Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Geisterburg Stockenfels

16 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Spuk, Schloss, Spukschloss
Seite 1 von 1
xelessia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterburg Stockenfels

06.02.2007 um 12:50
Vor einiger Zeit war ich Regensburg, eine Freundin besuchen. Wir machten mehrereAusflüge, einen davon auf Burg Stockenfels. Ein seltsames Gefühl überkam mich, acuh wennes hellichter Tag war. Zuhause habe ich im www mal nach sagen und legenden gesucht diesich um diese Burg wanken und bin auf dieses hier gestoßen:

Die RuineStockenfels wird auch „Bierpanscher-Walhalla“ genannt. Eines der größten Verbrechen, nachMord und Brandstiftung, ist das „Wasser ins Bier zu schütten“. Nicht nur Brauer, auchungetreue Kellnerinnen, Schankkellner, Wirte, Wirtinnen und all jene die schlechteingeschenkt, gepanscht oder sonst wie ihre vertrauensvollen Gäste betrogen haben, zählenzu den heutigen „Bewohner“ der Burgruine.


Die Sage erzählt:

Nachtfür Nacht öffnet sich der ansonst verschüttete Burgbrunnen und eine endlose scheinendeLeiter reicht von Grunde bis hoch hinauf zur Turmspitze des Bergfrieds. Auf den Sprossenstehend, müssen die Brauer einen von Hand zu Hand gehenden Eimer mit so viel Wasserschöpfen, wie sie zur Lebzeiten „gepanscht“ haben. Der oberste gießt das Wasser wiederweg, so dass es den Berg hinab laufen kann.

Deshalb werden auch die tiefenWeiher zu Füßen der Burg niemals trocken. Sogar nicht im heißesten Sommer. Kein Wunderangesichts der Wasserläufe. Etliche der „Bewohner“ sind sogar bekannt. So der Schwodlbräuvon Zangenstein, die Kellnerin von Stadtamhof, drei Kellnerinnen vom Hofbräuhaus, einigeBrauer von München, der Podagrawirt von Haag, der Pfleger von Aufhausen und ein dickerBrauer von Regensburg. Etliche sind schon seit 300 Jahren da oben…

VieleGeschichten von neugierigen, nächtlichen Wanderern, die –freiwillig oder nicht- Zeugender Pantscherbuße auf Burg Stockenfels wurden gehen um. Sie sollen allesamt ihreNeugierde mit dem Leben bezahlt haben und schauen nun selbst allnächtlich und ewiglichden Geistern auf Stockenfels zu.


Eine andere Sage erzählt:

Währendder Geisterstunde sind alle Räume hell erleuchtet und die Geister feiern, spielen,singen, tanzen und sitzen an langen Tischen bei festlichen Mahle...

So wäre esüblich für eine Geisterburg.

Jedoch in Stockenfels wird dem „Geisterleben“keiner Freude zuteil. Bis zu den Knien stecken die Füße dieser in heißen Kohlen. DerBraten, den sie essen ist in Pech geschmort. Glühend heiß rinnt, egal ob Bier oder Wein,die Getränke die Kehlen hinunter. Was sie auch berühren, Löffel, Gabeln, Messer oderBecher, glüht oder sprüht Feuer. Die Eisenkugeln, die sie nach dem Mahle werfen, glühenund ziehen feurige Bahnen hinter sich her. (Nach einer anderen Sage sollen diese KegelTotenköpfe sein)

Einst soll sich ein Holzbauer nachts auf den Heimweg im Waldverirrt haben. Als er auf einmal vor einem Gebäude stand und aufhorchte. Ganz deutlichvernahm er den Ruf: „Pfleger von Aufhausen. Dich triffts, setz auf!“ Jetzt wusste derMann wo er war. Wie er jedoch den Stockenfels hinab und wieder talaufwärts nach hausekam, konnte er nicht sagen. Der erlebte Schrecken machte den Holzbauer für mehrere Wochenkrank und arbeitsunfähig…

Der letzte Bewohner von Stockenfels soll ein Schneidernamens Heinz, ein Geisteskranker, der sich für den Burgherren hielt, gewesen sein. Diesersoll sich um 1860 in der Ruine eingenistet haben und bewarf vorbeikommende Wanderer mitSteinen. Später starb er in einem Irrenhaus.


Hat jemand davon schon mal wasgehört oder so?
Ich interessiere mich sehr dafür neue infos zu bekommen...


melden
Anzeige

Geisterburg Stockenfels

06.02.2007 um 12:58
Geisterburg, wenn ich das schon wieder lese!
Naja aber jetz mal ernsthaft, es sinddoch nur sagen, und wenn sich dieser Brunnen jede nacht öffnet, und die Leiter etcetcerscheint, dann müsste man das doch acuh beobachten können, legt euch doch einfach malauf die lauer und ihr werdet sehen, dass nix passiert, is eben ne Sage, die zurUnterhaltung dient, bzw wohl Kinder von der "gefährlichen" Burg vernhalten soll!


melden
xelessia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterburg Stockenfels

06.02.2007 um 13:10
ist ja okay, es hätte mich halt einfach interessiert ob jeman ddavon schoin mal gehörthat, mehr im endefekt nicht...


melden

Geisterburg Stockenfels

06.02.2007 um 13:17
Link: www.burgenseite.de (extern)

Vielleicht hilft dir das ja weiter!


melden
xelessia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterburg Stockenfels

06.02.2007 um 13:21
thx König_Rasta


melden

Geisterburg Stockenfels

08.02.2007 um 22:04
Irgendwie find ich das Thema dennoch recht interessant, auch wenn es nur sogenannte Sagensind.


melden
pescholina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterburg Stockenfels

08.02.2007 um 22:46
Ich finde Sagen klasse!
Vielleicht sollte man mal einen speziellen Thread nur mitSagen machen.....


melden
xelessia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterburg Stockenfels

08.02.2007 um 23:01
vielleicht fing ja alles irgendwann mal mit sagen an...


melden
gift21
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterburg Stockenfels

09.02.2007 um 01:39
kennt jemand schloss Budberg??


melden
xelessia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterburg Stockenfels

09.02.2007 um 08:55
da ist schon mal ein thread drinnen
s. Geisterhaus in duisburg-budberg

mfg


melden

Geisterburg Stockenfels

22.02.2007 um 23:31
Ich hab im Sommer an einer "Gespensterwanderung" nach Stockenfels teilgenommen. Wo meineFreundin die Karten her hatte weiß ich nicht. Aber Treffpunkt war in Nittenau. Dasdortige Rathaus /Fremdenverkehrsbüro müßte also weiter helfen können.


melden
chick
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterburg Stockenfels

23.02.2007 um 23:31
Ich empfehle mal auf die Homepage der Stadtmaus zu schauen.
Die machen Führungendurch´s historische Regensburg . Vielleicht findest Du da ja was näheres.
Außerdemkann man mal in der Redaktion des Donaustrudels nachfragen. Vn den Obdachlosen die damitarbeiten, haben viele ein geschichtlich fundiertes Wissen. Und die sind sicher um einpaar Euro froh ;)

Liebe Grüße aus Regensburg


melden

Geisterburg Stockenfels

24.02.2007 um 08:00
>> Eines der größten Verbrechen, nach Mord und Brandstiftung, ist das „Wasser ins Bier zuschütten <<

Vollkommen zustimmen muss :(

>>Nicht nur Brauer, auchungetreue Kellnerinnen, Schankkellner, Wirte, Wirtinnen und all jene die schlechteingeschenkt, gepanscht oder sonst wie ihre vertrauensvollen Gäste betrogen haben, zählenzu den heutigen „Bewohner“ der Burgruine.<<


Geschieht ihnen recht, diesenVerbrechern !! ;)


melden
xelessia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterburg Stockenfels

01.03.2007 um 11:01
wenigstens sieht mal jemand was nützliches aus dem thread, interessante meinungBoehser... :-)


melden
kelln.vstah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterburg Stockenfels

12.07.2007 um 19:11
Hallo zusammen,
bin durch Zufall auf dieser Seite gelandet. Und muss gleich mein Infozu diesem Thema geben.
Ich mach auch selbst Burgführungen auf dieser Burg und bin auchMitspielerin bei der Geisterwanderung zu Nittenau.
Karten hierzu gibts imTouristikbüro Nittenau!
MfG
Kellnerin v. Stadt a. H.

PS: Ach ja...und zumThema Geister u. Spukgeschichten: Nix gwis woas ma net!
*ggg*


melden
Anzeige

Geisterburg Stockenfels

16.02.2019 um 09:01
Youtube: [Doku] Sagenhaft - Die Geisterburg Stockenfels


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

509 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt