weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Thematik: UAP & USO

410 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, USO, UAP

Thematik: UAP & USO

30.01.2014 um 14:06
@Luminarah
Luminarah schrieb:Ich halte von diesen ganzen Hypnosesichtungen nichts
sehe ich auch so ... zur Erklärung dazu kurz mal diese folgende Gründe:

punkt 1. Hypnose ist eine reine suggestiv-Technik die soziologischen manipulativen Interaktivitäten zwischen Probant und Hypnotisant sind schwer in messbare oder brauchbare Werte umzuwandeln. irtümlicherweise werden diese suggestationen durch den Trancezustands bei lajen definiert. gemessen werden aber nur die soziosuggestiven effekte und die Hirnforschung zeigt die selben EEG Muster bei wach Placebo effekten auf ..

man kann sich sogar darüber streiten ob "Hypnose" als solches existiert:

http://www.lifesci.sussex.ac.uk/home/Zoltan_Dienes/113-Kirsch_standard05.pdf

einer der bekanntesten Hypno -Gurus Dr. Jonathan Royle arbeitet im prinzip ja nur mit Zaubertricks:

"Hypnosetricks, die auf psycho-logischen Kniffen, anatomischen Gegebenheiten, Physik und im Prinzip sehr einfachen Geheimnissen beruhen. "

http://www.zauberzentrale.de/shop/Literatur+%3Cbr%3Edeutschsprachig/Hypnotics+v.+Dr.+Jonathan+Royle.html





punkt 2. die geschichten die daraus sich ergeben egal wie viel davon vom Patienten selbts noch stammt sind äusserst selten logisch irgendwie nachvollziehbar.wenn man es in bezug zur Realität stellt. das fängt bei den platinblonden blauäugigen Venusianerinen an und endet bei geschlechtslosen greys.

punkt 3. die Storys werden gerne noch später weiter ausgebaut oder umgewandelt wobei der ursprung in den hintergrund gerät und vom Mythos überlagert wird eine wesentliche Basis dieses mythos ist der Betty Hill fall ....in den Albträumen Bettys entstanden ja erst die ganzen Erzählungen die sich mit Aengsten und geflechten der realen Welt überlagerten bspw hatte Barney gerade dann zu kämpfen mit seinen Genitalbeschwerden als diese in Bettys Träumen an ihr selbst auftauchte .zu erwähnen ist das hier sehr viel Geschichten auftauchten die sich dauernd veränderten über die Monate in div. Sitzungen .Barney sagte selbst auch zum behandelnden Arzt Dr. Simon wie Aspekte von Betty wohl nur die Albträume sind. Die Psychologische Analyse von Dr. Simons geht ebenso davon aus .Es ist ja auch nicht so das Betty nur diese schemenhafte Grey zeichnete .nein es wurde nur später rausgepickt aus der T Sammlung unter denen es auch ganz andere aussehende Gesichter gab die da skizziert wurden.. der ganze Abduction-mythos wurde von Autoren durch gezieltes cherrypicking und Eigendichtung erst zu dem fundament gebracht worauf sich alles aufbaute . ähnlich wie das flying -saucer syndrom basiert es hauptsächlich auf fiktivem..
Luminarah schrieb:Meiner persönlichen Meinung nach sind diese ganzen Hybridtheorien auch nicht gerade sehr plausibel
im Prinzip macht es ja schon sinn sich einer genveränderung zu unterziehen um auf dem Planeten zu leben dieses wir unserseits im bezug zu einer Mars besiedlung ja auch thematisiert. aber dazu braucht es nicht diese ganzen Menschen entführungen sondern nur labore die mit genen forschen^^ dies Abduction-probanten berichten ja sie werden regelmässig immer wieder entführt sogar jahrzehntelang.... wozu? da gibts storys das die greys unfruchtbar geworden sind usw. viel sinn ergibt das aber alles nicht wirklich.ausserdem behaupten einge der entführten noch sie seien bereits Hybriden. ..was ja ein punkt wäre der man durchaus belegen kann. aber man jammert lieber das niemand ihnen glaubt . DNA Tests sind aber heute nicht mehr teuer .. ;).. ach ja hybriden zu erstellen ist nicht so einfach

was die frage der beziehungs-motive von ET betrifft , tendiere ich auch eher zu @Luminarah Ansatz.

. man sollte nicht den fehler machen unsere einfach nur drüberzustülpen sondern die perspektive wechseln.


melden
Anzeige

Thematik: UAP & USO

08.02.2014 um 08:56
@Luminarah
Luminarah schrieb:Sry ,wenn das was hart klingt ,ich will auch keinem auf den Schlips treten ,nur meine Meinung dazu äussern .
Nun, ich fühl mich in keiner Weise von Dir "auf dem Schlips getreten".
Du hast Deine legitime Meinung und vertrittst sie auch adäquat.
Darüber hinaus sehe ich das Thema der Regressiven Hypnosesitzungen ebenso skeptisch, da eine Zeugenaussage unter derart Bedingungen ja noch nicht einmal den Ansatz eines Indiz darstellt und das Risiko des Fabulierens immens hoch ist.
@smokingun hat es ja gut beschrieben.

@Luminarah
Luminarah schrieb:Vielleicht sehe ich es auch zu pessimistisch. Aber an das grosse eugenische Progranm der Aliens glaube ich nicht ,wenn sie denn da sind . Das scheinen mur sehr menschliche Ideen zu sein gemixt mit messianischen Erwartungen.
Nun, es war auch nur ein Hypothetischer Ansatz, welcher in Bezug auf ein evtl. Außerirdisches Engagement hier zur Disposition stehen sollte.
Luminarah schrieb:Wenn Aliens interstellare oder intergalaktische Raumfahrt beherrschen ,werden sie nicht gleich vor Entzücken wahnsinnig ,wenn sie auf einen belebten Planeten mit untertechnifizierten treffen
Das ist rein spekulativ.
Wie sollten wir auch nur im Ansatz deren Intention in Bezug auf andere Lebensformen, ob nun unter- oder übertechnifiziert, erfassen können?
Ebenso wissen wir noch nichts über das Ausmaß an intelligentem Leben im Universum.
Sind wir die Ausnahme oder die Regel?

Sollte es darauf hinauslaufen dass das Leben im Universum, so wie wir es wahrnehmen, gar eine Ausnahme darstellt, so könnte ich mir vorstellen dass auch eine weit überlegene Außerirdische Intelligenz uns mit einem gewissen Grad an Reverenz begegnen kann.

@iAmSpaceDJ
iAmSpaceDJ schrieb:Es scheinen, an dem Phänomen im eigentlichen Sinne, also an dem "echten" UFO Phänomen, mehrere Dimensionen beteiligt zu sein. Mehr als wir (heutzutage) wahrnehmen können auf jedenfall.
Diese These ist interessant und wird unter Forschern auch diskutiert.
Demnach wären wir bspw. bei einem beobachteten Objekt gerade einmal in der Lage nur einen kleinen Teil dessen zu erkennen, was evtl. noch vorhanden ist, aber für uns nicht sichtbar in Räumen versteckt, die über ein anderes Volumen verfügen als unsere 4 bekannten Dimensionen.
Vergleichbar mit der Spitze eines Eisberges, welches aus dem Wasser ragt, aber dessen Majorität sich nicht sichtbar unter dem Meeresspiegel verbirgt.

In diesem Kontext könnten vielleicht diese beiden Beiträge eine solche These ganz gut veranschaulichen.

Siehe:
Diskussion: Überwachung durch Aliens? (Beitrag von Jayman)

Diskussion: Überwachung durch Aliens? (Beitrag von smokingun)


melden

Thematik: UAP & USO

08.02.2014 um 15:25
@Jayman
Jayman schrieb:Demnach wären wir bspw. bei einem beobachteten Objekt gerade einmal in der Lage nur einen kleinen Teil dessen zu erkennen, was evtl. noch vorhanden ist, aber für uns nicht sichtbar in Räumen versteckt, die über ein anderes Volumen verfügen
interessenterweise hat die Philosophie schon vor den Physikern genau diese Thematik angesprochen bspw finde ich das Höhlengleichnis von Platon recht passend ..


zusammenfassung :

"Sokrates beschreibt eine unterirdische, höhlenartige Behausung, von der aus ein breiter Gang zur Erdoberfläche führt. In der Höhle leben Menschen, die von Kind auf ihr ganzes Leben dort als Gefangene verbracht haben. Sie sind sitzend an Schenkeln und Nacken so festgebunden, dass sie immer nur nach vorn auf die Höhlenwand blicken und ihre Köpfe nicht drehen können. Daher können sie den Ausgang, der sich hinter ihren Rücken befindet, nie erblicken und von seiner Existenz nichts wissen. Auch sich selbst und die anderen Gefangenen können sie nicht sehen; das einzige, was sie je zu Gesicht bekommen, ist die Wand. Erhellt wird die Höhle von einem großen, fernen Feuer, das oben auf der Erde brennt und dessen Licht durch den Gang hineinscheint. Die Gefangenen sehen nur das Licht, das die Wand beleuchtet, nicht aber dessen Quelle. Auf der Wand sehen sie ihre Schatten.

220px Hoehlengleichnis.svg

Auf der Erdoberfläche befindet sich zwischen dem Höhleneingang und dem Feuer eine kleine Mauer, die nicht so hoch ist, dass sie das Licht des Feuers abschirmt. Längs der Mauer tragen Menschen unterschiedliche Gegenstände hin und her, Nachbildungen menschlicher Gestalten und anderer Lebewesen aus Stein und aus Holz. Diese Gegenstände ragen über die Mauer hinaus, ihre Träger aber nicht. Manche Träger unterhalten sich miteinander, andere schweigen.

Da die bewegten Gegenstände auf die Höhlenwand, der die Gefangenen zugewendet sind, Schatten werfen, können die Höhlenbewohner die bewegten Formen schattenhaft wahrnehmen. Von den Trägern ahnen sie aber nichts. Wenn jemand spricht, hallt das Echo von der Höhlenwand so zurück, als ob die Schatten sprächen. Daher meinen die Gefangenen, die Schatten könnten reden. Sie betrachten die Schatten als Lebewesen und deuten alles, was geschieht,als deren Handlungen. Das, was sich auf der Wand abspielt, ist für sie die gesamte Wirklichkeit und schlechthin wahr. Sie entwickeln eine Wissenschaft von den Schatten und versuchen in deren Auftreten und Bewegungen Gesetzmäßigkeiten festzustellen und daraus Prognosen abzuleiten. Lob und Ehre spenden sie dem, der die besten Voraussagen macht.

Nun bittet Sokrates Glaukon sich vorzustellen, was geschähe, wenn einer der Gefangenen losgebunden und genötigt würde, aufzustehen, sich umzudrehen, zum Ausgang zu schauen und sich den Gegenständen selbst, deren Schatten er bisher beobachtet hat, zuzuwenden. Diese Person wäre schmerzhaft vom Licht geblendet und verwirrt. Sie hielte die nun in ihr Blickfeld gekommenen Dinge für weniger real als die ihr vertrauten Schatten. Daher hätte sie das Bedürfnis, wieder ihre gewohnte Position einzunehmen, denn sie wäre überzeugt, nur an der Höhlenwand sei die Wirklichkeit zu finden. Gegenteiligen Belehrungen eines wohlgesinnten Befreiers würde sie keinen Glauben schenken.

Wenn man den Befreiten nun mit Gewalt aus der Höhle schleppte und durch den unwegsamen und steilen Aufgang an die Oberfläche brächte, würde er sich dagegen sträuben und wäre noch verwirrter, denn er wäre vom Glanz des Sonnenlichts geblendet und könnte daher zunächst gar nichts sehen. Langsam müsste er sich an den Anblick des Neuen gewöhnen, wobei er erst Schatten, dann Spiegelbilder im Wasser und schließlich die Menschen und Dinge selbst erkennen könnte. Nach oben blickend würde er sich erst mit dem Nachthimmel vertraut machen wollen, später mit dem Tageslicht, und zuletzt würde er es wagen, die Sonne unmittelbar anzusehen und ihre Beschaffenheit wahrzunehmen. Dann könnte er auch begreifen, dass es die Sonne ist, deren Licht Schatten erzeugt. Nach diesen Erlebnissen und Einsichten hätte er keinerlei Bedürfnis mehr, in die Höhle zurückzukehren, sich mit der dortigen Schattenwissenschaft zu befassen und dafür von den Gefangenen belobigt zu werden. Sollte er dennoch an seinen alten Platz zurückkehren, so müsste er sich erst wieder langsam an die Finsternis der Höhle gewöhnen. Daher würde er einige Zeit bei der dort üblichen Begutachtung der Schatten schlecht abschneiden. Daraus würden die Höhlenbewohner folgern, er habe sich oben die Augen verdorben. Sie würden ihn auslachen und meinen, es könne sich offenbar nicht lohnen, die Höhle auch nur versuchsweise zu verlassen. Wenn jemand versuchte, sie zu befreien und nach oben zu führen, würden sie ihn umbringen, wenn sie könnten"


Wikipedia: Höhlengleichnis

lg


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

11.02.2014 um 13:48
Jayman schrieb:Diese These ist interessant und wird unter Forschern auch diskutiert.
Da müsste es aber konkrete Anhaltspunkte geben . Von ET ,Zeitreisenden oder auch Besuchern aus anderen Universen wird immer wieder gesprochen.

Letztendlich läuft es aber darauf hinaus ,dass die UAP gewöhnlichen Types irgendwine Art von Raumschiff sind. Damit lassen sich de Effekte durchaus auch mit einer fortgeschrittenen Antriebsform erklären . Meiner Meinung kann dann auch eine gewisse Überdimensionalität im Sinne eines Hyperraumes diskutiert werden.

Wobei ich dann von der Möglichkeit
Jayman schrieb:einen kleinen Teil dessen zu erkennen, was evtl. noch vorhanden ist, ab
weniger halte. dies auch in Hinblick auf Beobachtungen sehr grosser Objekte wie beim Japan Flight über Alaska. Ich will es nicht ausschliessen , aber man kommt imho gut ohne die Annahme aus.
smokingun schrieb:Philosophie schon vor den Physikern genau diese Thematik angesprochen bspw finde ich das Höhlengleichnis von Platon recht pass
Wobei es da um Erkenntnis geht ,

http://www.thur.de/philo/philo5.htm

Dies ist ein Modell der Platonischen Erkenntnistheorie, in der im Bereich des nur Denkbaren die Ideen das Wirkliche der Welt sind und die uns erscheinende Raumwelt nur Schattenbilder dieser Ideen darstellen.


Ich würde nicht so weit gehen ,Platons Ideenlehre mit der Idee des multidimensionalen Universums oder Multiversums zu verknüpfen. Es ist eine wirkliche Welt der Ideen und unsere Welt hier ist nur ein Abbild davon . Der Weg dahinein führt nur über Erkenntnis und Philosophie(laut Platon)

Leider gibt es bisher trotz Philosophie noch keine Warp Antrieb. Der beste Beweis ,dass die beiden Dinge nicht zusammengehören :)/)


melden

Thematik: UAP & USO

13.02.2014 um 10:19
@Luminarah

Multiversen ist aber auch eine Idee und in der erkenntniss-orientierten Wissenschaft gehts doch auch um das Verständniss. das ist ein grundprinzip wo sich erst darauf die mathmatiker versuchen diese Ideen in ihr theoretisches modell zu formulieren .gerade die Theorethische Physik (zu dem die multiversen gehören ) haben durch Platon oder später Kant diese Pfeiler längst dabei und es ist ein wichtiger bestandteil Erkenntnisse auch zu hinterfragen und ihre bedeutung zu debattieren, dass alles geht nicht ohne Philosophie und gerade die wichtigsten Physiker dieser Theorien inklusive der Quantenphysiker benutzen dauernd solche oder ähnliche Gleichnisse um es bspw. in ihren Bücher verständlich zu machen, damit sie die Erkentnisse der breiten Bevölkerung verständlich machen kann. das ist bei Hawking genauso wie bei Kaku der Fall .das ist auch gut so ,denn ihre mathematisch physikalischen Abhandlungen verstehen nur die wo das auch gut studiert haben , desswegen sind die auch eher für die fachmagazine wie nature geeignet und da dieses forum ebenso die breite palette darstellt die mit ihren Büchern angesprochen werden (von dennen auch ich als laje dankbar bin ) sind solche philosophischen gleichnisse wirklich nicht schlecht um ein verständniss dafür aufzubauen erst recht bei solch schwierigen abstrakten Thematiken wo es um wirklichkeiten geht
Luminarah schrieb:Leider gibt es bisher trotz Philosophie noch keine Warp Antrieb. Der beste Beweis ,dass die beiden Dinge nicht zusammengehören
also die rede von Zefram Cochrane in Princeton war ( oder wird) sehr philosophisch :D


lg


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

26.02.2014 um 11:56
@Luminarah
@smokingun
@Jayman
@elfenpfad
@CB
@SallySpectra
@Tettenbura
@phenix
@Mondläufer
@ThunderBird1
@xXClubberXx
@erdenmensch1
@stanley71
@RigorMortis
@Screet
@jabberwocky
@oneisenough
@lesslow
@Sour
@Wandermönch
@Y34RZ3RO
@Z.
@RogerMC
@Kevin1996
@iAmSpaceDJ
@truson
@Lannister

Salute @ all,

um hier mal wieder etwas leben in die Bude zu bekommen^^, schaut euch mal folgenden Filmbeitrag an:



Allgemeine Meinungen/Ansichten zu dem gesehenen dazu wären nett & interessant.
Was meint ihr?


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

26.02.2014 um 13:06
@xpq101

Hi, ich kenn die Aufnahmen. Die Skeps würden jetzt wieder sagen, es seien Insekten. Ich denke aber die könnte man dann auch identifizieren. Sehen auch nicht so aus wie Insekten von der Form her und sind auch weit entfernt und schwirren nicht vor der Kamera rum. Der Filmer scheint auch kein Anfänger zu sein und er sollte auch wissen wie Insekten auf Fimaufnahmen aussehen.

Auf jeden Fall interessant aber leider wieder kein "Beweis" für irgendetwas.

SpoilerSry, bin noch nicht ganz fit heute, Auswirkungen von Alkohohl. :D


melden

Thematik: UAP & USO

26.02.2014 um 15:26
@ThunderBird1
@xpq101

in diesem video werden aber versch Objekte gezeigt und miteinander vermischt.. nach meiner meinung handelt es sich hier tatsächlich nur um Insekten und Vögel.

hier mal TV-bericht noch im Englischen originalaudio :



wie da erwähnt ist das in Cololrado Springs gefilmt worden und wo der sender FOX31 ihre eigenen Kameras aufstellte gibts auch viele Seen was klar ein grosses habitat für Insekten und Vögel darstellt :

lakes

da gibts neh menge potenzielle kandidaten:
Wikipedia: List_of_birds_of_Colorado

dieser Screenshot aus dem FOX31 bericht habe ich mal gemacht und zeigt nach meiner meinung .. ein flügelschlag eines Vogels :

p62z

dann gibts da noch die gezeigten Insekten die im clip wild umherschwirren..

hier dazu ein zitat einer untersuchung da die übrigens zum selben Ergebniss kommt:

"The Video was taken between 12:00 & 1:00 pm on a warm day. The average temperature when the video was recorded was 57 degrees at 12:30 pm. These are the prime conditions for bugs to be out and about.

The video was taken in a dirt field which is more likely to have insects flying around.

We visited the site multiple times and each time we have encountered different types of insects.

Because of the claims of no bugs in the area by the “Investigative reporter” we decided to collect some of the flying insects in the area.

We spent less than one hour collecting bugs and feel that there are many more species in the area but thought an hour sampling was sufficient.



We visited the site multiple times and each time we have encountered different types of insects.
Because of the claims of no bugs in the area by the “Investigative reporter” we decided to collect some of the flying insects in the area.

We spent less than one hour collecting bugs and feel that there are many more species in the area but thought an hour sampling was sufficient.




bugssmall
"These are the bugs that we collected after a one hour sampling."


http://www.rockymountainparanormal.com/foxufo/

nach meiner bescheidenen meinung ist dieser FOX31 Bericht nur eine inszinierung des Senders um Einschalquoten zu generieren und kein UfO vorfall...also ich sehe da jedenfalls nur Insekten &vögel zusammenschnitte..


melden
Mondläufer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

26.02.2014 um 20:39
Naja, auf den Standbildern sieht es nicht nach Insekten aus sondern eher nach etwas Künstlichen!
aber @smokingun
Das mit den Einschaltquoten, da könntest du recht haben. Der "Experte" scheint sich auch selbst ziemlich geil zu finden. Ist nur ein kleiner Wichtigtuer!
war da nicht was von 1 Meile Höhe zu hören? Wie kommen die darauf?


melden

Thematik: UAP & USO

27.02.2014 um 12:02
Mondläufer schrieb:Naja, auf den Standbildern sieht es nicht nach Insekten aus sondern eher nach etwas Künstlichen!
naja ich weiss nicht..da kündigt diese Heidi zuerst einen sensationellen film an und zeigt aber dann ein potpourri-mix aus schnellen schnitten und einzelbilder und dazwischen fliegt noch kurz mal ein vogel vorbei. und dann gibts noch diese sehr schnelle nah einblendung einer Hand! .. zwischen irgendwelchen objektstandbilder mit dem himmel im hintergrund (ab TC 0:30) .. was diese hand in bewegung der bilderfolge als gezoomtes Ufo suggeriert. . ach und Fox hat eine lange Tradition für schwachsinniges gelaber und ist übrigens ein propogandsender des rechten konservativen repubklikanikschen Flügels ... da wurde sogar mal super mario schon als schwul & gefährlich für die jugend von deren Experten eingestuft oder mass Effect als pervers weil man da Sex mit Aliens hat^^ diese sendergruppe ist also nicht mit CNN ,NBC oder ABC vergleichbar sondern bietet noch viel tieferes Niveau in ihren Nachrichten..


melden

Thematik: UAP & USO

27.02.2014 um 16:42
@xpq101
xpq101 schrieb:Allgemeine Meinungen/Ansichten zu dem gesehenen dazu wären nett & interessant.
Was meint ihr?
Hmm - also, dass es sich um Insekten, Käfer oder dergleichen handelt, glaube ich nicht, dafür bewegen sich diese Objekte einfach viel zu untypisch und schnell. Sieht auch nicht danach aus.
Ich hab übrigens so ähnliches auch schon beobachtet am Himmel. Da bin ich einer Meinung mit @ThunderBird1

Was meintst DU eigentlich dazu ?? ;)
smokingun schrieb:
diese sendergruppe ist also nicht mit CNN ,NBC oder ABC vergleichbar sondern bietet noch viel tieferes Niveau in ihren Nachrichten..
Mondläufer schrieb:
Der "Experte" scheint sich auch selbst ziemlich geil zu finden. Ist nur ein kleiner Wichtigtuer!
Hat was jo. Vielleicht findet man ja noch andere Medien, die das aufgegriffen haben


melden

Thematik: UAP & USO

27.02.2014 um 18:35
@xpq101

Es sind auf den Aufnahmen definitiv Insekten zu sehen.
Ob dies allerdings auf alle "Objekte" zutrifft die sich auf den Videos zeigen, kann auch ich nicht beurteilen.

Diese Adresse gibt die Aufzeichnung zumindest in einer besseren Qualität wieder:

http://kdvr.com/2012/11/20/insect-expert-ufos-over-denver-not-bugs-images-on-video-remain-a-mystery/

Laut einer Entomologin soll es sich ja, aufgrund der Struktur, keinesfalls um Insekten o.ä. handeln.
Aber was heißt das schon?

Im Fall der sogenannten Rods hatte man damals in den 90ern ja ähnliches angenommen.
Damals beobachtete man auf einigen Fotos und Videos, helle, stabartige Objekte mit einer Art Membran an den Seiten, die sich den Sepien ähnlich, scheinbar schwimmend durch die Luft bewegten.
Anfängliche Hypothesen, bezüglich unbekannter, evtl. außerirdischer Lebensformen, wie sie u.a. auch Jose Escamilla favorisierte, wichen später rationalen Erklärungen, die sie als schnell fliegende Tiere, wie Insekten oder auch Vögel entlarvten und das Phänomen der stabartigen Objekte bspw. in relativ langsamen Verschlusszeiten der Kamera begründen ließ.

Rods
Rod

Rods 5.1


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

03.03.2014 um 21:40
Das Problem ist diese ganze Fakerei in der Ufologie. @smokingun stellte ja schon in einem anderen Thread fest ,dass das Thema von Geheimdiensten bewusst lächerlich gemacht werden sollte ,was auch als gelungen angesehen werden kann. Dazu kommen Scharlatane , die versuchen , Anhänger zu sammeln und Geld zu machen ,Lear zum Beispiel ,der besser Liar hiess.

Seriöse Forschung ,wie von Hayek und McDonald betrieben ,gibt es nur noch sehr selten. Maccabee würde ich dazu rechnen.

Leider ist es so ,dass durch moderne Video und Fototechnik es sehr schwer wird ,Fakes zu erkennen. Man muss daher wahrscheinlich zusätzlich mehrere unabhängige Zeugen und am besten auch Radar haben. Ansonsten gebe ich auf Bilder mittlerweise nicht mehr viel.


melden

Thematik: UAP & USO

03.03.2014 um 21:43
Nachdem Seti dicht gemacht wurde, gibt es eigentlich noch eine Organisation die nach UFOs sucht?


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

03.03.2014 um 22:12
@phenix
Seti hat nie nach Ufos gesucht. Seti hat nach Funksignalen gesucht ubd es gibt auch ein Seti ,das nach Lasersignalen sucht . Der Funkansatz war mehr als schwachsinnig. Das ist so ,als ob Indianer im Zeitalter der Smartphones andere Intelligenzen suchen ,in dem sie den Himmel nach Rauchzeichen scannen.

Das hat aber nichts mit UFO Forschung zu tun. In dieser Richtung gibt es lediglich private Institutionen , was mit Substanz nur in USA.


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

12.03.2014 um 14:32
Was haltet Ihr von dem Video?
Ufoaufnahmen in Mexiko mit Zeugen.



melden

Thematik: UAP & USO

12.03.2014 um 15:58
Haha als sie die drei UFOs gezeigt haben musste ich glatt ein bisschen schmunzeln. Erinnerte bisschen an 16bit Grafiken.

Ich bin mir nicht ganz sicher ob wir darüber schon gesprochen haben, aber warum ausgerechnet so viele Sichtungen in Mexiko? ^^


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

12.03.2014 um 16:10
@phenix
phenix schrieb:Haha als sie die drei UFOs gezeigt haben musste ich glatt ein bisschen schmunzeln. Erinnerte bisschen an 16bit Grafiken.
MMn sieht das genau so aus wie es ausehen muss, oder willst Du sowas sehen das so detailiert aussieht, als sei es animiert worden? Würdest Du das mit einer Kamera hinbekommen?
phenix schrieb:Ich bin mir nicht ganz sicher ob wir darüber schon gesprochen haben, aber warum ausgerechnet so viele Sichtungen in Mexiko? ^^
Keine Ahnung, Sichtungen gibt es ja überall, villt. liegts an den Menschen oder am Wetter.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

20.04.2014 um 14:44
Ich werde in Zukunft "Ufologie"nur noch hier diskutieren. Erwartet also nicht mehr ,dass ich mir die Mühe mache ,in der Rubrik zu lesen ,wenn ihr mal was interessantes postet oder entdeckt hat ,gerne auch per PN

Es nervt nur noch ,dass sich auf jeden Beitrag ganze Combos von Pöbelern und Trollen melden.


melden
Anzeige

Thematik: UAP & USO

21.04.2014 um 11:22
@Luminarah

sehe ich auch so.. falls noch das Interesse besteht interressante Aspekte der Thematik tiefer einzutauchen und die lust zu einer Debatte darüber vorhanden ist vill. auch mit dem ziel mal über die basics hinaus zu diskuttieren ,können wir das gerne hier machen und ich werde mich auch weiter daran mit beteiligen..


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Torakosmos/Hitomi88 Beiträge
Anzeigen ausblenden