Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

688 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Telekinese, Psychokinese, Psi-Rad ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

06.01.2016 um 22:23
@Micha007

Da das Magnetfeld nur 48µT hat und der normale Hausstrom schon höhere Magnetfelder erzeugt als die Erde hat. Die Bewegung einer Ladung zum erzeugen eines Magnetfeldes sollte wenn man größere Gegenstände bewegen kann kein Problem sein.

Es kommt immer auf die Bewegungsart drauf an. Beim Hochheben eines Gegenstandes brauche ich andere Kräfte als beim Drehen eines Gegenstandes. Also beim Bewegen eines Objektes parallel zum Tisch, muss ja nur die Reibungskraft überwunden werden und wie wir wissen hängt diese von der Reibungszahl ab. Da Holz auf Holz eine Haftreibung von ca. 0,5 hat ist jede Masse schon mal halbiert. Was ja auch den Bedarf der Energie verringert. Dann müsste noch die Frage gestellt werden wie wird das Objekt jetzt genau bewegt durch Impulserhaltung oder durch gerichtete Gravitation.

Ich glaube nicht, dass ich es dadurch selber wiederlegt habe. Ich glaube eher, dass ich gezeigt habe das es Möglich ist nur das die Energien die man dafür braucht enorm sind. Klar ist das diese Rechnungen zeigen das mit den momentan bekannten Mehtoden keine Möglichkeit besteht diese auch nur Ansatzweise zu ermöglichen.

Ich fange nur langsam an zu verstehen warum viele Skeptiker die Existenz bzw. die Möglichkeit dieser Fähigkeiten nicht für realistisch halten. Ich selber bekomme gerade ziemlich viel wut über meine Mitmenschen die wie ich sagen das funktioniert. Ich versuche die ganzen Vorgänge so gut es geht wissenschaftlich zu erklären. Mal gelingt es mir gut mal weniger. Ich weiß das ich da auf meine Wort wahl besser acht geben muss. Aber ich merke gerade die absolute unkenntnis die viele aktive Nutzer dieser Fähigkeiten sind.

Wenn ich von der einen Person lese ich kann es nicht immer machen und diese nicht mal weis warum, zeigt es mir das sie eigentlich ihre eigen Fähigkeiten nicht versteht. Kurz um wenn man die Energie für diese Fähigkeiten nicht immer aufbringen kann und nicht mal merkt das man diese Energie nicht mehr hat. Dann kann jede wissenschaftliche Untersuchung nicht funktionieren.


2x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

06.01.2016 um 23:05
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Die Bewegung einer Ladung zum erzeugen eines Magnetfeldes sollte wenn man größere Gegenstände bewegen kann kein Problem sein.
Nur braucht man dazu ja mehr als 50 PeV - wie Du uns ja vorgerechnet hast.


Die Frage, die ja noch immer im Raum steht ist, wie ist Pk möglich, da noch keines unserer immer sensibleren Geräte etwas aufzeigen konnte. Nun kommst Du mit :" ... wie wird das Objekt jetzt genau bewegt durch Impulserhaltung oder durch gerichtete Gravitation. ... " Aber dafür haben wir doch bereits Geräte und würden Pk dann auch messen können. Da dies aber noch nicht geschehen ist, ist es weder Impulserhalt, noch Gravitation.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Klar ist das diese Rechnungen zeigen das mit den momentan bekannten Mehtoden keine Möglichkeit besteht diese auch nur Ansatzweise zu ermöglichen.
Woraus folgt, das Pk durch Umwandlung von Energie in Materie nicht erzeugt wird, da es ja (wie Du sagst) nicht ansatzweise möglich ist, das ein menschlicher Körper diese Energien freisetzen kann - ja nicht mal eine Maschine dazu in der Lage ist.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Ich selber bekomme gerade ziemlich viel wut über meine Mitmenschen die wie ich sagen das funktioniert. Ich versuche die ganzen Vorgänge so gut es geht wissenschaftlich zu erklären.
Würdest Du es tatsächlich wissenschaftlich erklären wollen, so müßtest Du erst mal Kenntnis von Naturwissenschaften und ihren Grenzen haben. Aber Du bist offensichtlich der Meinung, naturwissenschaftliche Gesetze könne man einfach überschreiten, wie es manch ein Ganove mit den juristischen Gesetzen macht.
Der Unterschied ist allerdings - Naturgesetze sind nicht menschengemacht, sondern sind natürliche Grenzen/Gesetze, gegen die es nicht möglich ist, dagegen zu verstoßen.
Könnten wir dagegen verstoßen, so könnten wir z.B. durch Wände gehen. Der Elektromagnetismus hindert uns allerdings daran.
Problem ist aber - könnten wir durch Wände gehen, könnten wir uns aber auch nicht mehr auf dem Boden halten und würden schließlich bis zum Erdmittelpunkt hindurchfallen. Keine angenehme Aussicht.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Aber ich merke gerade die absolute unkenntnis die viele aktive Nutzer dieser Fähigkeiten sind.
Leider liegt aber die Unkenntnis auf der anderen Seite, da sie die Physik und Chemie ignoriert.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Wenn ich von der einen Person lese ich kann es nicht immer machen und diese nicht mal weis warum, zeigt es mir das sie eigentlich ihre eigen Fähigkeiten nicht versteht.
Nein, daran liegt es nicht. Es liegt eher daran, wenn es nicht funktioniert, das sie dabei von besonders skeptischen Personen beobachtet wird. Unter "Ihres Gleichen" funktioniert es aber komischerweise ad hoc.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb: Kurz um wenn man die Energie für diese Fähigkeiten nicht immer aufbringen kann und nicht mal merkt das man diese Energie nicht mehr hat. Dann kann jede wissenschaftliche Untersuchung nicht funktionieren.
Mit anderen Worten - es funktioniert nur außerhalb kritischer Beobachtungen, kommen diese hinzu, funktioniert's nicht mehr.
Warum kommt mir das jetzt komisch vor? Dir nicht auch?


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

06.01.2016 um 23:28
@Micha007

Ich wüsste jetzt nicht welche Geräte Impulserhaltung bei diesem Versuch nach weisen können, obwohl mir da eher was einfallen würde als bei gerichteter Gravitation.

Okay den Schuh ziehe ich mir an, dass ich keine Grenzen akzeptiere ich suche immer noch Möglichkeiten. Für mich reicht aber auch schon wenn die Theorie bewiesen durch Mathematik mir erlaubt etwas für wahr zu erachten. Du müsstest mir aber gerade zeigen wo ich naturwissenschaftliche Gesetze missachte. Damit ich genau weiß ob ich das auch tue.
j-dark187 schrieb:
Wenn ich von der einen Person lese ich kann es nicht immer machen und diese nicht mal weis warum, zeigt es mir das sie eigentlich ihre eigen Fähigkeiten nicht versteht.

Nein, daran liegt es nicht. Es liegt eher daran, wenn es nicht funktioniert, das sie dabei von besonders skeptischen Personen beobachtet wird. Unter "Ihres Gleichen" funktioniert es aber komischerweise ad hoc.
Ich kenne beide Fälle, einmal wo diese Personen es nicht vor Wissenschaftler können und einmal wo sie es nicht mal vor Glaubigen können. Für mich ist das nichts ungewöhnliches, für mich ist nur die eine Sache unverständlich, nämlich das die praktizierende Person nicht versteht warum sie es nicht kann oder wenn sie versucht es zu erklären aber es im Grunde nicht kann. Da das Wissen dazu fehlt, du kannst mir glauben ich hatte schon oft Diskussionen mit Personen die sagten sie können verschiedene Sachen bewirken aber auf genauen nach Fragen wie das physikalisch, chemisch oder biologisch funktioniert hieß es immer das muss es nicht. Das ist aber falsch für mich ist Magie, wenn man es so bezeichnen will einfach nur ein Verbindungsstück.


Aber darf ich dir eine Frage stellen? Wartest du auf ein funktionierenden Versuch und schaust dann wie er physikalisch erklärt werden kann oder hast du dir schon mal gedanken gemacht welche Physik hinter diesen Versuchen stecken muss?


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

06.01.2016 um 23:55
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Okay den Schuh ziehe ich mir an, dass ich keine Grenzen akzeptiere
Aus wissenschaftlicher Sicht ist das allerdings dumm.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Du müsstest mir aber gerade zeigen wo ich naturwissenschaftliche Gesetze missachte.
Guckst Du hier:"... die wie ich sagen das funktioniert.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:für mich ist nur die eine Sache unverständlich, nämlich das die praktizierende Person nicht versteht warum sie es nicht kann oder wenn sie versucht es zu erklären aber es im Grunde nicht kann.
Ich kann's Dir aber verraten.
Sie hat genausoviel Unkenntnis von physikalisch und/oder chemischen Effekten/Phenomenen, sowie menschlicher Motorik/Sensorik wie ihre Gläubiger. Darum kann sie es nicht erklären.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Da das Wissen dazu fehlt, du kannst mir glauben
Siehst Du, und darum heißt es wissenschaft und nicht Glaubenschaft.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:falsch für mich ist Magie, wenn man es so bezeichnen will einfach nur ein Verbindungsstück.
Richtig, für Dich ist es so, also subjektiv und unwissenschaftlich, da es ja nur für Dich gilt und nicht für die Allgemeinheit. Denn wenn Etwas für ALLE gleich gilt, dann wird es auch in den Wissenschaftskonon aufgenommen.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Aber darf ich dir eine Frage stellen? Wartest du auf ein funktionierenden Versuch und schaust dann wie er physikalisch erklärt werden kann
Nicht nur ICH warte darauf, sondern auch ALLE Wissenschaftler und Wissenschaftsbegeisterte.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:oder hast du dir schon mal gedanken gemacht welche Physik hinter diesen Versuchen stecken muss?
Es gibt keine unterschiedliche Physik, sondern nur die Physik.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 00:12
@Micha007
j-dark187 schrieb:
Da das Wissen dazu fehlt, du kannst mir glauben

Siehst Du, und darum heißt es wissenschaft und nicht Glaubenschaft.
Es ist nicht gut wenn du falsch zitierst. Meine Aussage bezog sich gerade nicht auf die Wissenschaft in dieser Situation.
j-dark187 schrieb:
Aber darf ich dir eine Frage stellen? Wartest du auf ein funktionierenden Versuch und schaust dann wie er physikalisch erklärt werden kann

Nicht nur ICH warte darauf, sondern auch ALLE Wissenschaftler und Wissenschaftsbegeisterte.


j-dark187 schrieb:
oder hast du dir schon mal gedanken gemacht welche Physik hinter diesen Versuchen stecken muss?

Es gibt keine unterschiedliche Physik, sondern nur die Physik.
Ich möchte dir nichts böses unterstellen aber ich habe die Vermutung du hast meine Aussage falsch verstanden. Meine letzte Aussage in diesem Abschnitt bezog sich darauf welche Gebiete der Physik bei diesen Phänomen greifen müssen, damit diese überhaupt funktionieren. Darum ist deine Aussage eigentlich nicht richtig. Zum ersten Teil müsste ich jetzt interpretieren was ich ungern möchte, aber sollte ich falsch liegen bitte korrigiere mich. Aber ich habe diesen Ausdruck von dir jetzt so verstanden, dass du auf ein Phänomen wartest und erst dann versuchst diesen zu erklären. Wenn ich es so richtig verstanden habe, dann darauf meine neue Frage. Warum untersuchst du nicht aus der anderen Richtung, sprich du gehst von der Existenz aus und schaust welche physikalischen Teilgebiete müssten das Phänomen erklären?
@J-Dark187

j-dark187 schrieb:
Okay den Schuh ziehe ich mir an, dass ich keine Grenzen akzeptiere

Aus wissenschaftlicher Sicht ist das allerdings dumm.
Finde ich jetzt nicht, da ich nichts von Anfang an ausschließe, können meine Untersuchungen jedes Ergebniss bekommen. Manchmal passiert es auch, dass ich nicht das Ergebniss bekomme was ich gerne möchte dann akzeptiere ich das halt.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 00:40
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:ich habe diesen Ausdruck von dir jetzt so verstanden, dass du auf ein Phänomen wartest und erst dann versuchst diesen zu erklären.
Korrekt, das ist die wissenschaftliche Vorgehensweise.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:du gehst von der Existenz aus und schaust welche physikalischen Teilgebiete müssten das Phänomen erklären?
Das ist die unwisschenschaftliche Vorgehensweise. Warum ist diese unwissenschaftlich?
Ich denke mir z.B. eine Pippimotive-Antipippilotte aus und stelle ins Netzt, das eine Pippimotive-Antipippilotte existiert, die rosa Einhörner produziert.

Jetzt findest Du meinen Artikel im Netz und fragst Dich wer sie denn erfunden hat, denn Du weißt ja gar nicht, das diese Maschine nicht wirklich existiert, Du nimmst es lediglich an. Fragst Dich vielleicht auch, wie sie funktionieren könnte. Und ich schmücke meine Seite mit immer mehr Informationen aus.

OK, das ist jetzt nur ein Beispiel, aber dieses Beispiel ist so nah an Pk oder andern esoterischen Firlefanz, das Du mir das garantiert nicht abnimmst. Ist aber leider so - genau SO werden Mrd. am Glauben und der Dummheit der Menschen jedes Jahr umgesetzt.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 00:50
@Micha007

Die Art wie du an die Wissenschaft angehst ist eine Möglichkeit dies zu tun. Die andere die ich auch meine ist, erstmal eine Annahme zutreffen und dann mit dem momentanen Wissen der Physik zu untersuchen wäre diese Annahme überhaupt richtig oder kann diese Annahme funktionieren. Dadurch entwickelt man eine Theorie über ein Phänomen diese Theorie kann man dann durch Experimente versuchen zu bestätigen. Das beste Beispiel dafür ist die Theorie des Äthers, die erst als Annahme wegen der bekannten Physik postuliert wurde. Diese Theorie wurde versucht durch Experimente zu bestätigen diese scheiterten und es wurden immer kompliziertere Experimente und Theorien entwickelt. Klar wurde irgendwann erkannt das der Äther so wie er beschaffen sein müsste nicht existieren kann. Bitte verstehe jetzt nicht mein Beispiel als Argument, dass es nicht möglich ist Pk zu beweisen, es sollte ein Beispiel sein das man auch erst eine Theorie über eine Sache entwickeln kann und dann diese versucht durch Experimente zu bestätigen.


2x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 01:09
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Dadurch entwickelt man eine Theorie über ein Phänomen diese Theorie kann man dann durch Experimente versuchen zu bestätigen.
Wenn dieses Phemomen aber nur erfunden ist, wo willst Du mit Deinen Experimenten ansetzen?
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Bitte verstehe jetzt nicht mein Beispiel als Argument, dass es nicht möglich ist Pk zu beweisen,
Nein, Dein Beispiel ist schon recht gut, zeigt es doch genau das, was Pk ebenfalls ist - eine falsche Annahme.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:es sollte ein Beispiel sein das man auch erst eine Theorie über eine Sache entwickeln kann und dann diese versucht durch Experimente zu bestätigen.
Diese Vorgehensweise muß aber früher oder später immer scheitern. Denn wenn es danach ginge, könnte man ja ebenso annehmen, das es blaue Kobolde gibt, die im Wald kleine Häuschen haben. Ist es wirklich wissenschaftlich wert, nach deren Existenz zu forschen?
Macht es da nicht eher Sinn, sich zu fragen, ob eine solche Spezies überhaupt biologisch/chemisch/physikalisch existieren kann, bevor man alle Wälder durchsucht?
Und ebenso gaht man halt auch bei der Pk vor. Ist diese überhaupt möglich, bevor man Gelder investiert, für etwas, was sich als erfunden heraus stellt. Niemand wird dafür Geld locker machen - zu recht!



