Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

657 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, UFO, Aliens ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

17.11.2022 um 19:58
Zitat von soomasooma schrieb:Ist halt eine "urban legend":
Na denn.
Zitat von soomasooma schrieb:Was passiert, wenn man sie einlädt, ist nicht bekannt.
Ergibt ja echt Sinn…nicht 😏


melden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

18.11.2022 um 07:25
Zitat von Chewie09Chewie09 schrieb:Die Sendung sah ich auf Discovery, es ging um Kinder mit schwarzen Augen, die zu nächtlicher Stunde um Einlaß begehrten.
Da würde ich Dir eher mal den Beitrag von Hoaxilla empfehlen https://hoaxilla.com/hoaxilla-171-black-eyed-children/
Hoaxilla ist ein skeptischer Podcast.
Zitat von Chewie09Chewie09 schrieb:Mein Hund hat sich zunächst sehr aufgeregt verhalten, was für ihn unüblich war. Später saß er ganz nah bei mir und ließ mich nicht mehr aus den Augen.
Welche Rasse? Muss man bei der Bewertung von Phänomenen und "ungewöhnlichen" Vorkommnissen und Verhalten auch berücksichtigen. Unsere Bella begleitet uns auf paranormalen Ermittlungen und widerlegt gängige Thesen im Paranormalen Bereich bzgl. "Geisterspürhund" 😏


1x zitiertmelden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

18.11.2022 um 19:09
Zitat von KitriKitri schrieb:Der 14. war ja nun gestern. Und, hast du irgendwas erlebt oder erfahren, was dir diesen Traum erklären könnte? :)
Zitat von Dr.RosaDr.Rosa schrieb:Da wäre mein Flitzebogen auch mal gespannt, was die Antwort betrifft.
Stay tuned. :Y:
Nein...mir ist in meinem direkten sozialen Umfeld, ( Freunde, Verwandte, Nachbarn ) nichts zu Augen und Ohren gekommen, was ich mit diesem Traum in Verbindung bringen könnte.

Allerdings...

Der Traum hätte sich ja auch auf mich selbst beziehen können.

Eine mittelschwere Magen-Darm-Geschichte, hat allerdings seit Sonntag, bis gestern dafür gesorgt, dass ich mich nicht allzu weit von meiner Toilette entfernen konnte und dadurch quasi das "Haus gehütet habe".

Und somit auch am 14. die Bedingung erfüllt habe, die häusliche Umgebung nicht zu verlassen.

Aber da jetzt das große Spekulations-Fass aufmachen, führt auch nicht weiter.


melden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

18.11.2022 um 21:00
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Unsere Bella begleitet uns auf paranormalen Ermittlungen und widerlegt gängige Thesen im Paranormalen Bereich bzgl. "Geisterspürhund"
Mas macht sie? Verjagt sie Geister? :ghost: :o:


1x zitiertmelden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

18.11.2022 um 21:13
Zitat von NemonNemon schrieb:Mas macht sie? Verjagt sie Geister? :ghost: :o:
🫣 🤣

Sie widerlegt Thesen, dass Hunde auf "Haunted Places" auf Geister reagieren würden.

Es gibt ja die These, dass Hunde aufgrund ihrer besseren Sinne Geister wahrnehmen können, sofern es sie wirklich gibt. Aber diese These ist nicht haltbar, da Geister für Hunde was ganz normales für sie wären, da sie diese ja immer wahrnehmen würden.

Viele "Kollegen" anderer Teams, wie auch Hilfesuchende, die Hunde haben, vergessen bei ihren Beobachtungen, dass auch Charakterund rassetypische Eigenschaften berücksichtigt werden müssen


melden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

19.11.2022 um 00:41
Zitat von trovumintrovumin schrieb am 02.07.2021:kennt ihr paranormale Phänomene, die ihr selber erlebt habt und somit aus erster Hand bestätigen könnt ?
Muss 2012 rum gewesen sein, wir waren nach Italien ausgewandert und nach einem Erdbeben dort, war unser Haus unbewohnbar und wir mussten zurück nach Deutschland.
Hatten dann vorübergehend bei einer meiner Tanten Unterschlupf gefunden, als eingefleischte Kleingärtnerin war sie den Sommer über „draußen“ und sie überließ uns ihre Wohnung für die Zeit.

Mit einer anderen Tante, meinem Cousin und meiner Mama saßen wir im Wohnzimmer.
Wir hatten zwei Hunde und beide fraßen in der Küche, ansonsten war niemand anwesend.
Plötzlich rasten beide Hunde wie in den Po gekniffen mit eingeklemmter Rute ins Wohnzimmer, bauten sich dann mit riesigen Kamm in dieser Lauerstellung wie fixierende Hunde halt in der Türe auf und bellten und knurrten wie bekloppt in den Flur. Wir waren alle ganz verdattert und starrten die Hunde an. (Wir hatten erst gedacht, neue Geräusche im Treppenhaus haben die Hunde erschreckt oder das mein Onkel von Parzelle vorbeischaut wegen Post etc.) Aber jeder Versuch die Hunde abzurufen war nicht möglich und dabei waren eigentlich beide, wirklich super was gehorsam anging. Eher Chiller anstatt Stresser.

Da kam dann aus den Flur ein echt lautes Zungenschnalzen oder ähnliches (sehr hoher, irgendwie schriller Ton mit deutlichen „Schnalz“) und das Flurlicht wurde schnell an und aus gemacht. (Das waren noch diese alten „Nippel“schalter, die ordentlich klackern beim betätigen)
Bin dann aufgestanden und hab in den Flur geguckt, niemand da. Aber der blöde Schalter flippt fröhlich hoch und runter. An-aus-an-aus-an-aus…
Und das mindesten 20-25 Sekunden, wenn nicht länger. Alle anderen sind in der Zeit auch aufgestanden als ich meinte „guckt euch das mal bitte an!“ und sind dann genauso blöd guckend wie ich dagestanden.

Brauche glaub ich nicht zu erwähnen, dass wir direkt abgehauen sind, dass war uns mal gar nicht geheuer.

Wir mussten ja aber nun leider durch diesen blöden Flur, aber sobald meine Mama den Flur betrat hörte der Schalter auf zu flippen und blieb auf aus.
Ich war 23 zu dem Zeitpunkt, aber ich habe danach nur noch bei Mutti mit im Bett geschlafen, bis wir endlich eine Wohnung gefunden hatten. Ich hatte echt lange einen ekligen Horror vor diesen blöden Schaltern.
Ist danach aber nicht wieder passiert.
Waren etwa 2 Monate in der Wohnung, die schalteraktion war noch recht am Anfang, paar andere Dinge sind zwar noch passiert aber nicht so heftig und intensiv wie das mit dem Licht.


melden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

03.08.2023 um 02:42
Ich habe aus Kreisen der Verwandschaft von einer Stelle erfahren, an der ungewöhnliche Dinge passiert sind. Wenn man der Schilderung von Leuten oft misstrauen muss, gilt das jedoch nicht für Tiere. Sogar der Schäferhund ist ausgeflippt und bellend, knurrend und schnappend auf der nächtlichen Lichtung um etwas im Kreis getanzt, das keiner der Anwesenden sehen konnte. Das ist einer der Gründe, dass die Geschichte erwähnenswert ist.

Es geht um eine Pension. Diese liegt mitten im Wald direkt am See, also in recht idyllischer Lage. Der Pensionsbesitzer besticht dadurch, dass er auch noch Fußpleger ist. Läuft er barfuß, sieht man Zehennägel, die nicht nur zentimeterlang, sondern auch schmutzig + regelrecht schwarz sind. Keine Werbung für einen Fußpfleger, daher suspekt.

Der Pensionsbesitzer und Fußpfleger hält auch Hühner, zu deren Fütterung er eine sogenannte Knochenmühle hat. Durch diese mahlt er Knochen und wenn es sich gerade ergibt, auch kleine Katzen. Lebend, versteht sich, denn sonst müsste es ja nicht erwähnt werden.

Die Geschichte in der Nacht, wo der Hund bellend, schnappend und knurrend im Kreis tanzend auf der Lichtung im Wald zurückblieb - meine Verwandter und Freundin hatten schon längst die Flucht ergriffen - spielte sich etwa 2009 ab. Die beiden kehrten per Rad aus dem nahen Dorf zurück und wollten nach Hause. Sie hatten das Haus neben der Pension gemietet. Der Pensionsbesitzer war ihr Vermieter (daher das Detailwissen über ihn). Also die beiden fuhren per Rad durch den Wald zur Pension zurück, als neben ihnen etwas die ganze Zeit lief. Man sah es nicht, aber beide hörten hechelnde Geräuschd, die Schritte und die brechenden Äste und die knisternden Blätter neben sich. Und zwar solange sie fuhren. Dann kam die Lichtung, wo der Mond hinschien. Der Hund drehte durch, die beiden bekamen Panik und flüchteten in die Pension. hund kam später nach.

Das Waldstück ist im Dorf als "negativ" bekannt. Dort ertrank angeblich jemand in einem Bach. Der Bach ist aber nur ein Rinnsal, kaum ein paar cm hoch.

Da die beiden da wohnten, kam es öfter zu Merkwürdigkeiten. Ein paar mal im Monat kamen Pensionsbesitzer mit Freundin mitten in der Nacht aus dem Haus, und verschwanden ohne Licht im stockdunklen Wald. Bemerkt daran, weil der Hund dann immer knurrte.

Der Hund lag in einem langen Flur. Die Haustür hatte ein kleines Sichtfenster. Das Tier hat öfter nachts geknurrt, ohne dass ein sichtbarer Grund oder ein Geräusch zu bemerken war. Oft stand er knurrend vor der Haustür, hat die Zähne gefletscht und war nicht zu beruhigen.


2x zitiertmelden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

03.08.2023 um 09:00
Zitat von DirkA.DirkA. schrieb:im Monat kamen Pensionsbesitzer mit Freundin
Nur damit ich das richtig verstehe.

Es waren also immer andere Männer, die jeweils eine Pension besitzen mit ihrer Freundin aus derbeschriebenen Pension heraus? Kurios.
Vielleicht ist das so eine Art Pensionsbesitzer HQ? Aber warum haben die alle nur ne Freundin? Manche werden doch auch verheiratet sein!?


melden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

03.08.2023 um 12:30
Nein, unglücklich geschrieben. Es war immer derselbe ;)


melden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

03.08.2023 um 12:43
Und was genau war jetzt paranormal?
Die dreckigen Fußnägel eines Fußpflegers?
Der bellende Hund?

Von welchem Dorf ist denn hier die Rede?


melden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

03.08.2023 um 12:53
@DirkA.
Schade


melden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

03.08.2023 um 12:56
Klingt nach einer schönen Gruselgeschichte, die Sache mit der Knochenmühle, der Lichtung und dem Mondschein, hätte damals in der Grundschule Potential gehabt, fehlt nur die Pointe irgendwie.


1x zitiertmelden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

03.08.2023 um 13:13
Zitat von StumpfStumpf schrieb:Klingt nach einer schönen Gruselgeschichte, die Sache mit der Knochenmühle, der Lichtung und dem Mondschein, hätte damals in der Grundschule Potential gehabt, fehlt nur die Pointe irgendwie.
Wie unterschiedlich doch die Ansprüche sind. ;)
Eine Knochenmühle ist für Hühnerhalter nichts Besonderes, die lebenden Katzen, die da lebend hineingesteckt wurden würden rucki zucki die Polizei etc. auf den Plan rufen und wohl auch jeden noch nicht völlig vertierten Bewohner des Dorfes. Also bestenfalls Hörensagen.
Dann haben wir da noch 2, die vor etwas weglaufen, was sie gar nicht sehen können und einen Hund der bellt/knurrt etc.
Das Dorf müsste bekannt sein, schließlich haben die beiden ja dort übernachtet. Würde der Name hier bekannt gegeben, wäre es recht einfach zu recherchieren, was denn nun dran ist, an der Geschichte.
Und deshalb gehe ich davon aus, dass hier nicht mehr viel passieren wird.


1x zitiertmelden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

03.08.2023 um 13:14
@emanon
Deine Ernsthaftigkeit und Erklärungen auf meinen Beitrag verstehe ich nun nicht.
Aber dennoch danke für den Aufwand.


melden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

03.08.2023 um 14:20
Zitat von emanonemanon schrieb:was denn nun dran ist, an der Geschichte.
Die habe ich sofort unter Urban Legends abgehakt.


melden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

03.08.2023 um 16:13
Zitat von DirkA.DirkA. schrieb:Das ist einer der Gründe, dass die Geschichte erwähnenswert ist.
Vielleicht erwähnenswert, aber nicht in diesem Thread, da diese nicht aus Deiner eigenen Erfahrung stammt (siehe Thread-Titel).

Außerdem erinnert mich diese Geschichte stark an die von Dir hier erzählte Geschichte 🤔


melden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

03.08.2023 um 16:38
Zitat von trovumintrovumin schrieb am 02.07.2021:prophezeiende Träume
ich hab gestern von Torte geträumt, bestimmt weil ich morgen Geburtstag habe.. aber erfüllen wird sich der Traum sicher nicht.. *seufz*

aber zum Thema, ich glaube an das paranormale, seit dem ich mal mit meiner Kamera draußen unterwegs war.. ich hatte einen Schmetterling gesehen. hab mich hingehockt um ein Photo zu machen. da fliegt der einfach los und ich dachte mir so "Nein, flieg doch nicht los, ich wollte dich photographieren!" und der Schmetterling fliegt eine Runde um mich herum und setzt sich wieder genau auf die Blüte wo er vorher saß und ich konnte das Photo machen... <3


1x zitiertmelden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

03.08.2023 um 20:01
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:ich glaube an das paranormale
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:da fliegt der einfach los und ich dachte mir so "Nein, flieg doch nicht los, ich wollte dich photographieren!" und der Schmetterling fliegt eine Runde um mich herum und setzt sich wieder genau auf die Blüte wo er vorher saß und ich konnte das Photo machen.
Meinst du nicht, dass das eher ein netter Zufall ist?


2x zitiertmelden
Doors ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

03.08.2023 um 22:29
Zitat von StumpfStumpf schrieb:Meinst du nicht, dass das eher ein netter Zufall ist?
Nein, keinesfalls, sondern ein Beispiel für gelungene Schmetterlings-Hypnose.


melden

Könnt ihr paranormale Phänomene aus eigener Erfahrung bestätigen?

04.08.2023 um 02:19
Zitat von StumpfStumpf schrieb:Meinst du nicht, dass das eher ein netter Zufall ist?
es gibt da die Zufälle, dann gibt es die Fälle die sich nicht anfühlen wie Zufälle und es gibt Dinge die ganz sicher kein Zufall sind/waren..


2x zitiertmelden