Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

7.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Erde, Weltall

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 13:36
telepathie, kann man auch darunter verstehen das man dinge bewegen kann.


melden
Anzeige

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 13:43
@faghira
hey das ist ja cool,dann nehme ich alles zurück und sage clever wau wau
nee im ernst, das ist ja wirklich erstaunlich, nun ich denke das sind dann schon besondere tiere
also ich hätte es auch nicht so richtig geglaubt und finde es ganz erstaunlich, was sie bei den Experimenten so feststellen konnten ... aber man sagt über die Hunden und Katzen ja auch, dass sie z. B. ein Unglück "voraussehen" ... so Erdbeben oder Unwetter ...

na, so wie die Telepathie nicht bei allen Menschen klappt, wird es auch bei den Tieren sone und solche geben ...


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 13:55
faghira schrieb:telepathie, kann man auch darunter verstehen das man dinge bewegen kann.
Nein, völlig anderer Zweig.

Das wäre die Telekinese. Telekinese (griech. „Bewegung“), auch Psychokinese, bezeichnet eine angebliche Bewegung oder Ortsveränderung von Gegenständen, die durch rein geistige Einwirkung hervorgerufen werden soll.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 13:57
@faghira
faghira schrieb:was mir gerade einfällt, tiere in der natur können ja auch gefahren wittern,da fällt mir der tsunami von asien ein. die teire waren ja auch verschwunden bevor die risen welle kam. aber hat das was mit telepathie zu tun oder muss man das dann anders definieren?
in dem Bericht, aus dem ich vorhin Auszüge eingestellt hatte, geht hervor, dass es so genannte morphogenetische Felder gäbe, die evtl. besondere Fähigkeiten an andere Tiere weitergeben würden ...

Eine seit über zehn Jahren diskutierte These über die Funktionsweise der Telepathie ist von [LINK "http://www.sheldrake.org" ]Rupert Sheldrake (rechts) verfasst worden. Der brillante Wissenschaftler ist der Überzeugung, dass unsere Welt so genannte morphogenetische Felder besitzt, sie unsichtbar alles und jeden miteinander verbinden.

Beispielsweise verweist er gerne auf die Tatsache, dass englische Meisen in kurzer Zeit gelernt haben, wie man die Aluminiumdeckel von Milchflaschen öffnet. Diese Erkenntnis breitete sich unter den Tiere aus, so dass auch Meisen auf weit entfernten Inseln Englands diese Fähigkeit besitzen. Sheldrake glaubt, dass die von ihm postulierten morphogenetischen Felder diese Fertigkeit den Meisen "mitteilten".

Telepathie ist heute nicht so umstritten wie andere Phänomene der Grenzwissenschaft. Das liegt sicher auch daran, dass viele Menschen mehr oder weniger intensive Erfahrungen mit Telepathie selber erlebt haben.


Eine Reihe von Forschern, so auch Rupert Sheldrake, ist der Überzeugung, dass jeder Mensch telepathische Fähigkeiten hat. Und dieser berühmte Siebte Sinn kann durch solche Versuche trainiert werden.

Auch Tiere haben offenbar diese erstaunliche Fähigkeit. Nach den Thesen der morphogenetischen Felder, die Mensch und Tier gleichermaßen umgeben, wäre dies auch nicht weiter verwunderlich.


http://nachrichten.freenet.de/wissenschaft/paranormal/ist-telepathie-moeglich_725116_533376.html


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:02
@faghira
@FaIrIeFlOwEr
Kennt von euch einer die Geschichte des Kater Namens Oscar?

Das Tier, dass durch die Pflegestation streift und den Tod der Patienten voraussagt?
Lest euch mal den Link durch.

http://www.welt.de/vermischtes/article1055672/Der_Kater_der_den_Tod_voraussagt.html


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:06
@KlausBärbel
ja habe schon oft von dem kleinen kerl gelesen, das ist ja auch so mystreiös. richtig unheimlich, wenn der kater sich auf das bett legt heißt es die stunde hat geschlagen.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:07
wenn ich bedenke das ich da liege und dann kommt auf einmal der kater ins bett, ich glaube ich würde es mit der ansgt zu tun bekommen, denn das heißt abschied nehmen, auf der anderen seite hat man nochmal die gelegenheit dazu.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:10
@faghira
Hat der Kater nun übernatürliche Begabungen oder sind die Gründe ganz andere?

Sind vielleicht die Betten der bald Sterbenden für den Kater aus anderen Gründen besonders anziehend? Man weiß, dass Katzen warme, weiche Plätze bevorzugen, dabei sehr gern auf einem liegen, wenn man schläft. Sterbende liegen meist sehr ruhig ... Zudem scheinen Katzen Schnarchen häufig für Schnurren zu halten, was Katzen anziehend finden. Viele Schwerkranke haben eine eher röchelnde Atmung, vielleicht verwechselt das Oscar auch mit Schnurren?

Wie lange muss er bleiben, damit es als Anzeichen für "Patient stirbt bald" gilt? Widmet evtl. das Pflegepersonal sterbenden bzw. sehr schwachen, sehr pflegebedürftigen Menschen mehr Zeit (was anzunehmen ist) und folgt der Kater einfach nur dem Personal?


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:16
ich ahbe gelesen das der kater sich in das bett legt und dann noch ca 2 stunden vergehen bis es soweit ist. nun ich denke der kater ist was besonderes, ich denke der kater spürt das, weiß nicht durch was. vielelicht irgendwelche mimiken ducrh patienten oder ducrh geruch des patienten, vielelicht entwickelt sich ein geruch den der kater riecht und weiß dann das es bald zu ende geht


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:16
@faghira
Ich gehe davon aus, das beim baldigen Abtreten der im Körper bestimmte chemische Reaktionen beginnen, die auch bestimmte Gerüche produzieren und dadurch der Kater angezogen wird.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:20
sa g ich doch :D aber das was @FaIrIeFlOwEr
gepostet hat ist auch nicht schlecht. haste das gelesen mit dem hund?


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:20
so muss mal was tun bis später bye @KlausBärbel


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:21
@KlausBärbel
KlausBärbel schrieb:Kennt von euch einer die Geschichte des Kater Namens Oscar?

Das Tier, dass durch die Pflegestation streift und den Tod der Patienten voraussagt?
Lest euch mal den Link durch.
ja, das habe ich schon mal gelesen und auch einen Bericht darüber im TV gesehen ...
über Oscar, der den Tod "voraussagen" kann ...

Das Tier kann anscheinend den Tod voraussagen. Damit haben die Angehörigen eine Chance, rechtzeitig Abschied zu nehmen.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:43
@KlausBärbel
KlausBärbel schrieb:Wie lange muss er bleiben, damit es als Anzeichen für "Patient stirbt bald" gilt? Widmet evtl. das Pflegepersonal sterbenden bzw. sehr schwachen, sehr pflegebedürftigen Menschen mehr Zeit (was anzunehmen ist) und folgt der Kater einfach nur dem Personal?
Aus dem Bericht ging ja u. a. ein Fall hervor, dass Oscar vermutlich ca. 2 Stunden vorher den Tod des Patienten riechen konnte ...

Es könnten irgendwelche Reaktionen im Körper stattfinden, die dann bereits von dem Kater "wahrgenommen" werden ...


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:43
Nein wir waren beide in getrennten Zimmern @faghira


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:45
Hey alle!!

Genau was im aller ersten Post im Thread angesprochen wird.. (Ägypter, Maya, Inka.. usw.) hat mich jahrelang beschäftigt!! So sehr, dass ich sogar ein Mayasymbol am Rücken tätowiert habe! ^^ (bisher mein einziges)
Was mich so an den Maya beschäftigt hat, war nicht nur ihre erstaunlichen Bauwerke, oder ihre riesige Kultur, die Jahrhunderte überdauert hat, oder ihr Wissen! (was für uns heute noch ein Rätsel ist, wie sie dieses anhäufen konnten, zumal sie nichtmal Fernrohre hatten um einfache Sterne zu sehen und dennoch Astronomische Kalender erstellten, die heute noch unheimlich genau laufen) Was mich so fasziniert ist, dass selbst die Maya bei der Ankunft der Spanier gemeint haben, dass die riesigen zurechtgeschnittenen Felsblöcke die in der Gegend herumkugeln, nicht von ihnen seien, sondern aus dem Zeitalter VOR ihnen.. dem Zeitalter der "Götter"!!
Ich selbst bin Atheist und glaube somit auch nicht an "göttliche wesen" oder "Schöpfer" oder dergleichen, aber wenn man texte der alten Sumer, der alten Ägypter und sogar von "neumodischen" Christen einsieht und alles als "großes ganzes" sieht... wird die Möglichkeit, dass unsere Erde einst von ausserirdischen Wesen besucht wurde, immer attraktiver!! ;)
Auch wenn ein Erich van Däniken eine recht fragwürdige Figur darstellt.. seine Ansätze was "ancient technology" und "damalige Besucher" angeht, sind absolut nicht ausser Acht zu lassen!!

Ich habe mal eine Archiologiestudentin kennengelernt! (die übrigens von ihren Lehrern schon aufs "freie denken" gedrängt wurde) Sie hat sich besonders für Ägyptologie interessiert und hat mir auch einige Fachliteratur besorgt zum selbst nachforschen!! ^^
Was mich zum Beispiel echt erstaunt bzw. schockiert ist die Sphinx und ihr Standort!!..
Es ist nachgewiesen, dass die Einbuchtungen in der Grube, in der die Sphinx steht, eindeutig von Wasser stammen muss!! (Zur zeit der Ägypter war zwar der Nil breiter und ist auch vielleicht anders verlaufen, aber das hat nichts damit zu tun) Weiters ist es eine Mischung aus Löwe und Mensch... Warum ein Löwe?? Wenn man die Zeit zurückdreht bis zu den Ägyptern (also ca. 5000 Jahre) erscheint zur Tag- und Nachtgleiche, genau im Osten (also die blickrichtung der Sphinx), des Sternbild des... Stieres!!!... Nicht des Löwen!! Um das Sternbild des Löwen zu sehen muss man noch weiter in die Vergangenheit! Und zwar rund 10.500 Jahre vor Christus!!!
Nichtnur bei den Ägyptern deutet einiges (natürlich nicht ALLES) auf diese Zeit hin, sondern auch bei den Maya, den Sumerern und sogar bei alten Chinesischen Bauwerken!!
("10.500 v.Ch. - Der Untergang der ersten Hochkultur" ist dazu eine wirklich interessante Dokumentation)
Ein Imhotep hat zwar die erste (Stufenpyramide) "erfunden" und vielleicht auch bauen lassen, aber (wie unser Diskussionsleiter schon bemerkte) WIE hat man sie gebaut?!! Eine "kleine" Stufenpyramide, erbaut aus Steinen von umliegenden Steinbrüchen lass ich mir da noch einreden!! Oder Tempel in Sakkara, in denen sogar Ägypter als Hieroglyphen abgebildet sind, die große Steine schleppen!!... Die Ägypter haben einzigartiges erschaffen... trotzdem bleiben (wie immer) fragen völlig ungeklärt!! eben... Wie ist die große Pyramide in Gizeh gebaut worden??? Es kennt sicher jeder diese Berechnung in der alle 3 Minuten ein Stein perfekt an seinem Platz sitzen müsste.. und dass alle 3 Minuten... Teilweise Steine bis zu 10 und 20 Tonnen!! Wenn man das schaffen würde, würde der Bau der Cheopspyramide ca. 20 Jahre dauern!!?!?... Ich finde diese Fakten einfach überwältigend!!
Dann gibts da noch sachen in Bolivien, Iran, der türkei und eben in sakkara, sowie in england und frankreich, die einfach nach heutiger Lehrmeinung keinen Sinn ergeben!!!
Es gibt SO viel drüber zu plaudern.. aber ich lass es erstmal!!..

EINS noch.. Sagt euch die "Growing Earth Theory" oder auch "Expanding Earth Theory" irgendwas?? schlagt mal nach... wirklich interessant, aber leider (sowie in Ägypten, neue erkenntnise von einheimischen Ägyptologen einfach verworfen werden) wird auch was das angeht einfach mehr darüber gelacht und neue Ansätze verworfen, anstatt diesen Theorien nachgegangen!!!

Naja, ich denke das reicht erstmal!! :P


Peace and Respect
So long
Phil


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:50
@FaIrIeFlOwEr
Davon mal abgesehen, ist es ein einem Platz wie diesem nicht so aussergewöhnlich, wenn dort jemand stirbt. Das passiert dort täglich.

Oder doch nur Bruder Zufall bei dem Kater und keine übernatürlichen Fähigkeiten?

Mit dem Geruch der von Sterbenden ausgeht, habe ich weiter oben auch schon vermutet.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:51
@KlausBärbel
KlausBärbel schrieb:Ich gehe davon aus, das beim baldigen Abtreten der im Körper bestimmte chemische Reaktionen beginnen, die auch bestimmte Gerüche produzieren und dadurch der Kater angezogen wird.
Das glaube ich auch, denn vielleicht setzen diese chemischen Reaktionen vor dem Tod ein, aber deren produzierte Gerüche können Menschen nicht "riechen" ... aber Tiere können sie wahrnehmen ...


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 14:56
@FaIrIeFlOwEr
Silvio Daniel Pitlik von der Sackler School of Medicine der Universität Tel Aviv stellte vergangenes Jahr in einem Fachartikel fest, dass die meisten Patienten, zu denen sich Oscar gesellte, an der Friedländer-Pneumonie, einer gegen Antibiotika resistenten Lungenentzündung, gestorben sind. Er vermutet deshalb, dass der Kater den Geruch dieser bakteriellen Infektion wahrnimmt.

Hier ist das Tier mal zu sehen:

np65286,1285851379,sm3osk


melden
Anzeige

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

30.09.2010 um 15:01
@FaIrIeFlOwEr
Hier ein ein Auzug über das, was wir schon vermutet haben. Es kommt wohl aufgrund von Gerüchen zu den Vorfällen und aufgrund von telepathischen Fähigkeiten.

Der Biologe Jürgen Heinze vom Institut für Zoologie der Universität Regensburg hält Pitliks Verdacht für naheliegend. „Vermutlich hängt es mit dem Geruchssinn des Tieres zusammen“, meint er. Tatsächlich glauben viele Wissenschaftler, dass Tiere Krankheiten wittern können. So haben verschiedene medizinische Studien ergeben, dass Hunde unterschiedliche Krebsarten anhand des Geruchs der Patienten unterscheiden können und dabei die Krankheit bereits in einem sehr frühen Stadium erkennen. Allerdings konnten die Wissenschaftler auch hier bisher nicht feststellen, was genau die Tiere bei den Krebskranken riechen.


melden
95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schmusebärchi17 Beiträge
Anzeigen ausblenden