weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 07:50
emanon schrieb:Warum macht das kein Geist?
Er meint doch, dass es auch da dokumentierte Fälle gäbe..... :D


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 07:54
@Desmocorse
Okay.

@Dawnclaude
Dann bitte ich um die Dokumentationen zu den Fällen.
Warum ist es so wenig verbreitet?


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 08:40
@emanon

Noch weniger Energie brauchst du um einen Touchscreen zu verwenden.
Das müsste Geist locker hinbekommen.

Und zum Video:
Der Glatzkopp reagiert etwas zu früh. Kurz bevor das Glas hochgezogen wird, hebt er schon verschreckt die Arme.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 09:58
zitzenzuzzler schrieb:Der Glatzkopp reagiert etwas zu früh. Kurz bevor das Glas hochgezogen wird, hebt er schon verschreckt die Arme.
Hm, das Glas bewegt sich ja noch vorher allein auf dem Tisch, könnte man noch als Angst Reaktion verstehen.
Aber bin da auch unschlüssig ob das nun Fake ist oder nicht.
emanon schrieb:Dann bitte ich um die Dokumentationen zu den Fällen.
Warum ist es so wenig verbreitet?
Es kommt eigentlich nur etwas seltener vor. Hier erforscht von Prof Senkowski:
http://www.rodiehr.de/a24/a_24_itk_g_39.5.htm
Einige spontane Fälle blieben einmalig. Andere traten als Beginn längerer Serien auf (WEBSTER, Alfieri), wieder andere wurden (Homes/Malkoff) nach vorhergehenden TBS-Versuchen provoziert, indem die Experimentatoren ihre Bitte um Kontakt in den Computer eingeschrieben hatten. Die erste Reaktion trat bei laufendem System nach etwa zwei Tagen auf. In der Folge entwickelten sich über hundert Kontakte auch in Form schriftlichen Gedankenaustauschs.
Und erforscht von Hildegard Schäfer:

http://www.rodiehr.de/a22/a_22_s_bruecke_23.htm
Am 21. Oktober 1980 begannen die Jenseitigen, einen neuen, bislang unbekannten Weg zu beschreiten. Die dafür ausgewählte Person war Manfred Boden (53) in Bühl, seit 1973 selbstständiger Statiker und Computerfachmann. Bei ihm speicherten sich die ersten unerklärbaren und daher paranormalen Computeraussagen, die Boden sowohl von Wissenschaftlern wie auch von Computerherstellerfirmen überprüfen ließ.
http://www.rodiehr.de/a22/a_22_s_bruecke_24.htm
Über den Heimcomputer von Ken Webster erfolgten laufend Botschaften, mit der Zeit etwa zweihundertfünfzig Durchsagen auf den Bildschirmen und auf paranormal veränderten Disketten. Dies sogar mit verschiedenen nacheinander benützten Computersystemen. Peter Trinder, ein Anglist, analysierte diese Botschaften von über 2000 Wörtern und ordnete sie dem Mittelenglisch des 14.-16. Jahrhunderts zu.

Der Hauptkommunikator von Ken Webster hieß Thomas Harden. Seine Aussagen erweckten den Eindruck von Zeitlosigkeit, so als könne er sowohl in der Vergangenheit wie auch in der Gegenwart, ja sogar in der Zukunft leben.

Er behauptete, in der Zeit Heinrichs des VIII. gelebt zu haben, und dies ließ sich tatsächlich an Hand von alten Dokumenten nachweisen. Sein Namen steht in den Aufzeichnungen des Oxford Brasenose College, wo er 1534 seinen Master of Arts erhielt, später relegiert wurde, weil er sich weigerte, den Namen des Papstes aus den Messbüchern zu tilgen. Er war damals Dekan der Kapelle dieses Collegs in Oxford und Anhänger des Papstes.

Weitere Botschaften übermittelten zahlreiche Bruchstücke und Einzelheiten historischer Geschehnisse. Unter anderem nannte Harden einen in der Gegenwart fast unbekannten Namen der Stadt Bristol, aus der er stammte. Dieser Name, der nicht einmal im Verzeichnis der Ortsnamen festgehalten worden war, lautete Brightstow.
Computerkontakte Fischbach:

http://www.rodiehr.de/a22/a_22_s_bruecke_25.htm

Wie schon im letzten Teil von Kapitel 20 beschrieben, hatten die Experimentatoren in Luxemburg ab Januar 1988 regelmäßige Kontakte über Computer. Immer dann, wenn das Ehepaar seine Wohnung verlassen hatte, schaltete sich der Computer ein, und sie fanden Texte eingegeben, die sie anschließend ausdrucken konnten.

Mit der Zeit erkannten sie, dass es positive Entitäten waren, die auf diesem Wege versuchten, Kontakt mit ihnen zu bekommen und sie um ihre Mitarbeit bitten wollten. Es handelt sich hierbei um dieselbe Gruppe, die sie auch über Radio kontaktieren können. Sie nennt sich Zeitstrom, will den Menschen Botschaften durchgeben und ihnen Ratschläge für eine bessere Kontaktaufnahme übermitteln.
Das gibts dann z.b. noch neben dem Computer mit Telefonanrufen und Fernseher


http://www.rodiehr.de/a_21_malkhoff.htm
Kurz darauf klingelte bei uns das Telefon. Das ankommende Gespräch wurde auf den Anrufbeantworter aufgenommen, da wir zu diesem Zeitpunkt anderweitig beschäftigt waren.

Als wir später wieder aus Rivenich zurück waren, erhielten wir einen Anruf von Maggy Harsch-Fischbach; sie fragte, was bei uns heute vorgefallen sei. Ich teilte ihr mit, dass Adolf den ersten Telefonkontakt mit (dem verstorbenen) Konstantin Raudive erhalten habe. Maggy übermittelte uns dann telefonisch einen Kontakt von Konstantin Raudive, der in Luxemburg über das Fernsehgerät gekommen war.

So war es möglich geworden, dass sich (der verstorbene) Konstantin Raudive innerhalb kurzer Zeit an drei verschiedenen Orten gemeldet hat. Es war also zum erstenmal gelungen, auch einen Telefonkontakt nach Schweich herzustellen.
@Marouge
Marouge schrieb:Bei 1. und 2. sollten nichtssagende Antworten bzw. unleserliche Worte herauskommen, da die Teilnehmer nicht sehen können, auf welche Buchstaben das Glas hingeführt werden soll. Eine Beeinflussung auf die Antworten durch Erwartungshaltung ist dabei ebenso ausgeschlossen.

Damit kann auf einfache Weise gezeigt werden, dass die Teilnehmer es sind, die das Glas durch winzige unmerkliche Muskelbewegungen in die gewünschte Richtung schieben und nicht ein Geist.
Jo, das könnte man wirklich mal probieren, wäre interessant was dabei herauskommt. Aber ne studie gibts dazu nicht wirklich oder? also war nur ein Vorschlag, was man machen kann?


@off-peak
Marouge schrieb:Hast Du das Experiment eigentlich gelesen, das ich gepostet hatte?
Was spricht dagegen, es mal auszuprobieren, was dabei rauskommt?
der Carpenter Effekt kann also wie oben bei dem Experiment was marouge erwähnte , vielleicht belegen, dass man zu dieser Yes / NO Frage Antwortspielchen mehr oder weniger tendiert, aber nicht wie man auf diese Weise Sätze channeln kann. Insbesondere bei bestimmten Informationen die jetzt nicht das Klischee wiederspiegeln , also z.b. das Wort "Geist" channeln.
Wenn solche Informationen zusammenkommen , lässt sich das so nicht begründen.
Man muss auch noch dazu sagen, dass die Hexen boards auch häufig allein genutzt werden, muss also keine Gruppe machen. Dann ist das ganze Thema eh noch bisschen anders und kein "Gruppenzwang" mehr.

@Marouge

Interessant wirds auch z.b. beim automatischen Schreiben, wo derjenige, der in Trance fällt eine völlig andere Handschrift bekommen kann. Das ist eine Form des Channelings, die so nicht erklärbar ist.
emanon schrieb:Dann bitte ich um die Dokumentationen zu den Fällen.
Warum ist es so wenig verbreitet?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 10:27
@Dawnclaude
Senkowski und Raudive haben sich ja auch schon bei den Tonbandstimmen hervorgetan, das lässt nichts Gutes hoffen was die wissenschaftlich korrekte Forschung angeht. :D
Das von Boden hab ich mir auch angesehen, armer Kerl, ich hoffe er erholt sich wieder.
Unterm Strich ist die Seite ja völlig veraltet, ebenso wie das was sie präsentiert.
Diese , ich nenn es mal ganz neutral Ergebnisse wurden doch gewiss peer reviewed.
War danach noch etwas davon übrig?
Mal ganz unter uns, so sieht doch keine seriöse Forschung aus.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 10:42
@emanon
es gibt nur wenige Menschen, die diese Stimmen erforscht haben und das ist nun mal die deutsche Forschung, die es dazu gibt. Da sie nun mal einer etwas älteren Generation entspricht, ist die Seite dementsprechend auch etwas älter aufgebaut.
Immerhin repräsentiert es die Stimmenerlebnisse des 20. Jahrhundert auf sehr vielen unterschiedlichen Medien.
Ich wüsste nicht warum ich sie nicht seriös halten soll. Viel mehr Referenzen als bei Senkowski kannst du z.b. nicht erwarten. Was soll an ihm nicht seriös sein? Von daher deine Entscheidung.
das man da keine grundlegende, großangelegte wissenschaftliche Forschung über verschiedene Institute betreibt, liegt ja nun an der Grenzthematik.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 11:13
@Dawnclaude
Inwieweit hat Senkowski, den du dir ja hier als bestes Beispiel herauspickst, seine Unterlagen dem peer review zugänglich gemacht?
Als Physiker ist ihm das wissenschaftliche Vorgehen bekannt.
Inwieweit war im daran überhaupt gelegen?


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 11:23
@emanon
emanon schrieb:Mal ganz unter uns, so sieht doch keine seriöse Forschung aus.
Wie sieht er dann aus?

Wie sieht eine seriöse studie aus?

Ein studie wo man noch nichts messen kann, und einfach das wort glauben im spiel kommt.

Wie soll dies aussehen?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 11:40
@waterfalletje
Ganz schön wären ja mal reproduzierbare Ergebnisse. Angesichts der Geisterdichte und dem jahrelangen Kontakt den gewisse Medien behaupten zu haben sollte das wohl das kleinste Problem sein.
Des weiteren lassen sich solche Experimente ja unter standardiseirten Bedingungen durch führen und entsprechend bildtechnisch festhalten. Angesichts der heutigen Technik auch kein Problem.
Warum kann jeder Heckenpenner stundenweise Urlaubsvideos drehen aber diese Forscher schaffen keine vernünftige Experimentdokumentation?
Dann werden die gesammelten Daten vernünftig aufbereitet und dem peer review unterworfen.
So sieht eine normale wissenschaftliche Vorgehensweise aus.
Was meinst du, warum beschränken sich Menschen, denen diese Vorgehensweise bekannt ist, auf drittklassige Schmierereien im Internet?


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 11:44
@emanon

Was ist wenn man es wortwörtlich nehmen sollte. Glauben.... einfach an was glauben..
Da hilft auch keine studie..


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 11:48
emanon schrieb:Ganz schön wären ja mal reproduzierbare Ergebnisse. Angesichts der Geisterdichte und dem jahrelangen Kontakt den gewisse Medien behaupten zu haben sollte das wohl das kleinste Problem sein.
Da ich das ja derzeitig habe, würde ich sagen, es ist unmöglich jemanden zu beweisen. Nur wenn der "Geist" dazu gewillt wäre ein Beweis abzugeben. Nur dann.
Ich hab dir diverse Berichte gelinkt die von Geistwesen durchgegeben wurden über verschiedene Meddien, aber aufgrund der Quelle, entscheiden sie ja wann sie es durchgeben. Die Links betreffen aber nun jetzt keine Klischeegeister sondern die Verstorbenen. Es funktioniert nicht nach dem Motto , hey geist komm mal her und mach mal was.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 12:02
Dein Geist das unbekannte Wesen. :D
Kein Körper und keine Sinnesorgane aber können sehen, hören und haben die Fähigkeit mit realen Dingen und Lebewesen zu interagieren.
Totaaal normaaal, oder nicht?
Sie sind ständig da, reden aber nicht mit jedem. Sie machen auf sich aufmerksam wollen sich aber nicht erforschen lassen.
Macht echt Sinn wenn man es sich mal überlegt.^^
Ein Schema ist erkennbar. Ob nun Geister, morphische Felder oder Reiki, das Konstrukt wird immer per definitionem so angelegt dass es nicht reproduzier- oder messbar ist. Sonst könnte man ja auch nicht länger daran glauben. :D
Momentan spricht es eigentlich am ehesten für Hallus, die erscheinen übrigens dem halluzinierenden als völlig real.

Wenn die Gläubigen doch wenigstens bei ihrem Konstrukt bleiben könnten.
Ich glaube an Gott...
Ich glaube an Geister...
Ich glaube an die Heinzelmännchen von Köln...
Ich glaube an den grossen grüner Arkelanfall...
Einfach nicht postulieren es gäbe Gott, Geister, die Heinzelmännchen ect.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 12:07
emanon schrieb:Sie sind ständig da, reden aber nicht mit jedem. Sie machen auf sich aufmerksam wollen sich aber nicht erforschen lassen.
Macht echt Sinn wenn man es sich mal überlegt.^^
Jo macht ja auch Sinn, aber den kann man unterschiedlich interpretieren. ^^
emanon schrieb:Momentan spricht es eigentlich am ehesten für Hallus, die erscheinen übrigens dem halluzinierenden als völlig real.
Nichts von den Links die ich dir gepostet habe , spricht für Hallus, weil ja ein technisches Medium davon betroffen ist. Da kannst du dann nur deine "alles gelogen und erstunken" Theorie verwenden.
emanon schrieb:Wenn die Gläubigen doch wenigstens bei ihrem Konstrukt bleiben könnten.
Du glaubst an eine objektivierbare Welt und an das Übermächtige Gehirn das sich alles ausdenkt und kreative Stories von allein erzählt (Träume, Halluz) aber trotzdem total fehleranfällig ist, tja, auch nicht so viel besser.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 12:15
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Nichts von den Links die ich dir gepostet habe , spricht für Hallus, weil ja ein technisches Medium davon betroffen ist. Da kannst du dann nur deine "alles gelogen und erstunken" Theorie verwenden.
Ich warte statt dessen lieber auf deine Antwort auf meine Frage nach dem peer review. Ersatzweise kannst du aber auch erklären warum sich die "Forscher" davor drücken. :D


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 12:17
Dawnclaude schrieb:Du glaubst an eine objektivierbare Welt und an das Übermächtige Gehirn das sich alles ausdenkt und kreative Stories von allein erzählt (Träume, Halluz) aber trotzdem total fehleranfällig ist, tja, auch nicht so viel besser.
Gerade weil es so übermächtig ist, ist es für Fehler anfällig.
Vergleich VW Käfer und einen Formel1-Wagen.
Der Käfer läuft zur Not ohne Öl, der F1 hält oft nicht die Renndistanz durch.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 12:22
emanon schrieb:Ich warte statt dessen lieber auf deine Antwort auf meine Frage nach dem peer review. Ersatzweise kannst du aber auch erklären warum sich die "Forscher" davor drücken. :D
Ich schätze mal wegen der problematischen Reproduzierung, weil sie wie gesagt darauf angewiesen sind, dass die Geister reagieren. Da lassen sich überwachte Experimente schlecht aufbauen.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 12:35
Da lassen sich Experimente schlecht aufbauen.
Das sind doch Ausreden.
Insbesondere wenn man sich die Magie und Spiritualitätbereiche durchblättert.
Da wird das Wort Reproduzierbarkeit ad absurdum geführt. Da kann jeder zu jeder Zeit Astral herumdüsen, Elemente beherrschen, Tante Eusebia verfluchen und den Brockhaus per Telepathie weiter geben.
Aber wenn jemand mal einen Beweis will, klappt es nicht?
Liegt da der Verdacht nicht nahe das es Wunschträume sind? Lügen will ich besser nicht sagen.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 12:49
zitzenzuzzler schrieb:Aber wenn jemand mal einen Beweis will, klappt es nicht?
Wir reden ja eigentlich hier über die Beweise für Geister, nicht für paranormale Fähigkeiten.
Und da ist man nun mal auf die Geister angewiesen.
Bei Astralreisen spielt allein schon das Problem eine Rolle, dass auch hier die Geisthelfer mitmischen. Es gibt keine chaotischen Astralreisen, das läuft alles in einem gewissen Rahmen ab.
Ich hab das schon so oft gesagt, aber wenn das Jenseits chaotisch und zufällig wäre, würden 3 millionen schlecht gelaunte astralreisende und geister zum präsidenten laufen und ihn abmurksen.

Es ist jedes Mal das gleiche, eure "zufalls" Weltvollstellung passt auch gar nicht mit einem Jenseits zusammen.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 12:52
@Dawnclaude

Lügen dann all die die auf Befehl mit Geistern Kontakt aufnehmen?


melden
Anzeige

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

18.03.2014 um 12:52
würden 3 millionen astralreisende und geister zum präsidenten laufen und ihn abmurksen
Komisch, letztens konntest du nicht mal mit den Tieren in deinem Astralwelt interagieren aber plötzlich soll es möglich sein, so etwas zutun bei einer Astralreise?

Wie gut, dass ich mich nicht auf den Glauben verlasse...


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden