Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

504 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Gräueltaten

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

01.02.2019 um 17:41
@AlteTante:
Wenn der Täter, wie der Threadersteller meint, ja trotzdem für seine Verbrechen bestraft werden soll, selbst wenn er sie ohne den Einfluss der bösen Geister nie begangen hätte, dann spielt diese Frage doch gar keine Rolle.
Für den Täter spielt das natürlich keine Rolle. Für den Rest der Welt aber schon, Ursachenfindung und -behebung.


melden
Anzeige

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

01.02.2019 um 17:44
@sarevok
Sie kommen auf Grund von wissenschaftlichen Erkenntnissen und des Studiums der Vernehmungsprotokolle zu diesem Ergebnis aber das scheint wohl nicht zu deinem "Glauben" zu passen.


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

01.02.2019 um 17:46
@de-Ox

wer lesen kann .....
"Die medizinische Diagnose", schrieben die Butterfields, "darf nicht von Skeptikern als Erklärung für ihre (Johannas) Größe aufgefaßt werden ... Obwohl wir nun vielleicht das Zustandekommen ihrer Visionen verstehen, würden wir einen großen Fehler begehen, wenn wir die Größe der Johanna einer organischen Krankheit zuschrieben, so raffiniert die Natur auch diese Krankheit placiert haben mag.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-42620977.html


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

01.02.2019 um 17:50
@sarevok
Und wer denn kompletten Artikel liest findet auch noch folgendes...
Eine Wunde oder ein Blutpfropf in einem der kleinen Blutgefäße, erläuterte Butterfield, mehr noch ein Gehirn-Tumor könne auf die benachbarten Nerven so einwirken, daß das Gehirn Schein-Signale empfängt. Die Londoner Nervenärzte Jackson und Anderson registrierten gegen Ende des vergangenen Jahrhunderts bei ihren Patienten, daß "Stimmen" und "Visionen" sich deutlich als frühe Symptome eines Gehirn-Tumors entpuppten.

Besonders aufschlußreich erschien den Butterfields die Beobachtung der Londoner Neurologen, daß das Entstehen der trügerischen Nervenmeldungen gefördert wird, wenn ein Lichtschein in die Augen fällt. Johanna hatte nämlich vor dem Tribunal erklärt, sie habe die Stimmen besonders häufig im Walde vernommen - wo Sonnenlicht, das plötzlich durch die Baumkronen fällt, ähnlich wirken kann wie ein Lichtschein, den ein Arzt im dunklen Operationszimmer auf das Auge des Patienten richtet.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-42620977.html


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

01.02.2019 um 17:54
@AlteTante:
Welche Sklaven hat Tutanchamun befreit? Der ist doch gar nicht alt genug geworden, um als Pharao selbständig irgendetwas zu machen. Dass er die alten Götter wieder einführte, ist sicherlich den damaligen Priestern zuzuschreiben und sicher keine eigenständige Tat von Tutanchamun.
Ich hatte geschrieben, dass ich das Wort Tutanchamun nicht verwendet habe. Es ging um Moses. Leider wurde der Beitrag gelöscht, wohl versehentlich.


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

01.02.2019 um 18:09
Du schriebs heute um 0:40 (Beitrag jetzt auf Seite 16 dieses Threads:
Leichenbitter schrieb:Ging nicht auch Tutanchamun ("Lebendes Abbild des Amun"), nachdem er mit seinem Vater gebrochen und seinen alten Namen Tutanchaton ("Lebendes Abbild des Aton") abgelegt hat, als MOSIS in die Christliche Geschichte (Bibel) über?
Daraus folgst: Du hältst es für möglich, dass Tutanchamun in der Bibel zu Moses wurde. Oder habe ich das falsch verstanden?


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

01.02.2019 um 18:16
@AlteTante:
Daraus folgst: Du hältst es für möglich, dass Tutanchamun in der Bibel zu Moses wurde. Oder habe ich das falsch verstanden?
Ja, ich halte das gut für möglich. Aber ich lehne mich nicht soweit aus dem Fenster und stelle keine Behauptungen in den Raum, die ich tatsächlich nicht wissen kann.

Faktisch hat der Geschuichte nach die Rolle von Mosis inne, wer die Sklaven befreit hat. Wer das war, weiß ich nicht, lässt sich aber möglicherweise ergoogeln. Wenn du was gefunden hast, lass uns bitte teilhaben.


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

01.02.2019 um 18:19
Wie gesagt: Das Vorbild für Moses soll nicht Tutanchamun gewesen sein, sondern sein Vater Echnaton. Du hast die beiden anscheinend verwechselt.

Mit Sklaven hat diese Annahme, Echnaton hätte Pate gestanden, aber nichts zu tun. Es geht dabei um den Monotheismus. Angeblich war Echnaton einer der ersten, und der Monotheismus wurde ja das Typische an der jüdischen Religion.


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

01.02.2019 um 18:30
@AlteTante:
Du hast die beiden anscheinend verwechselt.
Nicht ich. Ich bin doch nicht die Uni Heidelberg

Stimmt, kannst du nicht wissen: Ich habe mich auf Libertins Wunsch mit ihm hier weiter unterhalten:

Diskussion: Was steht wirklich in der Bibel? (Beitrag von Leichenbitter)

Du kannst dir ja mal das (dort verlinkte) PDF ansehen, ist ganz interessant :)


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

03.02.2019 um 23:43
Das Thema scheint erledigt. Nur ich habe es nicht verstanden. Ich bin aber auch schon älter, verzeiht mir bitte. Speziell mit dem Tischchen habe ich Verständnisprobleme. Habs mal gelb markiert.
LeiseWorte schrieb am 27.01.2019:Ich hatte 1985 Schreibkontakt mit (dämonischen) Geistern, die sich als verstorbene Verwandte ausgaben ... ich habe geredet, sie haben per Tischchen, an dem ein Bleistift befestigt war, geantwortet ... unter anderen auch den Tod eines Freundes angekündigt:

Eines Mittags an einem schönen Junitag saß ich gut gelaunt am offenen Küchenfenster und genoss die angenehme Sommerluft. Vor mir lag wieder ein Bogen Papier mit dem kleinen Tischchen obenauf. Ich hatte „Onkel Willi“ gerade etwas Belangloses gefragt, als sich das Tischchen zu bewegen begann und ich kurz darauf las: Gleich_kommt_der_Juergen_vorbei

Ehrlich gesagt war ich über diese Nachricht schon etwas überrascht. Wir, also Jürgen, der schon erwähnte Freund und bekennende Atheist, und ich waren nämlich nicht verabredet. Andererseits kam es aber durchaus vor, dass er mich spontan besuchte. Das Tischchen bewegte sich erneut: Er_wird_heute_Nacht_sterben

Ein Satz, der mich traf wie ein Pfeil in die Brust oder wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Ich brach augenblicklich in Tränen aus und meinen Körper durchlief ein schluchzendes Beben. Aber da setzte sich das Tischchen schon wieder in Bewegung.
@LeiseWorte:
Auf die Gefahr hin, dass es doch irgendwo steht, ist es vermessen zu fragen, wie das "Tischchen" funktioniert hat? Ein Stapel Papier, wo das Tischchen "obenauf" liegt
LeiseWorte schrieb am 27.01.2019:Vor mir lag wieder ein Bogen Papier mit dem kleinen Tischchen obenauf
- darunter kann ich mir nichts vorstellen. Bei mir liegt das Papier immer AUF dem Tisch, nicht umgekehrt. Aber ich scheine im Forum sowieso ein Exot zu sein, ein besonders seltenes Exemplar, ein äh, User ...
Nennt es wir ihr wollt, aber ich verstehe die Funktionsweise des Tischchens nicht. Wohl als einziger. @LeiseWorte, wenn du es bitte in kurzen Worten erklären könntest. Ideal wäre natürlich ein Foto. danke :)
off-peak schrieb am 27.01.2019:Umgekehrt. Du hattest nur Schreibkontakt (also, ohne die Personen zu sehen) mit Leute, die ziemlich sicher nicht mit Dir verwandt, auf alle Fälle aber weder tot noch Geister oder Dämonen waren.
@off-peak: Du nimmst den Schreibkontakt auch einfach so hin, ohne nachzufragen. Das ist besonders verstörend für mich, Meister ;)


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

04.02.2019 um 00:00
@Leichenbitter
Õhm. Ist halt ein Schreibtisch.
Leichenbitter schrieb:Nennt es wir ihr wollt, aber ich verstehe die Funktionsweise des Tischchens nicht
Wenn das alles sein sollte, das du nicht verstehst, dann verstehst du irre viel.
Man könnte nämlich auf den Gedanken kommen, dass hier nicht viel Verständliches bei war.


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

04.02.2019 um 00:25
wuec schrieb:Wenn das alles sein sollte, das du nicht verstehst, dann verstehst du irre viel.
:)
Ja doch, das mit dem Tisch interessiert mich.

Mich interessiert dann auch noch, aber das kommt erst in Step 2, warum alle außer mir das offenbar verstanden haben. Wobei ich davon ausgehe, dass eine Sache , zu der keine Nachfragen gestellt werden, von der Allgemeinheit verstanden worden ist. Aber erstmal Step 1 klären, wie das Tischchen funktioniert hat. Nichts "geheimnisvolles" und so, mich interessiert nur, wie das physikalisch/technisch abgelaufen ist. @LeiseWorte:, kann ich auf Antwort hoffen? Danke.


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

04.02.2019 um 08:26
Leichenbitter schrieb:@LeiseWorte:, kann ich auf Antwort hoffen? Danke.
Hier gerate ich in einen Zwiespalt ...ich könnte haargenau erklären, wie es funktioniert hat. Leider kann ich nicht ausschließen, das es Leser geben könnte, die - in unwissender Selbstüberschätzung - alle (meine) Warnungen in den Wind schlagen und es ausprobieren würden ... dem möchte ich keinen Vorschub leisten. Aber so viel kann ich sagen: Großer Tisch, Bogen Papier, kleines Tischchen obenauf :
Als wir schließlich die „Sitzung“ beendet hatten , lächelte Elke mich triumphierend an: „Und, ... was sagst du nun?“ Was hätte ich schon sagen sollen? Die Tatsachen sprachen für sich selber. Ich lächelte zurück und sagte anerkennend: „ Ganz erstaunlich! Diese Überraschung ist dir wirklich gelungen!“
Ich war wirklich tief beeindruckt und hatte das Gefühl, dass ich Zeuge von etwas wirklich "Außergewöhnlichem" geworden war. Für einen kurze Zeit hatte erlebt, dass die Grenzen unserer dreidimensionalen Welt überschreitbar waren.

Wie hätte ich in diesem Moment auch ahnen sollen, dass ich soeben einen Riesenschritt in Richtung eines furchtbaren Abgrundes gemacht hatte!?


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

04.02.2019 um 09:30
LeiseWorte schrieb:Hier gerate ich in einen Zwiespalt ...ich könnte haargenau erklären, wie es funktioniert hat. Leider kann ich nicht ausschließen, das es Leser geben könnte, die - in unwissender Selbstüberschätzung - alle (meine) Warnungen in den Wind schlagen und es ausprobieren würden ... dem möchte ich keinen Vorschub leisten. Aber so viel kann ich sagen: Großer Tisch, Bogen Papier, kleines Tischchen obenauf :
Das haben schon viele Menschen praktiziert und fanden es auch verstörend und haben Abstand davon genommen.
Deine Fürsorge in Ehren, aber wie es nun funktioniert hat, würde mich auch interessieren.
Davon mal abgesehen, funzen solche Sitzungen auch nicht immer. Selbst auch mal mit Bekannten Gläserrücken gemacht, aber nichts passiert.


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

04.02.2019 um 09:37
Leichenbitter schrieb:Mich interessiert dann auch noch, aber das kommt erst in Step 2, warum alle außer mir das offenbar verstanden haben.
Die meisten haben wohl verstanden, dass man mit jemandem, der es schafft sich einzureden, dass ein Geist lieber mit einem Tischchen schreibt als den Bleistift selbst zu nehmen, diverse Sachen nicht mehr ernsthaft diskutieren muss.


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

04.02.2019 um 09:44
@Leichenbitter
Wenn du vorhast, das mit dem Tisch selber mal auszuprobieren, dann solltest du dich lieber bei anderen Usern hier informieren, bei denen das besser geklappt hat.


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

04.02.2019 um 09:47
Zyklotrop schrieb:Die meisten haben wohl verstanden, dass man mit jemandem, der es schafft sich einzureden, dass ein Geist lieber mit einem Tischchen schreibt als den Bleistift selbst zu nehmen, diverse Sachen nicht mehr ernsthaft diskutieren muss.
Ist nicht das ganze Forum voll von solchen? Na ja, wenigstens ist eure Freakshow kostenlos. Amüsant ist es ja.
F.Einstoff schrieb:Wenn du vorhast, das mit dem Tisch selber mal auszuprobieren, dann solltest du dich lieber bei anderen Usern hier informieren, bei denen das besser geklappt hat.
Da dürfte niemand zu finden sein.
LeiseWorte schrieb:Hier gerate ich in einen Zwiespalt ...ich könnte haargenau erklären, wie es funktioniert hat. Leider kann ich nicht ausschließen, das es Leser geben könnte, die - in unwissender Selbstüberschätzung - alle (meine) Warnungen in den Wind schlagen und es ausprobieren würden ... dem möchte ich keinen Vorschub leisten. Aber so viel kann ich sagen: Großer Tisch, Bogen Papier, kleines Tischchen obenauf :
@LeiseWorte komm, gib dir einen Ruck. Wir sind doch hier unter uns. Nur Gott sieht zu. Ich und er verraten ganz bestimmt nichts


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

04.02.2019 um 09:50
Leichenbitter schrieb:Da dürfte niemand zu finden sein.
@Leichenbitter
Du meinst, Leute mit Ahnung vom Thema schreiben nicht in Foren?


melden

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

04.02.2019 um 09:54
F.Einstoff schrieb:Du meinst, Leute mit Ahnung vom Thema schreiben nicht in Foren?
Keine Ahnung


melden
Anzeige

Sind böse Geister die wahre Ursache für Gräueltaten?

04.02.2019 um 11:08
ich denke, dass wir mit Johanna von Orleans noch nicht ganz fertig sind ... z.B jene ominöse Sache mit einem Zeichen und einem Schwert:
Karl VII, der junge französche König, zeigte sich recht beeindruckt von Johannas ersten Auftritt am Königshof und einem anschließenden privaten Gespräch mit ihr. Aber er gehörte zu den vorsichtig-wankelmütigen Naturen, die sich ungerne festlegen. Und so ordnete er an, dass Johanna noch einmal von einem erlesenen Kirchengremium auf Herz und Nieren geprüft werden sollte.
Johanna war davon wenig angetan und hielt das Ganze für einen unnötigen Zeitverlust. Aber sie musste sich wohl oder übel der königlichen Anordnung fügen und wurde ein paar Wochen lang in Poitiers einer strengen Prüfung durch ein kirchliches Komitee unterzogen.
Dort schlug sie sich trotz ihrer mangelnden Bildung recht achtbar. Man war hin- und hergerissen, ob man ihr glauben sollte oder nicht. Schließlich kam es zu folgendem Dialog zwischen einem Kirchenoberen namens Seguin und Johanna:

S:"Glaubst du an Gott?"
J:Ja, besser als du!"
S:"Aber Gott will nicht, dass dir geglaubt wird, es sei denn es kommt ein Zeichen, das zeigt, dass wir dir glauben sollen. Wir können dem König nicht den Rat geben auf eine einfache Behauptung hin dir zu vertrauen und Soldaten in Gefahr bringen. Hast du sonst nichts zu sagen?"
J: Im Namen Gottes! Ich bin nicht nach Poitiers gekommen um Zeichen zu geben. Aber bringt mich nach Orleans und ich will Euch Zeichen geben, warum ich gesandt bin."

Der Rat forderte also ein Zeichen, Johanna forderte Vertrauen. Eine klassische Pattsituation!
Schließlich soll es aber doch ein solches Zeichen gegeben haben. In einem privaten Gespräch mit dem König - im Beisein eines Kardinals - soll sie dann dem König ein Zeichen gegeben haben, was ihn endgültig überzeugte.
Über dieses "Zeichen" ist viel gerätselt und spekuliert worden. Am Plausibelsten erscheint die Version, dass sie dem König eine Sache gesagt hat, die nur er selber wissen konnte. Angeblich soll es sich um ein besonderes Gebet handeln, dass er in seiner Privatkapelle gesprochen hatte und das Johanna bezüglich Zeitpunkt und Inhalt richtig wiedergab.

Und noch ein weiteres Zeichen soll geschehen sein. Als man Johanna nun eine Waffenrüstung anfertigte, bestand sie auf ein Schwert, was in der Kapelle der heiligen Katherina befinden würde. So hätten ihr es die Stimmen gesagt. Man forschte nach dem Schwert und fand es tatsächlich eingegraben hinter dem Altar.
Allerdings bleibt auch bei diesem Zeichen eine gewisse Skepsis, weil Johanna hier öfters gebetet hatte. Theoretisch also von dem Schwert gewusst haben konnte. Andererseits begeben sich Gläubige selten bis nie hinter einen Altar ... so spricht denn doch Einiges für die Version von Johanna. Auch der König sah es so, und schenkte ihr begeistert eine Scheide für das Schwert.

Dann endlich war es soweit. Am 29. April 1429 brach Johanna, auf einem schwarzen Hengst mit der Fahne in der Hand, an der Spitze eines Heeres in Richtung Orleans auf. Ihre eigentliche Mission konnte beginnen.


melden
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Untote299 Beiträge
Anzeigen ausblenden