Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

7.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Erde, Weltall
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 19:01
Hatte König Philipp letztlich Erfolg?

Was die finanzielle Seite betraf, so kann nur von einem Teilerfolg die Rede sein, denn die Immobilien des Templerordens überschrieb der Papst zum Hauptteil den Johannitern (Bulle „Ad providendam“ 1312).

Ersatzweise 200.000 Livres für die Güter und 60.000 Livres als ‚Unkostenentschädigung’ für die Haft und Verfahren wurden dem König zugeschrieben; eine eher magere Ausbeute.


melden
Anzeige
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 19:51
@Keysibuna
@KlausBärbel


so bin wieder hier...Mädchengespräche vorbei. ;) ;)


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 20:18
@Keysibuna

Wünsch Dir ncoh einen schönen Abend...bin draußen!
lg, Roska


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 21:04
hallo ihr lieben will mich mal schnell einklinken bei euch.
die grabplatte kann man mehrfach interpretieren so wie ihr es schon gesagt habt, aber man sollte bnedenken was vielelicht die logischste sein könnte.
nun ich glaube auch mehr daran ein raumschiff bzw. eine art rakete zusehen, manche sehen auch ein darin ein geschoss . diese grabplatte war so sehr verscharrt in einem ellenlangen tunnel,warum nur,es sah so aus als sollte man sie nie finden. ist schon komisch und man findet doch viel ähnlichkeit mit einer rakete, warum sollte das so abwegig sein? leute meinen immer das könnte so nicht sein aber direkte argumente geben sie dazu auch nicht.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 21:09
http://www.pacal.de/palenque.html
noch etwas zum fund der platte


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 21:12
man meinte auch die hieroglyphen bedeuten soviel wie vom himmel gekommen. hhmm könnte es nicht doch eine rakete sein oder zumindest sowas ähnliches??


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 21:14
http://www.youtube.com/watch?v=4yBYYRtu-gk
ein video von meinen besten freund EDV,auch wenn ihr nix von ihm haltet,falls es euch doch interessiert .schaut ienfach mal :D


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

20.09.2010 um 00:05
faghira schrieb:könnte es nicht doch eine rakete sein oder zumindest sowas ähnliches
Ich glaube das ist alles andere, aber keine Rakete.

Ein paar Seiten davor habe ich ein das ein oder andere Bild dazu gepostet, was heilige Symbole in der Zeichnung darstellen.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

20.09.2010 um 00:10
@roska

Ebenso wie die Gründung kam auch das Ende des Templerordens in mehreren Schritten. Die Gründe waren vielfältig:
Zum Einen bildeten sich zwischen 1100 und 1300 zunehmend Staaten als nationale Gebilde. Wo man zuvor erst Christ und dann (z.B.) Franzose war, kehrte sich dies allmählich um. Die Könige betrachteten die päpstlichen Orden daher zunehmend misstrauisch. Die beiden anderen großen Orden verstanden es, sich eigene Staaten zu sichern (Malta und Preußen), die Templer jedoch nicht.

Außerdem empfahlen nach dem Fall Outremers mehrere Gelehrte in vertraulichen Berichten einen neuen Kreuzzug. Einen Teil des Geldes solle sich der König besorgen, indem er die Templer ausmerze und ihre Güter beschlagnehme. Da König Philipp IV (Philpp der Schöne) von Frankreich hoch verschuldet war, u.a. auch bei den Templern, beherzigte er diesen Rat, ohne jedoch an Kreuzzug zu denken. Allerdings war ein derart offensichliches Vorgehen auch dem König unmöglich: Die Rechtsgelehrten betonten ausdrücklich die eingezogenen Güter müssten der christlichen Sache im heiligen Land zugute kommen.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

20.09.2010 um 00:11
@roska
1305 wurden die Mitglieder des Ordens schließlich der Ketzerei und Homosexualität angeklagt. Der Papst war zu dieser Zeit vom französischen König abhängig, daher standen die Chancen des Ordens schlecht. Am 13. Oktober 1307 wurden alle Tempelritter (und eine grosse Zahl dienender Brüder) in Frankreich verhaftet. Die Verhaftungswelle war eine völlige Überraschung für die Templer. Die königliche Seite brüstete sich damit, dass nur 12 Ritter entkommen seien, darunter nur ein einziger Würdenträger. In Paris wurden 138 Personen festgenommen. Eine päpstliche Kommission zählte 1309 noch 546 Inhaftierte in Paris, wohin die Festgenommenen gebracht worden waren. Die Untersuchung zog sich über Jahre hin. Unter der Folter gestand der Großmeister Jacques de Molay zunächst, widerrief dann aber.

Am 22. März 1312 löste Papst Klemens V auf dem Konzil von Vienne unter dem Druck von König Philipp IV. den Orden auf. Am 18. März 1314 wurde der letzte Großmeister des Templerordens Jacques de Molay zusammen mit Geoffroy de Charnay in Paris auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Die Güter der Templer sollten, abzüglich der Verfahrenskosten, den Johannitern übergeben werden.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

20.09.2010 um 00:14
@roska
Die Templer waren damals sowohl für die Kirche als auch für den Staat eine große Konkurrenz. Daher ist es nicht verwunderlich, dass nach der Zerschlagung des Ordens durch ein Zusammenspiel von König und Papst beide ein vehementes Interesse daran hatten, die Errungenschaften und die Erinnerung an die Templer weitgehendst zu tilgen.
Obwohl nach offiziellen Quellen (fast) alle Templer in Frankreich verhaftet wurden, wurden tatsächlich nur ganz wenige Todesurteil vollstreckt, und nur in Frankreich. So wurde z.B. in Avignon, dem damaligen Papstsitz kein einziges Todesurteil exekutiert. Außerhalb Frankreichs, oder besser gesagt des unmittelbaren Machtbereiches von König Philipp IV wurden die Templer nur zum Teil verfolgt, teilweise sogar gänzlich in Ruhe gelassen. Allerdings war durch den Wegfall der geistigen und wirtschaftlichen Führungselite und der Ordenszentrale in Paris die Macht der Templer gebrochen. Ihre Aktivitäten waren nur mehr lokaler oder regionaler Natur. In Zypern und anderswo blieben die Würdenträger bis zum Tode in Haft, aber in Spanien wurden zahlreiche Templer auch freigesprochen. Es ist heute allgemein anerkannt, so auch vom Papst, dass die Anklage gegen die Templer als Ganzes der Grundlage entbehrte, wenn auch einige sich schuldig gemacht haben mögen.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

20.09.2010 um 00:17
@roska
Im Zusammenhang mit den Templern entstanden auch zahlreiche Legenden um das Wirken, die Geheimnisse und die Schätze des Ordens. Tatsächlich gibt es kaum Belege für diese Behauptungen, die strenger wissenschaftlicher Prüfung standhalten würden. Die Geschichte der Templerlegenden ist, im Gegensatz zu der der Templer selbst, jedenfalls noch nicht geschrieben. So wird den Templern zugeschrieben:

1.die Einführung der Gotik in die europäische Architektur und der Bau der gotischen Kathedralen.
2.die Anfänge der Freimaurer
3.die Entdeckung Nordamerikas. Angeblich verließ die Templerflotte mit dem weithin sichtbaren Tatzenkreuz auf den weißen Segeln nach dem Ende des Ordens ihren Heimathafen La Rochelle am Atlantik und ward seither nie wieder gesehen.
4.der Unterhalt von Kolonien in Südamerika (inkl. Silberförderung)
5.die Bewahrung des heiligen Grals
6.das Auffinden der Bundeslade
7.die Meisterung der Alchemie durch den heiligen Gral
8.dadurch die Umwandlung des in Südamerika gewonnenen Silbers in Gold
9.das Anzetteln der französischen Revolution


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

20.09.2010 um 00:36
@faghira
@roska
@Keysibuna
Genug getempelt :D

Aber um namentlich zumindest beim Thema zu bleiben, schmeisse ich mal die indischen Felsentempel in die Runde.

Führt euch die Grösse vor Augen, zweimal so viel Raum wie der Parthenon-Tempel (etwa 108 mal 41 Meter) in Athen und eineinhalbmal so hoch. In über 100 Jahren Bauzeit sind 200000 Tonnen Gestein entfernt worden. Aus den Fels gehauen, wohlgemerkt.

np65286,1284935814,2eziq7k

np65286,1284935814,smvu51


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

20.09.2010 um 08:19
@KlausBärbel

Das ist die Kailasanatha-Tempel.

Der quadratische hinduistische Kailasa-Tempel (oder auch Kailasanatha-Tempel von Ellora) ist mit einer Seitenlänge von 46 Metern der eindrucksvollste Tempel in Ellora.
Gleichzeitig gilt er als der größte Felsentempel Indiens.

Er besitzt im Gegensatz zu den anderen Bauwerken Elloras nicht nur eine Fassade sondern wurde rundherum freigelegt, und reich verziert. Dafür mussten 150.000-200.000 t abgetragen werden.

Der älteste aller noch erhaltenen Tempel, der überwiegend aus Sandstein bestehende Kailasanatha-Tempel zu Ehren Shivas (tam. Sivan), wurde gegen Ende des 7. Jahrhunderts unter Weiterentwicklung der Mamallapuram-Architektur erbaut.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

20.09.2010 um 09:17
@KlausBärbel
na sicher kann man die grabplatte von palenque auch anders interpretieren, wei du gepostet hast. sicherlich auch einleuchtend für den laien. es werden symbole einfach so dargestellt wie es die gelehrten haben möchten und zack schon eine simple erklärung :D


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

20.09.2010 um 09:20
wahnsinns dieser Kailasanatha tempel, auch so ein riesen bauwerk, wie gerne würde ich solche tempel mir mal live anschauen :D


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

20.09.2010 um 09:23
http://www.youtube.com/watch?v=8aksxWm-j0w
ein video über diesen tempel


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

20.09.2010 um 09:24
Youtube: 2008 India Ellora
heir ist noch eins leider immer sehr kurz


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

20.09.2010 um 16:57
Von den Tempeln und Klöstern, die aus einer sich über zwei Kilometer hinziehenden Steilwand herausgearbeitet wurden, sind 17 hinduistisch, zwölf buddhistisch und fünf jainistisch. Alle Tempel folgen einem ähnlichen Bauprinzip und bestehen aus Eingangshalle, Vorhalle, Haupthalle und Cella. Letztere enthält das Kultbild, weshalb ihr Dach auch am höchsten aufragt und den Weltenberg Meru symbolisiert. Bei dem architektonisch bemerkenswerten Kailasa-Tempel – er ist das größte Felsenheiligtum von Ellora und imitiert einen gemauerten Freibau – repräsentiert das Dach der Cella entsprechend den heiligen Berg Kailash, den Sitz des Gottes Shiva.


melden
Anzeige

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

20.09.2010 um 17:10
Die Ellora-Tempelhöhlen bestehen aus 34 separaten religiösen Schreinen

Der Gott Shiva geweihte Tempel ist der größte Monolith auf der Welt und zweifellos die Hauptattraktion in Ellora. Kürzlich wurden 28 neue Höhlen aus dem 9.-13. Jahrhundert entdeckt, die rund um ein Wasserbecken unmittelbar oberhalb der Ellora-Tempelhöhlen liegen.

Zurecht wurde das Bauwerk 1983 als Unesco-Weltkulturerbe anerkannt.


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge