Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

3.810 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Jesus, Wahrheit, Christ, Interpretation, Inspiration, Blasphemie
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

24.05.2016 um 15:07
@Optimist

@Tommy57

sicher sind einiges Sinnbilder.., aber wie Tommy57 schreibt...

ich glaube auch an diese Neue Erde.., ich denke ,wenn Gott eine Neue Erde schafft, dann wird sie wahrscheinlich noch viel schöner sein und anstatt das Meer, vielleicht was anderes, was passt.

ähnlich wie wenn man früher ein normales Telefon mit der alten Erde vergleicht zu einem modernen Smartphone mit der Neuen Erde.

Es steht geschrieben:
Ich sage euch: Ich werde von nun an nicht mehr von diesen Gewächs des Weinstocks trinken bis an den Tag, da ich's neu trinken werde mit euch in meines Vaters Reich. Matthäus 26.29
Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde verging, und das Meer ist nicht mehr. Offenbarung 21.1
er fühlte es nicht , er sah es..
Wir aber warten eines neuen Himmels und einer neuen Erde nach seiner Verheißung, in welchen Gerechtigkeit wohnt.2- Petrus 3.13


im Jesaja 65,17
Denn siehe, ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, daß man der vorigen nicht mehr gedenken wird noch sie zu Herzen nehmen;
es heißt ja auch im ersten Mose und Gott schuf Himmel und Erde..
weswegen sollte er es im Jesaja anders meinen , als im ersten Mose.., in der Schöpfungsgeschichte? @Optimist

LG Euch

Weswegen sollte Gott eine Erde schaffen, alles nur im Geistlichen? @Optimist

als Jesus auferstanden war.., war er nur geistlich ? als seine Jünger ihn sahen?

**sein Leib war weg ** man schrieb, der Körper war nicht mehr im Grab.

ich glaube, dass Gott diese Erde, die er sagte: er macht alles Neu , ohne die Schlange ist , ohne Satan, ohne das Böse in den Menschen. daher wird es friedlich sein.

dann wird Gott , .. richtig verehrt , vollständig , angebetet .. ohne dass Satan was bewirken, kann.. so wie es unserem allmächtigen Gott zusteht.

Die Liebe , wird wieder im Einklang sein, ein jeder wird das Himmelreich in sich spüren, das Paradies gefunden haben. und es werden keine Krankheiten mehr sein, noch Schmerzen, Kummer ist nicht mehr.



LG Euch


melden
Anzeige

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

24.05.2016 um 15:29
@dieleserin
@Tommy57
dieleserin schrieb: Ich sage euch: Ich werde von nun an nicht mehr von diesen Gewächs des Weinstocks trinken bis an den Tag, da ich's neu trinken werde mit euch in meines Vaters Reich. Matthäus 26.29

a) das Reich des Vaters ist doch ein geistiges (so geht es für mich zumindest aus der Bibel hervor?) -> wenn ja, wie soll es da gehen, dass Jesus dann mit den Menschen im GEISTIGEN Reich (also nichts Materielles) Wein trinkt?
In meinen Augen ist es deshalb mit dem Wein-trinken nur sinnbildlich aufzufassen

b) Jesus existiert in meinen Augen z.Z. nicht als materieller Mensch inn Gottes Reich, sondern als Geistwesen. Wer dann also mit Jesus in des Vaters (geistigen) Reiches vom Wein trinkt, kann doch DORT dann auch nur ein Geistwesen sein.
Zwar weiterhin mit seiner MENSCHLICHEN Persönlichkeit, aber äußerlich eben nicht mehr solch ein Mensch wie vordem.
dieleserin schrieb: Wir aber warten eines neuen Himmels und einer neuen Erde nach seiner Verheißung, in welchen Gerechtigkeit wohnt.2- Petrus 3.13
In meinen Augen alles sinnbildlich zu verstehen.

@dieleserin
dazu mal eine Frage an dich (bei Tommy weiß ich es ja schon):
Gibt es in deinen Augen (biblisch gesehen) 2 Hoffnungen für die Menschen (eine himmlische und eine irdische NACH dem Endgericht)?
Und wenn ja, dann müsste es auch Zwei verschiedene Gruppen von "Schafen" geben.
In der Bibel heißt es ja dass die Schafe von den Böcken getrennt werden....
-----------------------
Denn siehe, ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, daß man der vorigen nicht mehr gedenken wird noch sie zu Herzen nehmen;

es heißt ja auch im ersten Mose und Gott schuf Himmel und Erde..
weswegen sollte er es im Jesaja anders meinen , als im ersten Mose.., in der Schöpfungsgeschichte? @Optimist

...
Weswegen sollte Gott eine Erde schaffen, alles nur im Geistlichen? @Optimist
Darüber kann man nur spekulieren.
---------------------
dieleserin schrieb:als Jesus auferstanden war.., war er nur geistlich ? als seine Jünger ihn sahen?
Schau mal, Engel sind in meinen Augen auch Geistwesen, aber sie können sich materialisieren. So sehe ich das mit Jesus auch.
dieleserin schrieb:Die Liebe , wird wieder im Einklang sein, ein jeder wird das Himmelreich in sich spüren, das Paradies gefunden haben. und es werden keine Krankheiten mehr sein, noch Schmerzen, Kummer ist nicht mehr.
Gut, mit DIESER Variante, dass man das Himmelreich in sich spüren wird und dass es KEINE 2 Gruppen von Schafen gibt (die einen mit irdischer und die anderen mit himmlischer Hoffnung, kann ich noch eher mitgehen, als mit der Variante von Tommy, dass es dann zweierlei Schafe gibt.

Und ich glaube auch, wenn schon eine buchstäblich neue Erde, dann so wie du es beschrie ben hast, dass dann alles auf der Erde anders sein wird, als wir es jetzt gewöhnt sind.
Vielleicht gäbs dann z.B. keinen Winter mehr, nur noch ausgeglichenes Klima usw.
Das wäre dann für mich wirklich ein Paradies :)
Die Liebe , wird wieder im Einklang sein, ein jeder wird das Himmelreich in sich spüren, das Paradies gefunden haben. und es werden keine Krankheiten mehr sein, noch Schmerzen, Kummer ist nicht mehr.
Diesen Gedanken würde ich wirklich gerne weiter "spinnen", gefällt mir gut. :)

Im Grunde kann man doch vielleicht jetzt schon sagen, dass diejenigen, welche Jesus angenommen haben, das Reich schon "in sich haben", zumindest irgendwie schon in dieses geistige Reich versetzt sind, oder was meint ihr?
So gehts zumindest für mich aus der Bibel hervor.


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

24.05.2016 um 15:31
Optimist schrieb:b) Jesus existiert in meinen Augen z.Z. nicht als materieller Mensch inn Gottes Reich, sondern als Geistwesen. Wer dann also mit Jesus in des Vaters (geistigen) Reiches vom Wein trinkt, kann doch DORT dann auch nur ein Geistwesen sein.
Zwar weiterhin mit seiner MENSCHLICHEN Persönlichkeit, aber äußerlich eben nicht mehr solch ein Mensch wie vordem.
denke ich mir auch oft.., aber... wo ist sein Körper hin?


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

24.05.2016 um 15:32
@dieleserin

zu dem Rest hätte ich auch gerne mal noch deine Meinung.

Übrigens ging es mit der Formatierung schief, bitte lade die Seite noch mal neu :)


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

24.05.2016 um 15:32
Wir aber warten eines neuen Himmels und einer neuen Erde nach seiner Verheißung, in welchen Gerechtigkeit wohnt.2- Petrus 3.13
In meinen Augen alles sinnbildlich zu verstehen.
Als Jesus , als der Messias verkündet wurde, der kommen sollte.., haben die Leute es auch nicht sinnbildlich verstanden.

Wenn Gott eine Neue Erde schafft.., ohne Satan.. ohne das Böse.. , dann wird auch keine Sünde.., und weswegen sollte es nicht möglich sein.., wie riesengroß ist das All.
Optimist schrieb:Gibt es in deinen Augen (biblisch gesehen) 2 Hoffnungen für die Menschen (eine himmlische und eine irdische NACH dem Endgericht)?
ja

aus der Bergpredigt
3 Selig sind, die da geistlich arm sind; denn das Himmelreich ist ihr.
4 Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden.
5 Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.
Optimist schrieb:Und ich glaube auch, wenn schon eine buchstäblich neue Erde, dann so wie du es beschrie ben hast, dass dann alles auf der Erde anders sein wird, als wir es jetzt gewöhnt sind.
Vielleicht gäbs dann z.B. keinen Winter mehr, nur noch ausgeglichenes Klima usw.
Das wäre dann für mich wirklich ein Paradies :)
Gott macht alles richtig und gut.
Optimist schrieb:Im Grunde kann man doch vielleicht jetzt schon sagen, dass diejenigen, welche Jesus angenommen haben, das Reich schon "in sich haben", zumindest irgendwie schon in dieses geistige Reich versetzt sind, oder was meint ihr?
So gehts zumindest für mich aus der Bibel hervor.
ja , das geistige Himmelreich.. in der Liebe zu Gott


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

24.05.2016 um 15:37
@dieleserin
Wenn Gott eine Neue Erde schafft....
und weswegen sollte es nicht möglich sein.., wie riesengroß ist das All.
Ja, guter Gedanke.
Denke mal, wenn schon eine neue Erde, dann sicherlich nicht auf diesem jetzigen Planeten Erde - denn dieser ist ja jetzt schon viel zu verseucht und das wird alles schlimmer werden.

Ich könnte mir vorstellen dass es so läuft:
ganz woanders im Universum richtet Gott etwas her - entweder wirklich wieder etwas Materielles (dann auch mit Menschen die Körper haben) oder doch nur ein rein geistiges Reich (wo die Menschen dann eben keine Körper haben).


Ich sehe dich gar nicht mehr schreiben? (warst doch eben noch da :) )


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

24.05.2016 um 15:42
Optimist schrieb:Ja, guter Gedanke.
Denke mal, wenn schon eine neue Erde, dann sicherlich nicht auf diesem jetzigen Planeten Erde - denn dieser ist ja jetzt schon viel zu verseucht und das wird alles schlimmer werden.
es steht ja gesschrieben, sie wird nicht mehr sein.
Optimist schrieb:Ich könnte mir vorstellen dass es so läuft:
ganz woanders im Universum richtet Gott etwas her - entweder wirklich wieder etwas Materielles (dann auch mit Menschen die Körper haben) oder doch nur ein rein geistiges Reich (wo die Menschen dann eben keine Körper haben).
wenn die Menschen keinen Körper bekommen würden.., wozu wäre dann eine Neue Erde ?

Bevor der Sündenfall war, war der Mensch ja perfekt. Also das Werk Gottes, war ja richtig gut.., warum sollte er das weglassen wollen?


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

24.05.2016 um 15:43
@dieleserin

ach so, du hattest noch was angefügt in deinem Post, deshalb sah ich dich nicht schreiben :)
aus der Bergpredigt

3 Selig sind, die da geistlich arm sind; denn das Himmelreich ist ihr.
4 Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden.
5 Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.
Das sehe ich alles als sinnbildliche Umschreibung für ein und denselben Sachverhalt.

Wenn es wirklich 2 verschiedene Schafe gäbe, müsste doch in der Bibel auch davon die Rede sein.
Ich finde in der Bibel aber nur EINE Stelle, wo es heißt "und ich habe noch andere Schafe die ich bringen muss....".

Das interpretiere ich aber anders als Tommy (mit ihm hatte ich darüber schon mal ausführlich diskutiert.

Ansonsten geht für mich nirgends aus der Bibel hervor (außer deine jetzt zitierten Verse könnte man so auffassen) dass es 2 Gruppen gibt.
----------------------------
dieleserin schrieb:wenn die Menschen keinen Körper bekommen würden.., wozu wäre dann eine Neue Erde .
fasse ich sinnbildlich auf. "Erde" im Sinne von Gesellschaftsordnung oder System...


So, muss jetzt erst mal weg. Danke dir für dein Feedback und Anregungen.

Bis später. :)


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

24.05.2016 um 15:46
Optimist schrieb:fasse ich sinnbildlich auf. "Erde" im Sinne von Gesellschaftsordnung oder System...
am Anfang war das Wort .. und Gott schuf Himmel und Erde.., dann wäre damit ja auch eine Gesellschaftsordnung gemeint.. oder System wie Du schreibst.


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

25.05.2016 um 01:45
@dieleserin
@Optimist


Hallo!
Optimist: fasse ich sinnbildlich auf. "Erde" im Sinne von Gesellschaftsordnung oder System...

dieleserin: am Anfang war das Wort .. und Gott schuf Himmel und Erde.., dann wäre damit ja auch eine Gesellschaftsordnung gemeint.. oder System wie Du schreibst.
Offenbar kommt es in der Bibel immer auf den Kontext an, was ein Wort oder eine Aussage, dass eine mehrdeutige Anwendung haben kann, nun wirklich bedeutet!

Das biblische Wort Erde hat in der biblischen Sprache mehrere Bedeutungen!

Ein Beispiel für @dieleserin :

1. Mose 11:1 ( Elberfelder )

"Und die ganze Erde hatte ein und dieselbe Sprache und ein und dieselben Wörter."

Durch den Kontext wird klar, welche Bedeutung das Wort "Erde" in diesem Satz hat!

Da der Planet Erde nicht sprechen kann, bezieht sich im oben zitierten Text das Wort "Erde" auf die "menschliche Gesellschaft", die auf Erden lebt!


Gruß, Tommy


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

29.05.2016 um 04:03
@Optimist


Hallo!
Optimist schrieb am 24.05.2016:Wenn es wirklich 2 verschiedene Schafe gäbe, müsste doch in der Bibel auch davon die Rede sein.
Die Bibel spricht doch mehr als deutlich von einem "neuen Himmel" und einer "neuen Erde"!

Da diese beiden Begriffe in mehreren biblischen Aussagen beieinander stehen, müssen sie offenbar auch in einem Verhältnis zueinander stehen!

Bei der ersten biblischen Erwähnung bedeuteten diese beiden Begriffe in Jesaja 65:17 eine "neue Regierung" ( neue Himmel ) und eine "erneuerte menschliche Gesellschaft ( neue Erde )!
Die Prophezeiung erfüllte sich als ein reumütiger Überrest der Juden aus babylonischer Gefangenschaft nach dem zerstörten Jerusalem zurückkamen und den Tempel zur wahren Anbetung und die Stadt wieder aufbauten!

Der Apostel Petrus nimmt in seinem 2.Brief auf diese Prophezeiung Bezug und macht unter Inspiration deutlich, dass diese prophetischen Worte Jesajas noch eine größere Erfüllung in der Zukunft haben müssen!

2. Petrus 3: 13 ( Elberfelder )

"Wir erwarten aber nach seiner Verheißung neue Himmel und eine neue Erde, in denen Gerechtigkeit wohnt."

Hier hast du wieder die ZWEI HOFFNUNGEN deutlich in der Bibel erwähnt:

Die neuen Himmel ( gesalbte Christen, die mit Christus die neue Regierung bilden! )

Die neue Erde: (Überlebende des Gerichts Gottes am Ende der Endzeit und Auferstandene, die dann auf Erden leben! ) Deswegen auch "neue Erde"! :-)

In der Offenbarung sieht der Apostel Johannes bereits in einer Vision die "neuen Himmel" ( Braut Christi ) und die "neue Erde" ( Menschen die von Gottes Regierung gesegnet werden! )

Im Gleichnis Jesu aus Matthäus 25 über die Schafe und Böcke, beschreibt Jesus Schafe die "seinen Brüdern" ( das können nur seine gesalbten Nachfolger sein! ) Gutes getan haben ......und deswegen erlangen sie Rettung!

Wieder die zwei Gruppen, wobei die hier erwähnten Schafe nicht die Gesalbten sind sondern alle anderen Menschen, die zur Endzeit Jesus ohne Geistsalbung nachfolgen!
Sie entsprechen offensichtlich den "anderen Schafen" aus dem Gleichnis Jesu in Johannes K. 10, die nicht in der Hürde des neuen Bundes sind!

So klare Bilder in der Bibel und du erkennst sie nicht?

Gruß, Tommy


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

12.07.2016 um 10:23
@Kotknacker

aus einem anderen Thread:
Das ist ein Irrtum oder ich verstehe dich nicht richtig. Gott, der Logos, die liebe, die Wahrheit und Weisheit , hasst die lüge u.a. Auch die doppelmoral (du kannst nicht 2 herren gleichgleich dienen) Böses tun wir tagtäglich aus Unwissenheit alle mal (Vater vergib Ihnen denn sie wissen nicht was sie tun.) alle Gebete die Jesus jemals ausgesprochen hat sind bis heute gesetz .Unwissenheit wird von gott nicht gerichtet im Gegensatz zu den menschlichen Gesetzen "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht". Die Lüge hasst die Wahrheit. Die Wahrheit braucht nicht zu hassen weil die lüge vor ihr flüchtet, da es ihre "schwingung" nicht verträgt (er aber ging durch ihre mitte) wenn du ein wahrhaftiger herzerfüllter mensch bist wird dir die Gnade zuteil im geiste neu geboren zu werden und einen Blick hinter den schleier der Erscheinungen zu erhaschen: wir sind alle eins in der essenz aber einzigartig in der Präsenz. Dann kannst dich wie Jesus in jede Schlangengrube begeben (tempel, der nach Kreuzigung zerstört worden ist) ohne Schaden zu nehmen. Der teufel kann dir einfach nix weil er dir untergeordnet ist. Im Gegensatz kannst von ihm viel lernen und für gutes nutzen.
Das finde ich klasse formuliert und finde Deine Gedanken sehr plausibel

hierzu muss ich mal fragen wie du das siehst:
Der teufel kann dir einfach nix weil er dir untergeordnet ist
Es heißt ja, dass der Teufel für 000 Jahre gebunden sein wird.
Siehst du es auch so, dass dieser Bibelvers mit Deiner Aussage zu tun hat?


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

12.07.2016 um 11:18
@Optimist
Zunächst einmal danke für die Einladung in diese kleine virtuelle Gemeinde hier. :)

Die Offenbarung ist für mich persönlich sehr schwere kost. Die muss ich heute erst noch einmal in Gänze lesen u.a. Um besser zu verstehen was geistig oder fleischlich gemeint ist.

Zu meiner Aussage "der Teufel kann dir nix" könnte ich einige Anekdoten erzählen aber ich bezweifle dass es zum Verständnis der Johannesoffenbarung beiträgt. Aber wir werden noch sehen wenn ein Wort das andere zieht. ^^


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

12.07.2016 um 19:36
@Kotknacker
Kotknacker schrieb:Zu meiner Aussage "der Teufel kann dir nix" könnte ich einige Anekdoten erzählen aber ich bezweifle dass es zum Verständnis der Johannesoffenbarung beiträgt.
das macht nichts, würde mich trotzdem mal interessieren :)
Kotknacker schrieb:Die Offenbarung ist für mich persönlich sehr schwere kost
ja, das ist für Viele sehr schwer.
Was das Gebundensein Satans betrifft, empfinde ich es aus eigener Erfahrung wirklich so, dass Satan einem nur so viel kann, wie man es zulässt.

Bildlich gesprochen:
Satan ist (für einen Jesu folgenden Christen) wie ein Hund an einer Kette (also "gebunden"). Er kann einem nur schaden, wenn man ihm zu nahe kommt.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

13.07.2016 um 00:09
@Optimist
Optimist schrieb:Bildlich gesprochen:
Satan ist (für einen Jesu folgenden Christen) wie ein Hund an einer Kette (also "gebunden"). Er kann einem nur schaden, wenn man ihm zu nahe kommt.
du lässt dabei immer noch ausser acht , dass satan ganze NATIONEN in die irre führt , damit kann sich die unwirksamkeit satans ( in seinem gefesellten zustand ) nicht nur auf die christenheit oder einzelne christen beziehen , das wie du beschreibst .
Optimist schrieb:Was das Gebundensein Satans betrifft,
daher ist es auch unpassend nach wie vor ,dass du denkst , dass jenes tausendjahre-reich bereits existiert .

(Offenbarung 20:1-3) 20 Und ich sah einen Engel aus dem Himmel herabkommen mit dem Schlüssel des Abgrunds und einer großen Kette in seiner Hand. 2 Und er ergriff den Drachen, die Urschlange, welche der Teufel und der Satan ist, und band ihn für tausend Jahre. 3 Und er schleuderte ihn in den Abgrund und verschloß [diesen] und versiegelte [ihn] über ihm, damit er die Nationen nicht mehr irreführe, bis die tausend Jahre zu Ende wären. Nach diesen Dingen muß er für eine kleine Weile losgelassen werden.


@Kotknacker


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

13.07.2016 um 04:08
@pere_ubu
Satan ist (für einen Jesu folgenden Christen) wie ein Hund an einer Kette (also "gebunden"). Er kann einem nur schaden, wenn man ihm zu nahe kommt.

-->
du lässt dabei immer noch ausser acht , dass satan ganze NATIONEN in die irre führt , damit kann sich die unwirksamkeit satans ( in seinem gefesellten zustand ) nicht nur auf die christenheit oder einzelne christen beziehen , das wie du beschreibst .
klar führt Satan die Nationen irre .. WEIL sie es ZULASSEN, weil sie dem Hund quasi zu nahe kommen.

Es ist in meinen Augen beides richtig, auch wenn das Folgende wie ein Widerspruch wirkt.
Das hat man in der Bibel öfter, dass manches wiedersprüchlich WIRKT und trotzdem beides stimmt. Zum Beisp. "nur der Glaube rettet" und "Glaube ohne Werke ist nutzlos"
daher ist es auch unpassend nach wie vor ,dass du denkst , dass jenes tausendjahre-reich bereits existiert .

(Offenbarung 20:1-3) 20 Und ich sah einen Engel aus dem Himmel herabkommen mit dem Schlüssel des Abgrunds und einer großen Kette in seiner Hand. 2 Und er ergriff den Drachen, die Urschlange, welche der Teufel und der Satan ist, und band ihn für tausend Jahre. 3 Und er schleuderte ihn in den Abgrund und verschloß [diesen] und versiegelte [ihn] über ihm, damit er die Nationen nicht mehr irreführe, bis die tausend Jahre zu Ende wären. Nach diesen Dingen muß er für eine kleine Weile losgelassen werden.
Wie gesagt, es ist Beides zutreffend: Satan führt die Nationen irre, aber eben NUR die, welche es zulassen.
Für die Anderen der Nationen gilt: "damit er die Nationen nicht mehr irreführe"


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

25.07.2016 um 19:35
@Optimist

;) Kann´s sein dass ihr vor einem Jahr (als ich zuletzt hier vorbei geschaut habe) genau die selben Argumente zu genau dem selben Thema - wie ist das mit dem "Neuen Himmel" und der "Neuen Erde" gemeint, materiell oder geistig oder wörtlich oder symbolisch oder noch anders? - ausgetauscht habt?


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

25.07.2016 um 21:40
@Dennis75
schön, wieder etwas von dir zu lesen :)
Dennis75 schrieb: Kann´s sein dass ihr vor einem Jahr (als ich zuletzt hier vorbei geschaut habe) genau die selben Argumente zu genau dem selben Thema - wie ist das mit dem "Neuen Himmel" und der "Neuen Erde" gemeint, materiell oder geistig oder wörtlich oder symbolisch oder noch anders? - ausgetauscht habt?
weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. Hattest du damals etwas zu dem Thema geschrieben?


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

25.07.2016 um 22:39
@Optimist

:) Grüß dich auch.

Ja, soweit ich weiß war es die gleiche Frage wie jetzt, von den gleichen Leuten diskutiert. Ich hatte derzeit gesagt dass ich wohl die eine oder andere Vorstellung habe, doch das Thema war mir einerseits nicht so wichtig; schließlich werden wir es ja sowieso wissen wenn es soweit ist. Bis dahin nützt es uns auch nichts wenn wir eine mehr oder weniger konkrete (oder sogar zutreffende) Vorstellung von der Neuen Welt hätten.

Andererseits würdest du sowieso niemand überzeugen wenn du genau wüsstest: Es ist so und so gemeint. Wozu auch? Es hängt nicht das Seelenheil davon ab, und vor allem wird die Welt sowas von anders sein dass ohnehin jede menschliche Vorstellung zu kurz gegriffen ist.

Wie geht es eurer Gemeinde? Alle gesund und gesegnet?


melden
Anzeige

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.07.2016 um 00:03
@Dennis75
ja, jetzt entsinne ich mich wieder :)
Hast mit allem recht.

Interessant finde ich es dennoch, mal darüber zu "philosophieren". Denn ganz umsonst stehen die Aussagen doch sicher nicht in der Bibel? Gott wollte vielleicht, dass wir darüber nachdenken, auch wenn wir noch nicht alles genau verstehen können? Oder wie siehst du das?
Dennis75 schrieb:Wie geht es eurer Gemeinde? Alle gesund und gesegnet?
Ja bis auf eine Schwester mit Rückenproblemen gehts uns ganz gut.
Hoffe bei dir ist auch alles okay?


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden