Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

105 Beiträge, Schlüsselwörter: tot, Familie, Vater, UHR, Vogel
ToroLoco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

14.01.2010 um 10:51
Ich bin ja normalerweise immer eher einer der ruft: "booo" und "das hat ne ganz einfache Erklärung" oder "Alles Einbildung". Außnahmsweise kann ich auch mal etwas mystisch sein. Ich war 8 als mein Urgroßvater gestorben ist. Ungefähr ein Jahr später wurde mein kleiner Bruder geboren exakt am Todestag des Ur-Opas. Das kann natürlich Zufall sein und es war auch keine Früh- oder Spätgeburt. Er war um die Zeit einfach fällig. Trotzdem erinnere ich mich noch genau, dass ich zu am Anfang oft meinen Ur-Opa in meinem kleinen Bruder gesehn hab. Wie als könnte ich ihn spüren. Mittlerweile ist das nicht mehr so und ich kann auch nicht sagen wann das aufgehört hat. Ich glaube ja, dass ich meinen Ur-Opa damals einfach vermisst hab und ich ihn mir so sehr zurück gewünscht hab, dass ich ihn in meinem Bruder sah. Außerdem war es meine erste Erfahrung mit dem Tod. Aber trotzdem, wenn ich jetzt so an die Erlebnisse denke ist es wie wenn es echt wäre.


melden
Anzeige

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

14.01.2010 um 10:59
So welche Begebenheiten beruhen schätzungsweise auf 1/3 Serentipity, 1/3 Urban Lgends und 1/3 Wahrheit (inkl. Einbildung).


melden

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

14.01.2010 um 12:07
ich finde dieses thema halt nur so interesant weil :

1. so gut wie jeder was dazu sagen kann!
2. meiner meinung nach etwas da ist was man nicht beschreiben kann!
3. jeder zumindest (etwas) respekt vor dem thema hat!
4. keiner es für blödsinn hällt!
5. viele solche erfahrungen im leben gesammelt haben!


melden

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

14.01.2010 um 12:31
@BeXxXtA

>>mich würde gern interessieren was vögel, oder tiere allgemein mit dem tot zu tun haben! ob ein tier wohl merkt wenn irgendwo irgendjemand stirbt? naja fragen kann sie ja nicht! ^^ wäre aber interessant zu wissen<<

Es hat eine gewisse Relevanz, welche Vogelart zu Besuch kam.
Ich kenne exakt das selbe aus meiner Familie und zwar bei der Uroma und auch bei der Oma, als jeweils eine zutrauliche Krähe kam.

So hab ich vor einiger Zeit schonmal recherchiert gehabt und war verblüfft!

So gilt die Krähe im nordischen als Träger der Seele zwischen dem Dies und dem Jenseits.

Auch im Mittelalter und zum Teil bis heute gilt der Rabe als Todesbote.

Letztlich resultiert sogar der Film "The Crow" auf dieser Mythologie.


melden

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

14.01.2010 um 12:42
@jimmybondy


also bei uns war es keine krähe, die hätte ich nicht so lange im schlafzimmer sitzen lassen^^! in unserem fall war es ein spatz.

es ist aber schon ein interssantes thema, da dieses phänomen bei vielen vorkommt!

andererseits würde mich mal der grund interessiern warum die vögel solche sinne haben und was sie damit bezwecken!


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

14.01.2010 um 13:01
Ich hatte auch mal ein krasses Erlebnis, als ich klein war.

Meine Oma ist damals gestorben, meine Mutter erzählte mir das sie jetzt im Himmel sei, ich habe es damals noch nicht so gut verstanden.

Aber von da an dachte ich, dass ich Oma nie wieder sehen werde.

Dann ging ich an ein Vorhang am Flur des Hauses entlang, es war das Haus wo mein Onkel wohnte.

Ja dann griff mich aus den Vorhang eine Hand, es war Oma sie sah mich an und wollte mir i-was sagen, ich weiß nicht mehr was es war, ist schon zu lange her, aber es wahr unglaublich, immerhin war sie ja schon Tod.

Ich rannte weg, weil ich mich erschreckt hatte.

Von da an sah ich Oma nicht mehr.

Ja wer weiß, sicherlich gibt es so viele Dinge worüber wir nichts wissen.


melden

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

15.01.2010 um 07:31
Wenn ein nahestehender Mensch stirbt, ist man psychisch sehr labil. Darum sieht man vielleicht alltägliche Dinge mit anderen Augen. Es ist nichts ungewöhnliches, wenn ein Vogel sich ins Haus verirrt. Auch Schmetterlinge können in einem warmen Winter frühzeitig schlüpfen. Aber man möchte darin etwas besonderes sehen, um mit dem Verlust besser umgehen zu können. Die Sache mit den zerborstenen Fensterscheiben ist allerdings wirklich außergewöhnlich.

Ich hatte eine Wahrnehmung nicht mit dem Tod, sondern im Gegenteil, mit dem Leben.
Ich habe den Zeitpunkt gespürt, wo ich schwanger wurde. Nein, ich meine nicht das, was ihr jetzt denkt- Das sollte jeder spüren :-) . Ich habe in meinem Körper gespürt, dass ein neues Leben entstanden ist. Oder vielleicht anders ausgedrückt: Ich habe gemerkt, dass eine Seele in meinen Bauch geschlüpft ist. Obwohl ich dies natürlich nicht mit eigenen Augen gesehen habe, war es so plastisch, sogar in Farbe, dass ich es malen könnte, wenn es nicht so kompliziert aufgebaut wäre. Es war wie eine grün- phosphorisierende, sich drehende Spirale, die nach oben und unten spitz zulief. Die einzelnen Spiralstränge (wieviele es waren, konnte ich nicht erkennen) drehten sich nochmals in sich selbst.
Es ist ein bisschen schwierig zu erklären.
Von diesem Moment wusste ich, dass ich ein Kind erwartete.
Wie sich im Nachhinein herausstellte, passte der Zeitpunkt überein mit der Einnistung einer befruchteten Eizelle.
Diese Wahrnehmung ist nun schon fast 30 Jahre her, aber es hat auf mich einen so starken Eindruck hinterlassen, dass ich das Bild heute noch genau vor Augen habe.
Bei meinem zweiten Kind, hatte ich dieses Erlebnis übrigens nicht.


melden
stanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

15.01.2010 um 09:11
@BeXxXtA Habe diese Erfahrung auch schon gehabt...Als meine Tante 07'verstorben ist, sind einige Tage danach CD's aus dem Regal geflogen(unmöglich zu erklären und wer es nicht miterlebt hat,wird's auch nicht glauben)...Mein Opa ist verstorben als Ich ca.1Jahr Alt war...Er hatte mich bis zu seinem Tod nicht gesehen...Nachts(in der Nacht in der er gestorben war) hörten meine Eltern mich schreien,und als Sie ins Zimmer gekommen sind stand ich im Bettchen und zeigte auf ein Foto meines Opa's...


melden

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

15.01.2010 um 10:54
@Roteshexle

Das mit dem Vogel mag nicht ungewöhnlich und ein Zufall sein, dennoch teile ich meine Beobachtungen ja mit dem Volksmund. Ich lebte früher bei meiner Oma und als die Uroma starb, kam besagte Krähe und besuchte uns am Fenster, für etwa 1-2 Wochen.

Sie war auch sehr zutraulich.

Die Jahre vergingen, ich zog zu meiner Mutter, die Oma starb und die Geschichte mit der Krähe wiederholte sich an einem anderen Ort, jedoch in exakt selber Weise.

Grade weil ich durch das erste mal sensibilisiert war wäre mir aufgefallen, wenn sich diese Geschichte auch dazwischen oder danach nochmal wiederholt hätte.







Dein Erlebniss hatte ich übrigens auch schon, ich habe hier mal davon berichtet.

Meine Frau war schwanger, ein Wunschkind. Wir wussten es bereits seit ein paar Wochen, insgesamt wird sie wohl so im dritten Monat gewesen sein.

Morgens, im Dämmerschlaf, kurz vor dem Aufwachen, verspürte ich auf einmal Kontakt.

Irgendwas klopfte innerlich freundlich freudig und absolut liebenswert bei mir an, stellte sich mir quasi als Tochter vor und ist als Gefühl seit dem geblieben.

Ich wachte auf, meine Frau wurde ebenfalls grade wach.

Ich sagte Ihr: "Ich habe grade geträumt, das wir eine Tochter bekommen"
"Was Du auch?" "Ja wie, Du etwa auch?" "Ja" "Tochter?" "Ja"

Wir hatten an dem Tag einen Termin zum Ultraschall und er meinte, das es ein Junge wäre.
Wir grinsten uns an und verneinten beide.
Der Arzt blieb noch einige Zeit bei seiner Meinung, bis die Sache dann irgendwann klar war, natürlich ist es eine Tochter. :D

Das Gefühl was ich an diesem Morgen hatte, ist ein fester Bestandteil von mir geworden.


melden

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

15.01.2010 um 12:36
@BeXxXtA
1. so gut wie jeder was dazu sagen kann!
2. meiner meinung nach etwas da ist was man nicht beschreiben kann!
3. jeder zumindest (etwas) respekt vor dem thema hat!
4. keiner es für blödsinn hällt!
5. viele solche erfahrungen im leben gesammelt haben!


Da bin ich ganz deiner Meinung.....irgendwas tief in unserem Inneren sagt uns:" da ist noch etwas nach dem Tod".......
Ich hab auch schon zig solcher Erfahrungen gemacht, als jemand Nahestehender verstorben ist........


melden

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

15.01.2010 um 12:54
@titus1960

allein die vorstellung zu haben ist doch einfach nur menschlich. wenn man denkt jmd ist tot, ab in sarg, erde drüber, ende-> hat man doch keine guten gedanken an den tot!(soll nicht heißen das ich den tot toll finde) aber man muss sich halt damit abfinden und das beste draus machen und man sollte solche gedanken haben um davor keine angst zu haben!

und wie viele hier berichten ist das thema ja für viele ähnlich wie bei mir, finde ich sehr gut!


melden

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

15.01.2010 um 13:02
@BeXxXtA
allein die vorstellung zu haben ist doch einfach nur menschlich. wenn man denkt jmd ist tot, ab in sarg, erde drüber, ende->

Genau darüber habe ich mich vor zwei Tagen mit meinem Vater unterhalten......er ist nämlich auch der Ansicht das nach dem Tod nur noch alles schwarz aus und vorbei ist.....ich hatte schon mal eine Nahtoderfahrung, deshalb weiß ich das es nicht so ist!


melden

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

15.01.2010 um 13:04
@jimmybondy
Ich sagte Ihr: "Ich habe grade geträumt, das wir eine Tochter bekommen"
"Was Du auch?" "Ja wie, Du etwa auch?" "Ja" "Tochter?" "Ja"

Wir hatten an dem Tag einen Termin zum Ultraschall und er meinte, das es ein Junge wäre.
Wir grinsten uns an und verneinten beide.
Der Arzt blieb noch einige Zeit bei seiner Meinung, bis die Sache dann irgendwann klar war, natürlich ist es eine Tochter.

Das Gefühl was ich an diesem Morgen hatte, ist ein fester Bestandteil von mir geworden.



Sehr sehr schön.......


melden

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

15.01.2010 um 13:06
@titus1960

beschreib mal bitte wie das war!


als ich ein kind war hatte ich eine Herzoperation. in dem op bericht stand 2 min herzstillstand, nur durch die narkose und die instrumente kann ich mich da (leider) überhaupt net dran erinnern!


melden

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

15.01.2010 um 13:19
@BeXxXtA
Ich war im Sommer 1992 mit meinem Ex-Freund auf Sizilien....in diesem Sommer sind dort wegen der Hitze schon ca. 30 Menschen in den umliegenden Dörfern und auch in diesem Dorf gestorben.
Die Italiener machen dann in der Mittagszeit eine Siesta... also legten wir uns auch hin....mir ging es auch den ganzen Vormittag sehr schlecht.......ich weiß auch nicht genau ob es dann nur ein Traum oder Realität war, auf jeden Fall nahm mich eine Frau (Engel?) an die Hand und ich schwebte mit ihr nach oben....raus aus meinem Körper.....den sah ich unten auf dem Bett liegen.....ich war allerdings mit einer Art silberner Schnur mit meinem Körper verbunden......ich hatte das Gefühl ich bin ganz leicht und hatte ein Urvertrauen zu dieser Frau oder (Engel).....wir schwebten immer höher....je höher wir flogen desto wohler fühlte ich mich und wollte immer weiter.....plötzlich sagte Sie (in Gedanken) wenn du weiter mit mir mitkommst bist du tot.......ich sagte dann zu ihr:" nein......ich bin nicht in meiner Heimat und ich will hier nicht sterben".....daraufhin lächelte Sie mich an und ließ mich los......ich flog wieder in meinen Körper zurück....als ich aufwachte war ich unendlich traurig und hatte eine ganze Zeitlang eine richtige "Todessehnsucht".....


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

15.01.2010 um 13:27
Die Mutter meiner früheren Partnerin litt an starkem Asthma und wenn sie uns angerufen hat, war nach dem Abheben zunächst nicht ihre Stimme, sondern das krankheitsbedingte "nach Luft schnappen" für etwa 30-60 Sekunden zu vernehmen. Umgekehrt übrigens auch; wenn jemand von uns bei ihr angerufen hat. Sie war halt jedesmal sehr aufgeregt...
Wir hatten es uns zur Angewohnheit gemacht, sie alle zwei Wochen aus ihrer kleinen Mietwohnung in Hamburg zu uns auf´s Land nach Schleswig-Holstein über das Wochenende einzuladen; meine damalige Lebensgefährtin holte sie dazu jeweils am späten Freitag-Nachmittag im Anschluß an Arbeit und Wochenendeinkauf in der Hansestadt zuhause ab. Regelmäßig einen Tag zuvor rief sie uns an um sich zu erkundigen, ob es auch alles klappen würde. In der schon Eingangs beschriebenen Weise.
Als sie mehr und mehr hinfällig wurde, kam sie in ein Krankenhaus, nahe ihrer Wohnung. Dort ist sie dann an einem 11.11. um 11.13 Uhr friedlich eingeschlafen; ihre Tochter, vom Klinikpersonal telefonisch bei der Arbeit informiert, kam genau 3 Minuten zu spät.
Einen Tag darauf, am späten Vormittag, saßen wir in unserem Haus beim Frühstück, sprachen über die Verstorbene und weitere Maßnahmen, die in einem Todesfall von den Angehörigen zu besorgen sind. Das Telefon läutete und ich ging an den Apparat. Am anderen Ende war für kurze Zeit das "Luft schnappen" einer Person zu hören - dann wurde die Verbindung unterbrochen. Und ich bin sicher, daß es sich dabei um unser "Mammele" gehandelt hat, die auf diese Weise noch einmal ein Zeichen geben wollte, wohlbehalten "drüben" angekommen zu sein...


melden

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

15.01.2010 um 13:44
Sind schon ein paar krasse geschichten dabei.. Habe richtig gänsehaut gekriegt ....Grusel....


melden

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

15.01.2010 um 13:56
hm also gerade davor grusle ich mich nicht. stell dir mal vor was nach dem tot noch alles sein könnte. ich hatte in letzter zeit meinen glauben an ein leben nach dem tot verloren aber bei solchen geschichten bekomm ich wieder etwas hoffnung...


melden

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

15.01.2010 um 13:57
Hallo zusammen ich bin neu hier
meine mutter ist im oktober 2008 verstorben.
ein tag bevor meine ma von uns ging hielt ich nachtwache bei ihr.
ich habe die ganze nacht nicht geschlafen und hielt die ganze zeit über ihre hand.
aufeinmal war es eiskalt in dem raum und das obwohl kein fenster auf war ich ne dicke decke um mich
hatte und sonst war auch alles zu.
ich fühlte es ist so weit... mich überkam panik. ich hab angefangen zu weinen und hab meine mutter angefleht
nicht zu gehen, ich bin viel zu jung ich schaffe es doch nicht. sie soll bitte noch was warten.
paar minuten später war die kälte weg und meine mutter öffnete ihre augen
und sagte das sie mich liebt. zu der zeit hat sie schon fast gar nicht gesprochen.
ne woche vorher hat sie noch sehr halluziniert und diese ausagen die von ihr kamen drehten sich immer nur um mich.
die ärzte sagten da ich die jüngste bin hat meine mutter eine andere bindung zu mir.
und tatsächlich sie reagierte nur auf mich und nur mir antwortete sie.
am nächsten tag hab ich mich abends verabschiedet und zu meinem vater gesagt das er mich anrufen soll wenns so weit ist.
der dachte natürlich ich spinne er konnte nicht glauben das ich recht behalten würde.
in der nacht bin ich wach geworden weil ich keine luft bekommen habe. als es dann irgendwann wieder ging klingelte das handy.
mein vater sagte die schwestern haben gesagt er solle mich anrufen.
ich sprang auf und bin direkt zum auto. da ich wusste das es passiert hab ich mich vorher mit meinem klamotten ins bett gelegt.
auf dem weg dahin hab ich meine zwei schwestern angerufen. beide waren wach.
die eine hatte einen alptraum und ist heulen wach geworden und hat nach meiner mutter gerufen. die andere hatte starke herzschmerzen
davon ist sie wach geworden.
wir alle haben das vorher gespürt das es soweit ist.
zwei wochen später wurde ich in der nacht wach. es war kurz vor 5 uhr. ich hatte das gefühl ich muss auf die toilette. dem war aber nicht so.
ich also zurück ins bett.
JETZT kommts: ob das ein traum war weiss ich nicht. aufeinmal stand meine mutter im zimmer und stöberte in einer schublade in meinem schrank.
ich hab sie natürlich gefragt was sie da macht. sie sagte immer nur denk an deine tabletten. irgendwann meinte ich mama es ist 5 uhr geh schlafen.
dann meinte sie ich liebe dich und weg war sie. ich konnt ihr gesicht nicht genau sehen es war alles so verschwommen.
um 5:30 uhr bin ich mit starken magenkrämpfen wach geworden. ich heulte. und sah mich in meinem zimmer um.
meine neuen möbel hab ich in den moment gehasst weil ich nicht wusste wo ich was hin getan hab. dann entdeckte ich die schublade die war ein stück
offen.
unmöglich ich hab ein tick alles muss zu sein sonst kann ich nicht schlafen oder den raum verlassen. diese schublade war vorher auch zu.
so ich die schublade aufgemacht und da lagen die tabletten... komisch. in dem fach waren nur sonnenbrillen nagellacks und so ein kram.
medizin befand sich auf der anderen seite des schranks. ich bin zu 100% übrzeugt das meine mutter da war.
und ich idiot hab sie nicht mals gefragt wie es ihr geht. :(


melden
Anzeige

Merkwürdige Ereignisse nach dem Tod anderer

15.01.2010 um 14:54
@Fairyland

Oh Gott, ich habe totale Gänsehaut und Tränen in den Augen gekriegt.
Irgendwie eine schöne "Geschichte".
Haben deine Schwestern sie nach dem Tod auch mal gesehen?

Meine Mutter sagt auch immer, dass sie mich "besuchen" wird, wenn sie tot ist!
Weiß nicht so recht, ob ich das will :-(


melden
457 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt