Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

3.810 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Jesus, Wahrheit, Christ, Interpretation, Inspiration, Blasphemie

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

05.08.2016 um 16:47
@Optimist
@-Therion-

ich möchte mich aus bestimmten Gründen nicht mehr zu diesem Thema äußern


melden
Anzeige
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

05.08.2016 um 18:59
@Balasi
izwar schade, aber ist okay.


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 03:27
@Optimist
@-Therion-


Hallo!
-Therion- schrieb:wer bestimmt denn was/wer gut oder böse ist ? ....... - die menschen selbst die über was/wen auch immer urteile fällen !
also jeder einzelne von uns der sich für die eine oder andere seite (gut/böse) meint entscheiden zu müssen.

-------------------> nichts und niemand ist wirklich "gut oder böse" es ist immer ein URTEIL/eine beurteilung die getroffen wird !
Ein Christ, der sich nach der Bibel, also nach Gottes inspirierten Wort ausrichtet, anerkennt den göttlichen Maßstab von Gut und Böse an und richtet sich danach!

Für einen Christen ist "Gut" und "Böse nicht relativ und wird auch nicht nach den Umständen oder Folgen bewertet, die sich aus einer Situation oder Handlung für die Betreffenden ergeben mögen, sondern nach dem, was der wahre Gott in seinem Wort durch seine Gesetze und Grundsätze dazu ausgesagt und festgelegt hat!

Frage: Und wie ist es nun mit dem bewerten anderer Menschen?

Grundsätzlich muss dazu gesagt werden, dass Jesus Christus sinngemäß sagte:
"Hört auf zu richten, damit ihr nicht gerichtet werdet!
Denn mit dem Maß, mit dem du misst, wirst auch du gemessen werden!"

Da gemäß der Bibel alle Menschen unvollkommen sind und daher fehlerhaft, gibt es niemanden, der im Leben immer alles richtig macht!

Daher steht es dem unvollkommenen Menschen grundsätzlich nicht zu, einen anderen Menschen zu verurteilen!
Aus der Bibel wird deutlich, dass allein der wahre Gott die Herzen der Menschen lesen und richtig beurteilen kann.

Deswegen überlässt ein Christ das richten Gott allein!

Gruß, Tommy


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 04:03
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Daher steht es dem unvollkommenen Menschen grundsätzlich nicht zu, einen anderen Menschen zu verurteilen!
Aus der Bibel wird deutlich, dass allein der wahre Gott die Herzen der Menschen lesen und richtig beurteilen kann.

Deswegen überlässt ein Christ das richten Gott allein!
sehe ich ganz genauso. Und ich denke, Therion meinte halt auch, dass die Menschen sich nicht bewerten sollten.


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 07:09
Tommy57 schrieb:Deswegen überlässt ein Christ das richten Gott allein!
...... wie du siehst kann man nicht nur als christ zu der erkenntnis kommen dass niemand das recht hat über andere zu urteilen/richten. und ob nun wirklich ein gott am ende über uns richtet sei dahingestellt .... auch das will und kann ich nicht beurteilen/werten.

aber was ich aus eigener erfahrung mit 100% sicherheit weiss ist, dass sich sowieso jeder mensch selbst "richtet" DURCH sein handeln und denken und das stetig, jeden einzelnen tag, jede minute, jede sekunde, sein ganzes leben lang denn alles was wir denken oder tun löst etwas aus bzw. hat folgen für einen selbst und andere.

"Du erntest, was Du säst ..... Was man in das Leben der anderen einbringt, kommt auch ins eigene Leben zurück."


---> negatives handeln/denken zieht negatives an - positives denken positives -----> gesetz der anziehung/resonanz - ursache/wirkungs prinzip


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 21:20
@Optimist

Na dann. Wir gehen von der Annahme aus dass eine Botschaft verstanden werden soll, sonst hat es keinen Sinn dass man sie überhaupt bekannt macht. Allerdings, zugegeben, wir unterstellen dem Verfasser der Botschaft dass er nur von den Leuten verstanden werden will die seine Botschaft überhaupt unvoreingenommen prüfen wollen, denn es heißt:

Darum redete Jesus durch Gleichnisse mit den Leuten, damit erfüllt werde was geschrieben steht: Sie hören und verstehen nichts, sie sehen und erkennen nichts.

Also enthält seine Botschaft gewisse Schlüsselelemente die jene Leute aus dem gewünschten Verständnis ausschließt die seine Botschaft nur zu dem Zweck prüfen um sie als Unsinn zu entlarven. Damit haben wir den ersten Anlass nicht NUR Klartext zu erwarten.


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 21:28
Einen weiteren Grund erhalten wir aus der Zeit und dem Kulturkreis für den die Bibel ursprünglich geschrieben wurde. Es ist klar dass die Menschen vor 2000 oder 3000 Jahren am anderen Ende der Welt nicht unbedingt genau so mit Sprache umgegangen sein müssen wie wir heute.

Der dritte Grund den ich kenne ist der dass überall, in jeder Kultur und jeder Sprache zu allen Zeiten, dort Symbole benutzt werden wo es einfacher ist einen Sachverhalt anhand eines bildlichen Vergleiches darzustellen als anhand eines Klartextes der für manche Leser dann zu schwer verständlich wäre.


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 21:31
@Dennis75
sehe ich alles genauso


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 21:34
Den vierten Grund hat Tommy schon genannt: Dass manche Bibelstellen widersprüchlich aufeinander wirken, was manchmal dadurch zu lösen ist dass man einigen Stellen symbolhafte Bedeutung unterstellt und für andere Bibelstellen Klartext annimmt.

Das heißt aber nicht unbedingt dass man immer zum richtigen Ergebnis kommt wenn irgendwelche x-beliebigen Aussagen auf den ersten Blick nicht zu passen scheinen und man relativ beliebig das eine oder andere zum Symbol erklärt. Denn das ist wohl mit der wichtigste Grund warum es so viele unterschiedliche christliche Glaubensrichtungen gibt die einander zum Teil alles andere als wohlgesonnen sind. Hier ist also Vorsicht angebracht.


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 21:39
Grund "Zwei-A" um nicht immer alles wortwörtlich zu nehmen ist die Frage ob ein Text vielleicht umgangssprachlichen oder poetischen Charakter hat. Das kann man zwar im Prinzip auch "Klartext" nennen in dem Sinne das es für die ursprünglichen Leser intuitiv verständlich war, aber wir könnten das aus unserem Sprachgebrauch missverstehen.

Vielleicht finden wir noch weitere Anhaltspukte. Möchtest du welche hinzufügen?


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 21:45
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Vielleicht finden wir noch weitere Anhaltspukte. Möchtest du welche hinzufügen?
mir fällt nichts weiter ein.
Nur das was ich schon mal schrieb, dass man über die Bibel nicht so flüchtig hinweg lesen soll wie bei einem Roman.


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 22:00
@Optimist

Nein, flüchtig bestimmt nicht. Man soll die Botschaft natürlich ernst nehmen.

Was ich mir nun NICHT als eherne Regeln der Textauslegung vorstellen kann sind:

Pauschale Verallgemeinerungen im Sinne von "die Zahl 1000 hat allgemein symbolische Bedeutung also ist sie IMMER symbolisch gemeint";

Unbegründete Vorurteile im Sinne von "die Zahl 153 vermittelt hier eine symbolische Botschaft also können es in Wirklichkeit NICHT 153 Fische gewesen sein";

Voreilige Rückschlüsse im Sinne von "Der Autor hat eine sprituelle Botschaft also meint er nicht wörtlich was er sagt."


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 22:08
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Was ich mir nun NICHT als eherne Regeln der Textauslegung vorstellen kann sind:

Pauschale Verallgemeinerungen im Sinne von "die Zahl 1000 hat allgemein symbolische Bedeutung also ist sie IMMER symbolisch gemeint";
ich weiß nicht, ich kann mir vorstellen, dass es so ist. Speziell auf DIESE Zahl bezogen.

Dann gibts in meinen Augen auch Zahlen, welche beides sind - symbolisch und gleichzeitig buchstäblich, wie z.B. die 7 und 12


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 22:10
@Optimist

Ja, genau darauf will ich hinaus: Eine Zahl kann wörtlich gemeint sein, zum Beispiel 12 Jünger, und trotzdem steckt in der Anzahl eine spirituelle und/oder symbolische Bedeutung. Vielleicht wurden 12 Jünger ausgewählt WEIL die Zahl 12 eine spirituelle/symbolische Komponente hat. Wer weiß?

Warum soll es ausgerechnet mit der Zahl 1000 nicht so sein?


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 22:15
@Dennis75
ich kann mir nicht vorstellen, dass die 1000 Jahre Gebundenheit von Satan buchstäblich gemeint sind.
Vielleicht weil ich ja davon ausgehe, dass diese symbolischen und/oder buchstäblichen 1000 Jahre schon längst angebrochen sind.

Weshalb ich das glaube, hatte ich gestern an Tommy per PN geschrieben und kopiere ich mal hierher:
Im finsteren Mittelalter hat das Unkraut den Weizen überwuchert, es gab unter der Masse der Abtrünnigkeit höchstens vereinzelt noch mal hier und da einen Weizenhalm.

-->
das mag sein, dass es da mal schlimmer war als JETZT. Genau aus diesem Grund denke ich auch, dass JETZT Satan gebunden ist.
Er hat zwar noch Macht, aber nicht mehr so viel wie damals zu Kaisers Zeiten, wo man den Kaiser als Gottheit anbeten MUSSTE usw. (vielleicht damit das Tier gemeint?)
DAS ist jetzt nicht mehr so schlimm.

Insofern denke ich übrigens, dass die Prophezeiung in der Offenbarung (19, 20 oder 21) schon eingetroffen ist. Es wurde den Nachfolgern vielleicht als Trost prophezeit, dass Satan gebunden wird und man dann kein Tier (Kaiser) mehr anbeten muss...


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 22:20
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Ja, genau darauf will ich hinaus: Eine Zahl kann wörtlich gemeint sein, zum Beispiel 12 Jünger, und trotzdem steckt in der Anzahl eine spirituelle und/oder symbolische Bedeutung. Vielleicht wurden 12 Jünger ausgewählt WEIL die Zahl 12 eine spirituelle/symbolische Komponente hat. Wer weiß?

Warum soll es ausgerechnet mit der Zahl 1000 nicht so sein?
ja , so sehe ich das auch


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 22:20
@Optimist

:) Es geht mir hier nicht um Einzelfälle sondern um die allgemeinen Grundregeln der Textauslegung.

Ich sage ja auch nicht "weil es möglich ist dass eine Zahl zugleich faktische und symbolische Bedeutung haben kann muss jede Zahl immer faktische und symbolische Bedeutung haben." Das wäre ja wieder eine voreilige Verallgemeinerung.

Was ich sagen will ist: Es gilt IMMER den Einzelfall zu prüfen. Manchmal haben wir genug Infos um ein Symbol (ziemlich) sicher anzunehmen oder auszuschließen, manchmal (noch) nicht. Es kann passieren dass wir nicht entscheiden können ob eine Aussage symbolisch oder faktisch oder beides gemeint ist weil wir nicht genug Indizien haben um uns sicher zu sein.


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 22:32
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Was ich sagen will ist: Es gilt IMMER den Einzelfall zu prüfen.
Gut. Und wie kann man das im Falle der 1000 Jahre prüfen?


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 22:33
@Optimist

(lacht) es ist dir wirklich wichtig oder? Na gut, lassen wir das Thema mit den Grundregeln für die Identifikation von Symbolen und kommen endlich zur Sache...


melden
Anzeige
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

06.08.2016 um 22:36
@Dennis75
ja, ist mir wichtig :)


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden