Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.790 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vorfall, Dyatlov, Dyatlov Pass ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 19:55
@emodul
hast du Wintersport und oder Bergerfahrung?

und wer von den anderen hier kann mit solcher Erfahrung dienen?


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 22:29
@KonradTönz1
das Zelt wurde zerschnitten. Daran glaube ich gar nicht.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 22:53
@Luminarah
woran glaubst du?


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 22:55
The first thing that the rescue party discovered was a tourist tent with the stove that the Dyatlov made by himself. For reasons that are were never answered, the sides of the tent were cut by the tourists. Judging by the number of cuts they were made from inside. It is hard to explain why they chose this strange exit for leaving the tent completely ignoring the entrance. Many of the members were not fully clothed then this happened. Yet, warm clothes, shoes, sweaters, knives and anything that could keep them warm and help survive in Siberian wilderness were abandoned. In fact most of the footwear and clothes were stacked in the middle and edges of the tent. Additionally Boris Slobcov discovered a flash light of Chinese production on the roof of the tent. It laid on a snow cover 5-10 cm in thickness and had no snow on top. He turned on the flashlight. It was in working condition. Students retrieved three photo cameras from the tent, group diary, some alcohol and few minor things. They hurried down the mountain to the campsite that was already established at the base of the mountain. Several mansi natives joined the group. Additionally Egor Semenovich Nevolin, a radioman, joined the search party. At 6pm they radioed back about their discovery on the last campsite of the Dyatlov group. UPI informed them that a large search group with will be delivered by a helicopter to their location. They would also deliver two large military tents for better comfort and security. A detective would join the search and rescue effort with Colonel Ortyukov as well.


http://www.ermaktravel.com/Europe/Russia/Cholat-%20Syachil/Kholat%20Syakhl.htm (Archiv-Version vom 04.12.2012)



Ich glaube nicht ,das das Zelt durch Witterung unvrauchbar geworden ist ,es ist ganz klar zerschnitten worden.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:04
urist gear that kept its vertical position on the slope weeks after the tragedy stroke. Furthermore the entrance of the tent is clearly elevated. Only the middle portion collapse probably due to hasty escape or weigh of snow simply collecting here.


Das würde dann nach der Theorie bedeuten ,die mittlere Portion des Zeltes stürzte in der Nacht ein und panisch schnitten sich alle den Weg frei ,weil sie eine Lawine vermuteten?


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:25
@ all
Sagt mal : bin ich blind, oder waren die Skier verschwunden, als das Zelt gefunden wurde?

Oder kam das schon?

Ich bin mir nicht sicher, aber es gibt auf einem der Bilder ein Foto vom Lager, wo die Skier um den Platz, also den Zeltplatz herum stehen ... und ich gehe davon aus, dass sie es bei ihrem letzten Nachtlager auch so gehalten haben. Wenn die Skier wirklich fehlen würden, könnte es heißen, dass der Hang auf dem sie ihr Lager aufgeschlagen haben abgerutscht ist - und das würde die Flucht aus dem Zelt erklären ...
Die Schnitte machten sie, weil sie schnell raus mussten und Angst hatten verschüttet zu werden. Wäre eine These.
Den Rest erledigten die Kälte, evtl. ein Schneesturm und die Nacht.
Ich erinnere mich an die Schneekatastrophe im Norden Deutschlands, wo auch Leute in Gefahr gerieten, im Schneesturm, in einem dicht besiedelten Land. Es ist also leicht, dann die Orientierung zu verlieren.
Die letzten Leichen, die gefunden wurden lagen immerhin unter vier Meter tiefem Schnee. Das ist eine Menge. Schneereich war dieser Winter also.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:32
Edith:
Zitat von emodulemodul schrieb:Der Schneesturm wurde sogar von der Gruppe fotografisch dokumentiert. Beim Zeltaufbau am letzten Standort wurde ein Bild gemacht, welches die Wetterverhältnisse ganz gut zeigt.

Was meine Frage beantwortet.
Ein Schneesturm allein kann völlig genügen - selbst ein kleiner ist schon hinreichend, um die Orientierung zu verlieren. Die Gruppe hatte zwar Erfahrung, aber ein rutschendes Zelt und die Drohung verschüttet zu werden, berechtigt zur Panik.
Dafür braucht es kein Mysterium, wie ich finde. Dass sie danach nicht mehr zum Zelt zurückfanden, lässt sich durch den Sturm allein erklären.
Und so nackt waren sie gar nicht - nur (teils? Ich finde die Seite mit der Auflistung der Gegenstände nicht mehr) ohne Schuhe.

Wo waren die Skier also?
die Toten wurden entkleidet, weil die Lebenden jede Chance nutzten.


2x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:32
@Resi_n

ach resi...
die ski lagen unter dem _Zelt, sozusagen als Boden. Das isoliert, 1. das Zelt wird durch antauenden Schnee nicht nass und 2. durch das dadurch entstehende Luftpolster.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:33
@lawine
? Auf dem Foto aber nicht - und ehrlich, das wäre überaus unbequem.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:34
@Resi_n
doh resi, is so wie ich schreibe!

oder meinste, die haben skiweitwurf gemacht und sind dann hinterher, die dinger wieder zu holen???


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:36
@Luminarah
ich versteh dich nicht, was willst du sagen??
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:@KonradTönz1
das Zelt wurde zerschnitten. Daran glaube ich gar nicht.
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Ich glaube nicht ,das das Zelt durch Witterung unvrauchbar geworden ist ,es ist ganz klar zerschnitten worden.



melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:38
@Resi_n
Zitat von Resi_nResi_n schrieb:Dass sie danach nicht mehr zum Zelt zurückfanden, lässt sich durch den Sturm allein erklären.
ach ja wirklich??

der angebliche Sturm hat zwar ihre Fußspuren nicht zerstört, aber das Zelt war unauffindbar??

ein paar deiner Gedanken sind mysteriös ;-))


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:40
@lawine
Wo steht das mit den Skiern unterm Zelt?
Bitte möglichst englischsprachig ...

Hm, die Fußspuren ... stimmt. Die hatte ich vergessen. Nun, dann müssten sie die Orientierung ja gehabt haben, oder wiedergefunden haben. Einige versuchten ja vergeblich den Rückweg, jedenfalls nach dem Fundort zu schließen.
Nun, ich wollte auch mal spekulieren.
Schneeblindheit oder Verwirrung schließt ihr aus?


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:45
Schneeblindheit kannste ausschließen


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:47
@Resi_n
Zitat von Resi_nResi_n schrieb:? Auf dem Foto aber nicht - und ehrlich, das wäre überaus unbequem.
ne, die hatten ne bequeme Schlafcouch für jeden mit

und falls du dich jemals mit ner 1959er russischen ausrüstung auf eine schwierige Skitour ins Gebirge begibst, wirste merken, dass das von Anfang bis Ende ssseeehhhhrrr unbequem ist


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:48
@Resi_n
Zitat von Resi_nResi_n schrieb:Wo steht das mit den Skiern unterm Zelt?
Bitte möglichst englischsprachig ...
Bergtourenerfahrung


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:49
@lawine
Das war keine Antwort auf meine Frage.

Auch dieser zweite Post war keine Antwort. Wenn du das machtest ... heißt das nicht, dass sie das taten.

Ich weiß, dass zelten auf Steinen schon unbequem ist, mal davon weg.
Verlink mal, wo Schneeblindheit ausgeschlossen wird ...


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:50
@Resi_n
verlink mal, wo dummheit ausgeschlossen wird;-)


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:52
@lawine
Danke für dieses Gespräch.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2012 um 23:53
das einzige was ich definitiv nicht ausschließe, ist Verwirrung/Verwirrtheit


melden