Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.790 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vorfall, Dyatlov, Dyatlov Pass ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

17.01.2021 um 11:43
Zitat von RafaliinRafaliin schrieb:4. Was ICH persönlich stark außer Acht gelassen finde, sind die Mansi.
Die können ausgeschlossen werden.
Um die ganze Angelegenheit auf den Punkt zu bringen: Fehleinschätzung der Wetterlage (sie konnten nicht wissen, was in der Nacht kommen würde) führte zu ungeschütztem Zeltplatz. Extreme Wetterlage führte zu Hypothermie und irrationalen Handlungen von Menschen, die wussten, dass sie dem Tod nicht mehr entkommen würden. Der Rest war ein mehr oder weniger langsames Sterben in einer eisigen, stürmischen Nacht. Keine Einwirkung Außenstehender, kein Mystery- Spionage- oder SciFi-Thriller. Ein paar ungeklärte Einzelheiten gehen darauf zurück, dass die Bergungen nicht unter forensischem Blickwinkel stattfanden. Auch bildeten sich schon früh Mythen heraus. Die Gegebenheiten in der UdSSR damals führten nicht wirklich zu Transparenz.

@YpersephoneY
Habe deinen Post gerade erst gesehen. Gab es noch was Neues in der Zwischenzeit?


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

17.01.2021 um 11:49
@Nemon
Ja klingt irrational logisch. Einfache Erklärung. Aber wieso wird dann nicht seitens der Regierung usw alles offengelegt? Würde mich schon interessieren was auf dem Notizblock stand und was es noch so für Fotos gab. Aber wie ist der Zustand der Augen, Zunge usw zu beschreiben? Durch Witterung verloren? Oder Tiere? Welches Tier isst Aber erst die Augen und dann das Fleisch? Ernst gemeinte Fragen!


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

17.01.2021 um 12:01
Zitat von RafaliinRafaliin schrieb:Würde mich schon interessieren was auf dem Notizblock stand und was es noch so für Fotos gab.
Es gibt keinen Beleg für ein Notizbuch außer einer beiläufigen und unbestätigten Aussage. Ich kenne keinen Hinweis auf weitere Fotos.
Zitat von RafaliinRafaliin schrieb:Aber wie ist der Zustand der Augen, Zunge usw zu beschreiben? Durch Witterung verloren? Oder Tiere? Welches Tier isst Aber erst die Augen und dann das Fleisch?
Das ist alles kein Mysterium und ganz normal wenn Leichen da draußen liegen. Ohne dass ich für jedes Auge jetzt einen Beleg in den Dokumenten raus suchen würde. Das läuft alles pauschal unter „kein Mysterium“.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

17.01.2021 um 12:12
@Nemon
Ich glaube, wir verstehen uns Falsch ...
Ich habe bis jetzt noch nirgends erwähnt gehabt, dass ich irgendwas Mysteriös finde oder es in diese Ecke schieben würde. Ich stelle fragen, in der Hoffnung dass jemand sie mir logisch beantworten kann..
Zitat von NemonNemon schrieb:Es gibt keinen Beleg für ein Notizbuch außer einer beiläufigen und unbestätigten Aussage. Ich kenne keinen Hinweis auf weitere Fotos.
Nur weil du etwas nicht kennst, heißt es nicht, dass es das nicht gibt/gab. Dieser Notizblock soll von diesem Semyon gewesen sein, und von jemanden des Suchertrupps entwendet worden sein. Er hatte auch eine 2. Kamera, von der erst niemand wusste. Auch dazu gibt/gab es Tsgebucheinträge.
Zitat von NemonNemon schrieb:Das ist alles kein Mysterium und ganz normal wenn Leichen da draußen liegen.
Achsooo. Wenn das ganz normal ist, dann ist es wohl nicht normal, dass bei alle anderen ihre Sinnesorgane noch vorhanden waren?

Dann müsste ja auch jede Leiche, die in der Wildnis, die erst nach einiger Zeit gefunden wird, ohne Augen usw sein....

Sry, klingt für mich nicht logisch


2x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

17.01.2021 um 12:20
Zitat von RafaliinRafaliin schrieb:Ich glaube, wir verstehen uns Falsch ...
Ich habe bis jetzt noch nirgends erwähnt gehabt, dass ich irgendwas Mysteriös finde oder es in diese Ecke schieben würde. Ich stelle fragen, in der Hoffnung dass jemand sie mir logisch beantworten kann..
Ich werde jetzt nicht für Fragen, die geklärt sind, wieder in das irrsinnig verzweigte Labyrinth dieses Falles steigen und dir die passenden Dokumente heraus suchen. Ich habe andere Themen in diesem Fall, wo ich schneller mal eine Schublade aufziehen kann. Der Zustand jeder Leiche ist plausibel beschrieben. Steht auch alles irgendwo. Wer mit dem Gesicht im Schnee liegt verwittert anders als jemand, der in einem eisigen Bachlauf liegt etc.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

17.01.2021 um 15:29
Zitat von RafaliinRafaliin schrieb:Nur weil du etwas nicht kennst, heißt es nicht, dass es das nicht gibt/gab.
Es heißt aber garantiert nicht, dass es das gab.

Was Dir @Nemon da sagte, ist nicht sein eigenes Nichtwissen, sondern das ist das Wissen aus den Fakten, die Du aber ganz offensichtlich tatsächlich nicht kennst. Du solltest Dich daher erst mal mit ihnen auseinander setzen.
Zitat von RafaliinRafaliin schrieb:nd ich in diesem Thread nicht alle 630 Kommentare gelesen habe
Das muss ja auch nicht sein, aber Du hättest dennoch besser daran getan, Dir wenigstens die Fakten raus zu suchen, bevor Du bereits nach wenigen Posts anfängst, anderen völlig aus der Luft gegriffen Nichtwissen zu unterstellen.

Lies Dich also bitte erst einmal ein, bevor es in diesem Stil weiter geht.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

18.01.2021 um 11:01
@off-peak
Von welchen Fakten sprechen wir hier, von euren oder den der Regierung?
Ich wusste ja nicht, dass ihr die Ultimative Wahrheit herausgefunden habt. Je mehr man sich mit einem bestimmten Thema beschäftigt, umso mehr werden die Theorien und die irrationalen Fakten so zurechtgelegt, dass es passt und irgendwie Sinn ergibt, wa ?!
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:bevor Du bereits nach wenigen Posts anfängst, anderen völlig aus der Luft gegriffen Nichtwissen zu unterstellen.
Dann zitiere mich mal bitte wo ich das gemacht haben soll.


Ich habe lediglich, und das habe ich vorher ausdrücklich betont, meinen ersten Gedankengang als recht "neutral" eingebracht. Schön, wie hier die Worte im Mund umgedreht werden.

Und @Nemon
Es gab sehr wohl noch eine Kamera mit unentdeckten Fotos..
Und auch ein Notizbuch/Tagebuch ist verschollen, steht in den Dokumenten, die ich mir ins Deutsch übersetzt habe.

Ob mit dem Gesicht im Schnee oder auf Stein, ist keine Erklärung dafür, dass die Zunge samt Zungenmuskel heraus-gerissen- ist. Und welche Bakterien sersetzen bei solchen Temperaturen..

Naja, belassen wir es dabei. Dachte, wäre ein Forum zum diskutieren, zu Fragen und sich auszutauschen. Aber die Wahrheit und die Fakten wurde hier wohl schon Zweifelsfrei gefunden und es scheint, als dürfte man sich nicht äußern, wenn der andere dies nicht auch so sieht. Bevor es ausartet und noch weiter in Unruhe und zu unsinnigen Unterstellungen kommt, suche mich mir lieber ein anderes Forum mit Gleichgesinnten wo ein ruhiger Austausch möglich ist.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

18.01.2021 um 14:23
@Rafaliin

mythenmetzger rollt den Dyatlov Fall wieder auf... ( bei yt ) sing glaub ich bis jetzt 5 videos online, 1 pro monat... =) da kriegt man nen guten eindruck und noch gehts um Fakten welche verletzungen wie und wo gefunden worden uso ! das ist sicher einfacher als 630 posts zu lesen ;)

@off-peak
deine texte, egal wo, lesen sich immer etwas sagen wir mal sehr streng... vllt kommts auch einfach nur so rüber =)


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

18.01.2021 um 15:18
Zitat von RafaliinRafaliin schrieb:Von welchen Fakten sprechen wir hier, von euren oder den der Regierung?
Nach dem ersten Satz in reiner Bullshitqualität kann man getrost zu lesen aufhören.
Wer nicht weiß, was Fakten sind, sollte sich nicht an Diskussionen, in denen Geschehen durchleuchtet werden, beteiligen.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

18.01.2021 um 15:59
@Winterflower
Die habe ich durch. War sehr informativ. Trotzdem danke für den Tipp.
Hab sogut wie alle, die mir Yt angezeigt durch, aber denke da gibt es noch mehr gute.. :)

Hast du noch etwas, dass du mir empfehlen kannst?


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

18.01.2021 um 16:27
@Rafaliin
ich weiß nicht ob die myterybande auch videos dazu hat ( zusammenschluß mehrere yter ua. mythenmetzger, realmystery etc ), aber generell kann ich alle Videos von mythenmetzger empfehlen auch die zu 411=)


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

18.01.2021 um 17:32
Zitat von NemonNemon schrieb:@YpersephoneY
Habe deinen Post gerade erst gesehen. Gab es noch was Neues in der Zwischenzeit?
Nicht, dass ich wüsste. Die merkwürdige Geschichte um den Ex-Staatsanwalt Kuryakov und dessen "Untersuchung" scheint wie erwartet im Sande zu verlaufen bzw. man versucht wohl, den Mantel des Schweigens darüber zu hüllen. Zumindest habe ich hierzu keine weiteren Neuigkeiten mehr vernommen.

Ansonsten gibt es halt noch die Video-Reihe von Mythen-Metzger, diese hat sich für mich allerdings schon als Flop herausgestellt. Ich habe Mythie ja lange verteidigt, aber mittlerweile geht er mir dezent auf die Nerven. Hat Falschinformationen in seinem vorvorletzten Video verbreitet (u.a. den Mythos von den eingeschnittenen Gucklöchern am Zeltdach), reagiert dann einschnappt, wenn man ihn auf Fehler hinweist, ist aber immer ganz schnell dabei, anderen Uninformiertheit vorzuwerfen. *love it*

Davon ganz abgesehen: ich warte ja immer noch darauf, dass @chelsi uns an ihrer Korrespondenz mit Tumanov teilhaben lässt. Meine an Tumanov gerichteten Fragen sind immer noch ein Punkt, welchen ich gerne mal von einem kompetenten Gerichtsmediziner geklärt wissen würde.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

18.01.2021 um 19:25
Zitat von YpersephoneYYpersephoneY schrieb:Ansonsten gibt es halt noch die Video-Reihe von Mythen-Metzger, diese hat sich für mich allerdings schon als Flop herausgestellt. I
Dafür reichte mir ja auch schon die erste Folge. ich glaube wir haben sie hier damals angesprochen.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.01.2021 um 14:31
@YpersephoneY
Das ist nichts neues auch für mich, es ging zwar damals um ein anderes Thema aber als ich dem Herrn Mythenmetzger mit Beweisen sprich wikipedia Artikel gekommen bin und wissenschaftlich seine Geschichte korrigiert habe kam er mir sehr patzig. Wenn etwas gegen seinen persönlichen Glauben geht, wird er unsachlich und persönlich, ich hab es aufgeben ihn zu korrigieren, bringt eh nichts wenn jemand so unwissenschaftlich recherchiert und das ganze auch noch stolz seiner großen "Gemeinde" präsentiert.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.01.2021 um 17:32
Zitat von NemonNemon schrieb:Dafür reichte mir ja auch schon die erste Folge. ich glaube wir haben sie hier damals angesprochen.
Ja, du warst von Anfang an kritisch und hattest offenbar zu Recht das Gefühl, dass die Video-Reihe nix wird.
Zitat von WanagiWanagi schrieb:es ging zwar damals um ein anderes Thema aber als ich dem Herrn Mythenmetzger mit Beweisen sprich wikipedia Artikel gekommen bin und wissenschaftlich seine Geschichte korrigiert habe kam er mir sehr patzig.
Imagine my surprise. Ich befürchte nur, seine Community ist devot genug, dass er sich so ein Verhalten erlauben kann.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

26.01.2021 um 22:12
Günter Wolf, der auch mal eine Weile hier war, hat seine dezidierte Wind- und Wetterstudie zur Unglücksnacht immer wieder mal überarbeitet.
Jetzt liegt eine englische Version und auch ein Abstract vor. Neu ist hier u. a. sein eigenes Zelt-Experiment, mit dem er vorrechnet, wie schon kleine Löcher in der Zeltwand zum tödlichen Windchill führen.

Vor allem wird die Großwetterlage mit dem Fallwind und dem Kaltlufttropfen rekonstruiert.
Die Handlungen der Gruppenmitglieder oben im Zelt und die irrationale Flucht erklären sich demzufolge aus Hypothermie, den psychischen Zuständen im Angesicht des sicheren Todes und dem psychotischen Zustand „ listed as "F24" in the "ICD-10 WHO version of 2016". Das hatten wir ja hier auch alles schon mal.

Wer sich bisher nicht darauf einlassen wollte oder konnte wird es jetzt sicher auch nicht.
Für alle Anderen ist es ein interessantes Update.

Veröffentlicht ist es hier:
https://forum.dyatlovpass.com/index.php?topic=542.0

Der Beitrag von Lupos vom 20.12. fasst einiges zusammen, das Abstract folgt am 29. Dezember und der Link zur neuen Version der Studie ist im Beitrag vom 24. Januar zu finden. ❄️💨🥶


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

28.01.2021 um 18:58
Eine neue Studie macht eine seltene Lawinenart verantwortlich. Grund für diese sollen Grabarbeiten der Gruppe und Fallwinde gewesen sein.

https://www.spektrum.de/news/vor-62-jahren-lawine-soll-raetsel-um-djatlow-pass-erklaeren/1824868


2x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

28.01.2021 um 23:25
Hier mal noch der direkt verlinkte Artikel, auf den auch @Garza Bezug nimmt.
https://www.nature.com/articles/s43247-020-00081-8

Wie von einigen schon länger vermutet, es war wahrscheinlich doch "nur" eine Lawine. Der Punkt mit dem "Hang anschneiden" und dem vom Wind mutmasslich verfrachteten Schnee, war hier auch schon vor einigen Jahren Thema (ca. 2012). Der "Fall" wurde eigentlich schon vor Jahren "gelöst", bzw. die Vermutungen gingen in die gleiche Richtung:
Link zu Webseite aus 2004: http://pereval1959.narod.ru/popov.htm

emodul


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

29.01.2021 um 09:09
Zitat von GarzaGarza schrieb:Grund für diese sollen Grabarbeiten der Gruppe und Fallwinde gewesen sein.
Exakt das ist hier

Beitrag von bergfreund (Seite 591)

beschrieben, ziemlich genau vor einem Jahr mit dem Hinweis dass sich damit professionelle (nicht selbsternannte) Lawinenexperten auseinandersetzen müssen um das wissenschaftlich exakt zu bestätigen bzw. zu widerlegen.
Aus dem Beitrag S. 591 auch nochmal die entscheidende Frage: Wenn man den Sachverhalt versteht (Schneeaufbau, Wind, Schneewechte, Topografie, Temperatur, Anschneiden des Hanges, lokal eng begrenztes Schneebrett von wenigen m², mögliche Zeitverzögerung) - warum soll genau das nicht passiert sein ?

Während @WladimirP als Lawinentheorie-Befürworter hier im Forum verständlicherweise nicht so sehr auf komplizierte Details bzgl. Schneeaufbau (und damit auch auf Art der Lawine - aber sehr wohl auf das mögliche Entstehen einer Schneewechte ) und eher auf das Zustandekommen der Verletzungen als Folge der Lawine am Zelt konzentrierte (und damit diverse Diskussionen auslöste) lassen die Forscher aufgrund ihrer Berechnungen das Zustandekommen der Verletzungen später nach dem Abstieg vom Zelt zu.

Die Forscher Gaume und Puzrin in

https://www.nature.com/articles/s43247-020-00081-8

führen ausdrücklich aus, dass sie sich nicht damit beschäftigt haben was nach dem Stattfinden des Ereignisses "Schneebrett drückt Zelt nieder" passierte (Verhalten der Gruppe, Positionen der Leichen) bzw. weitere Begleitumstände (nachgewiesene Radioaktivität) zu erklären. Der Artikel dient nach ihren Ausführungen dazu die Plausibilität für ein lokal eng begrenztes Schneebrett im Dyatlov-Fall als mögliche Ursache aufzuzeigen und darauf hinzuweisen, dass dies zwar ein seltenes Ereignis ist - aber unter den Umständen (gerade auch die "untypische" relativ niedrige Hangneigung) generell von Bergwanderern und Alpinisten in Betracht zu ziehen ist bei der Auswahl eines Zeltstandortes.

Somit wird natürlich auch dieser Artikel nicht die Diskussionen nicht beenden können zumal die nächste Theorie in wenigen Tagen von Teddy veröffentlicht wird.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

29.01.2021 um 10:01
Zitat von emodulemodul schrieb:es war wahrscheinlich doch "nur" eine Lawine.
Nein. So weit ich das beim Überfliegen erkennen konnte, setzt diese neue Theorie eine Erklärung auf das Geschehen, die nicht auf den realen Gegebenheiten basiert.
Sie haben sich vermutlich sehr wenig mit den realen Gegebenheiten beschäftigt und lassen auch außer Acht, wie das Zelt mit unmittelbarem Umfeld aufgefunden wurde und welche qualifizierten Zeugenaussagen es dazu gibt.


melden