Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sachsenrieder Forst

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Wald

Sachsenrieder Forst

25.11.2013 um 20:52
@AlexR

Das kann sein, ich weiss es nicht genau... ich glaube, dass ich sie nicht danach gefragt hab, wie die Gruppe damals da hin kam. :)


melden
Anzeige

Sachsenrieder Forst

25.11.2013 um 21:01
@tikka

Ok. Ich will hier echt nicht Fake schreien. Aber ich fahr fast täglich von Biessenhofen Baustellen in Dösing, Thalhofen und Osterzell an das ich mich immer über die Entfernung zu Kaufbeuren wundere. Das klingt so nah und ist doch ne ganze Ecke weit weg. Darum weigere ich mich immer zu glauben das Entflohene Patienten von Kaufbeuren 15km über die Dörfer bis zu diesem Wald wandern. Da gibt es bei Kf genug andere Möglichkeiten. Letzte Woche zum Beispiel parkten wir in Osterzell unterhalb vom alten Aquädukt und tranken unser Feierabend Bier. Ein junges Pärchen kam völlig ausser Atem an und fragte ob wir ein Handy haben da ihr Auto im Dienhausener Wald stehen geblieben war ( für nicht ortsansässige: Der selbe Wald nur etwas weiter nördlich). Die sind 2 Stunden nur durch den halben Wald gegangen um in Osterzell rauszukommen und brauchten dann ein Taxi nach Kaufbeuren da das echt noch weit weg ist.


melden

Sachsenrieder Forst

25.11.2013 um 21:11
@AlexR

Ich weiss es wirklich nicht, kann auch sein dass mich meine Mami etwas angeschwindelt (glaub ich zwar nicht, aaaaaber kann ja alles möglich sein) hat.

Komm zwar auch aus dem Allgäu, aber wohn schon ein Stück von KF entfernt. Hab absolut keine Ahnung von der Umgebung oder die Entfernungen von Wäldern oder sonstiges...


melden

Sachsenrieder Forst

25.11.2013 um 21:21
@tikka

Ist ja nicht so schlimm wenn du dich da nicht auskennst. Es ist ja nur so das die Landkreisgrenze durch den Forst läuft und es da gerne der größeren Stadt zugeschrieben wird. Allerdings kenne ich wie gesagt die ganzen Legenden eher auf unserem Gebiet des Waldes. Ausser das verlassene Dorf. Das ist auf Allgäuer Territorium. Dort waren wir aber noch nie. Ich hoffe mal @c.t.p. kommt noch on und erinnert sich an die Geschichte mit dem Galgenbaum. Das haben uns die Älteren damals in den 80ern erzählt. Irgendein Baum im Forst an dem sich immer die Selbstmörder treffen. Aber genau weiß ich das nicht mehr.
Aber vielleicht kennt @brausud die Story als Schongauer ja auch


melden

Sachsenrieder Forst

25.11.2013 um 21:25
.... scheint ein recht "interessanter" Wald zu sein!!! ;)

@AlexR


melden

Sachsenrieder Forst

25.11.2013 um 21:31
@tikka

Atmosphärisch schon. Das liegt aber daran das es in Südbayern eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete ist und es (mit Dienhausen) nur 2 kleine Strassen da durch gibt. Das hat natürlich auch zur Folge das es unglaublich viel Wildtiere dort gibt und das kann durchaus mal zu einigen Schreckmomenten führen. Und im Winter ist das ganze natürlich besonders schön ( Allrad macht da besonders Spaß ). Ich finde es im Moment viel Unheimlicher das so ne dämliche Windkraft Initiative den halben Wald für einen Windpark platt machen will und uns somit ein einmaliges Stück Natur zerstören will, was es zu verhindern gilt.


melden

Sachsenrieder Forst

26.11.2013 um 12:52
@AlexR
Kann mich ja mal Umhören nach dem Baum, aber bei Selbstmördern und Hier Fällt mir nur so Spontan die Wikipedia: Echelsbacher_Brücke ein oder eben auch bei den Ammerhöhlen oder Filz(die ja Bekannt is wegen der Mumie"Rosalinde").
Und wegen Allmy Treff.......Könnt Ihr Gerne Machen aber ich bin Lieber im Hintergrund.
Könnte sein das man Sich doch Kennt........


melden

Sachsenrieder Forst

26.11.2013 um 14:02
Ich finde es lästig, dass allen größeren Waldgebieten - und umso mehr, wenn's dort ein verfallenes Irgendwas gibt -, sofort Spuk nachgesagt wird.

Ich kenne den Sachsenrieder Forst seit meiner Kindheit und auch die Wüstung Taberatshofen. Das Dorf ist im 19. Jahrhundert freiwillig verlassen worden. Es gab da also weder Verbrechen noch mysteriöse Todesfälle. Was im EP steht - dass es dort keine Vögel gäbe -, ist absoluter Quatsch. Es gibt dort Vögel, Eichhörnchen und was sonst noch kreucht und fleucht. An den Überresten der alten Kapelle machen sich natürlich immer wieder Jugendliche zu schaffen. Man findet dort Kerzenstummel und Figuren aus Hölzchen und Steinen. Das einzig Unheimliche für mich ist, dass ich mich in dem Wald grundsätzlich verlaufe. Aber das liegt nicht am Wald, sondern einzig an meinem miserablen Orientierungsvermögen.

Wie weiter oben schon gesagt wurde, ist der Sachsenrieder Forst gute 15 km von Kaufbeuren weg. Ich glaube also weder an sich dort versteckende Patienten des BKH (die sind sowieso alle harmlos), noch an pilzesammelnde Kinder. Kaufbeuren ist von Wald umgeben; da muss man nicht bis in den Sachsenrieder Forst laufen.

Der Ort hat was, klar. Die Keller sind leider fast nicht mehr auszumachen. Im Grunde findet man nur noch den restaurierten Brunnen und die Kapelle - wenn man weiß, wo man suchen muss. Aber Spuk gibt's da keinen - und ich wüsste auch nicht, warum es welchen geben sollte.


melden

Sachsenrieder Forst

28.11.2013 um 15:29
@AlexR

Nö. Ich erinnere mich an die Geschichte auch nicht mehr wirklich. Liegt aber vielleicht auch daran, daß wir für den Scheiß eh nie anfällig waren. Da könnt ich noch ne andere Geschichte hier schreiben, aber das will keiner lesen und hat mit einer Kapelle bei Seefeld in der Nähe zu tun.

Fakt ist, daß in dem Wald nix los ist. Da ist an den Schnalzhöhlen ganz oben mehr los. Da konnte man wenigstens an der oberen Höhle, an der Stelle an der sich die "okkulten" Fratzen im Fels befinden, mehr Spaß mit den Hobby-, Grufti-, Satanistenfreaks haben die dort ihre "Messen" abgehalten haben. Bei dem was wir da mit denen angestellt haben, glauben die heute noch daß der Leibhaftige Lucifer da war..... oder die Geister der schwedischen Soldaten aus dem 30 jährigen Krieg die immer noch angeblich nach Peitingern suchen die sich in dieser Zeit vor den Schweden versteckt haben sollen.....


melden

Sachsenrieder Forst

03.12.2013 um 21:31
Na, ob im BKH so harmlose Leute sitzen wage ich mal zu bezweifeln.
Wie schon geschrieben wurde, es ist ein sehr großes zusammenhängendes Waldgebiet und Wälder haben ja einfach was Unheimliches, Mysteriöses. Und da ranken sich dann halt Legenden und Gruselgeschichten.
Ich wohne auch nicht weit weg vom Forst und da hat man halt früher immer Geschichtle gehört, so wie die mit dem entlaufenen Irren, der dann auf dem Autodach sitzt und mit dem Kopf des Opfers immer "Toktok" macht, bis ich mal geschnallt hab dass das eine Urban Legend ist....naja.
Die Geschichte mit dem Galgenbaum kenne ich nicht, weiß da jemand mehr dazu?


melden

Sachsenrieder Forst

30.12.2013 um 00:08
Hey, ich wohn ungefair in der nähe habe schon einiges darüber gehört war auch mal so 2010 dort (am hellichten tag ) ca 14 uhr

Nun habe ich und ein paar freunde vor da mal was zu machen nur um es selber mal zu sehen.
Nur das problem ist das ich es nicht mehr finden, kann das sein das die hütte abgerissen wurde weil
wie in der weg beschreibung nach der scharfen links kurve einfach gerade aus in den wald sind wir schon gefahren nur steht da nirgends eine hütte nur den brunnen und nach einigen metern links die Kapelle

1. Den Brunnen haben wir gefunden mit der aufschrift : Hier stand bis zum Jahre 1845 über 700 Jahhre Der weiler Habratshofen

2. Die alte Kapelle auch (bzw Den Gedenkstein von der kapelle mit der Aufschrift Hier stand etwa 800 jahre bis 1845 Habratshofen mit der Dreifaltigkeitskapelle


melden

Sachsenrieder Forst

02.12.2014 um 21:24
Würde auch gern genau wissen, wo die Hütte ist. Vllt mit Koordinaten.
War mit Kumpel schon mal dort (Habratshofen) suchen (mit Metalldetektor). Kam nur ein altes Kupfermünzlein. Keine Hütte.
Möchte mal wieder hinfahren und vllt auch mal auf Geisterjagt gehen.


melden

Sachsenrieder Forst

02.12.2014 um 22:34
Hmm, ich bin da oft mit dem Hund unterwegs, und außer den üblichen Wildtieren haben wir da noch nie was bemerkt.
Was ich eher ein wenig unheimlich finde, ist, daß so viele Leute aus der Umgebung hier unterwegs sind. ;-)


melden
Mariposa27
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sachsenrieder Forst

02.12.2014 um 23:07
Oh ja, das hat mich auch erstaunt, was hier wohl Leute aus der Region unterwegs sind. Damit hätt ich nie und nimmer gerechnet.

Ich find übrigens das Waldstück sehr unheimlich. Was weniger an den Horrorstories liegt (die kannte ich nämlich alle bis vor einer halben Stunde gar nicht) als daran, dass ich von Haus aus ein rechter Schisser bin.

Meinem Hund bleibt das Vergnügen also versagt, durch den Sachsenrieder Forst zu spazieren, jetzt erst recht nach diesen ganzen Infos.


melden

Sachsenrieder Forst

03.12.2014 um 15:59
Wie gesagt, wir haben dort noch nichts Ungewöhnliches festgestellt. Sollte ich allerdings wider Erwarten doch noch auf einen Geist, Kobold etc. treffen, werde ich ihn höflich ersuchen, sich doch bitte einen anderen Wald zum Abhängen zu suchen. Dann kann auch dein Hund den Forst genießen.
;-)


melden
Mariposa27
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sachsenrieder Forst

03.12.2014 um 22:37
Kannst die Geister ja ins BKH schicken, sofern ihnen der Weg nicht zu weit ist.

Mein Hund steht auf Abenteuer. Der kommt nämlich aus besagter Zucht, die auf diesem
Galgenberg steht, wo die Hexenverbrennungen durchgeführt wurden.

Wusste ich bis gestern auch noch nicht, erklärt aber vieles. Kein Wunder, dass der arme Kerl traumatisiert ist, bei der Kinderstube. Es liegt also nicht an meiner mangelnden Erziehung.


melden

Sachsenrieder Forst

05.12.2014 um 15:31
Ins BKH? Ist das nicht schon zu voll? Aber hey, ich tu, was ich kann. ;-)
Mein Hund lässt übrigens ausrichten, daß er Züchter auf Galgenbergen von Haus aus suspekt findet ...


melden
Mariposa27
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sachsenrieder Forst

05.12.2014 um 20:42
Im BKH muss richtig viel Platz sein. Die ganzen entflohenen Irren laufen laut Legende schnurstracks in den Sachsenrieder Forst.

Tja, als Hund kann man sich seinen Züchter leider nicht aussuchen. Aber wer kann schon von sich behaupten, ein richtiger Höllenhund zu sein?


melden

Sachsenrieder Forst

05.12.2014 um 22:20
*lol*
So, jetzt hast du's geschafft. Jetzt hab' ich auch Angst, da hin zu gehen. Gratuliere!

Mein Dicker kommt übrigens auch aus übelster Haltung. Keine Galgen, aber zumindest eine Hexe war da wohl involviert ... Aber dafür hat er's jetzt umso besser. :-)


melden
Anzeige
Mariposa27
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sachsenrieder Forst

06.12.2014 um 08:04
Na schau an, dabei hab ich so deinen Mut bewundert. Diese Todesverachtung! Einfach lässig mit dem Hund durch spazieren.

Ich fahre da nur mitm Auto durch und seit ich die Stories hier gelesen hab, sperre ich auch noch zu. Muss noch recherchieren, ob Geister wohl durchs Schlüsselloch kommen. Oder gar durch die Lüftung?

Wir werden ja hier nicht anfangen, Hunde aufgrund ihrer Herkunft zu diskriminieren, und sei diese auch noch so mystisch.

Um so besser, dass dein Süßer jetzt ein schönes Plätzchen gefunden hat. Bis auf die Tatsache, dass er von seinem unverdrossenen Besitzer in den Gruselwald geschleppt wird.

Ich hab meinen Hund auch aus zweiter Hand bekommen, jedoch noch im Welpenalter. Drum war ich gar nie vor Ort an diesem Galgenberg.


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt