Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

178 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Tier, Erziehung
Gaap
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

28.10.2014 um 17:21
Ohne Erziehung? Ich denke mal ungefähr so ( nur der Anfang des Trailers )

Youtube: Mama - Trailer german / deutsch HD


melden
Anzeige

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

28.10.2014 um 20:42
Naja, jemand der nie andere menschen gesehen hat und auch von deren existenz nichts ahnt, wird er wohl beim der ersten begegnung ziemlich überrascht sein, hätte aber keine möglichkeit zur kommunikaiton. Er hätte keine regeln zu zwischenmenschlichen beziehunge, da er sie nicht brauchte. Sein ganzes sein würde sich nur um sich und sein überleben drehen.
Ziemlich langweilig also.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

07.08.2016 um 00:45
Ich habe schon gesehen das in diesem thread "wolfkinder" oder "wolfjunge" genannt wurden.

Da möchte ich auch mal als beispiel den film zu diesem thema von Francois Truffaut nennen.

Darüber habe ich auch schon in anderen threads geschrieben.

Diskussion: Was schaut Ihr gerade? (Beitrag von aero)

Dieser film gilt auch als eine art halb-dokumentation.

Außerdem beruft sich Truffaut auf eine wahre begebenheit in frankreich.

Wikipedia: Der_Wolfsjunge

https://youtu.be/K6GZPuxuBTU?t=7

Wikipedia: Victor_von_Aveyron

220px Victor of Aveyron
(* um 1788; † 1828 in Paris), auch Der Wilde von Aveyron genannt, war ein in Frankreich entdecktes sogenanntes Wolfskind. Der lange Zeit gebräuchliche wissenschaftliche Begriff für seine Erscheinung lautet Juvenis averionensis[1] als Untertyp des von Carl von Linné in Systema Naturae definierten Homo Ferus[2] (lat.: ‚Wilder Mensch‘).
Victor wurde im Frühling des Jahres 1797 in einem Wald bei Saint-Sernin-sur-Rance im Département Aveyron beobachtet – nackt und sich ungewöhnlich frei bewegend – und kurz darauf das erste Mal gefangen genommen. Der Junge konnte jedoch entkommen und lebte weitere 15 Monate in der Wildnis, bis er im Juli 1798 von Jägern auf einem Baum entdeckt und eingefangen wurde. Sie übergaben den etwa 10-jährigen Knaben einer Witwe aus dem nahe gelegenen Dorf. Aber auch hier gelang ihm nach einer Woche die Flucht und er verbrachte wiederum einen Winter im Wald.

Als er sich am Morgen des 9. Januar 1800 verirrte, wurde er unweit eines Dorfes im Department Aveyron aufgefunden. Kurz darauf wurde der Junge nach Rodez gebracht, wo ihn der Naturforscher Pierre Joseph Bonnaterre untersuchte. Er stellte unter anderem fest, dass der 1,36 m große Junge nicht sprechen konnte, sein eigenes Spiegelbild nicht erkannte, von Wutanfällen geplagt war und von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang schlief. Victor verabscheute Süßigkeiten, Gewürze und gegarte Speisen. Er ernährte sich vorwiegend von Eicheln, Nüssen und Kastanien. Er war unfähig, etwas nachzuahmen und interessierte sich nicht für die Spiele der anderen Kinder. Außerdem zeigte er keinerlei Sexualtrieb und konnte keine geschlechtliche Trennung von Personen vornehmen. Sein Arzt wunderte sich über die Unempfindlichkeit gegenüber Hitze und Kälte. So zum Beispiel bereitete es dem Jungen Freude, sich im Schnee zu wälzen. Oft griff er ins Feuer, um mit bloßen Händen einen brennenden Holzscheit herauszuholen. Auch reagierte er nicht auf Musik oder menschliche Sprache, mit Ausnahme des Vokals O, bei dem er sich umdrehte. Dies war der Grund dafür, dass er den Namen „Victor“ erhielt. Selbst hinter seinem Rücken abgegebene Pistolenschüsse erschreckten ihn nicht. Allerdings konnte er das Knacken einer Nuss über größere Entfernungen wahrnehmen.

Als Victor 18 Jahre alt war, wurde er endgültig in die Obhut von Madame Guérin übergeben, die sich seit seiner Ankunft in Paris um ihn kümmerte. Diese erhielt als Lohn für ihren geduldigen und unermüdlichen Einsatz jährlich 150 Franc. Fortan lebte der „Wilde von Aveyron“ in einem Nebengebäude der Taubstummenanstalt, in der er 1828 im Alter von ungefähr 40 Jahren starb


melden
Suheila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

07.08.2016 um 10:48
Dazu fällt mir ein Buch von Marina Chapman ein. Angeblich eine Biographie, die davon handelt, dass sie als Fünfjährige aus dem Garten vor ihrem Elternhaus entführt und anschließend in einen Urwald verschleppt wird. Dort ist sie ganz allein, bleibt mehrere Jahre im Urwald und kann nur überleben, weil sie sich einer Horde Affen anschließt, von denen sie z.B. lernt, was man essen kann.

Das ist das Buch:

Das Mädchen, das aus dem Dschungel kam. Eine Kindheit unter Affen

http://www.tiergeschichten.de/2015/08/05/marina-chapman-das-maedchen-das-aus-dem-dschungel-kam-eine-kindheit-unter-affen...


melden

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

07.08.2016 um 19:28
ohne Erziehung so wie auf RTL 2 in diversen reality shows bestens belegt...
Caspar hauser wär nebst bereits ernsthaft genannten noch treffend,der begriff unerzogen ist hier im topic wohl fehl am platz desozialisiert o.ä wär für den inhalt treffender..


melden
kitthey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

07.08.2016 um 20:24
Ich denke ohne Erziehung könnte der Mensch ein ganz anderer sein.

Vielleicht ein Mensch, der nicht manipulierbar ist oder auch einer der an einer leichten Behinderung leidet.

Ohne Erziehung zu leben würde doch auch eine Art isolation bedeuten.

Man passt sich ja den Menschen an, mit denen man aufwächst, ich denke das kann man schon als eine

Art erziehung ansehen.

Wenn ein Mensch isoliert ist, wird er schwer im Leben klar kommen, was ja auch klar ist

der Mensch braucht soziale Kontakte.

Also ohne Erziehung, würde er sich entweder anderen Menschen anpassen und sich so verhalten, wie diese

Menschen oder komplett einsam an einer Persönlichkeitsstörung etc leiden.


melden

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

07.08.2016 um 20:25
Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?
Ich würde behaupten dass er sich menschlich verhalten würde.


melden

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

07.08.2016 um 20:26
@Salatschuessel

Möchtest du damit sagen ein Mensch braucht keine Erziehung Instinkt reicht?


melden

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

07.08.2016 um 20:48
@tomtec
Ob ein Mensch eine Erziehung braucht entscheidet die Gesellschaft. Der Mensch ohne Erziehung verhält sich noch immer menschlich. Selbst ein Mensch der als "unmenschlich" betitelt wird (Mörder etc) verhält sich menschlich. Wir tragen alle, jeder einzelne von uns, die selben Möglichkeiten/Verhalten in uns.


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

11.08.2016 um 21:23
Salatschuessel schrieb am 07.08.2016:Der Mensch ohne Erziehung verhält sich noch immer menschlich
Ich denke eher wie ein Tier.
Salatschuessel schrieb am 07.08.2016: Selbst ein Mensch der als "unmenschlich" betitelt wird (Mörder etc) verhält sich menschlich.
wann und wo?
Salatschuessel schrieb am 07.08.2016: Wir tragen alle, jeder einzelne von uns, die selben Möglichkeiten/Verhalten in uns.
die erst durch Erziehung zum Vorschein kommt.


melden

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

13.08.2016 um 00:40
Das ist jetzt mal ein ganz anderer Ansatz, aber aus philosophischen Gesichtspunkten - und das ist ja die Sparte Philosophie hier - recht interessant:

Eines der wichtigsten Werken der arabischen philosophischen Literatur ist Hayy ibn Yaqzan (Der Lebendige, Sohn des Wachenden) von Ibn Tufail (1110-1185). Da geht es um einen Menschen, der auf einer einsamen Insel aufwächst bzw. von Tieren aufgezogen wird. Es wird beschrieben, wie er sich - in Schritten von jeweils 7 Jahren - Erkenntnisse aus Logik, Physik oder den Naturgesetzen aneignet. Ich hab' das Buch nicht gelesen, aber da geht es um die Frage - aus Sicht der islamischen Philosophie - wie ein Mensch werden würde, der ohne andere Menschen aufwächst. Das endet dann so, dass der Protagonist im Alter von 50 Jahren mit einer Nachbarinsel in Kontakt treten kann, wo Muslime leben, und alle dann merken, dass dieser von der Natur aufgezogene Mensch quasi dieselben philosophischen und religiösen Ansichten vertritt wie diese Muslime - quel surprise, haha.

Mit der Frage nach der "ursprünglichen Religion" des Menschen hat man sich damals sehr beschäftigt. Heute sind die Glanzzeiten der islamischen Philosophie bekanntlich vorbei, aber diese Geschichte aus dem 12. Jahrhundert (die übrigens als eine der Vorlagen für Robinson Crusoe gilt) ist bemerkenswert, weil der Islam dort als natürlichste aller Religionen dargestellt und das ganze philosophisch begründet wird. Ein Mensch, der von keinem anderen Menschen aufgezogen wird, würde also automatisch Muslim wird - aus Sicht dieser Geschichte.

Wie auch immer. Gut als Ergänzung fürs Allgemeinwissen. ;)


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

13.08.2016 um 09:52
@Thorsten90
Thorsten90 schrieb:Ein Mensch, der von keinem anderen Menschen aufgezogen wird, würde also automatisch Muslim wird - aus Sicht dieser Geschichte.
Nur doof, dass es den "Muslim" genauso wenig gibt, wie den "Christen". Ich glaube kaum, dass sich ein solcher auch einfach aus sich selbst heraus, nach einer Himmelsrichtung orientierend verbeugen, oder sich anderweitige muslimische Rituale ausdenken würde. Dschinns würde er nur sehen wenn er in den falschen Pilz beißen würde und Gott wäre für ihn ohne Namen.

Religiöses Lobpreisen für ein Gedankenkonstrukt... Werbung in Buchform. ^^


@Namah
Namah schrieb:Ich denke eher wie ein Tier.
Der Mensch kann auch wie ein Tier denken. Wobei er aber dann sein eigenes kognitiv komplexeres Denken, begrenzen muss. Begrenzt du dich?


melden

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

15.08.2016 um 00:40
Es laufen doch schon zig gestalten herum.. die keine erziehung genossen haben... frage beantwortet.?


melden

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

15.08.2016 um 17:28
Islamische Märchen sind regelmäßige Lachgarantien für halbwegs gebildete und aufgeklärte Westler. Im "Haus der Wahrheit" und ähnlichen Islamforen findet man häufiger derartige "Perlen". Ich amüsiere mich zum Beispiel bis heute über die "400 Grad unter Null", die in so einer Erzählung ein islamischer Student einem westlichen Professor als Beweis für die "überlegene Weisheit des Islam" andrehen wollte. (LOL)

Von diesem Ibn Tufail hat sich wohl auch ein anderer Schriftsteller inspirieren lassen, nämlich Edgar Rice Burroughs mit seinem "Tarzan". Der bei Affen aufwächst ("Mangani - Gorillas sind friedlich, Mangani nicht", Zitat aktueller Tarzan-Film), und sich aus einem gefundenen Bilderbuch und ein paar anderen Büchern selbst das Lesen und Schreiben auf Englisch beibringt, aber wie es zu sprechen ist weiß er nicht, das lernt er erst von Jane und deren Begleitern. Allerdings ist er wie viele "Superhelden" hochintelligent, lernt später im Schnelldurchgang noch Französisch von einem französischen Freund, neben diversen afrikanischen Eingeborenendialekten und Arabisch (?).
Grundsätzlich gibt es keine Menschen ohne Sozialisierung, was das treffendere Wort wäre. Da hat mal so ein Fürst (Friedrich Zwo?) dieses Experiment mit Babys gemacht, die von den Ammen zwar versorgt, aber weder gestreichelt noch angesprochen werden durften, um von ihnen dann die "Ursprache" des Menschen zu erfahren. Die Babys sind gestorben. Weil ein Mensch in diesem Alter "menschliche" Ansprache braucht, um nicht zu verkümmern. Und selbst wenn man diesen Menschen nach der "gefährlichen" Babyzeit separiert, bleiben Erinnerungen im Unterbewußtsein hängen. Wer allerdings nach dem Verhalten weitgehend "sozialisierungsfreier" Kinder fragen will, der soll sich die Verhältnisse anschauen, die bei Kindern in rumänischen Waisenhäusern in der Zeit des kommunistischen Regimes üblich waren, die wurden dort wie Tiere eingesperrt, bekamen Abfälle als Nahrung wenn überhaupt, lebten in ihrem eigenen Dreck und waren weitgehend sich selbst überlassen. Verhältnisse, die man als "unmenschlich" bezeichnet. Einfach weil das Leben in einer sozialen Gruppe von Anfang an, samt Sozialisierung/Erziehung, zum Normalzustand beim Menschen gehört. Menschen sind nun mal keine Fische oder Insekten, die ihre Eier einfach irgendwo zurücklassen, auf daß die schlüpfende Brut sich dann allein durchschlage.


melden

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

15.08.2016 um 22:19
Ich habe mal gehört in Ethik das man mal zwei Geschwister gefunden hat die ab der Geburt keinen Menschen mehr gesehen hat. Sie hatten ein verhalten was Tiere zum Teil auch haben z.B. mit dem Mund Trinken oder Essen. Oder das frühere Experiment mit einem Bestimmten man der sein ganzes Leben in eine dunkel Kammer isoliert war. Das essen kam durch eine Durchreiche denke ich. Mir fällt gerade bloss nicht den Namen des Menschen ein den das passiert ist. Habe dass aber im Unterricht erfahren. Er hatte am Ende psychische Störungen glaube ich gehabt.
Aber ein Mensch kann ohne Erziehung nicht auf der Wellt kommen da er wen er auf die Welt kommt schon automatisch ein verhalten hat z.B. das schreihen besitzt. Er/ sie bewachten automatisch die Umwelt. Das ist die Erziehung des Verhaltens die sich daraus ergibt. Wen ein Mensch kein Bezug auf Erziehung hat dann ist das kein Mensch den keine Erziehung keine Psyche und dadurch keine Seele kein Bewußtsein garnix.


melden

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

16.08.2016 um 14:06
Ein Mensch wird immer durch seine soziale Umwelt erzogen. Sollte eine solche soziale Umwelt wirklich nicht vorhanden sein, schätze ich er wird sich an seinen stärksten Instinkten und Trieben orientieren ... Selbsterhaltung und Fortpflanzung. Und sich dann so verhalten, dass diese am effektivsten und effizientesten befriedigt werden können.


melden

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

17.08.2016 um 15:23
Über Kleinkinder könnte ein Experiment "ohne Erziehung" gar nicht laufen, weil sie ja auch körperlich gar nicht in der Lage sind, sich irgendwie allein durchzuschlagen, sie können ja nicht mal kriechen. Die liegen einfach in ihrem Dreck, bis sie nach ein paar Tagen verdursten. Man bräuchte dazu also erwachsene Menschen, denen irgendwie die komplette Erinnerung gelöscht wurde, die aber körperlich voll funktionstüchtig sind. Überflüssig anzufügen, daß so ein Experiment komplett unethisch wäre (Fall von unterlassener Hilfeleistung gegenüber Hilflosen) und deshalb reines Gedankenspiel bleiben muß.


melden
Anzeige

Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?

28.10.2016 um 16:23
Salatschuessel schrieb am 07.08.2016: Wie würde sich ein Mensch ohne Erziehung verhalten?
Ich glaube, die begegnest du häufig.
Das erkennst du daran, dass sie keine Manieren haben. Sich gehen lassen und einfach total unverschämt sind.
Aber ich glaube, das kriegen auch erzogene Leute hin. Die definieren sich dann halt nur lieber außerhalb der Gesellschaft selbst.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

664 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eure Lebensphilosophie224 Beiträge