Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Yeti

537 Beiträge, Schlüsselwörter: Kryptozoologie, Yeti
MirrorsEdge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Yeti

18.05.2010 um 20:53
@Jofe

zitat:Aber diese Beweise gibt es bis heute nicht!!
Glauben heisst nicht wissen!! Und Ich weiss lieber, als das ich glaube!!

__
Ich doch auch.
Wissen ist Macht und Glauben... ja ist eben glauben ist so eine Sache.
Glauben schadet nicht und manchmal schadet Wissen.

Wie soll ich deine Fragen/Feststellungen beantworten,
wenn ich es nicht weiß?
Es war zumindest so in der Doku.


melden
Anzeige

Der Yeti

18.05.2010 um 20:57
@MirrorsEdge
MirrorsEdge schrieb:Wie soll ich deine Fragen/Feststellungen beantworten,
wenn ich es nicht weiß?
Z.B. "Ich weiss es nicht!! Es sind nur Theorien ohne Beweise, denen ich positiv gegenüber stehe!!"
Könnte ich sehr gut mit leben!! ;)

Ist ja auch i.O. das du an solche Sachen wie Yeti oder Bigfoot glaubst!!
Aber so wie du schreibst, stellen sich diese Behauptungen als Tatsachen dar!!
Und das führt halt mal zu (teilweise auch unangenehmen) Fragen!! :D


melden
MirrorsEdge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Yeti

18.05.2010 um 21:04
Ich glaub an der Sache teilweise und teilweise auch nicht.
Ich sehe diese Dinger nicht als Yeti oder Bigfoot.
Es sind lächerliche Figuren aus dem TV, wie jeder sie kennt.
Man kann glauben aber man sollte mehr auf den Verstand hören.


melden

Der Yeti

18.05.2010 um 21:11
naja die menschheit hat bisher nicht wirklich so viel erforscht. gibt ja genug beispiele zum beispiel neue tierarten die man entdeckt oder schon längst ausgestorbene tierarten wieder findet. also durchaus möglich das sowas wie ein yeti existieren kann


melden

Der Yeti

18.05.2010 um 21:40
Was am Yeti-Mythos noch interessant sein könnte ist, dass niemals Yeti-Kinder, Schwangere oder 2 Yetis aufeinmal gesehen wurden.


melden

Der Yeti

18.05.2010 um 21:47
@thehungler
ich hab jetz keine quellen aber angeblich solln ja schon leute vom yeti entführt worden sein,und einer oder mehrere solln davon gesprochen haben das in dieser "höle" oder sagen wir mal behausung mehrere yetis wiebei einer familie waren.( alles leute die dann flüchten konnten nach der entführung)


melden

Der Yeti

18.05.2010 um 21:54
@banapfel
Hört sich aber wiedermal nach nen nach ner schönen Gutenachtgeschichte an.
Warum sollten sie Leute entführen die sie dann auf einen Ihnen absolut bekanntem Terrain wieder laufen lassen und Yetis müssten in der Theorie ziemlich schnell sein.
Und wenn das so viele waren haette bestimmt einer die Flucht bemerkt. Immerhin sollten Yetis entweder gut hören und/oder riechen können. Immerhin schaffen sie es ja dem Menschem aus dem Weg zu gehen mit ihren Familien.


melden

Der Yeti

18.05.2010 um 21:57
@thehungler
@banapfel
Und zweitens hätten die Leute bestimmt umgehend ne Treibjagd in dem Gebiet gemacht und auch was gesehen oder gefangen!!

Glaube nämlich nicht das die Yetis sowas denken wie "Scheisse, das essen ist abgehauen!! Nix wie weg, der kommt bestimmt mit Verstärkung wieder!!" :D


melden

Der Yeti

18.05.2010 um 22:02
@thehungler
ich trau der ganzen sache auch nich so recht, da wie du sagst nach den berichten die yetis perfekt an ihre umwelt angepasst sein müssten und ich mir nicht vorstellen kann das sie erst menschen kidnappen um dann irgendwann so unvorsichtig sein würden das diese menschen dann einfach wegrennen können.Na ja und dann wenn die wirklich existieren warum sollten sie dann überhaubt menschen entführen? Ich denke nicht um sie zu fressen, weil wenn Menschen auf ihrem speiseplan stehen würden dann hätten wir wirklich schon öfter von ihnen gehört (es sei denn sie ernähren sich nur von einsamen wanderen :-) ).


melden

Der Yeti

18.05.2010 um 22:04
@Jofe
(beitrag oben)


melden

Der Yeti

18.05.2010 um 22:06
@banapfel
banapfel schrieb:.Na ja und dann wenn die wirklich existieren warum sollten sie dann überhaubt menschen entführen? Ich denke nicht um sie zu fressen, weil wenn Menschen auf ihrem speiseplan stehen würden dann hätten wir wirklich schon öfter von ihnen gehört (es sei denn sie ernähren sich nur von einsamen wanderen :-) ).
Denke mal das geht in meine Richtung!! ;)

War ja auch nur als scherzhaftes Beispiel (mit dem essen) gedacht!! :D


Angeblich sollen einsame Yetis ja auch schon Frauen zwecks Paarung versucht haben zu entführen!!
Habe ich mal in nem Steinalten Buch zum Thema vor Jahen gelesen!!
Titel ist mir aber leider entfallen!! :D


melden

Der Yeti

18.05.2010 um 22:44
Ich habe folgendes Veröffentlcihung zum Yeti gefunden

Molecular phylogenetic analyses indicate extensive
morphological convergence between the ‘‘yeti’’ and primates

http://www.bigfoot-lives.com/index.pdf

Der Yeti existiert


melden

Der Yeti

19.05.2010 um 09:17
@subgenius
Wie der Forscher der die Haare einsammelte, wurden ihm diese von seinen Führern (Guides) gezeigt und auch nur die bestaetigten es sei Yetihaar. (nicht nachweisbar Yetihaar, könnte man auch einfach hingehaengt haben). Zumal die Haare auch noch zusammengedreht waren(twisted hair) wirkt es schon sehr nach einer absichtlichen Spur denn wenn man Haare verliert drehen die sich normal nicht allein zuzsammen.
Was mir in deinem Artikel irgenwie fehlt ist das an Hand der RNA (warum auch immer keine DNA-Sequenzierung gemacht wurde...) auf das Vorhandensein einer neuer Tierart geschlossen wird. Es werden ja nur genetische Verwandschafften erlautert.


melden

Der Yeti

20.05.2010 um 14:16
Ist nicht jeder Anthropologe, der nach Überresten unendeckter Hominiden sucht wie z.B. den mystischen >>missing link<< als Kryptoanthropologe zu bezeichnen ? Ist dieser angebliche Vorfahr, der noch in Sedimenten auf seine Entdeckung warten soll, nicht genauso Kryptisch .. also Unbekannt und verborgen wie der im Himalaja lebende Yeti ?.
Nur warum wird beharrlich und aus nicht offensichtlichen Gründen dem Schiksal eines ausgestorbenen Verwanten mehr Achtung
geschenkt als dem eines im verborgenen überlebenen Verwanten des Homo sapiens ?

Leute die erwähnen das es noch unbekannte, lebende, menschenähnliche Formen auf der Erde gäbe, werden belächelt und von IHNEN, den Vertretern des Establishment als 'Spinner abgestempelt die im wissenschaftlichen Betrieb nichts zusuchen haben.

Warum Ist das SO ?

Es gibt eine verschworene Gemeinschaft von YETI Eingeweihten, zu der seid einiger Zeit auch Reinhold Messner gehört deren Ziel es ist den Yeti zu beschützen. Seid dem Fall von Atlantis überlebt der Yeti allein durch das erfolgreiche Konzept des Security through obscurity (Sicherheit durch Unklarheit). Mussten früher die Yetiverschwörer noch bei Kollegen in der Wissenschaft und Presse einbrechen um Beweise beiseite zuschaffen oder auch den guten Ruf eines Yetiaufklärers durch untergeschobene, falsche Beweise ruinieren ist dies Heute nicht mehr notwendig.
Nach dem der Yeti erfolgreich als unwissenschaftlich in die Köpfe der Mehrheitsmeinung gepflanzt worden ist bekämpft
das Groz der Gesellschaft diese Vorstellung auch ohne Aufforderung und besseren Wissen.

Ich persönlich habe diese Yeti Verschwörung schon mit 30$ finanziell unterstützt und ich kann Heute auch darüber schreiben, es wird mir ja doch keiner glauben.

Gruss
Reverent Hoax Theokratis


melden

Der Yeti

20.05.2010 um 14:29
@subgenius
Welchen Sinn hat denn der Yeti für dich auf Erden zu wandeln?
Wenn es diese verschworene Gemeinde gibt, wieso wissen wir dann davon? Man kann ja nahelegen, dass man nicht über sowas als Eingeweihter reden würde. Wieso soll der Yeti aus Atlantis stammen und was hatte er da gemacht?
(Wobei wir beim naechsten Punkt sind das die Existenz von Atlantis ebenfalls nicht belegbar ist, aber das ist nen andere Thread.)

Und nur noch mal zu deiner Quelle. Wenn die Seite schon bigfoot-lives.com heißt wird diese wohl kaum noch objektiv ans Thema herangehen. Somit wird nicht mehr kritisch hinterfragt, sondern nur noch nach Paradebeispielen gesucht, die die eigene Meinung belegen. Wie dein pseydo-wissenschaftlicher Bericht zeigt.


melden

Der Yeti

20.05.2010 um 14:48
@subgenius
So langsam wirds eng auf der guten alten Erde.
Neben Milliarden von Menschen und Tieren beherbergt sie auch noch Populationen von Yetis, Bigfoots, Chupacabras, Aliens, Nessies, Trollen, Elfen und die verlorenen Stämme Israels, die aufgrund eben dieser Enge schon in die hohle Erde ausweichen mussten.
Solltest du also noch weitere Spenden tätigen wollen, PN an mich. :D


melden

Der Yeti

20.05.2010 um 15:12
@thehungler
thehungler schrieb:Welchen Sinn hat denn der Yeti für dich auf Erden zu wandeln?
Wenn es einen 'karmischen' Grund für unsere Existenz gibt, dann hat der Yeti bestimmt auch einen, nur ich kenne weder den Einen noch den Anderen. Allerdings gibt es Menschen die der Meinung sind das der Sinn des Yetis als Jagdtrophäe oder als Forschungsobjekt in einen Käfig liege.
thehungler schrieb:Wenn es diese verschworene Gemeinde gibt, wieso wissen wir dann davon? Man kann ja nahelegen, dass man nicht über sowas als Eingeweihter reden würde.
Der Sinn liegt in der Wiederholung dieser Tatsache (Existenz der verschwörung)... z.B. durch einschlägig bekannte Wahnsinnige (Wie mir) damit sich dies nicht ändert. Schon mal gesehen das hier ein Anhänger der UFO-VT von dieser abgefallen ist.. oder umgekehrt ein skeptiker zu Ihr bekehrt wurde ? Während die Yeti Verschwörung sich durch 'obscurity' schütz, schütz sich die Verschwörung durch 'absurdity'.
thehungler schrieb:Wieso soll der Yeti aus Atlantis stammen und was hatte er da gemacht?
Der Yeti lebte bereits zur Zeit von Atlantis in der der Homo sapiens nichts weiter als eine Sklavenrasse der 'edlen' Atlanter war. Aus einer verbotenen Verbindung zwischen einigen Menschen und dem Yeti sind wichtige Gene in die Menschliche Population geglangt deren Träger sich durch eine besondere Art anarchistischer, degenerativer Verdorbenheit auszeichnet. Es sind auch die selben Gene die den Drang nach Freiheit und etwas für Umsonst in uns Menschen (nun in einigen von Uns) bestimmen und die 'Pinken' Menschen von den hervorragenden Mutanten und subgenialen Übermenschen unterscheiden.
Kurz.. durch die Verbindung aus Homo und Yeti erreichte die Menschheit die Stufe in der wir einerseits die Atlanter besiegen konnten und andererseits unserer eigenen Aufstieg unsere ersten Zivilisationen gründeten. Leider ist die
Verbreitung der Yetigene im Menschlichen Genpool aber unvollständig .. die Mehrheit der Menschen besitzt noch immer
die Sklavengene die Sie instinktiv ducken lassen wenn Sie mit Authorität konfrontiert werden.
thehungler schrieb:Und nur noch mal zu deiner Quelle.
Ansich war das eher eine weniger bedeutende Referenz die wichtigen wie offentlichen und WAHREN Quellen findest du unter anderem im >>Book of the Subgenius<< oder >>Revelation X: The "Bob" Apocryphon<<. Die historischen Quellen stammen aus dem >>Buch der Uterus<< oder mussten von Freiwilligen gechannelt werden.

Ich denke nun ist alles Klar - oder ?


melden

Der Yeti

20.05.2010 um 15:48
@subgenius
Im Grunde redest ohne was zu sagen.
Bei Punkt 1 sagste du weist es nicht (auch wenns 3 zeilen dauert-9
Bei Punkt2 muss ich sagen ist es unlogisch, das man die Verschwörung erst ans Licht bringt um sie dann durch Wahnsinnige bestaetigen zulassen, so dass sie von Fachleeuten dementiert wird. Andersgesagt man würde gar nicht das Risiko eingehen /müssen, dass den Wahnsinnigen vielleicht doch geglaubt wird. Selbst wenn es nur wiederum von Wahnsinnigen geglaubt werden würde, könnten diese sich durch das Gerücht dennoch 24h am Tag an Messners faehrte, und ihn gegebenfalls entlarven. wie gesagt diese Risioko müsste man nicht eingehen, wodurch ich dein Theorie nicht plausibel finde.
Zu Punkt 3
subgenius schrieb:Homo sapiens nichts weiter als eine Sklavenrasse der 'edlen' Atlanter wa
willst du mir damit sagen der Homosapiens ist durch die Atlanter entstanden?
Und wie können Atlanter edel sein wenn si Sklaven halten?
subgenius schrieb:eine besondere Art anarchistischer, degenerativer Verdorbenheit auszeichne
Dann können die Yeti-gene ja keine Bereicherung gewesen sein, sondern haben erst die Derbnis über die Menschheit gebracht.
subgenius schrieb:'Pinken' Menschen von den hervorragenden Mutanten und subgenialen Übermenschen unterscheiden
Wenn die Einfließenden Gene degenerativ sind, heißt das für die "Pinken Menschen" weiterentwickelt zu sein als Subspezien aus Yeti und Mutant.
subgenius schrieb:Menschen besitzt noch immer
die Sklavengene die Sie instinktiv ducken lassen wenn Sie mit Authorität konfrontiert werden

Wieso kann man dann keine genetischen Anomalien verzeichnen?

Abschließend möchte ich gern noch wissen ob du überhaupt irgendeinen Beweis für dein "Maerchen" hast? Immerhin stützt sich bei dir eine Behauptung auf der anderen.


melden

Der Yeti

20.05.2010 um 16:44
@subgenius
thehungler schrieb:Im Grunde redest ohne was zu sagen.
Ja ich weis ist ein total neuer Stil hier .. normalerweise ist auf Allmy jedes Wort eine Kampfansage und jeder Satz eine Predigt.
Bei Punkt2 muss ich sagen ist es unlogisch, das man die Verschwörung erst ans Licht bringt um sie dann durch Wahnsinnige bestaetigen zulassen, so dass sie von Fachleeuten dementiert wird. .... wodurch ich dein Theorie nicht plausibel finde.
Fnords gehören zum kleine Einmaleins der diskordischer Geheimgesellschaften, darum sind diese auch so Erfolgreich.
thehungler schrieb:willst du mir damit sagen der Homosapiens ist durch die Atlanter entstanden?
Und wie können Atlanter edel sein wenn si Sklaven halten?
Nein, der Mensch und er Yeti entstammen dem Urschleim doch der erst die sodomistische Verbindung von Mensch und Yeti hat innerhalb der Menschenpopulation hervorragende Mutanten hervorgebracht. Das edel hab ich hervorgehoben, da ich natürlich nicht der Meinung bin das die Atlanter edel waren, Sie haben die Menschen wie Haustiere behandelt und wir waren zuvor auch nicht mehr als Tiere und eingen Menschen geben sich damit auch Heute noch zufrieden.
subgenius schrieb:
eine besondere Art anarchistischer, degenerativer Verdorbenheit auszeichne

Dann können die Yeti-gene ja keine Bereicherung gewesen sein, sondern haben erst die Derbnis über die Menschheit gebracht.

Gerade deswegen .. Der Teminus 'degenerativer Verdorbenheit' enthällt eine doppelte Abwertung. Es ist vergleichbar mit der Geschichte vom Garten Eden (wenn es nicht sogar eine Analogie ist) ... erst die Sünde hat uns zum heutigen Menschen gemacht. Der Ungehorsamm, das Aufbegehren gegen Authoritäten der Sinn nach Freiheit hat den Mensch von den Atlantern befreit und wurde anschliessend sofort von der pinken Mehrheit gebrandmarkt.
subgenius schrieb:
'Pinken' Menschen von den hervorragenden Mutanten und subgenialen Übermenschen unterscheiden

Wenn die Einfließenden Gene degenerativ sind, heißt das für die "Pinken Menschen" weiterentwickelt zu sein als Subspezien aus Yeti und Mutant.
Also das "Degenerativ" bezieht sich auf eine moralische Bewertung des Phänotyps, nicht auf die Gene selber.
Wieso kann man dann keine genetischen Anomalien verzeichnen?
Kann man doch .. In diesen Jahr wurde nachgeweisen das Menschen Gene besitzen die angeblich vom Neandertaler stammen... hat uns einiges an Arbeit gekostet um den Yeti aus den Bericht gestrichen zubekommen.
Die Einsicht das es eine ethnisch übergreifende Rasse von bombastisch Verdorbener, potential subgenialer 'Menschen' gibt ist ziemlich unpopulär...
thehungler schrieb:Abschließend möchte ich gern noch wissen ob du überhaupt irgendeinen Beweis für dein "Maerchen" hast? Immerhin stützt sich bei dir eine Behauptung auf der anderen.
Ich vertraue total in die Offenbarungen von J.R. 'Bob' Dobbs über seinen Fernseher mit JHVH-1 gesprochen (Television from JHVH-1) und hat Ihn einige Dinge erklärt.
Du kannst keine Wahrheit aus Beweisen schöpfen sondern nur Fakten, für Wahrheit benötigt es Glauben. Der Yeti exisitert und seine Gene in mir bestimmen gerade jetzt mein handeln. So sagt es 'Bob' und 'Bob' hat recht.

Wenn du das für ein Märchen hälls so hoffe ich aufrichtlich das du dieses Kurzweilig findest.

Amen
Rev. Theokratis


melden
Anzeige

Der Yeti

20.05.2010 um 17:32
@banapfel

War das mit dem Entführen nicht aus nem Tim und Struppi Comic?


melden
368 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kryptozoologie29 Beiträge