Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Beweis: Es gibt keine Seele

3.611 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Seele, Evolution

Der Beweis: Es gibt keine Seele

19.04.2015 um 17:22
Agent_Elrond schrieb:witzig ist auch immer wieder die Sache das wir zwar wissen was sich wie zusammensetzt, aber nicht warum es das in genau dieser Form tut, also welche Kräfte dies so bewegen...
Mhh.. Ja doch, wir Wissen dass Materie sich gegenseitig anzieht (Gravitation) und wir wissen, dass Materie den Hang hat Verbindungen mit einander einzugehen und komplexere Muster zu bilden.

Das sind zwei Kräfte die nach unserem Kenntnisstand schon von Anfang an da waren und wir können sie beim wirken beobachten und im Fall der Gravitaion auch messen.

Also wir wissen schon, dass wir es diesen beiden grundlegenden Wirkungsweisen der Natur verdanken, dass sich alles so entwickelt hat wie es ist.

Die wirkliche Frage ist also nicht welche Kräfte dafür verantwortlich sind, sondern warum diese genau so schon von Anfang an da waren. :D


melden
Anzeige

Der Beweis: Es gibt keine Seele

19.04.2015 um 17:39
@22FoX22
ja war auch etwas sallop formuliert, is aber auch manchmal schwierig die Bedeutung eines Satzes richtig auszudrücken.

gut finde ich auch
22FoX22 schrieb: dass Materie den Hang hat Verbindungen mit einander einzugehen und komplexere Muster zu bilden.
warum? bzw warum nicht auf andere Art. Von vielen dingen wissen wir das sie sind aber nicht warum, das war glaube ich bese4r...


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

19.04.2015 um 17:45
Alles was ist ist seit anbeginn und zu anbeginn ward nur eins ;) .....

viel spaß noch muß leider los....


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

19.04.2015 um 17:50
Stonechen schrieb:Keine ahnung wie ich das erklären soll - aber in meinem Kopf stellt sich da eine Blockade auf was den Eingangspost betrifft.
Tja und da hast du ganz genau beschrieben was bei diesem Thema und ähnlichen Themen immer wieder passiert.
Und zwar schaltet sich bei solchen Themen bei vielen Leuten immer das "Ego" ein.
Ein Teil der Persönlichkeit, der dem Selbstschutz auf sozialer ebene sicherstellt.
Meistens wenn man merkt, dass man eine Blockade im Kopf hat und sich daher weigert etwas zu aktzeptieren, dann ist es das eigene Ego.

Da sagt dann einer "Du/ wir hast/ haben keine Seele." Und schon schaltet sich das Ego ein, was dann z.B so aussieht:
"Wie ich habe keine Seele!? Das kann gar nicht sein, das würde ja den Wert meiner Existenz mindern, aber ich weis ich bin was besonderes! Du musst dich irren!"

Ich will nicht sagen, das ist genau das was du bewusst gedacht hast...
Es ist viel mehr so, dass das Ego auf unterbewusster Ebene Arbeitet und so der Erhaltung des Selbstwertgefühls dient.

Mitkriegen tut man davon dann bewusst nur das Resultat, also die Abneigung gegen eine Theorie/ Aussage oder direkt dem bestimmten Menschen gegenüber.
Du merkst ja selber, dass du gar keine Argumente für deine Überzeugung hast (Keine ahnung wie ich das erklären soll).
Sondern nur eine unterbewusst entstandene Abneigung gegen diese Aussage hast.

Also Glückwunsch, du hast dein Ego beim Arbeiten erwischt. Lerne es häufiger zu beobachten und so zu kontrollieren und du wirst dich weiter entwickeln.

Aber abgesehen davon kannst du dir auch bewusst machen, dass das Fehlen einer Seele weder dich noch sonst jemanden weniger besonders und wertvoll macht. So würde dein Ego erst gar nicht anspringen bei diesem Thema.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

19.04.2015 um 17:51
@Agent_Elrond

Ja richtig, über das warum darf gestritten werden. :D


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

19.04.2015 um 22:51
22FoX22 schrieb:Mitkriegen tut man davon dann bewusst nur das Resultat, also die Abneigung gegen eine Theorie/ Aussage oder direkt dem bestimmten Menschen gegenüber.
Du merkst ja selber, dass du gar keine Argumente für deine Überzeugung hast (Keine ahnung wie ich das erklären soll).
Sondern nur eine unterbewusst entstandene Abneigung gegen diese Aussage hast.
Ich glaube die Abneigung entstand viel mehr dadurch, dass der angesprochene "es gibt keine Seele" Beweis etwas ist, dass nicht bewiesen ist. Wie immer weiß man nicht, was vor dem Urknall war und somit ist es unmöglich zu beweisen, ob das Universum bewusst kreiert wurde (was mehr für eine Seele spricht) oder eben nicht. ^^

Hinzu kommt, dass das Bewusstsein ja nicht plötzlich da war scheinbar, was man auch nicht beweisen kann. Und dass die Delphine auch über ein Ego Bewusstsein verfügen, lässt mich auch an dieser Wüsten machen Selbstwewusst theorie zweifeln. :D


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.04.2015 um 00:18
@22FoX22
22FoX22 schrieb:Die Seele ist also ein Grundelement?
Inzwischen sind zahlreiche Wissenschaftler, vor allem Physiker, von der Existenz einer unsterblichen Seele überzeugt. Das unsterbliche Bewusstsein – so die These – sei genauso wie Raum, Zeit, Materie und Energie ein Grundelement der Welt.


http://www.deutschlandradiokultur.de/wissenschaft-die-physik-und-die-unsterbliche-seele.1005.de.html?dram:article_id=272...


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.04.2015 um 00:30
@froulein
Danke sehr für diesen Link!


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.04.2015 um 00:45
@22FoX22
Ich muss gerade als überlegen wie du auf Ego kommst

Steht doch das Ego contrer zur Seele

hmm...
22FoX22 schrieb:Aber abgesehen davon kannst du dir auch bewusst machen, dass das Fehlen einer Seele weder dich noch sonst jemanden weniger besonders und wertvoll macht.
meinst du wirklich es geht darum besonders und wertvoll zu sein? Ist das nicht dein Ego was dich das denken lässt ?

hmm....

abgesehen davon gilt dein satz ja dann auch andersherum, ein vorhandene Seele würde auch nichts verändern ...

Daher frag ich mich gerade warum es so wichtig ist zu belegen das es so etwas wie Seele gar nicht gibt ...?


melden
Sauffenberg
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.04.2015 um 01:14
@all

Danke für die Beteiligung an der Diskussion bisher :).

Der "Keine Seele-Beweis" (Ist mir schon klar, dass das nicht der endgütlige Beweis ist - sondern sollte nur plakativ als Diskussionseinsteiger dienen) verdeutlicht ein Problem, über dass ich ständig grübel:

Immer wenn es um Religion, Moralvorstellungen, Philosophie etc. taucht es auf:

--- Sauffenbergs Schwellenwertproblem ---

Beim Thema "Seele" habe ich es ja schon erläutert:
Ein Wasserstoffatom/Boson/... hat keine Seele, der Mensch angeblich ja. Wo ist der evolutionäre Schwellenwert, der die erste Seele bedingt hat?

Thema "Himmel Hölle Gut Böse"
Viele Religionen geben ja Regeln/ Gebote, Verbote etc. vor, die das irdische Leben beeinflussen sollen und letztendlich darüber entscheiden, ob die Seele nach dem Tod mit Höllenfeuer, Paradies, Himmel, Wiedergeburt oder was auch immer konfrontiert wird. Es gibt auch keine halbe Wiedergeburt oder das 2/7 der Seele ins Höllenfeuerkommen und 5/7 in den Himmel. Nein, die Religionen sind da recht deutlich - entweder schwarz oder weiß.

Und da taucht es wieder auf - wo ist der moralische Schwellenwert, bei dem ich definitiv in die Hölle komme?
Ich töte mutwillig und aus purer Lust:
den Papst = Hölle!
ein Kind = Hölle!
einen Hund = zu 70 % Hölle
eine Maus = 50 %
einen Frosch = 30 %
eine Ameise = 10 %
eine Hausmilbe 0.0000001%
Das gleiche Dilemma - wer/ was bewertet wie mein Handeln und wie kommt der Schwellenwert zur Entscheidung ob Himmel/ Hölle zustande? Der Buddhismus ist z.B. etwas variabler, aber letzendlich benötige ich auch hier einen Schwellenwert für gutes Karma/ schlechtes Karma, der dann über Himmel oder 8 Haupt- und 160 Nebenhöllen entscheidet.

Thema "Religion"
Ab wann ist eine Religion eine Religion? Wenn einer dran glaubt? 2 ... 5 ... 10 ... 50 ... 100 ... 10000?
Wieso sind Religionen widersprüchlich - verfeindet - besitzen vollkommen verschiedene Weltschöpfungsgeschichten und halten sich doch für die einzig wahre?

Ist "Gott oder Götter" letztendlich nicht einfach ein Platzhalter für die Scheinlösung auf unbequeme Fragen?

Na gut, will ich nicht zu weit abschweifen.

Also bisher bin ich immer noch davon überzeugt, dass es keinerlei Seele gibt wie Religionen sie beschreiben. Seele, Himmel, Fegefeuer, Reinkarnation - alles Unsinn. Das sind die Reste prähistorischer Gedanken von Schamanen, die sich zu fein waren mit Mammuts zu kloppen, sondern lieber in der warmen Höhle ein paar Zauberwurzeln für den Jagdgott getrocknet haben. Und noch heute leben die "religiösen Oberen" ganz gut davon ;)
thomaszg2872 schrieb:Das kommt daher daß du an die Urknalltheorie und an Evolution glaubst.


Du hast eine wesentliche Seite vergessen, die wir während unseres Erdenlebens gerne übersehen.

Die göttliche EInwirkung, die bekannte andere Seite.

Das ist es.

Wenn beide ELtern eine Seele hatten,

dann erhält das Kind eine neue.

Bosonen und Einzeller sind vllt. nicht beseelt, aber: weiß mans?
Ich glaube nicht, dass sich ein Boson beim Jüngsten Gericht rechtfertigen muss. So viel Spielraum hat das in seinem moralischen Handeln nicht. ;)

Die Problem ist nicht, woher das Kind seine Seele hat - sondern woher die Eltern und deren Eltern und deren Eltern! Irgendwann brauchst du eine erste Seele, die aus dem Nichts kam. Und das kann nicht sein.

Und was passiert mit der vermeintlichen Seele unmittelbar nach dem Tod?
Wann realisiert die Seele den Tod überhaupt - Hirntod? Herz hört auf zu schlagen?
Hat ein Hirntoter, der jahrelang im Koma liegt und nur noch ein Sklave von lebenserhaltenden Maschinen ist, überhaupt noch eine Seele oder ist diese schon entwischen?
Haben siamesische Zwillinge mit einem Gehirn eine oder 2 Seelen?


melden
Sauffenberg
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.04.2015 um 01:37
@froulein
froulein schrieb:http://www.deutschlandradiokultur.de/wissenschaft-die-physik-und-die-unsterbliche-seele.1005.de.html?dram:article_id=272...
Einem Artikel, der mit einem Bild (der NASA, um einen seriösen Anschein zu erwecken) vom "Urknall" als Explosion im schwarzen Raum eingeleitet wird, würde ich nicht zu viel Glauben schenken. Fehlt nur noch die passende Videoaufnahme von der NASA, mit grellem Lichtblitz und lautem Knall aufgenommen von Gott mit ner Actioncam.

Der Author des Artikels hat bei Amazon auch recht schwache Bewertungen.
Pseudowissenschaftliches Geschwurbel fuer den Esoterikfreund. Damit ist eigentlich auch schon alles ueber das Buch gesagt. Der Inhalt ist es nicht einmal Wert kritisiert zu werden, das haben andere bereits getan. Wer sich wirklich fuer Quantenphysik interessiert, der findet in diesem Buch keinerlei hilfreiche Informationen.
Sicherlich gibt es noch unzählige Geheimnisse auf nichtmateriellen Ebenen, die uns noch nicht zugänglich sind und es vielleicht auch nie sein werden.
Aber das nun zwischen quantenphysikalischen Phänomenen und dem Seelenbegriff, wie die Religionen ihn seit Jahrtausenden beschreiben, der geringste Zusammenhang besteht, halte ich für ausgeschlossen.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.04.2015 um 14:13
hi @deponianer


was du sagst stimmt, so wird es in verschiedenen alten Schriften dargestellt.

kann jetzt leider keine Quellenangabe liefern.


Die Seelen sind alle Teilseelen einer ursprünglichen Mutterseele.

ich glaube, ich habs im indischen gefunden.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.04.2015 um 21:22
Ganz dezent verwirrt ihr mich. Oder ich bin schon verwirrt.

Was mich besonders stört, was ich nicht verstehe ist wieso ihr zwar überall von einem Schwellenwert sprecht, aber anscheinend, falls es eine Seele gibt diese sich unbedingt da und da BAMM plötzlich von einem Moment auf den anderen da war.

Falls es eine Seele gibt, wieso ist das dann nicht so wie ALLES andere durch Versuch und Irrturm nach und nach entstanden?
Also quasi durch Zufall (wie so alles) ist plötzlich die erste Urseele irgendwo in irgendeinem Viech entstanden. Nicht zu vergleichen mit den "heutigen Seelen"
Und vielleicht gab es danach noch mehr Versuche und Scheitern und wieder verwerfen, weil das nur eine Art "Gendefekt" bei manchen war.
Und irgendwann nach und nach ist die heutige Form der Seele entstanden und weil es etwas nützliches war, hat es sich natürlich überall durchgesetzt.

Ich meine, so gesehen könnt ihr mir NICHT beweisen dass WENN es eine Seele gibt, ein Stein angeblich keine hat?
Vielleicht hat jedes Sandkorn eine Seele. WOHER wollt ihr wissen das nur der Mensch oder nur die TIere eine Seele haben?
Wo wollt ihr da den Strich ziehen?
Fakt ist jedoch, solange man nicht weiß OB und WAS und WIE eine Seele ist, man auch nicht definieren kann WANN sie entstanden ist und was alles eine Seele hat.



und noch eine Kleinigkeit @Sauffenberg:
War es nicht so, das entweder gar keine in die Hölle gekommen ist, weil man alle seine Sünden im Fegefeuer abgearbeitet hat? Und doch kann man in die Hölle kommen, was aber dann das Fegefeuer ausschließen würde. Oder das Fegefeuer ist die Hölle.
Wenn du dich damit beschäftigst, dann solltest du vielleicht mal das alte und das neue Testament vergleichen, dann ergeben deine Sachen soweit keinen Sinn, mit den Prozentangaben. Denn das ist eine Erfindung von Menschen die nicht weiter darüber nachgedacht haben.

Ab wann eine Religion eine Religion ist? Jediismus ist auch eine ANERKANNTE Religion.
Ich sag auch ich hab meine eigene Religion die sich von vielen anderen Glauben und Religionen was abgeleitet hat.
Also wenn du an etwas glaubst IST es deine Religion. Für viele ist mittlerweile auch die Wissenschaft eine Religion. ;)
Guck dir den Artikel über Jediismus an, das wurde auch bloß anerkannt weil viele kein Bock hatten was anderes zu sein und es für einen Teil nur ein Gag war.


Und die Schmanen der Urreligionen waren häufig jene, die nicht mehr mitjagen konnten aber Lebenserfahrung hatten. Oder Frauen.


So im Groben übrigens glaub ich das wir eine Seele haben und dann all unsere Erfahrungen usw. zu einer Art Gaia-Seele zurück kehren die wie ein Strom unsichtbar um uns herum schwimmt. Wie in Final Fantasy 7.
Also individuell und dann doch wieder ein ganzer Teil. (Und nein, das schließt die Entwicklung nicht aus, die war auch nicht einfach plötzlich da).


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.04.2015 um 21:35
froulein schrieb:Inzwischen sind zahlreiche Wissenschaftler, vor allem Physiker, von der Existenz einer unsterblichen Seele überzeugt. Das unsterbliche Bewusstsein – so die These – sei genauso wie Raum, Zeit, Materie und Energie ein Grundelement der Welt.
Diese Wissenschaftler beziehen sich aber in dem von dir verlinkten Artikel überhaupt nicht auf eines der Seelenmodelle über welche wie hier reden.
Mit keinem Wort wird in dem Artikel erwähnt, dass auch nur einer der genannten Personen es auch nur für möglich hält, dass jeder Mensch über seine eigene Seele verfügt, welche nach dem Tot des Menschen den Körper verlässt und entweder in den Himmel oder in die Hölle kommt oder aber in einen neuen Körper wiedergeboren wird.

Vielmehr wird, siehe da, genau das beschrieben was ich hier auch schon angesprochen habe.

So lautet die letzte Zeile von @Sauffenberg im EP:
Sauffenberg schrieb:Kann man nicht an beides glauben - an eine Seele und an die Wissenschaft?
Und meine Antwort darauf:
In gewisser Weise tue ich das.
Ich glaube an eine! Seele.
Die Gesamte Existenz mit ihren Naturgesetzen ist eine Art Seele und wir alle sind Teil davon.
Ich will das jetzt nicht weiter vertiefen, aber mein Modell widerspricht im Gegensatz zu anderen Seelenmodellen nicht jeder Logik und ist dennoch nicht weniger faszinierend.
Im Vergleich zu einem Zitat aus dem Artikel:
"Du kannst nicht von Gott reden, weil Gott eigentlich das Ganze ist. Und wenn er das Ganze ist, dann schließt es Dich mit ein.“ Dieses Zitat stammt von keinem Theologen, sondern von dem Münchner Physiker Hans-Peter Dürr.
Der Hans-Peter spricht hier von Gott und ich nannte die selbe Sache Seele. Wie man es nennt ist mir egal,
meinen tun wir nämlich genau das Gleiche und zwar nicht die Seele die sich nach dem Tot vom Körper löst und in einen neuen Körper, in den Himmel oder in die Hölle kommt sondern den göttlichen Funken der seit dem ersten Moment des Universums schon da war und in Form der physikalischen Gestze, z.B der Gravitation, seitdem zu beobachten ist, der letztendlich für unsere Entstehung und die des Universums in seiner heutigen Form verantwortlich ist.

Es geht einfach um den Punkt, dass die Physikalischen Kräfte, allen voran die Gravitation und auch der Hang der Materie sich zu verbinden und so immer komplexere Muster zu bilden schon von Anfang an in perfekt ausbalancierter Weise vorhanden waren.

Diese Regeln/ Naturgesetze hatten keine Zeit sich zu entwickeln sie müssten praktisch sofort im Moment des Urknalls entstanden sein und das führt einige Wissenschaftler und auch z.B mich an dem Punkt, wo wir uns eingestehen müssen, dass wir es bei unserem Universum doch anscheinend mit etwas nicht zufällig entstandenem/ rein willkürlichen Phänomen zu tun haben.

Das Leben auf unseren Planeten zum Vergleich, hat sich allen Anschein nach einfach durch Zufall im Rahmen der durch die Naturgesetze gegebenen Möglichkeiten entwickelt.
Hier sind sich die Wissenschaftler zum Großteil einig, es braucht keinen Gott sondern nur die bestehenden Naturgesetze und viel Zeit.

Die Naturgesetze selber aber die sind das eigentliche Mysterium.
Sie scheinen vom ersten Moment an gegeben zu sein, konnten sich also nicht entwickeln und das bringt Menschen eben dazu diese Grundlegende Kraft des Universums als "Gott" oder "Seele" zu bezeichnen.

Du siehst, ich oder die von dir erwähnten Wissenschaftler verwenden die selben Begriffe und wir verstehen es auch auf eine sprituelle Weise, aber es geht dabei nicht um den lieben Gott aus der Bibel der uns nach dem Tot in Himmel, Hölle oder den nächsten Körper steckt, den gibt es nämlich nicht und eben so wenig auch die Seele wie sie in solchen Modellen beschrieben wird.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.04.2015 um 21:51
fuchswolf schrieb:Falls es eine Seele gibt, wieso ist das dann nicht so wie ALLES andere durch Versuch und Irrturm nach und nach entstanden?
Also quasi durch Zufall (wie so alles) ist plötzlich die erste Urseele irgendwo in irgendeinem Viech entstanden. Nicht zu vergleichen mit den "heutigen Seelen"
Ja dann erklär mal, was diese Urseele dann nach dem Tot des Tieres gemacht hat?
Ist sie sofort in die Hölle gekommen weil es ein böses Tier war oder in den Himmel, weil gut?
Oder geht es hier um eine wiederverwertbare Seele, wurde also direkt in einen Nachfahren versetzt?

Wenn letzteres der Fall ist, wo ist dann eigentlich der Unterschied zwischen dem wiedergeborenen (lebenden) Tier und seinen seelenlosen Artgenossen?

Und außerdem, welchen Vorteil brachte denn die Seele schon zu Lebzeiten der ersten mutierten Tiere, so dass sich diese Gene durchsetzen konnten?


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.04.2015 um 22:05
@22FoX22
Toll, aber so viel besser ist die Theorie nicht das eine Seele PLOPP und da war und davon geht ihr aus. WIe gesagt, das finde ich völlig verwirrt, weil alles durch Evolution entstanden ist aber die Seele nicht?

Und übrigens, das was du vor deinem Fragebeitrag geschrieben hast ist so in etwa das was ich ja auch glaube.
Nur das ich es in meinen Gedanken eben eine Form gebe. Eine geistige. Aber anscheinend ist es verboten.

Und um das mit dem Wiedergeboren, etc. zu lösen.
Es gibt weder Himmel noch Hölle, sondern ich stelle es mir so vor, das diese Seelen die sich zuerst nach und nach entwickelt haben, sich irgendwann als "feiner Staub" (hab grad kein anderes Bild dazu) abgesetzt hat um die Erde herum. Ähnlich wie die Wolken, nur durchdringt es alles.
Und eine Seele hat verschiedene Möglichkeiten zu entstehen. 1. es "löst" sich ein Stück von dieser mittlerweile RIESENSEELE des Lebens und derjenige Mensch/Tier/was auch immer hat Eindrücke, Erinnerungen, Erfahrungen aus mehreren Leben, kann etwas besonders gut, etc.
2. es entsteht durch Zufall wieder eine ganz neue kleine Seele die mitwächst und quasi völlig frei von Erfahrung ist.
3. Eine Seele löst sich von seinem vorherigen Leben, wird von der Riesenseele wo alles mittlerweile miteinander verbunden ist angezogen und durch irgendeinen blöden Zufall landet es in etwas Neugeborenem.


Das ganze ist damals durch kindliche Gedanken und Suche nach Sinn entstanden, ist also als Theorie nicht ausgereift, also brauchst du da auch nicht weiter rauf rumhacken.
Ich meine ICH muss meine Theorie niemandem beweisen, weil es nichtmal eine Theorie ist, sondern einfach nur das was ich mir vorstelle.
Was sich immer abwechselt durch alles ist Zufall, alles ist Nichts, und Leben entsteht und Vergeht und es einfach krass genial ist wozu so ein Gehirn in der Lage ist.

Ich beschäftige mich allerdings auch nicht durchgehend damit, mein Leben besteht aus so viel mehr. Mit anderen Worten ich hab auch nie darüber nachgedacht was für einen Vorteil so eine Seele haben könnte. Danke dafür, das ist wirklich mal was interessantes.
Warum habt ihr vorher nicht miteinander schon darüber gesprochen?
Noch sowas seltsames was mich gerade verwirrt. Also für mich ist es ja ein neuer Punkt, aber du schreibst es so selbstgegeben hin, das es mich wundert das es noch kein einziges Mal bis jetzt in diesem Thread angesprochen wurde!


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.04.2015 um 22:45
@22FoX22
Phhu schrieb:Text
Der Hans-Peter spricht hier von Gott und ich nannte die selbe Sache Seele. Wie man es nennt ist mir egal,
meinen tun wir nämlich genau das Gleiche und zwar nicht die Seele die sich nach dem Tot vom Körper löst und in einen neuen Körper, in den Himmel oder in die Hölle kommt sondern den göttlichen Funken der seit dem ersten Moment des Universums schon da war und in Form der physikalischen Gestze, z.B der Gravitation, seitdem zu beobachten ist, der letztendlich für unsere Entstehung und die des Universums in seiner heutigen Form verantwortlich ist.

Ist Gott das Ganze, so ist er nicht nur Seele. Es gibt vielleicht einen Unterschied zwischen Geist und Seele. Die Seele hat meiner Meinung nach hauptsächlich mit der Atmung zu tun. Vielleicht ist da was dran "und Gott hauchte uns seinen Odem ein." Es ist vielleicht ein Geistwesen die Seele. Möglicherweise ist in ihr auch eine Teilbestimmung für ein Leben programmiert. Anscheinend war man auch der Meinung man kann sie verkaufen oder stehlen, damit handeln, sie verlieren etc. .
Es gibt eien Himmel, ein Fegfeuer, oder Paradies Ort der Versuchung, oder Hölle hier auf Erden jedenfalls. Vielleicht wird ja am Ende wirklich die Spreu vom Weizen getrennt. Könnte auch ein Kampf sein je mehr wir zum glücklich sein etc. beitragen desto länger hält das Glück. Da wären wir wieder bei der gemeinsamen Seele die dies speichert.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.04.2015 um 22:50
fuchswolf schrieb:Toll, aber so viel besser ist die Theorie nicht das eine Seele PLOPP und da war und davon geht ihr aus. WIe gesagt, das finde ich völlig verwirrt, weil alles durch Evolution entstanden ist aber die Seele nicht?
Ja das ist wie gesagt, eine der Tatsachen die dazu führt, dass Wissenschaftler auf einmal Worte wie "Gott" oder "Seele" benutzen.
Eben weil "Plopp" einfach die perfekten Naturgesetze da waren die es ermöglichten, dass sich durch Zeit und Zufall sowas komplexes wie das Menschliche Hirn entwickeln konnte.

Dass es nur diese Naturgesetze und Zeit braucht, darüber sind sich ja die meisten Wissenschaftler einig.
Die Frage die sie aus dem Konzept gebracht hat ist halt
"Aber wie können die Naturgesetze von Anfang an so perfekt ausgewogen vorhanden gewesen sein um so eine Entwicklung zu ermöglichen?"
fuchswolf schrieb:Und übrigens, das was du vor deinem Fragebeitrag geschrieben hast ist so in etwa das was ich ja auch glaube.
Nur das ich es in meinen Gedanken eben eine Form gebe. Eine geistige. Aber anscheinend ist es verboten.
Keiner verbietet dir irgendwas. :D
Ich frage dich höchstens "Wofür brauchst du das?"
Reicht es nicht, was dein Physisches Gehirn kann? Du hast ja selber festgestellt:
fuchswolf schrieb:und es einfach krass genial ist wozu so ein Gehirn in der Lage ist.
-------
fuchswolf schrieb:Es gibt weder Himmel noch Hölle
Puhh das ist schonmal gut. ;)
fuchswolf schrieb:Und eine Seele hat verschiedene Möglichkeiten zu entstehen. 1. es "löst" sich ein Stück von dieser mittlerweile RIESENSEELE des Lebens und derjenige Mensch/Tier/was auch immer hat Eindrücke, Erinnerungen, Erfahrungen aus mehreren Leben, kann etwas besonders gut, etc.
Und das ganze jetzt mal auf eine realitätsnähere, wissenschaftlich belegbare Weise:

Und ein Mensch hat nur eine Möglichkeit zu entstehen. Zwei menschen paaren sich und so wird aus einem leblosen Teil der Materie dieses Universums ein neuer Mensch der Erfahrungen, Eigenschaften und Fähigkeiten seiner Vorfahren besitzt, etc.
fuchswolf schrieb:3. Eine Seele löst sich von seinem vorherigen Leben, wird von der Riesenseele wo alles mittlerweile miteinander verbunden ist angezogen und durch irgendeinen blöden Zufall landet es in etwas Neugeborenem.
Und auch hier beschreibst du etwas auf eine "mystische" Art wo es gar nicht notwendig ist.
Ich würde es so formulieren:

Ein Mensch lebt sein Leben bis er stirbt aber seine Spuren, also die Dinge die er getan hat und die Folgen die es verursacht, die bleiben für immer im Universum erhalten und beeinflussen evtl. seine Nachkommen oder gar jedes folgende Lebewesen auf dem Planeten.

Also ist schon echt faszinierend, dass wir eigentlich das selbe beobachten aber so unterschiedlich erklären.
Aber sei mir nicht böse, ich finde meine Sichtweise irgenwie besser, da beweisbar
und Zauber nehmen tut es dem Universum auch nicht, die Dinge so zu sehen, denn wie gesagt, der Zauber liegt in den Grundfesten des Universums.

Alles Weitere spielt sich aber in unserem Hirn ab und wenn wir sterben, dann ist das was wir jetzt "ich" nennen nicht mehr existent, da unser Hirn dann die Arbeit einstellt.

Allerdings wird aus unseren Überresten dann der Staub, der sich wie von dir beschrieben, über den Planeten legt und das was wir mit unseren Verstand im Leben geschaffen haben, das hat für immer die Zukunft unseres Planeten beinflusst und wird weiter getragen von Menschen in der Zukunft die dann zum Teil aus diesem Staub bestehen.

Ist das nicht abgefahren genug? Braucht es da echt noch ein nicht nachweisbares sinnlos kompliziertes Seelenkonstrukt, welches niemand erklären kann? :D


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.04.2015 um 23:09
@22FoX22
Phhu schrieb:Text
Ist das nicht abgefahren genug? Braucht es da echt noch ein nicht nachweisbares sinnlos kompliziertes Seelenkonstrukt, welches niemand erklären kann? :D

Kann schon sein. Da die meisten von uns Fachleute sind und selbständig unabhängig auch Anderes können wollen.
So ist unser Streben nach mehr und weiteren Erfahrungen.
Beispiel ein Mensch ist mit seinem Ego für Glühbirnen verantwortlich. Jetzt langweilt ihn das und er möcht Lichschalter herstellen. usw.
Ich meine es ist, weil die Menschen oder deren Geist, Wesen nach Vollendung und Vollkommenheit. Unabhängikeit Freiheit. etc. strebt. Wahrscheinlich ist die Anzahl der Seelen begrenzt.


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

20.04.2015 um 23:20
@22FoX22
22FoX22 schrieb:Aber wie können die Naturgesetze von Anfang an so perfekt ausgewogen vorhanden gewesen sein
Wo sind denn Bitteschön die Naturgesetze perfekt und ausgewogen?
  • die Lichtgeschwindigkeit beträgt nicht 300'000 km/s,
    sondern 299'792,458 km/s
  • Das planksche Wirkungsquantum beträgt nicht 6 · 10−34 Js,
    sondern 6,62606957 · 10−34
  • Die tiefste Temperatur beträgt nicht -270 °C,
    sondern -272,15 °C
Um nur drei Beispiele zu nennen, das Naturgesetze alles andere sind, aber nicht perfekt.


melden
193 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lebenssinn91 Beiträge
Anzeigen ausblenden