Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Opferung im Wald nebenan

1.424 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Wald, Tore, Opferung, Tieropfer, Adelina, Weyhe, Tipis, Leese

Opferung im Wald nebenan

12.11.2009 um 06:37
Hui, alles durchgelesen....


Man stelle sich vor der Täter wollte nachts die leiche loswerden...kommt zu dem waldstück läuft an der grenze alt-neu-wald ein paar meter hinein und legt sie dann ab, da es dunkel ist fällt ihm das tor nicht auf..... (kam mir am einfachsten vor nach dem blick auf die artikel-karte)
was wohl dagegen spricht ist die speziele anordnung der verbuddelten b-anzüge...

es ist mir auch aufgefallen dass die polizei in dem auffruf nichts von den kultischen sachen erwähnt...sie also evtl nicht damit verbindet? wäre doch besser das zu erwähnen fall es da eine "szene" gäbe die zumindest diesbezüglich hilfe zur aufklärung geben könnte....


war nicht auch mal die rede von 90 tipis? wäre interessant zu erfahren wie sie verteilt gewesen wären oder meint ihr an nur an den stellen der vier makierungen auf der karte?


wäre es nicht einleuchtender die rehe als opfer also auch dort zu töten oder werden sie dort nur abgelegt... falls ersteres, wie bringt man unauffällig lebendes wild dorthin?


melden
Anzeige
sunny5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

12.11.2009 um 08:10
Der Täter hat sich anscheinend doch länger da aufgehalten. Irgendwo wird ja später erwähnt, dass er die Kleider von Adelina etwas von ihrer Leiche entfernt vergraben hat. @MrMakaveli


melden

Opferung im Wald nebenan

12.11.2009 um 08:18
was auch seltsam ist, er bringt die leiche im blauen sack mit, entkleidet sie dann (oder tat das woanders) ...... und verbuddelt sie dann.... wird wohl auch was kultisches sein, wer versteckt denn sonst kleider und die leiche lässt er aufällig liegen...

aber wenn da schon wer da war und meint dass is relativ viel los ist, ist es wohl auch am wahrscheinlichsten, dass es nachts passierte


melden
acidburn1003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

12.11.2009 um 14:27
@MrMakaveli
das ist auf jeden fall merkwürdig. am einfachsten wäre es doch die leiche inklusive klamotten zu vergraben und nicht an zwei verschiedene stellen.
aber wer weiss schon, wie ein sexualmörder wirklich tickt in seinem kopf? also ich weiss es nicht.


melden
sunny5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

13.11.2009 um 09:17
Könnte auch sein, dass er die Leiche auch noch vergraben wollte, aber gestört wurde und dann geflüchtet ist.


melden

Opferung im Wald nebenan

13.11.2009 um 12:19
Für mich ist es sehr wahrcheinlich, dass der Mörder und derjeneige, der die ganzen anderen Kleidungsstücke vergraben hat, ein und die selbe Person sind.
Es wäre schon ein sehr großer Zufall, wenn zwei verscheidene Personen mit diesem, doch recht ungewöhnlichen "Tick", im gleichen kleinen Waldstück Kleidungsstücke verbuddeln.

Geht man davon aus, dass dies der Fall ist, war der Mörder demenstprechend auch schon öfters in dem Waldstück gewesen. Also kein Zufall, dass die Leiche dort abgelegt wurde!
Somit müssten ihm auch die "Tore" usw. bekannt gewesen sein... wenn er nicht selbst der Erschaffer war...


melden

Opferung im Wald nebenan

13.11.2009 um 12:24
Oder der Typ fand die Leiche woanders und wollte sie in seinen Kult mit "einbauen".


melden
acidburn1003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

13.11.2009 um 12:43
@aranya
ich kann nicht glauben, das es jeweils ein und die selbe person ist/war.
versuch mir das mal logisch zu erklären....wenn es geht.
denn bis jetzt wehre ich mich gegen diese these


melden
acidburn1003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

13.11.2009 um 17:51
hey leute....
wer ist denn morgen von euch in leeste am und im wäldchen?


melden

Opferung im Wald nebenan

15.11.2009 um 09:32
@acidburn
Dachte eigentlich ich hätte meine Annahme schon deutlich erklärt...
Aber nochmal: Es wurden etliche Bekleidungsteile in dem Waldstück vergraben (Badeanzug, Strumpfhose usw).
Auch die Bekleidunsstücke von Adelina wurden dort vergraben.
Da liegt es doch nahe, davon auszugehen, dass dies von der gleichen Person getan wurde, oder?
Demnach: Person, die die Kleidungsstücke dort vergraben hat = Mörder von Adelina

Für mich zumindest ist das ziemlich logisch...


melden

Opferung im Wald nebenan

15.11.2009 um 10:40
Ich denke (ich habe jetzt keine große ahnung davon oder so) es beruht auf einer keltischenopferung oder ähnlichem.
Ich weiß nur das Opferung auf für Kelten nix neues waren.
Nicht wundern wenns falsch ist ich ahbe nur den anfang gelesen ;-)


melden

Opferung im Wald nebenan

15.11.2009 um 10:50
Hmm bei uns im Wald liegt ein Grab.


melden

Opferung im Wald nebenan

15.11.2009 um 10:56
omg xD


melden

Opferung im Wald nebenan

15.11.2009 um 11:18
Echt ^^


melden

Opferung im Wald nebenan

15.11.2009 um 11:37
aranya schrieb:Person, die die Kleidungsstücke dort vergraben hat = Mörder von Adelina
@aranya
Da stimme ich Dir absolut zu. Vor allem, weil der Täter ja auch einfach Adelina und ihre Kleidungsstücke zusammen in diesem Müllsack hätte belassen können. Aber er entschied sich, die Kleidungsstücke zu vergraben und den Körper einfach abzulegen.

Eine andere Möglichkeit, die auch ziemlich gruselig wäre: Der Mörder legt alles zusammen ab, der Dekorateur findet die Leiche, entfernt die Kleidungsstücke, vergräbt sie und lässt die Leiche vor einem dieser Tore liegen. Allerdings muss man sich da ernsthaft fragen, ob ein ansonsten "normaler" Fetischist so etwas tun würde. Ich bezweifle es sehr stark. Also bin ich auch eher für Deine These:-)

@rene29
Weißt Du vielleicht noch mehr über diese keltischen Opferungen? Haben die Kelten auch Tore aus Ästen errichtet etc.?


melden

Opferung im Wald nebenan

15.11.2009 um 14:33
Das weiß ich leider nicht :-(
aber wurden an dem ort Figuren, holzmesser,Blechschalen oder ähnliches gefunden??


melden

Opferung im Wald nebenan

15.11.2009 um 15:10
@rene29
Hm... Figuren nicht direkt, aber jemand hat aus Rehknochen eine Art Maske zusammengesetzt, die in einem Baum hing. Holzmesser, Blechschalen usw. hat man glaube ich nicht gefunden.


melden
acidburn1003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

15.11.2009 um 15:42
soooo, war wie gesagt gestern im "pastorenwäldchen".
habe einiges gesehen und gefunden.
das gedenk-kreuz für adelina, eines der "tore". das vor dem adelina abgelegt wurde. mindestens 15 tipi's. wahrscheinlich noch ein zweites tor. da war ich mir aber nicht ganz sicher.
und in unmittelbarer näher wo man adelina gefunden hat, der rest eines schädels. es ist vermutlich von einem reh. man kann noch ganz gut die beiden "hörner" erkennen. der schädel ist zwar nicht mehr komplett, aber oberhalb der augenpartie ist er noch vollständig. habe ihn mit nach hause genommen.
fotos habe ich selbstverständlich auch gemacht.
die bilder folgen heute abend.

in der unmittelbaren umgebung des waldes habe ich auch rehe auf den feldern ausgemacht und 5 hochsitze entdeckt.
kann mir aber nicht vorstellen, das die getöteten rehe von dort genommen wurden


melden
acidburn1003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

15.11.2009 um 15:44
möchte noch hinzufügen, das es das erste mal für mich war, das ich mich an einem ort NICHT wohl gefühlt habe.
wahrscheinlich auch, weil man weiss, das dort eine kinderleiche mal gelegen hat.


melden
Anzeige

Opferung im Wald nebenan

15.11.2009 um 15:46
@acidburn1003
Wow... ich bin echt froh, dass Du unbeschadet wieder hier bist und dass sich die Reise gelohnt hat - dass Du eben wirklich etwas entdeckt hast. Dann bin ich seeeehr gespannt auf Deine Fotos:-)


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das taube Tal18 Beiträge