weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

13.538 Beiträge, Schlüsselwörter: Prozess, Steenkamp, Pistorius, Trial
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 09:54
they ONLY moved things that incriminated him, nothing irrelevant to his story budged an inch. And their cleverness takes on a spooky brilliance when you consider that they didn't even know what his story would be. Trade Keystone cops for Psychic cops!

......und solchen Tünneff verkauft ein studierter Mann der gesamten zuschauenden Welt - die nur den gesunden Menschenverstand benutzt.....nur den ;-)

Da stellt sich mir immer die Frage: Muss ich den ein Sternekoch sein, um beurteilen zu können, wenn eine Suppe versalzen ist ????


melden
Anzeige
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 10:00
@elweko
elweko schrieb:Da stellt sich mir immer die Frage: Muss ich den ein Sternekoch sein, um beurteilen zu können, wenn eine Suppe versalzen ist ????
Gut auf den Punkt gebracht! :-)

Aus dem neuen Artikel von Ulrich Roux in der Sunday Times
For those who are unable to read the article - The closing arguments in the Oscar Pistorius trial did not disappoint - with prosecutor Gerrie Nel correctly pointing out to the Judge that the only way the court could acquit Pistorius was if it found his version to be reasonably and possibly true.

Nel's argument that this would be impossible is strong. Pistorius's version changed while he testified, he contradicted himself under cross examination, and, most importantly, he asked the court to accept either of his two versions.

Pistorius's advocate, Barry Roux, argued that if the court accepted that Pistorius had acted in an automated, reactive manner, then it would have to accept that he had diminished capacity when he killed Reeva Steenkamp.

But if the court decided that he had consciously acted with intent, then it must accept that he had acted in self-defence.

Nel argued that these two versions were so mutually exclusive that they were in fact "mutually destructive."

Nel's point was valid. Relying on two versions not only impacts your defence in a negative and destructive fashion, but it causes irreparable harm to your credibility as a whole.

The court will have to decide whether the state proved beyond a reasonable doubt that Pistorius committed pre-meditated murder - did he form a plan and carry it out when he shot her?

In other words, can he be found guilty of murder dolus directus - intentional and unlawful killing in a "spur-of-the-moment" fashion - or his he guilty of murder dolus eventualis, which would mean that when he fired four shots into that bathroom door, he was aware of the real possibility of someone dying as a result, but went ahead regardless.

The latter is the defence's biggest challenge. The only way Pistorius can escape this interpretation is if he has convinced the court that he acted in self-defence and truly believed that his and Steenkamp's lives were in danger. This is doubtful. Nel concluded by saying that even if the court acquitted Pistorius of murder, it had no choice but to convict him of culpable homicide.

Roux questioned the integrity of both the police and Nel. He referred to the police compromising the crime scene and said Nel had tried to deceive the court by not referring to crucial evidence and witnesses.

Roux attempted to create as much doubt as possible on the main charge of murder, placing in dispute the state's timeline of events.

He steered his argument in the direction of culpable homicide and introduced a novel legal concept: Pistorius could not be regarded as a reasonable person, but rather as a reasonable disabled person.

The problem that Pistorius faces in relying on his disability as a defence is that in case laws, dating back to 1985 in State vs Ngubane, the court made it clear that in the "reasonable person" test, one can only rely upon external factors influencing a person's actions.

All internal factors are to be disregarded - in other words, any disability, mental defect or mental disorder is to be ignored when determining whether a person acted in a reasonable manner or not.

Even the worlds best lawyers are only as good as the strength of their clients versions, and one cannot see the court being convinced that Pistorius acted in self-defence or, more importantly, that he was not aware of the fact that shooting four shots into that door, regardless of who was behind it would lead to someone losing their life.

https://www.facebook.com/Justice4ReevaSteenkamp?fref=ts


melden
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 10:31
KlaraFall schrieb:that Pistorius acted in self-defence or, more importantly, that he was not aware of the fact that shooting four shots into that door, regardless of who was behind it would lead to someone losing their life.
....DER entscheidende Satz: Es war keine Notwehr und OP konnte nicht belegen, dass er nicht wußte, welche Folgen seine Schüsse haben würden - das ist EINER DER Punkte, die ihm als Vorsatz vorgehalten werden können ;-)


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 10:37
KlaraFall schrieb:Juristisch gilt, dass Oscar sich NICHT um medizinische Hilfe bemüht hat, was natürlich vehement seiner Verzweiflung um Reeva und einem Hilfeholen widerspricht.
'Juristisch gilt, dass' ... says WHO???

Gilt das hier 'juristisch' iwie weniger?

At 03:25 you called the emergency number, says Roux. OP confirms.

***

Damit ich nicht missverstanden werde, nun und später.
Ich bin überzeugt, dass OP 110% SCHULDIG ist, dass er 'lebenslänglich' verdient hat.

Ich verstehe gut, dass es Nel gelungen ist, ein Gesamtbid darzustellen, passend zum 'lebenslängliches'.

Es gibt aber einzelne Momente, gar nicht wenige, die auch Roux Möglichkeiten angeboten haben. Die Roux auch mit grossem Elan und Schwung ausgenutzt hat.

***


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 10:43
@Ahnungslose
'Juristisch gilt, dass' ... says WHO???

Gilt das hier 'juristisch' iwie weniger?

At 03:25 you called the emergency number, says Roux. OP confirms.


Es gibt aber einzelne Momente, gar nicht wenige, die auch Roux Möglichkeiten angeboten haben. Die Roux auch mit grossem Elan und Schwung ausgenutzt hat.
Roux hat diese Chance versäumt oder hat er etwa - nur weil es einen Anruf gab - auch über den Inhalt eines solchen Gespräches Auskunft gegeben?
Ein registrierter Anruf alleine reicht nicht und gilt in der Tat weniger....und wir wissen, dass kein Mediziner OP solche Ratschläge gegeben hätte.
Last but not least hatte OP die tote Reeva schon vorher aus der Toilette gezogen.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 10:46
Ahnungslose schrieb:'Juristisch gilt, dass' ... says WHO???

Gilt das hier 'juristisch' iwie weniger?
WENN Roux den Beweis hätte erbringen können, das irgendjemand bei
Netcare OP diesen merkwürdigen Rat gegeben habe, dann WÜRDE er ihn
nachweisen. Hat er nicht; darum fällt es weg aus der Beweisliste, ganz
juristisch :) es gibt also nur diesen registriersten Anruf -und dann??
Nichts Genaues weiß man nicht ;)


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 10:48
@Ahnungslose
@fortylicks

Es gab auch einen Erstanruf von OP bei Baba.
Und WIE WICHTIG war das Schweigen ???
Absolut ohne Aussage.


melden
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 11:04
...die Frage Netcare kann im günstigsten Falle auch nicht die Unschuld von OP beweisen - egal, ob es ein Gespräch/Anruf oder nicht gegeben hat.

Auch für den Fall, dass OP Netcare an erster Stelle angerufen hätte -nur mal spekuliert- was hätte das denn bewiesen???? - Dass er unschuldig am Tod eines Menschen ist?, Dass die Schüsse garnicht so gewollt waren?....oder welche OP-Version könnte denn in ein Netcare-Anruf besser aussehen lassen????

Ein Anruf bei Netcare -sofern es ihn denn (mit Gesprächsinhalt) gegeben hätte- wäre nur der Anklage zu Gute gekommen: Netcare hätte nämlich in einem solchen Falle ausgesagt, dass eine Person mit derartigen Verletzungen auf gar keinen Fall hätte bewegt werden dürfen.... - also never a Pluspunkt für OP

----anders herum: Hätte Nel diese Aussage benötigt? -immer unter dem Aspekt, dass es einen solchen Anruf gegeben hätte-.....Nicht zwingend - es hätte nur ein kleines Puzzelssteinchen zu einer UNMÖGLICHEN STORY mehr gegeben - welches Nel nicht brauchte...

Genau aus dem Grund ist die Sache Netcare nie bei dem Prozess vertieft worden..... ;-)


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 11:10
@elweko
elweko schrieb:Genau aus dem Grund ist die Sache Netcare nie bei dem Prozess vertieft worden..... ;-)
Sehe ich genauso und auch im Kontext mit dem schweigenden Anruf bei Baba.
Interessant ist ja hier, dass OP dann bei dessen Rückruf mit "everything is fine" beantwortet hat.

Das legt den Verdacht nahe, dass OP zu diesem Zeitpunkt genau wusste, was er tat und weder von Netcare noch von Baba Hilfe wollte.

Letztendlich ist also nur Fakt, dass erst nach Ankunft Stipps 2 Ambulanzen ( eine auch von Baba nach Aufforderung von Stander) gerufen wurden, juristisch also so zu werten, dass es ANDERE waren, die Hilfe herbeigeholt haben.
Hilfe wollte OP NUR für sich selbst.


melden
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 11:12
...allerdings stelle ich mir eine Frage: Werden vom Gericht NUR die Argumente berücksichtigt, die auch während des Prozesses genannt worden sind? - ODER werden auch Polizeiberichte, Aktennotizen von sonstigen Ermittlungen mit berücksichtigt? - Ich vermute mal, dass sehrwohl auch nicht direkt in der Verhandlung angesprochene Details bei der Urteilsfindung einfliessen

.....was würde also dagegen sprechen, dass z.B. "All´s fine..." berücksichtigt wird...... ??? ;-)

..... oder z.B. die Aussage von Frank, dass er angeblich nebenan bei Nachbarn gewesen sein soll....


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 11:14
Von Anfang an hatte dieses unsägliche Timeline-Gequatsche nur das Ziel, Verwirrung zu stiften. Da werden angeblich irgendwelche Sounds "erklärt" :D, indem man sie einfach einer der vielen Zeugenaussagen zuordnet und andere dafür als Lüge bezeichnet. Kein Mist ist zu schade, wenn es dem Ziel dient, vom Wesentlichen abzulenken.
Welchen Sinn z.B. macht es, der im Tiefschlaf versunkenen Nachbarschaft Help Help entgegenzuschreien, während man gleichzeitig hellwache Hilfspersonen am Telefon abwimmelt? Was hätten die Nachbarn denn tun sollen? Bei Feuer würde man es ja noch verstehen. Hier haben bestimmt schon einige mal nachts den Notarzt gerufen, weil das Kind oder der Partner krank waren. Oder habt ihr da auch das Fenster aufgemacht und um Hilfe geschrien?
Was mögen die Menschen, die Reevas Todesschreie in jener Nacht mit anhören mussten, jetzt nach dem Plädoyer empfinden, wo Roux ihnen doch klargemacht hat, dass sie zu blöd sind, weibliche von männlichen Schreien zu unterscheiden?
Um das alles zu verstehen, muss man tatsächlich den gesunden Menschenverstand ausschalten, deshalb wird der ja auch so ins Lächerliche gezogen. Nur gut, dass sich solche Leute damit selbst entlarven.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 11:14
@elweko
elweko schrieb:.....was würde also dagegen sprechen, dass z.B. "All´s fine..." berücksichtigt wird...... ??? ;-)
Die jeweilige Glaubwürdigkeit des Zeugen und wie das ins Gesamtbild passt.
elweko schrieb: Werden vom Gericht NUR die Argumente berücksichtigt, die auch während des Prozesses genannt worden sind? - ODER werden auch Polizeiberichte, Aktennotizen von sonstigen Ermittlungen mit berücksichtigt? - Ich vermute mal, dass sehrwohl auch nicht direkt in der Verhandlung angesprochene Details bei der Urteilsfindung einfliessen
Da liegst du richtig. :-)


melden
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 11:23
muscaria schrieb:Welchen Sinn z.B. macht es, der im Tiefschlaf versunkenen Nachbarschaft Help Help entgegenzuschreien, während man gleichzeitig hellwache Hilfspersonen am Telefon abwimmelt? Was hätten die Nachbarn denn tun sollen? Bei Feuer würde man es ja noch verstehen. Hier haben bestimmt schon einige mal nachts den Notarzt gerufen, weil das Kind oder der Partner krank waren. Oder habt ihr da auch das Fenster aufgemacht, und um Hilfe geschrien?
.....Genau DAS ist ein wesentlicher Punkt: Was hätte ein normal denkender Mensch in eine solchen Situation getan????

----und genau DAS wird OP vorgehalten, genau an DER Messlatte wird er stehen, WEIL er voll zurechnungsfähig ist - hamm wa ja -alle Gott sei Dank- SCHRIFTLICH

...leider gibt´s aber eine leider viel zu große Zahl von Menschen, die offentsichtlich nicht nur den gesunden Menschenverstand ausschalten, sondern auch des Lesens irgendwie nicht mächtig sind... ;-)

Ozzy hat keine mentalen Störungen, nicht mehr Verwirrtheit als unsereins, auch nicht mehr "Schiss" als unsereins in einer vergleichbaren Situation - das sagt das Gutachten

.....und somit geht´s geradewegs ins Urteil - ohne irgendwelche Einschränkungen ;-)


melden
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 11:27
Nachtrag:

....auch, wenn ein sportmedizinischer Orthopäde von irgendeiner "wildgewordenen" Amigdala schwafelt ;-)


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 11:32
fortylicks schrieb:WENN Roux den Beweis hätte erbringen können, das irgendjemand bei
Netcare OP diesen merkwürdigen Rat gegeben habe, dann WÜRDE er ihn
nachweisen.
Dass der Rat 'merkwürdig' war, dass ist nur bei uns Thema gewesen, nicht am Prozess. In meiner Erinnerung.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 11:32
OP möchte für das nicht zu fassende Bewegen der Leiche auch nur wieder Netcare verantwortlich machen, weil er, wie immer, einen Schuldigen braucht.
Aber auch hier ist ja bewiesen, dass der Anruf erst DANACH stattfand....GENAUSO, wie er die Polizei für eine Tatortkontaminierung verantwortlich machen will, die er zuallererst selbst mal zu verantworten hat.

Das ist echt himmelsschreiend.

Roux hat mit vielen Worten WENIG gesagt.
Er hat Nel vorgeworfen Beweismittel unterschlagen zu haben und das Hilton Bothas Aussage im Zeugenstand Oscar freigesprochen hätte.
Na, dann stellt sich doch die Frage, warum Roux Botha nicht sofort aufgerufen hat, als die Anklage ihren Fall beendet hat.
Rouxs hohles Geschwafel geht mir auf den Geist.


melden
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 11:37
KlaraFall schrieb:Roux hat mit vielen Worten WENIG gesagt.
Er hat Nel vorgeworfen Beweismittel unterschlagen zu haben und das Hilton Bothas Aussage im Zeugenstand Oscar freigesprochen hätte.
Na, dann stellt sich doch die Frage, warum Roux Botha nicht sofort aufgerufen hat, als die Anklage ihren Fall beendet hat.
....mal von einer anderen Seite betrachtet: Roux hat sich recht ordentlich auf die OP-Rhetorik eingeschossen: Mal so....mal so.....wie der Wind gerade so dreht....

zugegeben: Ein eingespieltes Team ;-)


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 11:40
Ahnungslose schrieb:Dass der Rat 'merkwürdig' war, dass ist nur bei uns Thema gewesen, nicht am Prozess. In meiner Erinnerung.
Ich glaube, jeder Mensch weiß, dass das niemals eine medizinisch geschulte Person
sagen würde, das ist sozusagen "selbsterklärend". Aber Roux hätte beweisen müssen,
dass diese Aussage so gemacht worden ist; hat er aber nicht......;)


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 11:47
@elweko
elweko schrieb: Mal so....mal so.....wie der Wind gerade so dreht....
...und macht auf "nonpathological criminal incapacity", wie es jemand anderes so schön auf den Punkt gebracht hat, nachdem GAD rausfiel.
Deshalb auch der Aufwand mit Dr. Scholz ungeachtet dessen Widerspruchs zur psychiatrischen Diagnose.

Mehr dazu hier:
http://forums.digitalspy.co.uk/showpost.php?p=74193213&postcount=10559

:-))


melden
Anzeige
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

11.08.2014 um 11:59
KlaraFall schrieb:Deshalb auch der Aufwand mit Dr. Scholz ungeachtet dessen Widerspruchs zur psychiatrischen Diagnose.
....deshalb auch die (teilweise forcierte) Stimmungsmache im Netz - es wird letztendlich JEDES Mittel genutzt um irgendwie Einfluss zu nehmen oder doch noch irgendwie ein Krümelchen Zweifel einzubringen - von dem so "allmächtigen" Clan ist das allerdings weniger, als ich gedacht hatte - gut so !!! ;-)


melden
178 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden