weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Thematik: UAP & USO

410 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, USO, UAP

Thematik: UAP & USO

28.12.2013 um 13:48
Zu ergänzen wäre noch, dass die übereinstimmenden Details zu einem Teil im Archetypen-behafteten Unterbewusstsein zu suchen sind
und zum anderen Teil auf tatsächlichen Begebenheiten beruhen, also "Richtig wahrgenommenen" Situationen.
Der Rest ist techno-Zeitgeist.
Eine Mischung aus alledem.

Da bin ich mir aber nicht so sicher... :/


melden
Anzeige
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

28.12.2013 um 18:25
@iAmSpaceDJ

Es ging mir eher darum,hier einige Abduktionsfälle zu sammeln ,die Hand und Fuss haben. Zwei hatte ich genannt,die ich als gute Fälle bezeichnen würde. Natürlich hatte ich gehofft,dass noch andere Fälle zusammengetragen würden ,doe ich noch nicht kannte.

Psychologische Erklärungen lassen wir mal aussen vor ,die Mehrzahl der Fälle dürften psychologisch eher als tatsächlich geschehen erklärbar sein. Dazu zähle ich alle aus dem Bett Entführungen usw.

Hier ging es mir um Fälle ,die offen bleiben müssen und sollten.

@CB den Walton Fall halte ich für nicht so substanziell,besonders da ja massiv versucht wurde ,ihn zu vermarkten.

Wikipedia: Travis_Walton

Walton described the beings as typical of the so-called Greys which feature in some abduction accounts: "shorter than five feet, and they had bald heads, no hair. Their heads were domed, very large. They looked like fetuses [...

Ich bin sowieso extrem skeptisch ,wenn Greys auftauchen ,die eher an ein Alien Archetyp erinnern ...


exam, McCarthy determined that Walton was lying. Clark quotes from McCarthy's official report: "Based on his reaction on all charts, it is the opinion of this examiner that Walton, in concert with others, is attempting to perpetrate a UFO hoax, and that he has not been on any spacecraft". (Clark, 640) Later, McCarthy would assert that "sometimes Travis would hold his breath, in an effort to 'beat the machine."


Das sind zumindest Dinge,die den Fall doch etwas "beschädigen".


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

28.12.2013 um 18:26
Was denktbiht über das Riesenufo des Japan Airline Flight 1628?


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

29.12.2013 um 11:45
@Luminarah

Interessant ist z.b. der Fall … die Begegnungen bei Buff Ledge

Es begann im Sommer 1968 im Camp Buff Ledge am Ufer des Lake Champlain, Vermont. Zwei der Camp-Betreuer, Michael und Janet beobachteten zunächst vom Ende des Landestegs am Strand des Camps aus seltsame Lichter am Himmel. Schließlich entpuppte sich ein Licht als offensichtlich metallisches Raumschiff. Kurz danach wurden die beiden für unbestimmte Zeit in ein strahlend weißes Licht gehüllt. Unerklärlicherweise sprachen die beiden weder in diesem Moment noch in den verbleibenden Camp-Tagen über ihr Erlebnis. Sie gingen getrennter Wege, und erst 1978 setzte sich Michael, nachdem er sich an CUFOS gewandt hatte, mit dem Autor Walter Webb in Verbindung. Trotz der deutlich erkennbaren Schwierigkeiten, in einem 10 Jahre alten Fall zu ermitteln, beschloss Webb dennoch, den Versuch zu wagen. Denn dieser Fall hatte etwas Einmaliges: zwei offensichtlich Entführte, die nach dem Ereignis nie miteinander über ihr Erlebnis gesprochen hatten zehn Jahre lang, bis Walter Webb sie wieder zusammenführte. Unabhängige Hynoseregressionen brachten ein komplexes gemeinsames Entführungserlebnis ans Tageslicht, das sich bei beiden bis ins kleinste Detail glich – Beschreibungen vom Innern des Raumschiffs, der Außerirdische und vom Ablauf des Erlebnisses.
Damit ist Begebnungen bei Buff Ledge ein echter Meilenstein in der UFO Forschung, denn Walter Webb belegt mit diesem Fall eindrucksvoll, das UFO – Entführungen nicht nur psychologische Phänomene sind, die vom Unterbewusstsein der Eintführungsopfer geschaffen werden, wie es von Skeptikern oftmals behauptet wird.

http://www.amazon.de/Begegnungen-Buff-Ledge-Walter-Webb/dp/3930219085

ich kann das Buch wirklich empfehlen.

Des weiteren und da ich auf den Wälzer schon einmal hingewiesen habe, ein Copy&Paste:
Zu empfehlen:

Alien Discussions - Von Ausserirdischen entführt. Forschungsberichte und Diskussionsbeiträge zur Konferenz am Massachusetts Institute of Technology (MIT), Cambridge, über das Abduktionsphänomen
Andrea Pritchard (Herausgeber), David E. Pritchard (Herausgeber), John E. Mack (Herausgeber), Pam Kasey (Herausgeber), Claudia Yapp (Herausgeber), Annette Gabriel-Reinecke (Übersetzer), Ursula Pesch (Übersetzer), Michael Windgassen (Übersetzer)

Kurz zum Buch:

Vom 13. bis zum 17. Juni 1992 fand eine beinahe historische Zusammenkunft von Entführungsforschern, Fachleuten / Therapeuten und Betroffenen am Massachusetts Institute of Technology (MIT) statt. Im Zeichen einer wissenschaftlichen Konferenz, die das Entführungsphänomen in ihren Mittelpunkt stellte, wurde Forschern ein Forum geboten, ihre Ergebnisse zu kommunizieren und in einen Dialog mit den verschiedenen Gruppierungen zu treten. Dieses Buch enthält alle Beiträge, die im Rahmen dieser Konferenz Gegenstand von Vorträgen und Diskussionen gewesen sind. Damit stellt es eine der bisher umfangreichsten Zusammenstellungen der unterschiedlichen Aspekte des Phänomens dar und befindet sich – trotz seines Alters – größtenteils immer noch auf dem aktuellen Stand der Entführungsforschung. Behandelte Themenkomplexe sind unter anderem: Die Rekonstruktion und Darstellung der typischen Entführungserfahrungen neben zusätzlichen Phänomenen wie z.B. die Veränderung von Lebensgewohnheiten der Betroffenen, die Möglichkeiten einer Beweisfindung für Entführungserfahrungen anhand des vorliegenden Datenmaterials wie Narben oder mehrfach bezeugter Erlebnisse, die Persönlichkeitsprofile Betroffener und die Abgrenzung des Entführungsphänomens zu anderen Erklärungsansätzen. Der geeignete Umgang mit Entführten, so z.B. in Hinblick auf die Gewinnung unverfälschter Erinnerungsinhalte oder auf Hilfestellungen wie Therapiemaßnahmen bildet einen weiteren Schwerpunkt des Buches. Einige Beiträge mögen für Laien schwer verständlich sein, was in dem wissenschaftlichem Zugang der verschiedenen Disziplinen begründet liegt. Für diejenigen, die sich eine tiefgründige Auseinandersetzung mit dem Entführungsphänomen wünschen, wird dieses Buch eine wahre Fundgrube sein, auch wenn einige Aspekte nur oberflächlich behandelt werden konnten. Ein Geheimtipp!

Interessante Rezension zum Buch/Wälzer:

Ein Kollektivwahn? Massenpsychose? Oder ist da doch ein Fünkchen Wahrheit?
Dieses massive Wulstbuch, das furchtbar "wissenschaftlich" ausschaut und ganz einfach wunderbar ist, enthält praktisch nur Blödsinn - oder doch nicht? Nach der Lektüre hatte ich zwei Jahre lang den "Skeptical Inquirer" abonniert, um schließlich Para-Phänomenen und der Esoterik, der Kritik an der Esoterik, der Flat-Earth-Society und Abduktionsphänomenen Stück für Stück Lebewohl zu sagen. Immerhin konnte ich die gewonnenen Erkenntnisse in einem Songtext verarbeiten ("Die da oben"). Jedenfalls empfehle ich diese Sammlung von Vorträgen von Psychologen, Biologen und Allround-Welterklärern, die um die Jahrtausendwende am MIT zusammen kamen jedem, vor allem denjenigen, welche Aliens und deren Untersuchungsmethoden für einen kollektiven Ulk halten und Whitley Strieber für einen mittelmäßigen Emporkömmling, der eine vermeintliche "Entführung" zu einem schwachen Büchlein hat verkochen können (der Film mit Christopher Walken ist noch eine Ecke dämlicher). Aber nein, zurück zu den "Alien Discussions". Ich habe mich köstlich amüsiert, und manchmal sogar war ich im höchsten Maße irritiert. Wer sich nur lustig machen will, braucht das Ding nicht zu kaufen. Da man davon ausgehen kann, dass nicht alle Vortragenden entweder Verrückte oder Geldgeier sind (weil sie z. B. Menschen eines besonderen Schlages therapieren, indem sie die verdeckten Erinnerungen durch Hypnose freilegen), ist man selbst als Skeptiker manchmal in der Bredoille, weil darin ein paar Begebenheiten einen merkwürdigen Sinn entfalten, weil man sich kaum vorstellen kann, dass das alles nur eine grandiose Inszenierung ohne Regisseur sein soll. Nur wenige Beiträge haben das Niveau eines Erich von Däniken, die meisten gehen weit darüber hinaus - zumindest hat man das Gefühl, dass hier verständige, nicht vernebelte Menschen am Werk waren. Leider zeigen die Diskussionen im Anschluss an die Vorträge dann doch, dass ein paar "Alien-Jünger" im Publikum saßen. Kritiker dieser ganzen Phantasterei hatten ohnehin kein Interesse zugegen zu sein, wenn die Creme der Abduktionsforscher sich zu einem Symposium trifft, um über Hypnosetechniken, Penisimplantate (der lustigste Beitrag, weil ganz am Schluss und wie nebenbei zugegeben werden muss, dass das Implantat von Richard Price wohl doch terrestrischen Ursprungs ist) und Untersuchungstechniken der "Grauen" auszutauschen. Es ist einfach herrlich, und eben auch ein Trip. Ein Kuriosum, aber auch ein Artefakt extremer Wissenschaft, die derart im Unkonkretem stochert, dass man sich nur wundern kann. Es ist sowieso kaum nachvollziehbar, dass dieser Tagungsband ins Deutsche übertragen wurde. Sogar die Frage, was die Außerirdischen denn in Gottes Namen von uns wollen, warum sie uns andauernd untersuchen (merkwürdigerweise oft im Genital- und Analbereich) und dann wieder ins Bett zurück verfachten oder - wenn ihnen ein "Fehler" unterläuft - aufs Feld legen, wird angesprochen. Ein Kompendium an irren Geschichten ist natürlich auch darin enthalten. Eines der besten "Sachbücher", die ich kenne, eben weil der Gegenstand voller Irrwitz ist und selbst mich fesseln konnte. Doch trotzdem: Wenn Sie einen Waldspaziergang unternehmen und an einem Ameisenhaufen vorbei kommen, wollen Sie dann den Anführer der Ameisen sprechen? Stecken Sie Ameisen in eine Streichholzschachtel, um Ihren Körperbau zu studieren, und bringen Sie sie dann zu ihrem Heimatort zurück? Oder zertreten Sie lieber ein paar? Diese Fragen habe ich freilich woanders gefunden.

http://www.amazon.de/Alien-Discussions-Forschungsberichte-Diskussionsbeitr%C3%A4ge-Abduktionsph%C3%A4nomen/dp/3861501740


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

29.12.2013 um 12:51
Hier noch etwas zu den kanadischen Akten:
http://zlandcommunications.blogspot.ca/

Ausschnitt:
Other matters to consider within the NORAD EVENTS STATUS REPORT
The most disconcerting aspect of this particular event seems to imply that NORAD, with the massive facilities, technologies and resources at its disposal, appears not to have been in control of Canadian airspace – at least not in this particular instance. This also raises the questions – how often do these kinds of incidents occur - that NORAD jets are scrambled to chase and unsuccessfully pursue ‘unknown tracks’ and, does this incident and others like it mean that craft of unknown origin are able to enter Canadian airspace with impunity?

The language in the lines immediately following the shocking confirmation of contact by the pilot(s) with the ‘unknown(s)’ is indecipherable due to its technical jargon - making it impossible to determine what the pilots saw as they made contact. One would – as mentioned above – expect some category of description of the alleged ‘contact’. Curiously this did not occur. (See page 3 of the NORAD log)

The line previous to the ‘YQQ CF-18s have contact’ statement by the pilot reads; “Time to target for CF-18s is 90 secs…”. This statement in the NORAD log clearly demonstrates the CF-18s were in fact pursuing and approaching something.

The following page in the NORAD log clearly indicates, in more clear language, that another aircraft – an LR-35 MEDEVAC jet made either visual or radar contact with the ‘unknown(s)’. The LR-35 jet reported that their aircraft could not ‘keep up’ with the ‘unknown(s)’. This implies intelligent control in straight and level flight by the ‘unknown(s)’ at speeds exceeding 530 mph. [The LR-35 (Lear jet) has a maximum speed of 530 mph – Mach 0.81 in straight and level flight.]

This portion of the high-speed event occurred at 35,000 feet. Only pressurized aircraft with high-tech structural design are capable of flying in this rarified flight environment – ruling out a small aircraft as well as birds. This evidence suggests the notion of an object of unknown origin under intelligent control cannot be ruled out. Ancillary documents discussed below suggest our government is concerned.

The other associated documents obtained by ZlandCommunications from Library and Archives Canada, other AIA requests and other sources – provide sobering verification and proof that Canadian officials took the matter of unidentified flying objects very seriously. Meetings, discussions and other forms of exchange validate government officials placed more than trivial priority on the matter of ‘flying saucers’. One need only read these documents to grasp our government’s involvement in developing strategies and procedures concerning this phenomenon.

Together, with the 2001 NORAD SECRET Status Events Report, these pieces of verified documentation provide converging lines of evidence that the Canadian government considered and still considers this phenomenon as real and of high interest; otherwise why would memoranda be marked ‘secret’ or ‘restricted’?

Furthermore it remains clear that these unknowns or as they are commonly called - UFOs – are elusive and possess flight capabilities enabling them to out maneuver and elude our most sophisticated aircraft.

The ZNN press release identifies documents obtained by ZlandCommunications that clearly indicate the following:
1. A NORAD SECRET Status Events Report reveals 2 NORAD CF-18 jets were scrambled to chase three ‘UNKNOWN TRACKS’ in 2001 out of COMOX AF Base BC. Contact by one or more of the NORAD CF-18s was confirmed.

2. In the same report an LR-35 MEDICAL EVACUATION jet out of Anchorage Alaska apparently indicated contact of some kind and that their aircraft could not keep up with the ‘UNKNOWN TRACKS’. (See NORAD SECRET Status Events Report in press release.)
3. Ancillary Documentation: Three other specific documents obtained by ZNN clearly indicate that Canadian Joint Intelligence Committees and a Senior Radio Engineer from Transport Canada were concerned about and exchanged correspondence that discussed UFOs (flying saucers). Links to these documents are provided in the ZNN press release and at the end of this document – *page 18.

One such memo from the Defense Research Board describes how plans were to be made should a UFO land on Canadian soil. Yet another to the Joint Intelligence Committee outlines how the RCAF would follow the lead of the US Air Force in keeping information about UFOs away from the public.

A third document reveals Canadian officials were concerned enough about the UFO matter to send a Senior Radio Engineer from the Dept. of Transport to Washington DC. The stunning results of this official’s inquiries are summarized in a three-page letter. Meetings with Washington DC and Canadian Embassy officials, among other details, uncovered serious and dramatic US government findings on UFOs: "Flying saucers exist… The matter is the most highly classified subject… rating higher than the H-bomb.”? (See Wilbert Smith Memo p.2)

NB. Pursuant to the government’s own documentation as revealed by ZNN, it is now incumbent upon elected representatives to review evidence residing within their own government archives and respond in a thorough manner to the unacknowledged issues raised by its own catalogued and certified data.

Therefore, we respectfully request the Minister of Defence to respond in writing to the questions below. We would also request a response from the Leader of the Opposition the Hon. Thomas Mulcair, the Leader of the Liberal Party Mr. Justin Trudeau, and as well, a response from the Hon. Charles Sousa whom I have previously briefed on matters related to this issue on February 9, 2009 at his constituency office in Mississauga Ontario Canada.

For the Minister of National Defence - The Hon. Rob Nicholson:
1. How often are you, as Minister of Defence, informed or briefed by NORAD officials about Canadian jets being scrambled from any Canadian Air Force base or NORAD to pursue craft of unknown origin within Canadian airspace?
2. a) Have you or to your knowledge, have previous Ministers of Defence or the Prime Minister ever been briefed on the UFO matter? b) Have you or the Prime Minister ever been directed by anyone - including officials holding positions of authority in Canadian or American military or intelligence agencies - not to discuss or answer questions publicly or in the House of Commons on matters concerning unidentified flying objects/UFOs or the possibility of their extraterrestrial origins?

3. Have discussions or correspondence arisen in Cabinet, among you and the Prime Minister, officials in the Canadian Armed Forces, CSIS, the RCMP or CSEC?

4. If the government’s position is that no scientific evidence exists to prove UFOs are real and possibly under intelligent control, why then do the government and the DND classify and mark documents as ‘secret’ and continue to remain unresponsive in public to and entirely silent on the UFO matter? Please clearly state the position and policy of the government and the DND on unidentified flying objects.

6. What is your response to, and assessment of the memorandum penned by a representative of the Canadian Department of Transportation to his superiors; and specifically the statements: "Flying saucers exist… The matter is the most highly classified subject… rating higher than the H-bomb.”? (See Wilbert Smith Memo p.2)

7. Please provide ZlandCommunications with a yearly or monthly estimate of the regularity with which Canadian jets are scrambled to pursue ‘unknown tracks’ or non-correlated targets within Canadian airspace.

8. What is your appraisal of: a) the Aug 4, 1950 memo on “Flying Saucers” by GS Austin to follow USAF policy to‘playdown’ UFOs, b) the April 19, 1950 memo by AJG Langley to make plans should a flying saucer land on Canadian soil, c) will you respond to questions about these memos in the House and from the Press?

9. ZNN respectfully requests that you investigate and assess the NORAD SECRET Status Events Report 2001. Please send us the entire results of your investigation within a reasonable amount of time. Please include all results you may obtain referring to log entries on page 3, date index 01/09/12 - time index 12:13:54, regarding CONTACT made by the scrambled jets [ “YQQ CF18s have contact at 350’,…wm”]
10. Minister Nicholson, based on the documentation in this brief and in the government’s own files, will you establish a Parliamentary Committee to investigate and call witnesses concerning all available documentation on the historical and current involvement of Canadian military and intelligence agencies and other government departments in the matter of unidentified flying objects? If so, how and when will you proceed; if not, why not?
Thank you most sincerely for taking the time to read and respond in person to our enquiries in writing.

For The Hon. Thomas Mulcair - Leader of the Opposition
1. How often are you informed of, or briefed by NORAD or other government officials about Canadian jets being scrambled from any Canadian Air Force base to pursue craft of unknown origin over Canadian airspace?

2. Are you prepared to raise these issues by asking the Min. of Defence and the Prime Minister the same and additional questions - as stated above to the Min. of Defence the Hon. Rob Nicholson by ZNN on the floor during Question Period? If, yes how will you proceed? If, no – why not? With due respect, will you inform ZlandCommunications in advance of the timing and scheduling of such questions?

3. After due consideration of the NORAD SECRET Status Events Report - what is your personal reaction and objective professional assessment as a solicitor to each of the following: a) The NORAD Secret Status report log, and, b) The remaining documents contained in the ZNN press release?

4. Do you wish to be briefed on the documentation regarding the UFO issue both as catalogued among the 9500 files in the Library and Archives Canada repository, as well as those documents residing in international research files emanating from France, Brazil, Peru, the UK, Denmark and other G20 countries? If yes, how shall we proceed? If no – why not?

5. As a respected solicitor – we ask that you render your opinion to us on the following claim: The level of secrecy employed by the Canadian government about the UFO matter is unjust based on the following facts: The evidence provided by the government’s own publicly released files including the 9500 files on the UFO matter contained in Library and Archives Canada may provide sufficient and legal grounds upon which to pursue this matter through the Department of Justice or the courts to establish Canadians in fact have the democratic right to know the truth about the UFO matter and; whether their government is entitled de facto to use authority and unwarranted secrecy to conceal this free knowledge from the people.

6. Will you personally call for a Parliamentary committee or establish a committee within your own caucus - to investigate the historical and current involvement of the Canadian government - its military and intelligence agencies in the management of the matter of unidentified flying objects as portrayed by the 9500 UFO files and other documentation that can be provided by ZNN?

ZNN would be pleased to answer and consult with you on any questions you may have on this significant issue. Thank you most sincerely for taking the time to read and respond in person to our enquiries in writing.

For Justin Trudeau - Leader of the Liberal Party of Canada
1. What is your reaction and response to the NORAD SECRET Status Events Report and other memoranda and documents submitted in the ZNN press release?

2. Are you prepared to raise these issues by asking the Min. of Defence and the Prime Minister the same and additional questions - as stated above to the Min. of Defence, the Hon. Ron Nicholson by ZNN, on the floor during Question Period? If yes, how will you proceed? If, no – why not? With respect, will you inform ZlandCommunications in advance of the timing and scheduling of such questions?

3. After due consideration of the NORAD SECRET Status Events Report 2001 - what is your personal reaction to and objective professional assessment of each of the following: a) The NORAD Secret Status report, and; b) The remaining documents contained in the ZNN press release?

4. Do you wish to be briefed further on the substantial documentation that is available regarding the UFO issue, both as catalogued among the 9500 files in the Library and Archives Canada repository, as well as those documents residing in international research files emanating from and that have been released by, France - Brazil - Peru - the UK, Denmark and other G20 countries? If, yes how shall we proceed? If, no – why not?
5. Will you call for a Parliamentary committee or establish a committee within your own caucus - to investigate the historical and current involvement of the Canadian government - its military and intelligence agencies in the management of the matter of unidentified flying objects as portrayed by the 9500 UFO files and other documentation that can be provided by ZNN and other Canadian researchers?

ZNN would be pleased to answer and consult with you on any questions you may have on this very significant issue. Thank you most sincerely for taking the time to read and respond in person to our enquiries in writing.

For the Hon. Charles Sousa – Minister of Finance - MPP Mississauga South
1. Will you share the briefing document with members of your caucus, the Minister of Energy in Ontario, Mr. Mulcair and the Min. of National Defence that I provided for you at our February 9, 2009 meeting at your constituency office, during which we discussed issues related to the matter in question?

2. After due consideration of the NORAD SECRET Status Events Report 2001 - what is your personal reaction to, and objective professional assessment of, each of the following: a) The NORAD Secret Status report, and b) The remaining documents contained in the ZNN press release?

I would be pleased to again meet with you regarding this unfolding matter. Thank you most sincerely for taking the time to read and respond in person in writing to our enquiries.
-----------------------------------------------------------------------
Question to all aforementioned Members of Parliament: Do you agree or disagree the knowledge that UFOs are real and that they may have off-world origins - should be freely available and accessible to all Canadians?
Sehr interessant und den gesamten Artikel kann man GANZ hier lesen:

NORAD Secret Status Events Report 2001 Public Release

Welcome Friends to the NORAD Briefing Document

http://zlandcommunications.blogspot.ca/


melden

Thematik: UAP & USO

30.12.2013 um 15:14
Was denkt ihr über das Riesenufo des Japan Airline Flight 1628?
Für mich einer der interessantesten Ufo Fälle. Es gibt glaubhafte Zeugenaussagen, Radaraufzeichnungen und dann noch die Zusammenkunft mit Callahan und den Geheimdiensten.


melden
Mondläufer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

31.12.2013 um 12:00
Hi Leute!
Ich wurde heute mal wieder auf den Zwischenfall bei einem italienischen Fußballspiel aufmerksam!
Scheint, dafür das es so unbekannt ist doch recht interessant zu sein! Ich find leider nicht wirklich viel zu dem Fall ausser halt die Sachen, die im Grewi-Beitrag zu lesen sind!
Hat jemand von euch da mehr Infos? Aussagen von anderen Spielern oder Zuschauern?
Gibt es da vielleicht Fotos von? Der Fußball war in Italien damals ja schon extrem populär also müssten da doch eigentlich auch einige Fotos für Zeitungen gemacht worden sein. Filmaufnahmen gibt es leider keine, weil die die Spiele zu dem Zeitpunkt noch nicht im Fernsehen zu sehen waren!

edit: Hier nochmal der Grewi-Bericht!

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/01/1954-italienische-fuball-legenden.html


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

31.12.2013 um 12:56
@Mondläufer
das Thema hatten wir hier auf allmy schon und haben da das ein oder andere zum Thema dort zusammen getragen. allerdings weiß ich gerade nicht mehr wo. @smokingun was das vielleicht noch oder weiß wo man suchen kann ... ich muss mich auf heute Abend vorbereiten.

Wünsche euch allen ein angenehmen rutsch nach 2014!

Lg & see you next year!


melden

Thematik: UAP & USO

31.12.2013 um 16:15
@Mondläufer
@xpq101


ja hier ist der Thread:

Diskussion: 1954: UFOs über vollbesetztem Stadion in Italien

dieser Vorfall ist ja da "berühmt" und wird auch gerne mal erwähnt wenn man gegen Florenz spielt:

" Damals, das beschworen alle Anwesenden, waren bei der Partie Florenz gegen Pistoiese 20 scheibenartige Objekte über die Arena gesaust. Der Referee notierte das Schauspiel artig in seinem Spielberichtsbogen. Ältere Florentiner reden heute noch gerne von dem "Ufo-Spiel"."


http://www.spiegel.de/sport/fussball/bayern-gegner-florenz-ausserirdische-in-violett-a-585350.html
Mondläufer schrieb:also müssten da doch eigentlich auch einige Fotos für Zeitungen gemacht worden sein.
ja es gibt Fotos :

ufo2e3hk0


ich wünsche euch allen noch ein guter Rutsch ins neue Jahr!

lg


melden

Thematik: UAP & USO

04.01.2014 um 07:25
Ich halte das Riesen Ufo im Japan Airflight Fall für einen total interessanten Vorfall.
Es gibt meines Wissens ja nur sehr wenige Berichte über "Mutterschiffkandidaten".

Ich weiss, mit den Abduktionen habe ich mich weit aus dem Fenster gelehnt.

Dennoch, ich kann mir nach all dem was ich bis jetzt über das Thema UFOS gehört und erfahren habe, einfach nicht mehr vorstellen, bei UFOs & Co handele es sich um etwas rein materielles.

Aber auch, dass alle Abduktionen fast immer ein Muster haben:
Greys> ins UFO gebeamt> Entnahme von Keimzellen> vielleicht noch eine kleine Sonde> zurück ins Bett gelegt> Zauber des Vergessens, der bei der Hypnose sich als winzige Hürde erweist...

Es ist doch immer das gleiche irgendwie, oder??
Und vor allem, was wollen die mit den Millionen Keimzellen??
Man sollte meinen, sie haben nach über 50 Jahren langsam genug. :D

Ich versteh Entführungen deswegen überhaupt nicht, wenn sie sich so abspielen, wie die Zeugen erklären...


@xpq101
@smokingun
@Luminarah
@CB

Was denkt ihr dazu??


melden

Thematik: UAP & USO

04.01.2014 um 07:45
P.S.: @xpq101
Danke für die ausführliche Beschreibung von "Alien Discussions".
ich werde mal sehen , ob ich es als nächstes zum Lesen nehmen werde. Klingt sehr interessant.
Vielleicht kann mich dieses Buch ein wenig von all diesen fragen zu dem Thema befreien.
(Aber bis jetzt war es so: je mehr ich darüber (UFOs) erfahren habe - desto mehr fragen habe ich gefunden!)
:)


melden

Thematik: UAP & USO

04.01.2014 um 17:14
iAmSpaceDJ schrieb:Ich versteh Entführungen deswegen überhaupt nicht, wenn sie sich so abspielen, wie die Zeugen erklären...
Es gibt zahlreiche Menschen die nachts von einem körperlichen Eingriff sehr plastisch träumen und auch dabei unwohl. aufwachen die Psychologie hat viele davon gesammelt mit sehr unterschiedlichen Abbilder auch die des Eingreifenden. wie diese Ohmacht sich darbringt ist versch. auch welche Bilder auf Traumatas sich überlagern.( ironischerweise würde vermutlich ein echter Grey durch den erinnerungs-schutzmechanismus mit was ganz anderem sich bildlich dann zeigen ) die Verknüpfung hat auch damit zutun welche Einflüsse im Wachzustandand stattfinden. . bei diesen ET-Bedroom fälle sind es primär diese Abduction Forscher die das vorbringen in deren Hände sich die Patienten begeben. da kann man auch zwei gründe angeben a:) der Patient hat vorher sich bereits mit sowas befasst und interpretiert es bereits längst so und geht gezielt zu jemanden der das auch bestätigt b) der Investigator bringt durch gezielte Suggestation dies dahin wo er es selbst als bestätigung haben möchte.. ein Paraforscher bringt durchaus vergleichbare Ergebnisse hervor mit Engeln &Dämonen anstatt ET ...

die frage dh ist immerzu stellen... welche Objektiven Fakten ausserhalb der subjektiven "verschütteten" Erinnerung bietet der Fall?


melden

Thematik: UAP & USO

04.01.2014 um 17:29
Wie sieht es denn eigentlich mit Implantaten aus? Das wären doch recht eindeutige Beweise für einen Abduktionsfall? Gibt es da etwas handfestes?


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

04.01.2014 um 21:38
CB schrieb:Gibt es da etwas handfestes?
Nein ,gibt es nicht !


melden

Thematik: UAP & USO

16.01.2014 um 07:24
@iAmSpaceDJ
iAmSpaceDJ schrieb:Es ist doch immer das gleiche irgendwie, oder??
Und vor allem, was wollen die mit den Millionen Keimzellen??
Man sollte meinen, sie haben nach über 50 Jahren langsam genug.
Nun ja, wir kennen deren kompletten Umfang an Intentionen natürlich nicht, wir können nur mutmaßen.
Aber da die Existenz der UAP/UFOs aufgrund des umfangreichen Beweismaterials als verifiziert gilt und in diesem Kontext ein Außerirdisches Engagement zumindest nicht auszuschießen wäre, ..warum sollte es dann nicht auch gleichermaßen legitim sein über deren Absicht und Herkunft zu spekulieren?

Einige Schilderungen mutmaßlicher Abduktionsopfer bspw. legten nahe, dass die "Aliens" über eine sehr hoch entwickelte und damit seit langer Zeit einsetzbaren Gentechnologie verfügen, die sie zumindest gegenwärtig zur Erzeugung von Hybridwesen anzuwenden scheinen.
Prof. David M. Jacobs bringt in seinem umstrittenen Buch "Bedrohung" z.B. einige, sowohl recht interessante, als auch gleichermaßen beunruhigende Dinge, wie das Programm zur Zucht von Hybriden, zur Sprache.
Darüber hinaus beschäftigte er sich auch mit deren nonverbalen Kommunikationsebenen, sowie stark eingeschränkten Gefühlsleben, bzw. ihre Emotionslosigkeit.

Immer wieder wird von Entführungsopfern berichtet, dass die "Aliens" sowohl untereinander, als auch mit den Abduzierten nur über Telepathie kommunizierten.
Laut Beschreibungen übermittelten die "Fremden" dabei ein Bild, das automatisch in Worte umgesetzt und dessen Sinn klar und unmissverständlich gedeutet werden konnte.
Doch im Gegensatz zum mannigfaltigen Gefühlsleben der Menschen, sind bspw. extreme Emotionen den "Aliens" vollkommen fremd.
Dies sind u.a. einige der Dinge welche sie hofften von den Menschen verstehen zu lernen.

Wir bewegen uns allerding - und das sollten wir hier natürlich nie vergessen - auf hoch-spekulativem Terrain.
Für den Wahrheitsgehalt dieser Aussagen während der regressiven Hypnosesitzungen gibt es bisher natürlich nicht die geringste Beweisführung.


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

16.01.2014 um 11:45
@Luminarah (DANKE ;)) hatte mich schon freundlicherweise darauf hingewiesen aber ich denke das es nicht unbedingt von Nachteil ist, wenn es hier noch mal für alle geostet wird.
Grenzwissenschaft-aktuell hat den Ball nun auch aufgenommen und hat über die Entwicklung narcap.de berichtet. Es kommt bei uns Bewegung in das Spiel, was zu begrüßen ist ;)

Unidentifizierte Phänomene im Luftraum: Piloten-Meldestelle NARCAP-Deutschland nun mit eigener Internetseite

proxy

Krummhörn (Deutschland) - Schon seit Beginn der Luftfahrt schildern Piloten, Crewmitglieder und Bodenpersonal wie etwa Fluglotsen, sowie Beamten der Flugsicherheit, Polizei und Mitglieder des Militärs Sichtungen und Nahebegnungen mit unidentifizierten Flugobjekten. Nicht Zuletzt da schon der hierfür eigentlich gängige, zutreffende und absolut ausreichende Kurzbegriff "UFO" sowohl in der Öffentlichkeit als auch in den Medien mittlerweile jedoch kaum mehr von der Vorstellung "fliegender Untertassen" und implizierter außerirdischer Raumschiffe zu trennen ist, scheuen sich gerade solche Zeugen oft davor, ihre Sichtungen und Erfahrungen weiterzugeben geschweige denn offiziell zu melden. Um dieser Problematik Abhilfe zu verschaffen, gründete sich im Jahr 2000 in den USA das "National Aviation Reporting Center for Anomalous Phenomena", kurz NARCAP, das als unabhängige, gemeinnützige Organisation mit den US-amerikanischen Luftfahrtbehörden und anderen staatlichen Institutionen zusammenarbeitet. Die 2011 gegründete deutsche Vertretung, NARCAP-Deutschland, hat nun ihre Internetseite gestartet.

Ganz zu lesen hier:
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/01/unidentifizierte-phanomene-im-luftraum.html
Quelle:
http://www.narcap.de/


melden

Thematik: UAP & USO

20.01.2014 um 23:13
@Jayman

Es ist und bleibt ein Mysterium.

Hmmm...

Also, ich vertrete ja die These, dass es Zusammenhänge zwischen UFOs, Aliens und Paranormalem gibt...
das, was ich mir bis jetzt erlesen konnte, ist das für mich die schlüssigste Erklärung.
Es scheinen, an dem Phänomen im eigentlichen Sinne, also an dem "echten" UFO Phänomen, mehrere Dimensionen beteiligt zu sein. Mehr als wir (heutzutage) wahrnehmen können auf jedenfall.
Mitunter wegen der Faktoren:

*Lost Time
*High Strangness
*Oz-Factor
*"gehen durch Wände" der Aliens
*Telephatie
usw...


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

21.01.2014 um 14:58
Jayman schrieb:dieser Aussagen während der regressiven Hypnosesitzungen gibt es bisher natürlich nicht die geringste Beweisführung.
Ich halte von diesen ganzen Hypnosesichtungen nichts . Es gibt auch nur einige wenige Abduktionsfälle ,die diskussionswürdig sind ,und nicht eher psychologische Erklärungen aufdrängen.

Meiner persönlichen Meinung nach sind diese ganzen Hybridtheorien auch nicht gerade sehr plausibel ,da sie doch einen sehr menschlichen Ansatz zeigen ( Züchten irgendeiner Rasse,kommt mir sehr ideologisch befrachtet vor oder zumindest erinnert es an Rennpferde und Milchkühe) . Und es steckt so eine anthropozentrisch auserwählte Idee dahinter ,die Menschheit ist auserwählt um veredelt zu werden. Ehrlich ,da denke ich eher ,dass hier der Wunsch Vater des Gedankens ist .

Was haben Aliens von einer Kontaktaufnahme . Schon 10000 Jahre Technologievorsprung machen jegliche Diskussion auf Augenhöhe völlig lachhaft. Man muss man vom hohen Ross der Bedeutung des Homo sapiens runter. Wenn Aliens interstellare oder intergalaktische Raumfahrt beherrschen ,werden sie nicht gleich vor Entzücken wahnsinnig ,wenn sie auf einen belebten Planeten mit untertechnifizierten treffen. Und schon gar nicht wollen sie direkt mit den Homo sapiens Weibchen in die Kiste :-).

Man kann es sich vielleicht eher so vorstellen , man geht durch einen Wald betrachtet einen Ameisenhaufen und geht weiter. Schon gar nicht versucht man Kotakt aufzunehmen oder Hybride herzustellen.

Sry ,wenn das was hart klingt ,ich will auch keinem auf den Schlips treten ,nur meine Meinung dazu äussern . Vielleicht sehe ich es auch zu pessimistisch. Aber an das grosse eugenische Progranm der Aliens glaube ich nicht ,wenn sie denn da sind . Das scheinen mur sehr menschliche Ideen zu sein gemixt mit messianischen Erwartungen.

Da fällt mir immer dieser C Movie Film Independent Day ein ,wo die Frau schreit : Sie bringen uns Elvis wieder ... :) naja ,hat dann doch nicht geklappt.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

23.01.2014 um 22:01
Keine andere Meinung zu dem ,was ich schrieb

@all


melden
Anzeige

Thematik: UAP & USO

27.01.2014 um 22:01
Was sind eure Gedanken zu dem Münchner UFO Thread?

Man muss zugeben es ähnelt sehr einigen Zeugenaussagen über Pulsierende Lichter die hier auch schon öfter angesprochen worden sind.

Kann man sagen das sich die UFO Sichtungen im Moment wieder häufen oder ist das einfach nur eine Einbildung da man sich im Moment viel mit dem Thema beschäftigt?

@Luminarah
Ich halte von den Geschichten auch nichts. Man hat schon öfter festgestellt das, wenn man Menschen in einen Hypnose Ähnlichen Zustand versetzt es zu immer gleichen Aussagen kommt.
Man hat den Versuch bei Unterschiedlichen Dingen gemacht, Alien Entführungen, Der weiße Tunnel im Jenseits usw.
Alle waren vorher der vollen Überzeugung das sie nie von Aliens entführt worden sind und Scheintod war auch noch keiner.
Aber wir sind nun mal geprägt durch äußere Einflüsse.

Außerdem, ich glaube es war bei Akte X, da konnte sich doch auch niemand erinnern, wenn er entführt wurde ;)


melden
166 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schmusebärchi17 Beiträge
Anzeigen ausblenden