___________________
So, jetzt muß ich aber pennen. Um 5:30h ist die Nacht vorbei.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 07:54
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Nein, Dein Beispiel ist schon recht gut, zeigt es doch genau das, was Pk ebenfalls ist - eine falsche Annahme.
Woher willst du denn so genau wissen, dass Psychokinese nicht existiert?
Gibt es etwa Beweise für die Nicht-Existenz von Psychokinese?

Nein, das kannst du nicht wissen und soche Beweise gibt es nicht, stattdessen gibt es sogar deutliche Hinweise für die Existenz von Psychokinese.

Deine Aussage zeigt lediglich, dass du auch einer von denen bist, denen jede Veränderung ihres bisherigen Weltbilds soviel Angst macht, dass sie notfalls auch bereit sind neue Informationen zu ignorien, wenn diese das alte Weltbild gefährden.
Du bist sozusagen ein "Believer" auf der Skeptiker-Seite, der seinen Glauben, es gäbe keine Psychokinese als absolute Wahrheit hinstellt.

Nein, der Umstand, dass nicht bekannt ist, welche physikalischen Vorgänge bei Psychokinese ablaufen, ist kein Beweis gegen ihre Existenz.

Es gibt außerdem viele Hinweise darauf, dass Psychokinese real existiert:
Neben zahlreichen wissenschaftlichen Experimenten, die zeigen, dass eine geistige Beeinflussung z.B. von Zufallsgeneratoren möglich ist, auch eine Vielzahl von Berichten ernstzunehmender Augenzeugen.

Und mit Psychokinese meine ich, dass Menschen manchmal, unter bestimmten Voraussetzungen (die noch nicht abschließend geklärt sind), in begrenztem Umfang und oft unbewusst einen geistigen Einfluss auf Materie ausüben können - ich spreche nicht von jederzeit willentlich einsetzbaren "telekinetischen Fähigkeiten".


4x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 09:08
@Tajna
Zitat von TajnaTajna schrieb:Woher willst du denn so genau wissen, dass Psychokinese nicht existiert?
Gibt es etwa Beweise für die Nicht-Existenz von Psychokinese?
Wich will mal ein Wort austauschen, mal seh'n ob Dir dann was auffällt:Woher willst du denn so genau wissen, dass blaue Kobolde nicht existiert?
Gibt es etwa Beweise für die Nicht-Existenz von blauen Koboldendie in kleinen Häuschen im Wald leben?

Hat man bisher irgendwelche Hinweise die darauf hindeuten, daß nicht mit Tricks (oder Anderem) gearbetet wurde? Nö. Und wenn keine Hinweise existieren, gibt es keinen Grund dafür anzunehem, das Dieses oder Jenes existiert. Rosa Einhörner existieren ja auch nicht, eben weil nichts auf ihre Existenz hindeutet. Warum sollt ich also an ihre Existenz glauben, wenn ich keine Handhabe für ihre Existenz habe?
Zitat von TajnaTajna schrieb:Deine Aussage zeigt lediglich, dass du auch einer von denen bist, denen jede Veränderung ihres bisherigen Weltbilds soviel Angst macht, dass sie notfalls auch bereit sind neue Informationen zu ignorien, wenn diese das alte Weltbild gefährden.
Das ist leider ein weit verbreiteter Trugschluß, dem Befürworter dort aufsitzen, denn die wissenschafts Begeisterten haben kein festes Weltbild. Es ist im ständigen verändern. Und wenn sichergestellt ist, das sich beim Demonstrieren von Pk nicht mit Tricks (oder Anderem) gearbeitet wird und festgestellt wird, das der Gegenstand tatsächlich nur mit Hilfe von Gedanken bewegt wurde, dann "wir" mehr als begeistert. Denn dann haben "wir" eine Handhabe, dieses Phänomen weiter zu erforschen, zu untersuchen.

Aber bis dato stellte sich halt immer wieder heraus, daß es sich wieder nur umTricks handelte. Wie soll man auf dieser basis also vernünftig forschen/untersuchen?
Zitat von TajnaTajna schrieb:Du bist sozusagen ein "Believer" auf der Skeptiker-Seite, der seinen Glauben, es gäbe keine Psychokinese als absolute Wahrheit hinstellt.
Nein, bei den Wissenschaften geht es ausschließlich im Wissen. Ich kann somit sagen, das ich weiß, daß bis dato keine Hinweise auf deren Phämomen hindeuten.
Zitat von TajnaTajna schrieb:Nein, der Umstand, dass nicht bekannt ist, welche physikalischen Vorgänge bei Psychokinese ablaufen, ist kein Beweis gegen ihre Existenz.
Nicht ganz, aber so ähnlich.
Wenn mein Spannungsmesser keine Spannung mißt, dann liegt auch keine Spannung am Kabel an (und kann es gefahrlos anfassen).
Zitat von TajnaTajna schrieb:Es gibt außerdem viele Hinweise darauf, dass Psychokinese real existiert:
Neben zahlreichen wissenschaftlichen Experimenten, die zeigen, dass eine geistige Beeinflussung z.B. von Zufallsgeneratoren möglich ist, auch eine Vielzahl von Berichten ernstzunehmender Augenzeugen.
Leider nicht. Oft zeigt sich hinterher, daß beim Experimentaufbau schlampig gearbeitet wurde und es so zu falsch Messungen kam. Was aber noch viel häufiger auftritt und nicht beachtet wird, ist, das die Ergebnisse sich immer noch im statistischen Zufall bewegen.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 09:13
@Micha007

Wenn ein Phänomen nicht experimentell bestätigt werden kann, dan stimmt entweder das Experiment nicht oder das gesucht Phänomen gibt es nicht. Aber ohne Versuch kann man es nicht gleich von Anfangan sagen.
j-dark187 schrieb:
Bitte verstehe jetzt nicht mein Beispiel als Argument, dass es nicht möglich ist Pk zu beweisen,

Nein, Dein Beispiel ist schon recht gut, zeigt es doch genau das, was Pk ebenfalls ist - eine falsche Annahme.
Mein Beispiel sollte nur zeigen nicht jede Annahme ist richtig, man muss aber Versuche machen und schauen ob man das Phänomen herbeiführen kann.
j-dark187 schrieb:
es sollte ein Beispiel sein das man auch erst eine Theorie über eine Sache entwickeln kann und dann diese versucht durch Experimente zu bestätigen.

Diese Vorgehensweise muß aber früher oder später immer scheitern. Denn wenn es danach ginge, könnte man ja ebenso annehmen, das es blaue Kobolde gibt, die im Wald kleine Häuschen haben. Ist es wirklich wissenschaftlich wert, nach deren Existenz zu forschen?
Macht es da nicht eher Sinn, sich zu fragen, ob eine solche Spezies überhaupt biologisch/chemisch/physikalisch existieren kann, bevor man alle Wälder durchsucht?
Und ebenso gaht man halt auch bei der Pk vor. Ist diese überhaupt möglich, bevor man Gelder investiert, für etwas, was sich als erfunden heraus stellt. Niemand wird dafür Geld locker machen - zu recht!
Diese Vorgehensweise ist nicht dazu verdammt immer zu scheitern. Es kann nur zwei Möglichkeiten geben entweder man bestätigt seine Annahme oder nicht. Bei einer Bestätigung hat man sein Ziel erreicht bei einer nicht Bestätigung hat man jetzt wieder zwei Möglichkeiten entweder man akzeptiert das Ergebnis als nicht bestätigt oder man überlegt sich neue Methoden zur Bestätigung seiner These. Genau diese letzte Methode wurde mit dem Äther gemacht.

Was das Thema Geld angeht da müssten wir uns beide in einer anderen Rübrik drüber unterhalten, dann kann ich dir dazu mehr erzählen.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 09:14
@Tajna
Zitat von TajnaTajna schrieb:Woher willst du denn so genau wissen, dass Psychokinese nicht existiert?
Gibt es etwa Beweise für die Nicht-Existenz von Psychokinese
Das bestätigt meine Einschätzung von gestern.
Das Fehlen eines Beweises der Nichtexistenz einer Sache oder eines Prozesses ist kein Beleg für die Existenz.
Das ist das Erste, was du lernen solltest zu begreifen.
Zitat von TajnaTajna schrieb:Nein, das kannst du nicht wissen und soche Beweise gibt es nicht, stattdessen gibt es sogar deutliche Hinweise für die Existenz von Psychokinese.
Die gibt es nicht und das wurde dir schon gefühlte 100x erklärt.
Ein zeitlicher Zusammenhang bedingt keinen kausalen.
Das ist das Zweite, was du lernen solltest zu begreifen.

Wenn du aber einen kausalen Zusammenhang zwischen Ereignissen und der Psychokinese nicht nachweisen kannst, dann hast du zwar ein Menge Geld in Studien verbrannt, bist deinem Ziel aber noch nicht näher gekommen.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 09:18
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Diese Vorgehensweise ist nicht dazu verdammt immer zu scheitern. Es kann nur zwei Möglichkeiten geben entweder man bestätigt seine Annahme oder nicht. Bei einer Bestätigung hat man sein Ziel erreicht bei einer nicht Bestätigung hat man jetzt wieder zwei Möglichkeiten entweder man akzeptiert das Ergebnis als nicht bestätigt oder man überlegt sich neue Methoden zur Bestätigung seiner These.
@Zyklotrop nimmt mir die Antwort aus dem Mund:
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wenn du aber einen kausalen Zusammenhang zwischen Ereignissen und der Psychokinese nicht nachweisen kannst, dann hast du zwar ein Menge Geld in Studien verbrannt, bist deinem Ziel aber noch nicht näher gekommen.



melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 09:23
@Micha007

Aber Wissen habe ich trotzdem dann gewonnen so oder so. Ich kann dann definitiv sagen auf diese Art und Weise kann Pk nicht funktionieren. Dadurch verkleinere ich den möglichen Bereich und kann irgendwann nur noch sehr komplizierte und fast nicht mehr mögliche Konstellationen annehmen. Am Ende aber bleibt dann nur noch die Sturheit des Forschers.

Wie ich aber schon sagte was das Thema Geld an geht sollten wir hier nicht reden. Aber nur eins am Rande der LHC ist auch nur Grundlagenforschung ohne erkennbaren nutzen, kostete aber auch viel Geld.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 09:36
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Aber Wissen habe ich trotzdem dann gewonnen so oder so. Ich kann dann definitiv sagen auf diese Art und Weise kann Pk nicht funktionieren.
Das kann ich mir aber alles vorher im Kopf ausarbeiten und nennt sich theoretische Physik (vorausgesetzt ich beziehe die physikalischen Gesetzmäßigkeiten mit ein, beim Experiment greifen sie ja automatisch auch ohne mein Zutun).
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:eins am Rande der LHC ist auch nur Grundlagenforschung ohne erkennbaren nutzen
Weil Du keinen erkennbaren nutzen darin siehst, muß das ja nicht auch bei den dort arbeitenden Forschern so sein.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 13:38
@Micha007
Zitat von TajnaTajna schrieb:Es gibt außerdem viele Hinweise darauf, dass Psychokinese real existiert:
Neben zahlreichen wissenschaftlichen Experimenten, die zeigen, dass eine geistige Beeinflussung z.B. von Zufallsgeneratoren möglich ist,...
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Leider nicht. Oft zeigt sich hinterher, daß beim Experimentaufbau schlampig gearbeitet wurde und es so zu falsch Messungen kam. Was aber noch viel häufiger auftritt und nicht beachtet wird, ist, das die Ergebnisse sich immer noch im statistischen Zufall bewegen.
Ich habe doch recht, du bist nichts weiter als ein "Believer", der die Realität leugnet.
Wenn die Realität nicht passt, dann wird sie eben schnell mit ein paar falschen Behauptungen passend gemacht:

Schon 1996, als Radin seine Metaanalyse über die mentale Beeinflussung von Zufallsgeneratoren vorlegte, gab es über 800 Studien aus aller Welt, die dies bewiesen:
http://deanradin.com/evidence/Radin1989.pdf (Archiv-Version vom 04.03.2016)
In den letzten 20 Jahren sind sicher noch einige hinzugekommen.

Bei keiner dieser Studien wurden schlampige Arbeit, falsche Messungen oder andere Fehler nachgewiesen und dass die Ergebnisse nur zufällig zustandekamen wurde ausgeschlossen.

Mit diesen Studien hat man einen Nachweis dafür, dass Psychokinese möglich ist.
Die Bedingungen unter denen Psychokinese im Alltag auftritt und welche physikalischen Prozesse dafür verantwortlich sind müssen in weiteren Untersuchungen geklärt werden.


2x zitiert1x verlinktmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 13:53
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:es sollte ein Beispiel sein das man auch erst eine Theorie über eine Sache entwickeln kann und dann diese versucht durch Experimente zu bestätigen.
Wenn Du vorhast, wissenschaftlich zu arbeiten, dann solltest Du Dir auch die wissenschaftliche Interpretation des Wortes "Theorie" aneignen. Die bedeutet nämlich, im Gegensatz zur Alltagssprache, eben nicht dasselbe wie Idee, Vermutung, Spekulation, Vorstellung, Meinung.

Und steht daher nicht am Anfang einer Überprüfung / Forschung, sondern am Ende als abschließende Erkenntnis.

Man entwickelt
- erst Thesen (Ideen / Vorstellungen / ...) über eine Sache (die ihrerseits bereits belegt sein muss),
- überprüft dann diese These(n),
-verwirft die, die sich als widersprüchlich oder falsch herausstellen (das berühmte Falsifizieren)
- und erst die, die nicht falsifiziert werden können und
- gleichzeitig mit denselben Ergebnissen immer reproduzierbar sind
- werden dann zur Theorie.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 13:55
@Tajna
Zitat von TajnaTajna schrieb:Bei keiner dieser Studien wurden schlampige Arbeit, falsche Messungen oder andere Fehler nachgewiesen und dass die Ergebnisse nur zufällig zustandekamen wurde ausgeschlossen
Bei keiner dieser Studien wurde die Existenz von Psychokinese nachgewiesen.
Wenn ich dir glauben darf hast du mehr als 800 gescheiterte Studien und willst immer noch an Psychokinese glauben?
Kannst du, aber es ist halt nur dein persönlicher Glaube .
Für den Rest der Welt bedeutet das nichts.
Aber wenn es dich glücklich macht, träum weiter.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 13:58
@Tajna
Zitat von TajnaTajna schrieb:Woher willst du denn so genau wissen, dass Psychokinese nicht existiert?
Nach wie vor gilt aber in Sachen Wissenserwerb, dass es nicht darum geht, zu belegen, dass etwas nicht existiert, sondern darum, Belege für die Existenz von etwas zu finden.

Das ist dermaßen logisch, dass ich mich nur wundern kann, dass es immer noch Leute gibt, die mit der Forderung nach einem Beleg für Nichtexistenz daher kommen.

Wird das wirklich nicht verstanden? Oder soll so eine Frage davon ablenken, dass es eben keine validen Argumente oder gar reale Belege für die Existenz von XXX (hier: der Psychokinese) gibt?


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.01.2016 um 14:18
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Bei keiner dieser Studien wurde die Existenz von Psychokinese nachgewiesen.
Na ja, bleiben wir bei den Tatsachen:
Die Versuchspersonen sollten machen, dass der Zufallsgenerator Einser erzeugt und keine Null (oder umgekehrt) und der Generator hat dann tatsächlich signifikant (überzufällig) häufiger Einser erzeugt.


@off-peak

schrieb:
Nach wie vor gilt aber in Sachen Wissenserwerb, dass es nicht darum geht, zu belegen, dass etwas nicht existiert, sondern darum, Belege für die Existenz von etwas zu finden.
Du hast meinen Beitrag nicht genau gelesen, das musst du @Micha007 sagen, ich weiß das.

Im Übrigen habe ich selbst geschrieben, dass weitere Untersuchungen zur Psychokinese erforderlich sind, die erfolgreichen Experimente mit den Zufallsgeneratoren waren nur der erste Schritt.


1x zitiertmelden