weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

114 Beiträge, Schlüsselwörter: Buch, Verschwunden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

11.02.2018 um 12:31
@katzesamantha
Jaja ist ja gut, ich glaube es ja. Ich wollte nur wissen was Du denkst. Ist es irgendetwas physikalisches wie Quantenverschränkungsklimbim, Raumzeit Verschiebung oder so.. Oder glaubst Du an Gespenster und Elfen usw.?


melden
Anzeige

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

11.02.2018 um 12:34
Es kann auch nichts unter der anderen Wäsche "versteckt" gewesen sein... die Ablage war schon komplett leer...Ich glaube an gar nichts, weder an Gespenster noch sonst was, bin auch nicht irgendwie "spooky"... ich bin nur auf der Suche nach Leuten, denen sowas schon mal widerfahren ist...


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

11.02.2018 um 12:51
Ich bin immer der Auffassung, es gibt für alles eine logische Erklärung: Mein Mann hat es doch irgendwie geschafft, mich zu "foppen"... hier eher unwahrscheinlich - zwar nicht gänzlich ausgeschlossen - ... aber WARUM? Er streitet das ab und es wäre auch zeitlich nicht ganz plausibel... Ich bin ziemlich ratlos...


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

11.02.2018 um 13:02
Also meine Bitte... wer hat so was schon mal erlebt?


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

13.02.2018 um 18:26
Ich hab mal vor drei oder vier Jahren sowas erlebt. Ich kam von einen Termin auf der Sparkasse. Natürlich hatte ich hinterher auch Unterlagen bekommen. Als ich zu Hause war .. legte ich die Unterlagen kurz auf dem Küchentisch, damit ich meine Jacke noch ausziehen und aufhängen konnte. Dann wollte ich die Unterlagen holen um sie in den Ordner zu heften. Nur waren die Unterlagen nicht mehr auf dem Tisch. War mir zwar sicher die dort hingelegt zu haben, aber naja. Ich guckte ob sie vielleicht runtergefallen sein konnten. Aber sah nichts. Guckte auch noch im Wohnzimmer und so nach. Nichts. Ich wohne alleine, war auch keiner meiner Freunde da. Am nächsten Tag war ich Einkaufen und hab unter anderen Küchentücher gekauft. Die lagere ich immer ganz oben auf dem Küchenschrank. Also legte ich die auch dorthin. Später brauchte ich eine dieser Küchenrollen. Ich zog die Tüte vom Schrank und diese gesuchten unterlagen flatterten auch vom Schrank. Ich hab keine Ahnung wie die dort hoch gekommen sind.


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

13.02.2018 um 19:06
Ich halte beide Varianten für möglich. Entweder ist man selbst unkonzentriert und nervös, so dass sich das Gehirn ausklinkt... Oder aber Jemand manipuliert Deine Gedanken, um Dich zu ärgern. Warum? Weil so ein fluchendes Nervenbündel, sicher sehr spaßig sein kann.

Mir ist das auch schon mehrfach passiert. Auch die ganze Familie hat schon mitgesucht und den Gegenstand nicht gesehen.

Nur ein Bespiel: Mehr als einmal, verschwinden die frisch ausgedrückten Tabletten vom Tisch. Ich wende meinen Blick nur ab, um mir mein Glas Wasser zu holen. Nun will ich die Tabletten nehmen und sie sind einfach nicht mehr da. Drücke ich eine neue Tablette aus der Verpackung, liegt die andere genau da, wo sie vorher schon war.

Ja. Ich bin nicht die einzige in der Familie, der es so geht. Vier Leute, laufen ständig suchend durch die Wohnung.

Einmal wurde ich wirklich wütend (auf wen eigentlich?) denn ich musste dringend weg. Ich brüllte relativ respektlos rum, ob das ein neuer Freizeitspaß wäre? Ziemlich sauer drehte ich mich um und fing an zu zählen. Mit Ankündigung, natürlich. Jeder normale Mensch, hätte mich aufgrund meines Verhaltens in die Klappse gesteckt.

Da zähle ich laut vor mich hin und plötzlich macht es hinter mir laut „Klack“. Ich dachte, ich sehe nicht richtig... Die Tablette lag hinter mir, auf dem Boden. Wackelte sogar noch.

Keine Ahnung, was das wieder für ein Schwachsinn ist. Aber das gibt es. Auch ohne Erklärung. Wer weiß, was dahinter steckt und ob das Gesetz der Schwerkraft gerade versagt hat. Ob man nun selbst Brei im Hirn hat oder sich Jemand köstlich amüsiert. Ich weiß nur eines: so etwas ist extrem nervig und ich kann den Threadersteller gut verstehen.

Die Frage ist auch, ob negative Gefühle und Gedanken solche Ereignisse provozieren können. Vermutlich schon. Wir denken immer, so viel zu wissen. Aber was wirklich um uns herum passiert und wie möglicherweise unsere Psyche daran Mitschuld trägt, weiß niemand.


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

13.02.2018 um 21:57
Magdalena74 schrieb:Ich halte beide Varianten für möglich. Entweder ist man selbst unkonzentriert und nervös, so dass sich das Gehirn ausklinkt
Wenn man einmal in Panik und minutenlang während dem Autofahren seine Taschen abtastet, weil man glaubt seinen Autoschlüssel vergessen zu haben, weiß man, dass dem wohl so ist.

Hab auch schon viele Leute beobachtet wie sie hektisch ihre Brille suchen während sie sie trugen.

Herrlich wenn sich das Gehirn und die Wahrnehmung mal einen Blackout gönnen.


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

14.02.2018 um 06:57
Meine Großtante - leider ist sie inzwischen verstorben - sorgte vor einigen Jahren auch für eine Geschichte, über die wir heute noch lachen. Sie suchte verzweifelt ihre Brille, die recht teuer gewesen war und die sie erst einige Wochen besaß.
Das komplette Haus inklusive Garten (beides nicht gerade klein) wurde akribisch abgesucht, wir als Familie wurden ebenfalls zur Detektivarbeit eingespannt. Da sie morgens beim Einkaufen gewesen war, wurden alle Läden nochmals aufgesucht, das Fundbüro der Stadt informiert. Nichts. Die Brille blieb verschwunden.
Am späteren Nachmittag brachen wir zunächst die erfolglose Suche ab und meine Großtante lud alle fleißigen Helfer zu einem Kaffee ein. Da die Milch zur Neige ging, wollte mein Bruder neue Milch aus dem Kühlschrank holen.
Und da lag - ganz unschuldig und brav neben dem Milchkarton - die Brille.


melden
Benandante
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

14.02.2018 um 07:48
Wenn ich mit meinem Sohn meine Eltern besuchte, übernachteten wir in einem Gästezimmer, in dem ein großes Doppelbett steht. Vor dem Einschlafen erzählten wir uns oft noch etwas oder spielten Schach. Vor ein paar Jahren spielten wir vor dem Schlafengehen eine Runde und ich wurde gnadenlos von ihm besiegt.

Danach wollten wir das Schachbrett noch für eine letzte Revanche wieder aufstellen. Aber es fehlte ein weißer Springer. Wir dachten, die Spielfigur läge vielleicht irgendwo unter den Kissen und drehten alles um. Dann schauten wir unter den Matratzen nach. Der weiße Springer war nicht zu finden. Ich sagte zu meinem Sohn: "Lass uns morgen bei Tageslicht noch mal schauen! Wir schlafen jetzt erstmal. Er muss ja hier irgendwo sein..."

Am nächsten Morgen schlich ich mich leise in die Küche, mein Sohn schlief noch, um mir einen Kaffee zu machen und zwei Yoghurts zu holen. Als ich das Tablett auf die Arbeitsplatte gestellt hatte und das Kaffeemehl in den Filter schaufeln wollte, drehte ich mich in Richtung Küchentisch um und erstarrte: Mitten auf dem Küchentisch stand... der weisse Springer...

Ich habe bis heute keine Ahnung, wie er dort hingekommen sein könnte. Am vorherigen Abend war niemand mehr von uns in der Küche gewesen. Daß mein Sohn ihn nachts dort hingestellt haben könnte, kann ich ausschliessen. Er war damals acht und eine Bangebüx - allein wäre er dort nachts nicht hingeschlichen. Auch wenn er damals vielleicht den einen oder anderen Streich gespielt hat: es kam ihm bei Streichen immer auf die Verblüffung und das Lachen bei der Aufdeckung an. Er hätte es zugegeben, hätte er den Spielstein in die Küche gebracht. Aber in diesem Fall schwört er bis heute auf Stein und Bein, daß er nichts mit dieser rätselhaften Translokation zu tun hatte...


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

14.02.2018 um 10:11
@ All
habe für mich festgestellt, dass verschwundene gegenstände irgendwann wieder auftauchen, wenn auch nicht unbedingt an dem platz, wo ich meine, sie hingelegt zu haben.
vermute, das hat was damit zu tun, das man seinen gedankengängen folgt und
dann sachen verlegt, ohne das es einem bewußt ist.

außer mal u.a mysteriöses. hatte ein textheft in meinen fahrrad-korb gelegt und wollte es kopieren lassen. als ich dort ankam, war das textheft aus meinem korb verschwunden. 10 min. fahrradweg dorthin, windstille und mir ist keiner begegnet, weil frühmorgens. zweimal den weg abgegrast, nichts. zuhause meine wohnung durchsucht, sogar in die mülltonnen geschaut. es ist nie wieder aufgetaucht.
für mich spekuliere ich mal. war ziemlich aufgeregt, weil ich wenig zeit hatte und dazu noch mehrere personen diese kopien in einem knappen zeitfenster übergeben musste.

durch heftige nervösität meinerseits das heft selbst entmaterialisiert?


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

16.02.2018 um 07:20
@AgathaChristo
Das Heft könnte ja trotzdem aus dem Korb gefallen sein und jemand hat es zufällig in der Zeit gefunden und mitgenommen.


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

16.02.2018 um 09:07
AgathaChristo schrieb:heft selbst entmaterialisiert?
Geht sowas? Schwer vorstellbar irgendwie.


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

16.02.2018 um 09:18
Swanheart schrieb:Das Heft könnte ja trotzdem aus dem Korb gefallen sein und jemand hat es zufällig in der Zeit gefunden und mitgenommen.
das wäre möglich! nur wie? da es windstill war, könnte eine nicht von mir bemerkte windboe dieses heft aus dem korb geweht haben.


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

16.02.2018 um 10:11
Magdalena74 schrieb:Geht sowas? Schwer vorstellbar irgendwie.
ja, ist schwer vorstellbar. war aber mal so frei, diesen aspekt der entmaterialisierung von gegenständen der person zu zuordnen, die es betrifft. sone art von psychokinese im zustand von nicht mehr regulierbaren gedankengängen durch immense nervösität, dieses auslösen könnte? bei gegenständen wohlbemerkt. aber ist nur eine vermutung für meine erlebnisse.


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

16.02.2018 um 12:25
@AgathaChristo

Das Heft muss sich nicht entmaterialisiert haben.
Es reicht, wenn du über eine kleine Unebenheit gefahren bist, das kann das Heft aus dem Korb geschleudert haben - und wenn es dann versteckt in Buschwerk hängenblieb, dann konntest du es auch nicht mehr finden.

@Benandante

Zu der rätselhaften Translokation kann es z.B. gekommen sein, weil der Springer herunterfiel und in der Falte eines Kleidungsstücks, etwa einer Hose hängenblieb.
Von dort fiel er vielleicht auf den Küchenboden und wurde gefunden oder er befand sich in der Falte eines Ärmels und fiel direkt auf den Tisch.


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

16.02.2018 um 13:20
Dazu noch was: Party bei einem damaligen Studentenkumpel. An der Wand hingen die 3 "nix hören/sehen/sagen"-Holzaffen, mit einer Schnur verbunden. Irgendwann im Laufe des Abends waren sie weg. Etwas später pflückte sie jemand hinten von meinem Strickpulli.
Frau K. verlor heute morgen einen Ohrring. Wusste auch noch genau, wo, fand aber nichts. Ich auch nicht. Minuten später fiel das Ding unserer Tochter aus den Haaren. Muss wohl beim Rausfallen genau auf ihrem Kopf gelandet sein und hätte so sonst wohin transportiert werden können. Z.B. Monate später aus der Playmobilkiste gefischt oder so.


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

16.02.2018 um 18:11
Tajna schrieb:Das Heft muss sich nicht entmaterialisiert haben.
nein, muss es nicht!
aber was wäre, wenn keines der spekulationen über das verschwinden des textheftes zutreffen würde?
würdest du dann entmateralisierung vermuten und wie würdest du es mir erklären können. vorausgesetzt, du glaubst daran.


melden
Benandante
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

16.02.2018 um 20:44
@Tajna
Netter rationalistischer Erklärungsversuch!

Das kann ich aber alles ausschließen!
Denn während der ersten Schachpartie hat niemand von uns beiden den Raum verlassen und unmittelbar danach wollten wir das Schachbrett neu aufstellen und da fiel uns bereits auf, dass der Springer fehlte. Wir tragen keine wallenden Gewänder mit aufwendigen Ärmelfalten, sondern ganz normale Schlafanzüge mit Bündchen, in denen nichts hängen bleiben kann. In die Küche bin ich erst wieder am Morgen gegangen und in der oberen Wohnung waren nur wir beide. Es ist auszuschließen, dass sie ein anderer lebender Mensch während unserer Anwesenheit betreten hat... Es ist seltsam.

Denkbar wäre, dass einer von uns beiden in die Küche schlafgewandelt ist und den Springer dabei mitgenommen hat. Aber wäre das nicht auch merkwürdig? Wie sollte gerade ein Schlafwandler einen Springer finden und wegtragen, den zwei wache Personen nicht finden konnten?

Ergänzend kann ich noch hinzufügen, dass ich einige Monate später in derselben Wohnung ein ähnliches Erlebnis hatte. Diesmal mit einer kleinen römischen Münze, einem Folles aus der Zeit Konstantins des Großen. Meine Exfrau hatte mir diese Münze aus unserer ehemaligen Ehewohnung bei einem Treffen mitgebracht und ich hatte mich sehr darüber gefreut, weil ich gedacht hatte, sie sei bei meinem Auszug irgendwie verloren gegangen. Als ich abends nach dem Treffen mit meiner Ex alleine in der Gästewohnung meiner Eltern war, betrachtete ich die Münze noch sehr lange und legte sie schließlich zufrieden in ein kleines rotes Holzkästchen, in dem ich schon mehrere andere Münzen aus dieser Zeit aufbewahrte. Es waren 13 Stück und mit der hinzu gelegten Münze genau 14 Münzen. Ich weiß noch, dass ich beim Einschlafen Sorge hatte, dass zu viele Münzen in diesem Kästchen sind und dass die Münze zerkratzen könnte. Aber ich war zu müde, um nocheinmal aufzustehen und sie herauszunehmen. Als ich morgens aufwachte, fiel mir die Münze wieder ein und ich ging zu dem Kästchen, das ich auf die Fensterbank gestellt hatte. Als ich nach der Münze schauen wollte, war sie weg. In dem Kästchen waren wieder 13 Münzen. Bis heute ist sie nirgendwo wieder aufgetaucht.


melden

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

16.02.2018 um 21:04
Frage mich wo diese gegenstände verbleiben? Irgendwo mùssten sie doch noch existieren. Oder werden sie weg gebeamt durch wen auch immer ?


melden
Anzeige

Gegenstände verschwinden und tauchen wieder auf?

16.02.2018 um 21:13
@AgathaChristo

Ein bestimmtes Erfahrungswissen sagt mir, dass Dematerialisierungen von nicht zu alten Gebrauchsgegenständen nicht so häufig vorkommen und in der Regel auch eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen.
Während es dagegen häufig und leicht dazu kommen kann, dass durch kleinere Erschütterungen Gegenstände aus Fahrradkörben fliegen.

(Ich kenne eigentlich nur diese Erzählungen von Poltergeist-Phänomenen, bei denen sich fliegende Steine materialisieren.)


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Austreibung16 Beiträge
Anzeigen ausblenden