Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

7.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Erde, Weltall
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:31
@roska

Heilige Gral halte ich für eine Legende ohne Hintergrund

"Der Heilige Gral ist den Überlieferungen nach ein wundertätiges und in späteren Versionen sakrales Gefäß, eine Schale, ein Kelch oder ein Smaragd, der aus Luzifers Krone fällt, als dieser in die Hölle fährt. Auch als Stein der Weisen hat der Gral in der Literatur und darstellenden Kunst eine Bedeutung. Zusammen mit einer rätselhaften blutenden Lanze wird er in einer Burg von Gralskönig und Gralsrittern bewacht. Er spendet Glückseligkeit, ewige Jugend und Speisen in unendlicher Fülle. "


melden
Anzeige
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:31
@KlausBärbel

Ja...aber warum??? Keiner, absolut keiner hat jemals entdeckt WAS GENAU sie wußten oder herausfanden? ich habe etliche Bücher gewälzt!!! Es gibt nichts. Es ist ein Rätsel.
Und sie waren keine Ungläubigen...sie haben an Jesus geglaubt!!!
Und trotzdem wurden sie von der Kirche verfolgt...wahrscheinl. weil sie denen zu stark und mächtig wurden.


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:32
@Keysibuna

Ja, das weiß ich auch...aber wo ist er versteckt? Viele behaupten es wäre das Gefäß gewesen wo das Blut Jesu aufgefangen wurde als er am Kreuz hing. Und darum dieses Theorie von wegen
Glückseligkeit usw.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:33
@roska
Sie waren im Hochmittelalter die mächtigste Organisation auf der Erde. Sie waren führend im Bankwesen, sie besaßen die größte Flotte des Abendlandes. Zeugen ihrer schier übermächtigen Größe und ihres Reichtums findet man noch heute: Der Newport Tower in Newport, Rhode Island, der als Leuchtturm der Templer gilt; Santa Mariá de Eunate in Spanien, welche die Templer nach dem Vorbild der Grabeskirche in Jerusalem erbauten; Temple Church in London, die den Templern als englische Hauptquartier diente; die Klagemauer sowie der Tempelberg in Jerusalem.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:36
@roska

Weil Philipp der Schöne Geldsorgen hatte und wollte an das Geld der Tempelritter ran kommen.


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:36
@KlausBärbel

Das weiß ich auch; sagte bereits ich habe etliches darüber gelesen.
Aber warum....dachte ihr wißt mehr....wurden sie vernichtet?
Warum hatte man solche Angst vor Ihnen? Sie haben Gutmütigkeit, Anstand, Hilfe am Nächsten...alles was eigentlich GUT ist gelebt untereinander.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:36
@roska
In schwarzen Messen sollen sie heidnischen Götzen mit drei Köpfen angebetet habe, Rituale dabei abgehalten haben, Hexerei betrieben und einen Götzen Namens Baphomet angebetet haben.


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:37
@Keysibuna

Ok, aber dann vernichte ich doch Einzelne...und nicht eine komplette Mannschaft!


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:38
@KlausBärbel

Das stimmt nicht!!! Sie waren keine Satanisten....das wurden ihnen von der Kirche angehängt.
Basphomet = Teufel!

Sie waren Anhänger vom Guten!


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:38
roska schrieb:wurden sie vernichtet?
Am 13.10.1307 wurden alle Temple verhaftet und vor Gericht gestellt, wegen ketzterische Geheimlehren.
Sie wurden gefoltert, bis sie Taten zugaben.

Ob sie die auch gemacht haben oder die Kirche es nur in den Umlauf gebracht hat, weiß keiner.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:39
@roska

Ich hab meine Notizen gefunden :D

Philipp IV. der Schöne
Der Prozess gegen die Templer nahm seinen Anfang im Königreich Frankreich. Philippe IV. hatte die Verhaftung der Templer in seinem Reich in Übereinstimmung mit seinem Rat am 14. September 1307 beschlossen. Briefe wurden zu allen Vasallen und Beamten des Königreichs gesandt, die genaue Anordnungen für die am 13. Oktober geplante Polizeiaktion enthielten. In seinem Arrestationsbefehl stützt sich König Philippe IV. auf Gerüchte und Denunziationen, durch die er sich gezwungen gesehen habe zu reagieren. Das Schreiben spricht von einem vehementen Verdacht der Häresie und präzisiert die vier ersten Anklagepunkte gegen die Templer. Die Erklärung des vehementen Verdachtes und die damit ausgesprochene Infamie rechtfertigte seit dem 13. Jahrhundert die Eröffnung eines kanonischen Verfahrens. Das so veröffentlichte Faktum der Infamie beinhaltete gleichzeitig die Exkommunikation des Beschuldigten. Damit schuf der König ein Präjudiz noch vor der eigentlichen Prozesseröffnung. Gegen die Privilegien des Ordens und auch gegen das Kirchenrecht verstoßend, fanden die ersten Verhöre der Ordensbruder vor Beamten des Königs statt. Nur einige Protokolle dieses ersten Verfahrens sind erhalten: aus Beaucaire, Bigorre, Caen, Cahors, Carcassonne und Nîmes.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:40
@roska
1312 wurde der Orden offiziel aufgelöst. 1314 ist dann der Grossmeister verbrannt worden.
Seitdem war der Orden von den Bühne abgetreten.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:42
Die ersten Anklageartikel und ihre wahrscheinlichen Ursprünge

Der Arrestationsbefehl für die Templer, erlassen durch den französischen König Philipp IV. im September 1307, enthielt die ersten Anklagepunkte: während ihrer Professzeremonie sollen die Ordensbrüder dreimal Christus verleugnen, dreimal auf ein Kruzifix spucken, sich einen dreifachen Kuss erteilen auf "das Ende des Rückgrates", den Nabel und den Mund, sich mit ihrem Gelübde zur Homosexualität verpflichten und überdies hätten sie "Gott verlassen und Dämonen angebetet". Dies sind die Anschuldigungen, die das gesamte Mittelalter hindurch in literarischen und historischen Werken gegen die Moslems erhoben werden. Jene, so wurde behauptet, zwängen ihre christlichen Gefangenen, ihren Glauben zu verleugnen und auf das Kreuz zu spucken und praktizierten dies auch selbst. Diese Anschuldigungen gegen die Moslems in der Zeit der Kreuzzüge mögen zum Teil der historischen Wahrheit entsprechen -- die Anklage der Götzenverehrung ist jedoch rein legendär. Aber in zahlreichen Chansons de geste und hagiographischen Werken findet man "mohammedanische Götzen", zum Beispiel auch einen "Baphomet"! Das heißt, im Grunde beschuldigte König Philipp die Templer, Mohammedaner der Legende geworden zu sein. Man findet ausserdem Parallelen zwischen den gegen die Templer erhobenen Anklagepunkten und denen gegen Papst Bonifaz VIII., die ebenfalls auf Geheiß Philipps fabriziert wurden. Die Beschuldigung der unsittlichen Küsse stammt vermutlich aus dem Volksglauben, wo Erzählungen über Analküsse als Zeichen des Lehnseides an den Teufel im Umlauf waren. Aber vielleicht ist dieser Punkt auch eine einfache Verkehrung allgemeiner liturgischer Praktiken, die den Mundkuß und einen Kuss auf die Brust als Zeichen des Friedens kannten. Diese ersten Anklageartikel bildeten die Verhörgrundlage in den ersten beiden Verfahren des Prozesses. Philipp IV. hatte seinen Gendarmen befohlen, besonders auf dem Geständnis der Verleugnung Christi zu insistieren -- wenn nötig, mit Hilfe der Folter.


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:44
@KlausBärbel

Ja, ich weiß Jacques de Molay wurde zusammen mit seinem Freund auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Egal....ich habe soviel darüber gelesen...daß ich 2-3 komische Träume mal hatte;
jedesmal war ich selbst ein Ritter und mußte gegen schwarze Ritter kämpfen und es war so real daß ich kaum wach wurde.
Also wenn es sowas wie Reinkarnation gibt (wovon ich nicht überzeugt bin) habe ich in dieser Zeit gelebt.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:45
@Keysibuna
@roska
Das er ganz ausgelöscht worden ist, bezweifelt man.

Da die riesige Flotte der Templer nicht einfach so verschwinden konnte, nimmt man an, dass sie nach Amerika gesegelt sind und dort auch ihren Schatz versteckt haben.

Im US-Bundesstaat Massachusetts wurde ein Abbild eines Ritters mit einem Schwert aus dem 14. jahrhundert gefunden.


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:47
@Keysibuna
Philipp IV. hatte seinen Gendarmen befohlen, besonders auf dem Geständnis der Verleugnung Christi zu insistieren -- wenn nötig, mit Hilfe der Folter.


Und GENAU das haben sie NICHT getan...sie haben auch unter schwerster Folter noch zu ihrem Glauben gestanden.
Darum ist es auch bis heute ein Rätsel WARUM die Kirche die Templer,obwohl sie an Jesus glaubten und an seine Lehre, vernichtet hat.


Aber trotzdem DANKE ich sehe ihr hängt Euch rein :) :)

egal welches Thema wir anschneiden!


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:48
@roska
@KlausBärbel

Der Staatsumbau, wie Philipp IV. ihn praktizierte, war sehr kostenintensiv. Hinzu kamen mehrere Kriege: gegen Aragon (1286-1288), gegen England (1294) und vor allem gegen Flandern (1297-1305), für die schlichtweg die finanziellen Mittel fehlten. 1291 ließ der König die ansässigen lombardischen Geldverleiher verhaften und erst gegen erhebliche Lösegelder wieder frei. 1306 vertrieb Philipp IV. die Juden aus Frankreich und konfiszierte ihre Güter, nachdem er sie bereits 1292, 1295, 1299, 1302 einer Sondersteuer unterworfen bzw. wichtige Vertreter eingekerkert und Lösegeld erpresst hatte. Der Versuch, auch die Kirche zu besteuern, wurde bereits oben erwähnt. Neben diesen griff der König auch noch zu anderen Maßnahmen, um Geld zu sparen bzw. zu beschaffen: Einführung neuer Steuern, Verminderung des Gold- und Silbergehalts der Münzen – beides führte zu mehreren Aufruhren unter dem Volk und vor allem den Händlern.


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:51
@Keysibuna

Ja, genau das wird es wieder gewesen sein. DAS GELD!!


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:52
Am 27. Oktober 1307 protestierte Papst Clemens gegen die Verhaftung der Templer, die angewandte Folter und die Einziehung der Güter. Am 28. Oktober ließ König Philippe IV. den Meister Jacques de Molay und einige andere Brüder vor einer Versammlung von Prälaten und Doktoren der Universität auftreten. Der Meister anerkannte öffentlich sämtliche dem Orden vorgeworfenen Verbrechen und siegelte sogar ein Schreiben, mit dem er alle Templer aufforderte zu gestehen. Die Gründe dieser Handlung sind unbekannt. Möglicherweise wollte Jacques de Molay seine Mitbrüder vor weiterer Folter schützen, darauf vertrauend, dass der Papst das unrechtmäßige Verfahren ohnehin für null und nichtig erklären würde. Die folgenden Wochen vergingen mit geheimen Verhandlungen von Clemens V. und König Philippe. Sie endeten am 22. November mit der Bulle Pastoralis Praeeminentiae die die Verhaftung der Templer nunmehr in allen Ländern, aber auch deren Überstellung an die Kirche, anordnete. Papst Clemens sandte zwei Kardinäle nach Paris, damit sie das Verfahren neu aufrollten. Vor ihnen widerriefen sowohl Jacques de Molay, als auch die übrigen Großwürdenträger − Hugues de Pairaud, Visitator von Frankreich; Godefrois de Charny, Provinzmeister der Normandie und Godefrois de Gonneville, Provinzmeister des Poitou − ihre vorigen Geständnisse. Zu Beginn des Jahres 1308 suspendierte Papst Clemens die Gewalt der Inquisitoren in der Templer Angelegenheit mit der Begründung ihres nicht autorisierten und voreiligen Eingreifens.


melden
Anzeige
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.09.2010 um 18:52
@Keysibuna
@KlausBärbel

Gleich wieder da....Gruß von Galli! (bin am Telf..)


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
1 Beitrag
Anzeigen ausblenden