weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 13:39
@Dawnclaude

Moin.
Meinst du nicht das du so langsam etwas zu weit gehst?
Du schmeisst nur noch mit "harten Fakten" um dich das dein Engel und die Fickerei real sind.
Und merkst nicht das dies stark psychotische Züge sind.
Ich will dir nichts böses und unterstelle dir nichts, aber so langsam mach ich mir Sorgen um dich.
Diese Aufmerksamkeit die du hier bekommst, scheint schadhaft für dich zu sein.



http://www.psychose.de/wissen-ueber-psychosen-05.html

Symptomerklärung: Dinge hören, sehen, fühlen, schmecken oder riechen, die nicht wirklich existieren

Wie Sie es empfinden können
•Die häufigste Halluzination ist das Hören von Stimmen.
• Manche Menschen empfinden diese Stimmen vor allem in den ersten Tagen als angenehm und nicht als beängstigend.
• Andere können Stimmen hören, die scheußliche oder negative Dinge sagen oder Befehle erteilen.



Überzeugungen zu ungewöhnlichen Sachverhalten

Symptomerklärung: Betroffene berichten oft von Überzeugungen, die sie mit großer Gewissheit vertreten und die ungewöhnliche oder beängstigende Inhalte haben. Als Wahn werden solche Überzeugungen bezeichnet, die nicht auf Tatsachen beruhen, an denen aber festgehalten wird. Betroffene berichten nicht selten nach einer erfolgten Stabilisierung, dass sie sich in manche Überzeugungen „hineingesteigert“ haben und nicht mehr gut beurteilen konnten, was von diesen Überzeugungen nun wirklich der Realität entspricht.


melden
Anzeige

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 13:42
@Dawnclaude
auch wenn ich, wie immer, über Deine Fantasien herzhaft lachen konnte (am besten gefällt mir Übrigens die Sache mit dem "ANDEREN GEHIRN", dass offenbar anstatt Deinem eigenen doch ab und an mal denkt), so ist dein Beitrag dennoch OT.
Es geht nämlich nach wie vor nicht um die die fantastischen Geschichten von Histronikern oder/und Pseudologen, sondern schlicht um einfach um Beweise für jene "Sichtungen", die, und das wundert kaum, nach wie vor nicht geliefert wurden.

@Prinzeisenherz
auch Deine Antworten sind OT, woran auch Deine rüde Art nichts ändert. Nimm Dir mal ein Beispiel an @Dawnclaude, dem seine Texte sind ordentlich und neutral formuliert (und enorm witzig).


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 13:42
@Prinzeisenherz
@Dawnclaude

Ich denke manche üben schon vor ein berufswunsch Politiker :-)

Im nur diskutieren, stundenlang, wiederlegen wiederlegen wiederlegn.
Nichts nachfühlen können, oder empfinden.

Wer weiß sind sie so in stress (andere art stress, google stress, das phänomenen sie gar nicht erreichen ;-) oder das mensch nicht immer lügt!
Ich habe keine ahnung.

Nur ich hoffe so manche
wissenschaftler hat mehr fantasie, weil wenn man die nicht hat, wo soll man dann forschen ;-)

@amsivarier
Denkt egal, mann kann mir auch löschen ;-)

Mods tue dies nicht, ich finde es nicht ganz gerecht, weil er hat sich wirklich bemüht, und ich finde es gibt schlimmere.

Nur @amsivarier gehört eigentlich hierher. Mehr wie andere auch wenn er mich ignoriert, also wahrscheinlich hat beinflüssen lassen!


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 13:43
waterfalletje schrieb:Denkt egal, mann kann mir auch löschen ;-)

Mods tue dies nicht, ich finde es nicht ganz gerecht, weil er hat sich wirklich bemüht, und ich finde es gibt schlimmere.

Nur @amsivarier gehört eigentlich hierher. Mehr wie andere auch wenn er mich ignoriert, also wahrscheinlich hat beinflüssen lassen!
Ich verstehe gerade gar nichts.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 13:44
@amsivarier

Ich denke du darfst nicht mehr?
und lässt es jetzt auf eine sperre ankommen.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 13:46
@waterfalletje

Warum lass ich es auf eine Sperre ankommen?
Ich finde das die Story hier extrem abdriftet und nicht mehr hilfreich ist für manchen Beteiligten.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 13:46
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Im nur diskutieren, stundenlang, wiederlegen wiederlegen wiederlegn.
Schätze, das liegt einfach daran, dass das hier eine DISKUSSION ist.
waterfalletje schrieb:Nichts nachfühlen können, oder empfinden
Na ja, wer erst gar nicht versucht, seine Ratio für Erklärungen zu benutzen, kann natürlich auch nicht nachfühlen, wie gut so etwas funktioniert und wie gut sich die richtige rationale Erkenntnis anfühlt.

Und ich denke nicht, dass sich @Dawnclaude bemüht, zum THEMA (= BEWEIS) beizutragen, er tut das genaue Gegenteil: fantasiert ohne Unterlass und ohne den geringste Beweis, der zugegeben, ja auch in privaten Situationen nicht zu erbringen ist.

Was "er" macht ist Abdriften. Nur, dann gehört es eben auch nicht zur Diskussion.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 13:54
@amsivarier

ich habe gelesen du hast verbot in mysterie bereich.
Und es las sich so vor immer... also dachte ich du lässt es auf es drauf ankommen.
das du komplett gesperrt wirst.

Weil du in deine augen hier dann nicht mehr viel verloren hast.
Egal, willkommen zurück oder so ;-)

@off-peak

Ich spüre keine geister, oder nicht bewusst.
Ich spüre real..., meine umgebung, und was @Dawnclaude alles erlebt, dies kenne ich nicht deshalb urteile ich nicht.

Mir fällt einfach auf, das er durchaus hier immer ein vernünftigen ton drauf hat, geduldig erklärt, und ganz ruhig bleibt weil womöglich sonst vor eine ehrlich geschichte gesperrt wird.
Was macht uns so sicher das es nichts gibt.. Ich habe mit geister in diesem sinne nicht viel am hut.

Ihr auch nicht, also, kann man diskutieren, zweifeln, aber nicht unbedingt krank reden.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 13:59
@off-peak
off-peak schrieb:Na ja, wer erst gar nicht versucht, seine Ratio für Erklärungen zu benutzen, kann natürlich auch nicht nachfühlen, wie gut so etwas funktioniert und wie gut sich die richtige rationale Erkenntnis anfühlt.
Wer nur gegoogelts liest, kann dan auch mal überlesen, das menschen eher dran erkranken, weil sie versuchen es rational zu erklären.. ich schrieb dies mehrmals..

Irgendwann passt es nicht mehr... es ist einfach eine rationale erklärung zu haben.
Lässt sich besonders am anfang viel besser mit leben.

Vertut euch nicht... obwohl mir nichts schlimmes passiert ist, aber soviel verwunderung macht ein ganz schön nachdenklich.

Es ist einfacher im leben, die klappe zu halten, obwohl der wunsch da ist drüber zu sprechen.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 14:11
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Irgendwann passt es nicht mehr...
Wenn Du meinst, es gibt Dinge, die man nicht sofort rational erklären kann, dann stimme ich Dir zu. Nur heißt das eben nur, dass man sich etwas (noch) nicht erklären kann. Fertig.
Es heißt nach wie vor nicht, dass dann automatisch, vor allem ungeprüft, die Geistererklärung richtig wäre.
waterfalletje schrieb:es ist einfach eine rationale erklärung zu haben.
Nun, sieht nicht so aus, oder kannst Du mir erklären, warum es immer noch Menschen gibt, die das nicht können? Die es selbst dann noch nicht verstehen, wenn es erklärt wird? Wenn es angeblich doch so einfach sein soll.
waterfalletje schrieb:Lässt sich besonders am anfang viel besser mit leben.
Am Anfang wovon?



Dieses Video erklärt sehr gut, warum die rationale / wissenschafltiche Denkweise "open minded" ist und dadurch die besten Möglichkeiten bietet, Dinge zu erklären, zu überprüfen, und auch zu revidieren.
Ist leider nur in Englisch, dafür aber mit Untertiteln.



melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 14:12
Tatsächlich geht es immer noch um plausible, zumindest selbst erlebbare Beweise für die Existenz von Geistern, weil ja nun bei mir ein Geistwesen als Begleiter fungiert. Ich versuche euch klar zu machen, dass auch Erlebnisse als Beweise zumindest für sich selbst fungieren können oder zumindest (!) die rationalen Erklärungen, bei weitem nicht ausreichen, um die Phänomene zu erklären.
Bin daher also die ganze Zeit nicht OT.
Das ist ja das Interessante dabei und deshalb mach ich das hier auch überhaupt.
amsivarier schrieb:Und merkst nicht das dies stark psychotische Züge sind.
Ich will dir nichts böses und unterstelle dir nichts, aber so langsam mach ich mir Sorgen um dich.
Diese Aufmerksamkeit die du hier bekommst, scheint schadhaft für dich zu sein.
Du wirfst mir also vor stark psychotische Züge zu haben und Ich warte wie gesagt nur darauf, dass ihr mir Argumente entgegenstellt, die nachvollziehbar und schlüssig sind, anstatt nur irgendwelche Glaubensvorstellungen aus den Hut zu zaubern.
das Argument, dass ein Geistwesen mit mir redet oder stimuliertende Energien erzeugt , ist kein Argument für psychotische Züge. Das sind nur oberflächliche Annahmen ohne jegliche Argumentation. Da reicht es auch nicht auf ein Wiki Eintrag zu verweisen, die die Definition von Shizophrenie erklärt, weil da was mit "fremden Stimmen und Halluzinationen" vorkommt.

Nach dieser Defintion würden alle Medien und alle Menschen die mit dem Jenseits kommunizieren unter dieser Psychose leiden. Tun sie es? NEIN!
off-peak schrieb:Und ich denke nicht, dass sich @Dawnclaude bemüht, zum THEMA (= BEWEIS) beizutragen, er tut das genaue Gegenteil: fantasiert ohne Unterlass und ohne den geringste Beweis, der zugegeben, ja auch in privaten Situationen nicht zu erbringen ist.
Das sind schon wieder Unterstellungen ohne jegliche Argumentationen. Fantasieren tue ich also indem ich die Erlebnisse beschreibe. Du bist also nicht in der Lage meine Erlebnisse rational zu erklären? Dann wäre das ja für mich wieder ein Beweis, dass das Geistwesen real wäre?
off-peak schrieb:(am besten gefällt mir Übrigens die Sache mit dem "ANDEREN GEHIRN", dass offenbar anstatt Deinem eigenen doch ab und an mal denkt), so ist dein Beitrag dennoch OT.
Ich glaube du hast da nicht so viel verstanden.
Ich warte immer noch auf eine sinvolle Antwort zu diesen sachen:
Der Punkt ist z.b. der, dass sie mir zuhören muss und die Gedanken auch verständlich sein müssen. Wenn ich Gedanken denke und sie mir antwortet, reicht es nicht irgendwelche gedankenfetzen zu murmeln, da reagiert sie meistens gar nicht. Erst wenn sie es auch versteht und die Gedanken wirklich klar formuliert sind, antwortet sie drauf.

Das heißt SIE muss die AUFMERKSAMKEIT auf die Gedanken richten, um auf sie zu reagieren. Wenn sich aber keine vernünftigen Gedanken zusammenfassen lassen, kann sie nicht darauf reagieren.
Und was bedeutet das? das SIE über die Fähigkeit der Aufmerksamkeit verfügt und somit ein eigenständigen Willen hat, der nicht von mir sein kann.
Und auch dazu gab es noch kein Argument, warum hat sie eine eigene Aufmerksamkeit? Das interessiert mich, wie ihr das seht. Aber bitte vernünftig argumentieren...
@Desmocorse
@Prinzeisenherz

Aber diese Frau kann nur dann eine Scharlatanin sein, wenn die Patienten , die als unheilbar galten, allesamt nicht geheilt wurden und die Akten der tatsächlich existierenden Perrsonen allesamt falsch sind. Allein schon die Arbeit fiktive Akten zu erstellen, um eine Fähigkeit auf diese Weise zu präsentieren ist so verdammt weit hergeholt. Vielleicht sollte Desmo nicht immer damit anfangen zu denken, alle Leute lügen, wenn er was nicht rational erklären kann.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 14:45
@Dawnclaude
Ich will jetzt mal nicht weiter insistieren und deine Eselei mit den nicht gedachten (oder bedachten :D ) Äusserungen noch weiter auswalzen, jeder kann ja sehen, dass es da ein Problem mit dem Rückgrat gibt.

Nehmen wir das Nächste.
Dawnclaude schrieb:Der Punkt ist z.b. der, dass sie mir zuhören muss und die Gedanken auch verständlich sein müssen. Wenn ich Gedanken denke und sie mir antwortet, reicht es nicht irgendwelche gedankenfetzen zu murmeln, da reagiert sie meistens gar nicht. Erst wenn sie es auch versteht und die Gedanken wirklich klar formuliert sind, antwortet sie drauf.
Irgendwann musst du einfach begreifen, dass du nicht sprechen kannst ohne dass dein Gehirn arbeitet und zwar gezielt (das hat im übrigen nichts damit zu tun ob das Gesagte Sinn ergibt).
Das heisst, das, was du hier gerne als Beweis für die Existenz deines Engels vorbringen möchtest, findet ausschliesslich in deinem Gehirn statt.
Damit sind wir wieder a Anfang und die letzten Posts von dir lösen sich in lauter Logikwölkchen auf.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 14:49
@off-peak


Eine annahme, das menschen erst es gar nicht versuchen rational zu klären finde ich im grund schon eine frechheit.

Ich schrieb auch mehrmals irgendwann passt es nicht mehr... es gibt eine einheit in ein menschen, vorab die annahme das dies eineheit nicht stimmt wäre auch ein vorurteil.
Diese einheit sagt, trotz klares denken, rationales denken.... passt es nicht mehr, es ist zuviel unerklärliches passiert, man kann es nicht mehr leugnen!
Und auch hier wieder gefühl, was ich nicht weg denken möchte weder missen, spielt dann auch eine rolle.

Versuche mal selber nachzuvollziehen, wie es ist wennjemand sich einklickt weil irgendwass sich bewegt. Man hat angst, man bekommt alles erklärt.. nur deine gaze person fühlt und irgendwie weiss er/sie... nein... du versuchst dich immer auszureden, das was ist, woran du früher nicht geglaubst hast... oder hast vorstellen können...nur jetzt ist ein punkt wo du deine augen aufmachen muss.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 14:50
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Ich versuche euch klar zu machen, dass auch Erlebnisse als Beweise zumindest für sich selbst fungieren können
Das Deine Erlebnisse Dir als Beweise genügen, ist uns klar geworden. Es wäre aber für die Diskussion hilfreich, wenn Dir auch mal klar würde, dass eben persönliche Erlebnisse KEINE objektiven Beweise sind, und dass aber genau nach diesen hier gefragt ist.

So frustrierend es auch für jemanden mit so einem Erlebnis sein mag, dass ihm nicht geglaubt wird, so einleuchtend sollte es aber auch sein. Guck Dir mal das Video (siehe oben) zu dieser Thematik an.
Ein Außenstehender hat ja bereits Schwierigkeiten, eine Erzählung zu glauben, besonders, wenn diese von einem Fremden kommt, aber so ein Außenstehender hat keine Möglichkeit, weitere Überprüfungen anzustellen. Diese sind aber nötig, um alle anderen Erklärungen ausschließen zu können.
Er hat ebenso keine Chance, fest zu stellen, ob die Geschichte als solche überhaupt wahr ist, ob der Erzähler sich einen Jux macht oder selbst nur dran glaubt oder an einer Krankheiten leidet.

Daher ergibt sich genau das, was seit Langem bekannt ist: eine persönliche Erzählung entzieht sich objektiven Überprüfungen und ist somit kein objektiver Beweis.

Egal, wie oft diese Erzählung wiederholt oder variiert wird. Sie kann allerdings sehr wohl eine anekdotische Festigung einer bereits bewiesenen Erklärung sein. Also, wenn und falls Geister mal objektiv für alle nachvollziehbar bewiesen sein sollten, dann machen die eigenen Erlebnisse Sinn und sind als Untermauerung einer Theorie angebracht.
Nicht vergessen: die richtige Theorie / Erklärung erklärt kausal, dh, sie erklärt folgerichtig wie die beobachteten Phänomene / Effekte überhaupt überprüfbar zustande kommen und wie, in dem Fall, es Geistern möglich wäre, mit und in unserer Welt zu kommunizieren und zu agieren.
Dawnclaude schrieb:oder zumindest (!) die rationalen Erklärungen, bei weitem nicht ausreichen, um die Phänomene zu erklären.
Auch das wurde schon oft erklärt: nicht jedes Erlebnis lässt sich sofort erklären, und das ist für rational argumentierende Menschen auch kein Problem.
Allerdings betrifft das Problem der nicht sofortigen Erklärbarkeit auch geisterhafte Erlebnisse, nicht wahr? Nur weil Erklärung A oder B nicht greifen, heißt nicht, dass es automatisch Erklärung G sein muss. Und schon gar nicht, wenn G einfach ohne die geringste Überprüfung einfach mal angenommen wird. Das ist keine Logik, das ist ein Vorurteil.

Somit ergeben sich auch für Situationen, die mit bisher bekannten Erklärungen nicht erklärt werden können, zwei einfache, logische Schlussfolgerungen:

1) sie sind eben (noch) nicht erklärbar.
2) die Geistererklärung kommt aber immer noch nicht in Frage, und zwar deshalb, weil sie selbst eine unbewiesene, unerklärte Erklärung ist.

Es steht jedem frei, zu glauben, was er möchte, aber wenn er möchte, dass dieser Glauben auch für alle anderen als Fakt gelten sollte, dann muss er auch mit überprüfbaren, überprüften, bewiesenen Fakten / Theorien untermauert werden.

Es ist daher zur Gewinnung von echtem Wissen nach wie vor unzulässlich, eine unbekannte oder / und unbewiesene Behauptung als faktisch "wahr" zu deklarieren.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 14:57
Nehmen wir das Nächste.

Dawnclaude schrieb:
"Der Punkt ist z.b. der, dass sie mir zuhören muss und die Gedanken auch verständlich sein müssen. Wenn ich Gedanken denke und sie mir antwortet, reicht es nicht irgendwelche gedankenfetzen zu murmeln, da reagiert sie meistens gar nicht. Erst wenn sie es auch versteht und die Gedanken wirklich klar formuliert sind, antwortet sie drauf."

Irgendwann musst du einfach begreifen, dass du nicht sprechen kannst ohne dass dein Gehirn arbeitet und zwar gezielt (das hat im übrigen nichts damit zu tun ob das Gesagte Sinn ergibt).
Das heisst, das, was du hier gerne als Beweis für die Existenz deines Engels vorbringen möchtest, findet ausschliesslich in deinem Gehirn statt.
Damit sind wir wieder a Anfang und die letzten Posts von dir lösen sich in lauter Logikwölkchen auf.
Also ich glaube, du willst mir nur klar machen, dass mein Gehirn vor und während ihrer Antwort arbeitet.
Natürlich arbeitet mein Gehirn während der Zeit, aber in verschiedenen Bereichen.
Das ist aber noch keine Argumentation auf die Fragen, auf die ich eigentlich abziele.
Es geht doch vieel mehr darum, wie eine angeblich fiktive Person, die angeblich mir fiktiv antwortet, das über mein gehirn realisieren soll. DAS ist doch das entscheidene. Darauf warte ich. Gibt es dafür überhaupt Forschungen zu? Gibt es Informationen darüber, wie der Ablauf im Gehirn dabei überhaupt aussieht? Mrhr als nur Annahmen?
Deshalb sagte ich, die Stimme antwortet mir nur, wenn sie die Gedanken überhaupt verstehen kann. Und das passiert simultan zu meinen Gedanken. Was für mich ein indiz für ein reales Wesen ist, weil wir nun mal kommunizieren und nicht irgendwelche "Gedanken störungen" entstehen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 15:07
@Dawnclaude
Fühlst du dich frisch?
Oder eher abgespannt?
Dawnclaude schrieb:Natürlich arbeitet mein Gehirn während der Zeit, aber in verschiedenen Bereichen.
Richtig wäre dass dein Gehirn ständig arbeitet auch wenn es dir nicht bewusst ist. Genauer gesagt ist dir nur ein Bruchteil davon bewusst.
Und da haben wir auch schon die Antwort auf deine Frage.
Dawnclaude schrieb:Es geht doch vieel mehr darum, wie eine angeblich fiktive Person, die angeblich mir fiktiv antwortet, das über mein gehirn realisieren soll.
Es ist absolut plausibel dass dein Gehirn dir diese Person vorgaukeln kann ohne dass du bemerkst dass es das tut.
Wenn du das nicht glauben möchtest, dann versuch dich doch noch einmal mit einer begründung warum das nicht so sein soll.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 15:09
emanon schrieb:Es ist absolut plausibel dass dein Gehirn dir diese Person vorgaukeln kann ohne dass du bemerkst dass es das tut.
Und warum ist das plausibel? Wie kann es eine eigene Persönlichkeitsstruktur aufbauen und sich eigene Ideen ausdenken? Das würde ja dann bedeuten, dass das gehirn ein eigenes autonomes Bewusstsein hat?
emanon schrieb:Wenn du das nicht glauben möchtest, dann versuch dich doch noch einmal mit einer begründung warum das nicht so sein soll.
Das wird schwierig, wenn du das Gehirn gottgleich darstellst. Irgendwo sind auch Limits im Gehirn.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 15:13
Dawnclaude schrieb: Irgendwo sind auch Limits im Gehirn.
Ganz genau.

Es ist da kein Platz für Engel die einen sexuell stimulieren.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 15:14
amsivarier schrieb:Es ist da kein Platz für Engel die einen sexuell stimulieren.
Du schließt also aus , dass das gehirn einen Engel kreieren kann, ohne dass ich das merke, welches mich zu bestimmten Zeiten , die sie meistens entscheidet, sexuell stimuliert? ;)


melden
Anzeige

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.03.2014 um 15:17
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Eine annahme, das menschen erst es gar nicht versuchen rational zu klären finde ich im grund schon eine frechheit.
Nein, selbst wenn ich das gesagt hatt, dann wäre es nur eine Meinung, die ich haben dürfte, allerdings sagte ich das ja auch gar nicht. Zitier bitte das nächste Mal die Aussagen, auf die sich dann Deine Kritik bezieht.
Eine Kritik übrigens, die ich im Gegenzug auch locker als "Frecheit" bezeichnen könnte, weil sie auf einer Unterstellung beruht.

Allerdings lautete meine Aussage auch etwas anders, nämlich: "Es sieht so aus, als wäre es nicht einach, eine rationale Erklärung zu haben" ist nicht dasselbe wie "dass Menschen es erst gar nicht versuchen, etwas rational zu klären", das sind unterschiedliche Aussagen.

Denn selbst der Versuch, eine rationale Erklärung zu finden, muss nicht mit dem Finden derselbigen enden. Das festzustellen, ist keine Frechheit.

Außerdem sollte es Dir wohl aufgefallen sein, dass hier sehr wohl einige von Vornherein rationale Erklärungen ablehnen und dies auch klar und deutlich kund tun. Sie somit sogar selbst verkünden/zugeben, dass sie erst mal gar nicht rational über ein Phänomen grübeln wollen, also gar nicht erst "versuchen, eine rationale Erklärung zu finden".

Das ist zwar traurig, aber ein Fakt. Sind Fakten also Frechheiten? Oder ist es eine Frechheit, wenn man Fakten nennt? Oder ist es eine Frechheit, wenn ich diesen Leuten Glauben schenke?

Abgesehen davon, behauptete ich auch nicht das, was Du mir unterstellst.

Ich vermute allerdings, dass Dir diese Feinheit im Unterschied zwischen dem, was ich schrieb, und dem, was Du zu lesen meintest, aufgrund der Tatsache, dass Deutsch nicht Deine Muttersprache ist, entgangen ist.
In diesem Fall wäre es aber angebracht, dass Du Dir mal überlegst, ob es nicht doch Du bist, die hier etwas nicht richtig verstanden hat.
Schließe also nicht gleich bei einem Interpretationsfehler Deinerseits auf unlautere Absichten des Autors.


melden
122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden