Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

7.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Erde, Weltall
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 17:41
@KlausBärbel

Soviel ich weiß sind mehrere Versuche gestartet worden.

Fast 40 Jahre lang interessierte sich niemand mehr für Oak Island. 1849 wollte die nach der Stadt Truro benannte neu gegründete Truro Company dem Rätsel auf die Spur kommen. Anthony Vaughan, der noch einzig Lebende von McInnis’ Freunden, fungierte als Berater. Mit für die damalige Zeit modernstem Gerät rückte die Truro Company auf der Insel an. Der Schacht war zunächst frei von Wasser, aber als die Arbeiter den Schutt bis aus einer Tiefe von 26 Metern beseitigt hatten, stieg es wieder an.


melden
Anzeige

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 17:43
@Keysibuna

Theorien habe ich auch ein paar gefunden.

Theorie 1:
Die Inka oder die Azteken
Einige vermuten einen Schatz der Inkas oder Azteken aufgrund umfassende technische Kenntnisse verfügte und vielleicht ein Inka Fürst sein Gold vor den Spanier retten wollte.

Theorie 2:
Eine weitere Theorie ist, dass auf Oak Island vielleicht mal eine UFO Basis, oder ein wie auch immer gearteter Stützpunkt Außerirdischer war. (Warum wundert es mich nicht, dass diese Theorie auftaucht?) ..lol

Theorie 3:
Einige meinen, dass es sich bei dem Schatz um verlorengegangene Manuskripte Shakespeares handelt.

Theorie 4:
Der Schatz der Tempelritter
Einige meinen sogar, dass es sich bei dem Schatz auf Oak Island um den Heiligen Gral handeln soll.

Theorie 5:
Doch ein Piratenschatz ?
Es ist fast sicher, daß die Insel im 17. und 18. Jahrhundert als Piratenunterschlupf diente.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 17:44
@Keysibuna

Von den ursprünglich 3 Entdeckern des Schachtes auf Oak Island lebten 1849 nur noch zwei. Smith und Vaughan unterstützt das Ausgrabungsteam die Truro Company. Jonathan B. McCully, der Teamleiter, fand heraus warum die Grube überflutet wurde. An der Küste machte McCully eine unglaubliche Entdeckung:

Der ganze Küstenabschnitt war von Menschenhand künstlich angelegt worden. Unter der Steinschicht im flachen Wasser führten fünf kastenförmige Kanäle mit leichtem Gefälle zum Ufer. Das fächerförmige System mündete in einen Hauptkanal. Bei Flut schoss das Meerwasser hindurch und vermutlich weiter in einen unterirdischen Stollen unter der gut 150 Meter entfernten Schatzgrube. Diese kunstvolle Anlage war sicher nicht das Werk von Piraten, sondern ein aufwendiges, bergbautechnisches Projekt. Wer aber hatte die nötige Erfahrung, um so etwas zu bauen?

Er ließ entlang der Bucht einen 45 Meter langen Fangdamm zwischen der Ebbelinie und dem Wassereintrittsgebiet anlegen und hoffte dadurch den Wasserzufluss aufhalten zu können. Erneut kam es zu einem Wassereinbruch bis auf 18 Meter Tiefe. Der neue, noch nicht fertige, Damm wurde zerstört. Wie ihre Vorgänger waren auch McCullys Leute gezwungen, ihre Aktivitäten aus Geldmangel einzustellen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 17:45
@KlausBärbel

Ja die Liste ist mir bekannt^^

1861 soll es erste Todesopfer gegeben.
Nach der zweiten Todesfall sprach man schon bald auch vom „Fluch von Oak Island“.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 17:48
@Keysibuna
Na ja, so weit dort einen Fluch zu vermuten, würde ich nicht gehen. Ich halte zwei Todesofer zu der Zeit unter den Umständen was die da gewerkelt haben, sogar für recht wenig.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 17:48
@KlausBärbel

1897 ist man bei der Bohrungen auf Zement und Eisen gestoßen.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 17:49
@Keysibuna
Überreste einer alten Festung?


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 17:51
@Keysibuna

Laut Alter Sage müssen 7 Menschen Ihr Leben lassen damit Oak Island den Schatz Preis gibt.

Hier mal was zum gucken dazu:



melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 17:52
@KlausBärbel

Das weiß ich nicht.

1936 gelang es Gilbert Hedden, den Schacht bis auf eine Tiefe von 50 Metern trockenzulegen.
Jedoch konnte er nichts Besonderes entdecken.
1939 entdeckten dann seine Arbeiter auf der Insel einen Stein mit einem eingeritzten „Freimaurerzeichen“.

Am Strand sollen sie ein Dreieck aus Steinen gefunden haben, welches auf den Originalschacht deutete.
Heute ist man der Ansicht, dass diese Zeichen nichts mit dem Geheimnis von Oak Island zu tun haben.
Hedden machte weitere Bohrungen, musste aber 1939 ebenfalls wegen Geldmangel aufgeben.

Ob diese Freimaurerischenzeichen nur ein Joke war?


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 17:57
@Keysibuna
Stellt sich erstmal die Frage, ob es überhaupt Freimaurerzeichen gewesen sind. Wenn das alles so lange unter Wasser gelegen hat, ist manches mit Sicherheit nicht mehr im Originalzustand und kann nach Lust und Laune gedeutet werden.

Am ehesten für möglich halte ich es, das dort ein altes Piratennest gefunden wurde.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 17:59
@KlausBärbel


Denke auch das sich da die Piraten aufgehalten haben. Aber wofür haben sie diese Brunnen angelegt?


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 18:02
@Keysibuna
Da kann man wieder nur spekulieren. Möglicherweise wollten die sich länger dort aufhalten und haben Süsswasser gesucht?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 18:03
@KlausBärbel

Der Schatz des Captain Kidd

Die früheste Legende, dass sich der Schatz des Captain Kidd auf Oak Island befindet, wurde von Daniel McInnis vertreten.

Der Freibeuter William Kidd plünderte zahlreiche Schiffe von der Karibik bis Südafrika und hatte auch in Neuschottland Siedlungen ausgeraubt. 1699 wurde der Pirat festgenommen und nach England gebracht. Um sein Leben zu retten, wollte er der britischen Admiralität verraten, wo er seine Schätze verstecken ließ. England ließ sich jedoch nicht auf diesen Handel ein und hängte Kidd. Einen kleinen Teil der Beute fand man später vor der Küste Nordamerikas, der Rest blieb allerdings verschollen. Oak Island wäre ein ideales Versteck gewesen, denn die üblichen Schifffahrtsrouten lagen nicht weit entfernt von der Insel.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 18:05
@Keysibuna
Ist der ganze Aufwand, der dort betrieben wurde nicht untypisch für Piraten? Die buddeln doch ein Loch und rein mit dem Plunder.

Aber das die so eine ganze Anlagen bauen?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 18:07
@KlausBärbel

Letztendlich ist und bleibt der Schatz von Oak Island ein Mythos.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 18:11
@Keysibuna
Etwa 33 Meter unter der Oberfläche der Money-Pit liegen zwei Fluttunnel, die den Schacht mit dem Atlantischen Ozean verbinden. Bisher haben die Tunnels und ein unterirdischer Fluss allen Versuchen getrotzt herauszufinden, was sich am Grunde des Schachtes verbirgt.

Muss mir aber die Frage stellen, wenn die mit den heutigen Gerätschaften nicht mal bis nach unten kommen, wie soll es früher jemand geschafft haben, in der Tiefe einen Schatz zu verbuddeln.

Falls dich das Thema interessiert, kann ich dir das Buch "Riptide" empfehlen. Die Story ist original so, wie auf Oak Island.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 18:13
@KlausBärbel

Ob man einen natürlichen Brunnen für seinen eigenen zwecken benutzt hatte?

Sie zu zubuddeln geht doch viel leichter^^


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 18:15
@Keysibuna
Ich haue mal die Theorie in den Raum, dass die ganzen Schächte und Gruben vielleicht schon da waren und natürlichen Ursprungs sind? Zumindest ein Teil davon.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 18:16
@KlausBärbel

Das denke ich auch.

Vielleicht haben die Piraten ihre Müll dort deponiert^^


melden
Anzeige

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.10.2010 um 18:18
@Keysibuna
Wenn man dort sogar Schiffszubehör und dergleichen gefunden hat. Dann hat der McGinnis die erste Mülldeponie der Welt entdeckt :D

Oder Schrott aus gestrandeten Schiffen.


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sachsen unter sich1.307 Beiträge
Anzeigen ausblenden