Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

13.850 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vorfall, Dyatlov, Dyatlov Pass ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.04.2021 um 21:38
Zitat von PGR156PGR156 schrieb:Ja. Deshalb beschäftige ich mich auch mit der Infraschall-Möglichkeit. Da hilft der Intellekt nämlich nicht oder kaum weiter.
Okay. Aber selbst ein Infraschall kann doch keine wasweißichwieviel-tagelange Panik auslösen, oder? Diese "Wirkung" muss doch irgendwann nachgelassen haben, sodass man ganz sicher besonnenerweise zurück zum Zelt gefunden hätte, zumindest der Eine oder Andere mMn.
Es war ja nicht so dass sie sich über hunderte kilometer verstreut haben. Es sei denn, die Witterungsverhältnisse waren wirklich durchweg 10 Tage lang so extrem. Was aber z.B. der Feuerstelle widerspräche.

Das macht alles irgendwie keinen Sinn.


3x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.04.2021 um 21:44
@PGR156
Nachtrag:

Soll nur heißen, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass da nur ein einziges und ganz besonderes und extremes Ereignis zu diesen Umständen geführt haben kann.

Wenn, und denn auch nur ganz absurd spekulativ, können ja nur mehrere unterschiedliche Ereignisse stattgefunden haben.

Ob nun ein Elch, Bär, extremstes Wetter-Extrem, Streitereien, angeregt durch IS, na, halt irgendwas dass die Nerven aller zerissen hat.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.04.2021 um 21:45
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Wie sie nun alle aus dem Zelt gekommen sind, spielt doch gar keine Rolle, zumindest kann man mMn nicht aus dem Zustand des Zeltes irgendwas in diese Richtung schlussfolgern.
Gerade doch! Wenn wir wüssten, dass alle aus den Schnitten aus dem Zelt gekommen seien, dann wäre eine logischer Schlussfolgerung, dass der Eingang nicht passierbar war.

Aus dem Zustand des Zeltes können wir leider tatsächlich nichts belastbares mehr schlussfolgern, da nicht klar ist, welche Veränderungen durch den Suchtrupp verursacht wurden.

Wenn es den Suchtrupp nicht gegeben hätte, und wir alle könnten wie ein zeitreisender Geist die Szenerie am Tag danach betrachten, quasi mit Bewegungseinschränkung etwa 15 m um das Zelt herum, dann könnte man sicherlich das eine oder andere schlussfolgern.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.04.2021 um 21:50
Zitat von deim0sdeim0s schrieb:Gerade doch! Wenn wir wüssten, dass alle aus den Schnitten aus dem Zelt gekommen seien, dann wäre eine logischer Schlussfolgerung, dass der Eingang nicht passierbar war.
Ja, wenn und so. Aber kann man doch auch nur mutmaßen. Und denn war der Eingang nicht passierbar. Ob das für eine Panik ausreicht? Unter so vielen erfahrenen Leuten?
Zitat von deim0sdeim0s schrieb:Aus dem Zustand des Zeltes können wir leider tatsächlich nichts belastbares mehr schlussfolgern, da nicht klar ist, welche Veränderungen durch den Suchtrupp verursacht wurden.
Das ist auf jeden Fall zu bemängeln und zu berücksichtigen mMn.
Zitat von deim0sdeim0s schrieb:Wenn es den Suchtrupp nicht gegeben hätte, und wir alle könnten wie ein zeitreisender Geist die Szenerie am Tag danach betrachten, quasi mit Bewegungseinschränkung etwa 15 m um das Zelt herum, dann könnte man sicherlich das eine oder andere schlussfolgern.
Ach was 😏 wär´toll wenn wir das könnten, ja 😋


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.04.2021 um 21:52
Zitat von skagerakskagerak schrieb:keine wasweißichwieviel-tagelange Panik
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Es sei denn, die Witterungsverhältnisse waren wirklich durchweg 10 Tage lang so extrem
Wenn man das liest muss man davon ausgehen, dass du die Basics nicht kennst. Bevor du Fragen über Fragen stellst, sollte vielleicht an erster Stelle stehen, dass du dich grundlegend einliest. Oder verstehe ich hier etwas komplett falsch :ask:


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.04.2021 um 22:05
Zitat von NemonNemon schrieb:Wenn man das liest muss man davon ausgehen, dass du die Basics nicht kennst. Bevor du Fragen über Fragen stellst, sollte vielleicht an erster Stelle stehen, dass du dich grundlegend einliest. Oder verstehe ich hier etwas komplett falsch :ask:
Ja sorry, bin ich auch grad drauf gekommen. Ich habe nicht auf der Kappe wie der angenommene Zeitrahmen ist (basierend darauf für wie lange man wen als tot eingeschätzt hat nach der Obduktion), in dem alles stattgefunden haben könnte usw..

Nichts desto trotz muss man denn doch fragen, warum alle so verstreut waren. Das kann ich mir zumindest nicht mit irgendeiner Art Panik plausibel erklären.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.04.2021 um 22:15
@Nemon
Und sorry, ich weiß dass es nervt wenn man hier so quer einsteigt. Aber ganz ehrlich, Infraschall hin oder her. Nachdem alle irgendwie verstreut waren, ob durch die Witterungsverhältnisse oder aus Panik. Spätestens nach einer Nacht dürften doch alle wieder "nüchtern" und besonnen gewesen sein, und der eine oder andere hätte doch sicherlich versucht zum Zelt zurückzufinden, was sicherlich auch nicht unmöglich gewesen wäre.
Ein vom Wind erzeugter IS ist doch nicht konstant an allen Stellen gleich, oder?


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.04.2021 um 22:23
@skagerak
Investiere vielleicht mal eine Stunde für die Basic-Basics. Echt jetzt, du stolperst hier durch die Bude und redest von Tagen, wo es um Stunden geht.
Was soll man dazu sagen?


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.04.2021 um 22:26
Zitat von NemonNemon schrieb:Investiere vielleicht mal eine Stunde für die Basic-Basics. Echt jetzt, du stolperst hier durch die Bude und redest von Tagen, wo es um Stunden geht.
Was soll man dazu sagen?
Ja, okay 😏


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.04.2021 um 22:40
@skagerak
Folge mal dem Link und dann dem Link dort …
Schnitzeljagd.
Beitrag von Nemon (Seite 679)


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.04.2021 um 22:54
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Ja, wenn und so. Aber kann man doch auch nur mutmaßen. Und denn war der Eingang nicht passierbar. Ob das für eine Panik ausreicht? Unter so vielen erfahrenen Leuten?
Eine Panik vor einer bevorstehenden Lawine vielleicht. Aber das sind natürlich alles nur Mutmaßungen, weil mir nicht in den Kopf will, wieso jemand sonst das Zelt aufschneidet.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.04.2021 um 23:59
Zitat von PGR156PGR156 schrieb:Mein Zelt ist mein Fluchtort dort. Flüchten muß man vor draußen nach innen, nicht umgekehrt. Außerdem bin ich in der Lage, einen Rucksack in Nullkommanix wegzuheben. Bin halt Praktiker
Also bei dir so vom Schreiben her würde ich mal auf BW - Einzelkäpferlehrgang tippen.
Lieber draussen als drinnen...
Bei unseren Wanderen auch ?
Zitat von PGR156PGR156 schrieb:Allerdings!
Ja ja , schon klar *lach*
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Und sorry, ich weiß dass es nervt wenn man hier so quer einsteigt. Aber ganz ehrlich, Infraschall hin oder her. Nachdem alle irgendwie verstreut waren, ob durch die Witterungsverhältnisse oder aus Panik. Spätestens nach einer Nacht dürften doch alle wieder "nüchtern" und besonnen gewesen sein, und der eine oder andere hätte doch sicherlich versucht zum Zelt zurückzufinden, was sicherlich auch nicht unmöglich gewesen wäre.
Ein vom Wind erzeugter IS ist doch nicht konstant an allen Stellen gleich, oder?
Ach was. Es nervt nicht. ;-) Es ist auch nicht bekannt wie lange Sie da unten waren.
Diese Seite hat sich wirklich gut mit dem gesamten Fall beschäftigt :
Mit google Übersetzer engl-deutsch
https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=https://dyatlovpass.com/&prev=search&pto=aue

Man geht davon aus, dass man bei Witterungsverhältnissen von -20 bis -50° , die im Raum stehen, einfach nicht sehr lange in so einem Bekleidungszustand ( der war besser aber zugleich auch unterschiedlicher als man glaubt ) überleben hätte können.
Warum sie nicht zum Zelt zurückkehrten ist auch nicht bekannt. Einige vermuten, dass die witterungsverhältnisse ( schlechte Sicht oder sogar Sturm ) es ihnen nach wenigen Metern schon nicht mehr möglich machten.
So zerstreut waren sie eigentlich gar nicht. Unten z.b. hat sich fast alles im Umkreis von ca100m abgespielt.

Was ich noch immer nicht verstanden habe ist warum alle davon ausgehen, dass sich das alles in der Nacht abgespielt haben muss..


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.04.2021 um 07:47
Zitat von skagerakskagerak schrieb:kann doch keine wasweißichwieviel-tagelange Panik auslösen, oder? Diese "Wirkung" muss doch irgendwann nachgelassen haben, sodass man ganz sicher besonnenerweise zurück zum Zelt gefunden hätte, zumindest der Eine oder Andere mMn.
Es geht bei der Nummer um genau einmal Flucht aus dem Zelt. Nach ein paar Minuten Wegzeit vom Zelt weg hätten sie es schlicht nicht wiederfinden können. Sie waren nicht adäquat gekleidet für einen Aufenthalt außerhalb des Zeltes. Die äußeren windblockenden Bekleidungsteile und Schuhwerk, Handschuhe etc fehlten.
Das nur dazu. Nimm Nemons Rat an. Infraschall ist nicht ohne Grund als Möglichkeit angesprochen worden. Die meisten "normalen" Alternativerklärungen scheiden leider aus.
Aber vielleicht ist Is gar nicht so selten und exotisch.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.04.2021 um 10:20
Aus aktuellem Anlaß: Heute um 21:00 Uhr läuft in Kabel1 Doku nochmal ein Beitrag zum Dyatlov Paß in "the unexpected mit William Shatner". Die Theorie zum IS in diesem Beitrag könnte von WAB selbst stammen Beitrag von WAB, 21.3.2021. Da ging es wohl mehr um die Abläufe "unten" aber ich wüßte sonst auch nicht wie die sonst darauf gekommen wären.
Wie WAB selbst gesagt hat: Der Vorteil der IS-Theorie ist das sie wenige kennen und keiner versteht... oder so ähnlich.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.04.2021 um 10:30
Hier die Stelle ( war am 7.3.21): "
Zitat von wabwab schrieb am 07.03.2021:Ich habe einen solchen Test für das Team der Staatsanwaltschaft der Region Swerdlowsk und das Filmteam von Discovery Channel im Jahr 2019 vorgeschlagen.
"


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.04.2021 um 10:42
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Aber selbst ein Infraschall kann doch keine wasweißichwieviel-tagelange Panik auslösen, oder?
Das behauptet keiner. Es geht lediglich um den auslösenden Moment, also ein paar Minuten, der zum irrationale Verlassen des Zeltes führte.
Der Rest ist einfach Schicksal. Ein Fehler führte in die Katastrophe.
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Nichts desto trotz muss man denn doch fragen, warum alle so verstreut waren.
Entweder/oder/und weil sie bereits von Anfang trennten, in gesonderten Grüppchen flüchteten, oder die schlechte Sicht im Sturm sie getrennt hätte.

Von da bis zum Erfrierungstod waren es nur mehr sehr wenige Stunden. Je nach Kältegrad und Bekleidungszustand kann das sogar nur eine Stunde dauern.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.04.2021 um 10:54
Zitat von hiddenhidden schrieb:Aus aktuellem Anlaß: Heute um 21:00 Uhr läuft in Kabel1 Dok
Danke @hidden : Wer es nicht abwarten kann hier in englisch : https://www.youtube.com/watch?v=uFsZ-lvS-Dk ab ca .10:00
Wesentlicher Inhalt : Infra-Sound und natürlich Monster ;-)
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Entweder/oder/und weil sie bereits von Anfang trennten, in gesonderten Grüppchen flüchteten, oder die schlechte Sicht im Sturm sie getrennt hätte.
Oder sich "Unten" zerstritten :-) Ich gehe davon aus, dass the Dent noch der gemeinsame Anlaufpunkt war.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.04.2021 um 11:04
Zitat von Tron42Tron42 schrieb:Oder sich "Unten" zerstritten
Ich geh unter diesen Umständen nicht auch noch von einem Zerstreiten aus. In dieser Situation hat man nur durch Zusammenhalt eine Chance, und das dürfte auch dem Grantigsten klar sein, dass jede helfende Hand weniger seinen eigenen Tod beschleunigt.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.04.2021 um 11:41
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ich geh unter diesen Umständen
Welche Umstände sind es denn für dich ? Wenn Sie gleichzeitig und aus nachvollziehbarem Grund erfolgen, dann bin ich bei dir.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.04.2021 um 11:56
Zitat von Tron42Tron42 schrieb:Welche Umstände sind es denn für dich ?
Na, die, dass man alleine noch weniger Chancen hat als gemeinsam.


melden