Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Opferung im Wald nebenan

1.424 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Wald, Opferung, Tore, Tieropfer, Adelina, Weyhe, Tipis, Leese

Opferung im Wald nebenan

19.11.2009 um 14:33
sunny5 schrieb:Genauso komisch oder unkomisch wie die Tatsache, dass sich immer noch Forenmitglieder in dem Wald rumtreiben, obwohl sie doch wissen, dass da eine Mädchenleiche gefunden wurde und der Dekorateur sich da rumtreibt.
@sunny5
Naa jaaa... die Motivation ist ja eine andere. Und @acidburn1003 hat auch geschrieben, das er sich in dem Wäldchen nicht wohlgefühlt hat. Der Tipi-Bauer ist freiwillig regelmäßig dort.

Du hast ja vor ein paar Seiten schon einmal geschrieben, dass diese Tipi-Aktivitäten nicht ungesetzlich sind - womit Du natürlich Recht hast. Aber überleg doch mal: 2001 ist die Kinderleiche gefunden worden, und bis heute werden wieder und wieder und wieder diese Tipis gebaut. Ich finde das befremdlich, auf einer Ebene, die mit Gesetzen usw. nichts zu tun hat.

Meinst Du, niemand von uns sollte mehr zu diesem Ort gehen? Ich habe auch das Gefühl, dass das Ganze nicht ungefährlich ist.


melden
Anzeige

Opferung im Wald nebenan

19.11.2009 um 14:43
@cherrylips
Danke für den Link!

Ja, es kann natürlich sein, dass Hoffmann noch viele weitere Menschen ermordet hat. Ich halte das für absolut vorstellbar. Allerdings kann es gleichzeitig auch sein, dass er Adelina nicht getötet hat. Eben weil der Mörder Adelinas relativ intelligent gewesen zu sein scheint.

Diese Perlen in seiner Wohnung können ja sonstwoher kommen. Er hatte damals das Sorgerecht für ein zehnjähriges Mädchen. (Unglaublich, oder?)


melden
sunny5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

19.11.2009 um 15:07
jekatherina schrieb:Naa jaaa... die Motivation ist ja eine andere. Und acidburn1003 hat auch geschrieben, das er sich in dem Wäldchen nicht wohlgefühlt hat. Der Tipi-Bauer ist freiwillig regelmäßig dort.
So wie es sich anhört, wird der ein oder andere hier aus dem Forum auch regelmäßig in dem Wald auftauchen bzw. hat es in der Vergangenheit gemacht. Und ob die Motivation jetzt die Suche nach Mordfakten oder die Verbundenheit zu dem Wald aus irgendeinem anderen Grund ist, macht für mich nicht viel Unterschied. Ein völlig Außenstehender würde den Tipi-Bauer und die Allmy-User wahrscheinlich für gleich seltsam befinden, was die "Herumtreiberei" in dem Wald angeht.

Ganz abgesehen davon, dass auch nicht klar ist, wie REGELMÄSSIG der Tipibauer dort ist. Es hat ja keiner Aufzeichnungen darüber, in welchen Zeitabständen wie viele Tipis dort von Tag zu Tag gebaut wurden.
jekatherina schrieb:Du hast ja vor ein paar Seiten schon einmal geschrieben, dass diese Tipi-Aktivitäten nicht ungesetzlich sind - womit Du natürlich Recht hast. Aber überleg doch mal: 2001 ist die Kinderleiche gefunden worden, und bis heute werden wieder und wieder und wieder diese Tipis gebaut. Ich finde das befremdlich, auf einer Ebene, die mit Gesetzen usw. nichts zu tun hat.
Es weiß nun mal niemand, welche Verbindung der Tipi-Bauer zu dem Wald hat. Vielleicht ist die so stark, dass ihm das mit dem Leichenfundort weniger wichtig ist. Es könnte z.B. was mit diesen Bäumen zu tun haben, die für geborene Babys gepflanzt wurden. Oder was mit der Erinnerung an einen Freund aus Kindertagen, mit dem er früher dort was gespielt hat, der vielleicht mittlerweile nicht mehr lebt und an den er sich in dem Wald erinnert. Er kann tausende Motivationsgründe dafür haben, die von harmlos bis total abgedreht gehen können. Deshalb ist es auch so schade, dass in dem Artikel über den Typen nicht erwähnt wurde, WARUM er es macht. Man hätte ja keine Namen nemmen brauchen.
jekatherina schrieb:Meinst Du, niemand von uns sollte mehr zu diesem Ort gehen? Ich habe auch das Gefühl, dass das Ganze nicht ungefährlich ist.
Alleine würde ich - zumindest als Frau, aber auch nicht unbedingt als Mann - nicht unbedingt in dem Wald rumlaufen. Wobei das andererseits auch wieder Blödsinn ist, weil man in jedem anderen Wald auch Opfer eines Verbrechens werden könnte - es nur woanders besser verdrängen kann, als in einem Wald, in dem ein Mordopfer gefunden wurde.


melden
sunny5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

19.11.2009 um 15:12
jekatherina schrieb:Diese Perlen in seiner Wohnung können ja sonstwoher kommen.
Weiß jemand, wo genau diese ähnlichen Perlen bei Adelina überhaupt gefunden worden sind? Ich glaub, irgendwo stand nur, dass "bei Adelina" auch Perlen gefunden wurden. Aber: waren die jetzt bei der vergrabenen Kleidung oder in dem Müllbeutel bei den unbekleideten Überresten von Adelina? Wenn bei der Kleidung, dann wie? Einfach dazugelegt? In dem Stoffbeutel, der auf dem Fahnungsfoto ist (wenn der überhaupt mit gefunden wurde)? Den Rock hat man ja nicht gefunden - somit also nix, was Taschen hat, um Perlen reinzustecken.


melden
acidburn1003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

19.11.2009 um 15:12
sunny5 schrieb:Ein völlig Außenstehender würde den Tipi-Bauer und die Allmy-User wahrscheinlich für gleich seltsam befinden, was die "Herumtreiberei" in dem Wald angeht.
aber es ist doch nicht verboten sich dort aufzuhalten. es ist ja ein öffentlicher wald. nicht im privatbesitz. frei zugänglich.
warum sollten aussenstehende es also seltsam finden?


melden
acidburn1003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

19.11.2009 um 15:14
@sunny5
die perlen die bei adelina gefunden wurden, gehörten zu ihren schuhen. ihre schuhe waren damit verziert gewesen.


melden
acidburn1003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

19.11.2009 um 15:15
@jekatherina
wie du es bereits sagtest. adelinas mörder schein sehr intelligent zu sein. und anhand des fotos von hoffmann und seinem "werdegang" ist es wirklich nur schwer vorstellbar das hoffmann die nötige intelligenz besitzt um so etwas wie im pastorenwäldchen auf die beine zu stellen


melden
acidburn1003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

19.11.2009 um 15:17
@jekatherina
jetzt wissen wir schon mal, das hoffmann in oldenburg sitzt


melden
sunny5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

19.11.2009 um 15:21
Der eine rennt hin, um Ast-Tipis zu klöppeln und die anderen rennen hin, um Zeichen von Ritualen und einen Leichenfundort zu besichtigen, um davon in einem Mystery-Forum im Internet zu erzählen ...


... Außenstehende = Normalbürger = wie auch immer du sie nennst, die von allem, was nicht ihren Büroarbeitsplatz, ihre Daily Soap in der Glotze und den Yorkshire-Terrier auf ihrem Wohnzimmersofa betrifft, gerne behaupten, dass es nicht normal ist :)

Ich will damit ja auch nur sagen, dass ich es jetzt nicht wirklich sooo seltsam finde, dass der Tipi-Bauer sich trotz der mittlerweile grausigen Geschichte des Waldes, dort weiterhin aufhält.


melden
sunny5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

19.11.2009 um 15:25
Woran macht ihr das fest, dass Adelinas Mörder sehr intelligent zu sein scheint? Ein Loch für Klamotten buddeln und Äste in einem Muster anordnen kriegt auch ein unintelligenter Mensch hin. Ein sehr intelligenter Mensch hätte vielleicht eher den Müllsack - wenn er es schon nicht schafft, ihn zu vergraben - mit Zweigen unregelmäßig abgedeckt und noch Laub vom Waldboden draufgehäuft, damit der blaue Müllsack nicht auffällt. Und nicht so einen seltsamen symmetrischen auffälligen Holzaufbau draufgemacht, durch den das Plastik so durchzusehen ist.


melden
sunny5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

19.11.2009 um 15:30
Und falls gleich wieder jemand mit "vielleicht WOLLTE er, dass die Leiche gefunden wird" kommt: Dann hätte er sie doch auch gleich am Weg ablegen können. Zumindest in der "intelligenter Mörder"-Version.


melden

Opferung im Wald nebenan

19.11.2009 um 16:32
Alsooo ich les jetzt hier seit seite 1 mit , und für mich stellen sich nun ein paar fragen...
acidburn1003 schrieb:die perlen die bei adelina gefunden wurden, gehörten zu ihren schuhen. ihre schuhe waren damit verziert gewesen.
Ihre schuhe waren verziert mit perlen , welche anschließend bei der leiche gefunden worden sind richtig?

Wenn dem so sein sollte zeigt es dass der Täter/Täterin eine beziehung zu ihr gehabt haben muss denn wer ein kleines ihm unbekanntes mädchen umbringt wird wohl weniger die perlen von den schuhen mit an die leiche legen.

Korregiert mich wenn ich jetzt falsch interpretiere :D

Dann viel mir auf :

Adelinas rock der bis dato anscheind immer noch fehlt , es wäre doch möglich das der Täter/Täterin in behalten hat. So zu sagen als souvenier....Was entweder für jemanden mit einem gering selbstbewusst sein der sich damit selbst etwas beweisen will spricht , oder eben wieder dass er/sie eine beziehung zu dem mädchen hatte und es als andenkn behielt.


Und was für mich noch eine Frage aufwirft : wie wurde sie umgebracht??
Denn die "art" dessen kann viel über den Täter bzw. die täterin aussagen..


melden
VivaLosTioz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

19.11.2009 um 17:30
@acidburn1003 natürlich lauere ich da gern länger am schluss is es ja n Heiden Spaß :D


melden
acidburn1003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

19.11.2009 um 17:37
@jekatherina
@MacRaph
habe mit der liste angefangen. werde sie wohl aber erst morgen fertig stellen. bin heute irgendwie nicht ganz fit. ich hoffe ihr seht mir das nach


melden

Opferung im Wald nebenan

20.11.2009 um 00:14
Habe mir gerade nochmal das Luftbild auf Seite 18 angeschaut.
Es ist spät und ich bin müde, aber könnte das eine "Nachbildung" eines Sternenbildes sein? Vielleicht kennt sich ja hier jemand damit aus?


melden

Opferung im Wald nebenan

20.11.2009 um 00:24
hm, keine ahnung aber mir fällt eben auf, dass gar nicht angegeben ist, wo die bekleidung von a. vergraben war


melden

Opferung im Wald nebenan

20.11.2009 um 00:44
@romanes
Berechtigte Frage! Glaube, die Polizei hält gewisse Beweise zurück um vielleicht irgendwann einmal den Vergewaltiger und Mörder überführen zu können.

Aber das, was dort an Kult in dem Wäldchen ausgeführt wird- Mord hin oder her-
finde ich äußerst seltsam!


melden

Opferung im Wald nebenan

20.11.2009 um 00:56
Warum vergraben Menschen Dinge? Bin wahrscheinlich viel zu rational dazu und würde
auch nur etwas vergraben, wenn ich keine andere Möglichkeit der Entsorgung hätte.
Also, warum vergraben Menschen irgendwelche Dinge?
Bitte postet Eure Gedanken/ Ideen zu dieser Frage!
Danke! :-)


melden

Opferung im Wald nebenan

20.11.2009 um 11:46
Also.. ich lese jetzt seit längerer Zeit ein bisschen mit und muss sagen: Intressant!
Mich würde es super intressieren noch mehr Fotos zu sehen und natürlich ein Video.


melden
Anzeige

Opferung im Wald nebenan

20.11.2009 um 12:05
Vielleicht lag die Leiche ja auch nicht offen da rum sondern war mit laub und ästen etc bedeckt und wurde von waldtieren ausgebuddelt...

@jekatherina
könntest du mir freundlicherweise die artikel auch mal schicken?
dank dir


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt