze", solange niemand wirklich ("objektiv") hinschaut, ist jede Fantasie Vorstellung möglich und real.


melden