Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Beweis: Es gibt keine Seele

3.611 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Seele, Evolution
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

17.05.2015 um 11:00
@235
http://digitale.bibliothek.uni-halle.de/vd17/content/titleinfo/9499406

Die Alchemie war ursprünglich 1 Wissenschaftsbereich - innerhalb aufgegliedert in "Mechanik" und "Chemie".
Chemici & Mechanici Summi Tractatus Duo
Allerdings könnte ich mich irren, und du hast eine bessere "Quelle". Das Buch erschien im 17. Jh.:
Hamburgi : Carstens, 1621


melden
Anzeige

Der Beweis: Es gibt keine Seele

17.05.2015 um 23:31
Guten Abend @Sauffenberg und @Phantomeloi,

Es tut mir leid etwas zu fragen, das schon vielleicht geklärt worden ist, , aber ich habe keine Lust, die 54 Seiten zu lesen, erst wollte ich nur fragen, ob man "Seele" schon definiert hat.
Dann habe ich auf der letzten Seite etwas über Alchimie gelesen und war sehr positiv überrascht, daß es überhaupt erwähnt wird. Deswegen entschuldige ich mich plötzlich rein zu quatschen, aber hat man schon "Seele" überhaupt definiert und falls ja, wie?

Danke

M.M.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

17.05.2015 um 23:39
Um es kurz zu fassen:
Ein Wissenschaftler beobachtet, überprüft, wiederholt und bestätigt seine Annahme. Daraus entstehen wieder neue Erkenntnisse usw.

Ein Visionär stellt sich etwas vor dass er irgendwie in die Tat umsetzen möchte.
Also bedient er sich der Wissenschaft und stellt Versuche an. Seine Vision basiert dann ja auch nur auf wissenschaftliche Erkenntnisse die er dann ggf. erweitert oder revidiert. Je nach dem.

Also brauchen "wir" beides. Wissenschaft und Visionen.
Und die sind heute, mMn, sehr rar geworden.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

17.05.2015 um 23:54
@Missmoraya

Wikipedia: Seele

Aber ich glaube dem TE gehts hauptsächlich um ein Leben nach dem Tod, quasi ein Bewusstsein das weiter existiert und uns allen innewohnt.

Die Frage ist auch wo fängt eine Seele an und wo würde sie aufhören, haben einzelne Zellen eine Seele? Seine Sicht ist rein Materialistisch quasi Materie erschafft Geist. Mir stellt sich da immer die Frage wie soll aus dummer Materie was Intelligentes entstehen? Würde heissen je mehr dumme desto intelligenter deren Summe :D ;)


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.05.2015 um 00:14
Hallo @skagerak,

Also ja, bin einverstanden. Sowieso warum sollte man immer auswählen zwischen x oder y. In meiner Welt existiert alles und Wissenschaft und visionäre sind kein Gegensatz sondern Ergänzung. Also ja!

M.M.

PS: Die direkte Verbindung mit Seele sehe ich aber nicht :-)


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.05.2015 um 00:23
@Phantomeloi

Natürlich ist auch Chemie ein Teilgebiet der Physik die wiederum, genau wie auch die Chemie, ein Teilgebiet der Naturwissenschaften ist, nur ist aus der Alchemie heraus lediglich die moderne Chemie hervorgegangen und nicht die gesamte Physik (die Astrophysik ist z.B. auch ein Teilgebiet der Physik, die wiederum ein Teilgebiet der Astronomie ist)


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.05.2015 um 00:24
Hallo @Bumbelbee,

Ok. Also Wikipedia ist nicht mein ding. Und ich weiß nicht, was unter "Seele" verstanden wird. Jung hab ich mich gefragt und mittlerweile denke ich, dass Seele etwas ist, daß die gläubiger nötig haben, um sich von den Tieren unterscheiden zu können. Sonst weiß ich nicht. Für mich Seele ist nicht anders als Leben. Alles was lebt, lebt = hat ein Seele. Seele ist nicht mehr oder weniger. Deswegen habe ich nach der Definition gefragt, weil für mich Seele = Leben.

Jetzt sprichst du von Wiedergeburt. Es ist aber ein vollkommen anders Thema.

M.M.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.05.2015 um 00:52
@Missmoraya
Missmoraya schrieb:Es tut mir leid etwas zu fragen, das schon vielleicht geklärt worden ist, , aber ich habe keine Lust, die 54 Seiten zu lesen, erst wollte ich nur fragen, ob man "Seele" schon definiert hat.
Gut aufgepasst... Und obwohl wir uns hier im Unterforum 'Philosophie' befinden, geht es dem TE vor allem um das religiös-esoterische Verständnis vom Begriff 'Seele':
Beitrag von Sauffenberg, Seite 9
Missmoraya schrieb:Jung hab ich mich gefragt und mittlerweile denke ich, dass Seele etwas ist, daß die gläubiger nötig haben, um sich von den Tieren unterscheiden zu können. Sonst weiß ich nicht. Für mich Seele ist nicht anders als Leben. Alles was lebt, lebt = hat ein Seele. Seele ist nicht mehr oder weniger. Deswegen habe ich nach der Definition gefragt, weil für mich Seele = Leben.
Da hast du ein etwas seltsames Verständnis vom Begriff 'Seele'. Denn meinem Verständnis nach beinhaltet der Begriff der 'Seele' die Vorstellung von etwas, das nach dem Tod eines Lebewesen weiterhin existiert und in gewisser Weise eine Fortexistenz desselbigen ermöglicht.
Jetzt sprichst du [Bumblebee] von Wiedergeburt. Es ist aber ein vollkommen anders Thema.
Mitnichten. Die Idee einer Seele und die Idee einer Art Wiedergeburt sind in der Regel eng miteinander verknüpft, obgleich man freilich durchaus auch eines von beidem glauben könnte, ohne gleichzeitig das jeweils andere zu glauben.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.05.2015 um 01:11
Guten Abend @Noumenon,

Ah ok, also jetzt begreif ich besser, worum es geht und wie ihr auf reinkarnation kommt. Also jeder humanoide kann sich theoretisch reinkarnieren aber nicht jeder reinkarniert sich in Praxis, dafür benötigt man u.a. Energie!

Aber eine Frage? Wie kommst du darauf, daß nur humanoide sich reinkarnieren können? Warum sollte Tiere sich nicht reinkarnieren können? Und falls ja, also was ist mit der Seele? Deswegen fragte ich im voraus eure Definition davon :-)

M.M.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.05.2015 um 02:15
Missmoraya schrieb:Aber eine Frage? Wie kommst du darauf, daß nur humanoide sich reinkarnieren können? Warum sollte Tiere sich nicht reinkarnieren können? Und falls ja, also was ist mit der Seele? Deswegen fragte ich im voraus eure Definition davon :-)
Wie kommst du darauf, dass ich darauf käme, dass nur humanoide sich reinkarnieren können? ;)

Und eine Definition von 'Seele' habe ich persönlich nicht - jedenfalls keine, die ich irgendwann und irgendwo mal ausformuliert und lehrbuchmäßig notiert hab' und nun aus dem Stand rezitieren könnte. Grob aber, wie gesagt*: "etwas, das nach dem Tod eines Lebewesen weiterhin existiert und in gewisser Weise eine Fortexistenz desselbigen ermöglicht."

*das wäre nebenbei natürlich insofern keine gute Definition, als dass sie nämlich viel Interpretationsspielraum lässt


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.05.2015 um 09:38
@Missmoraya
Missmoraya schrieb:Es tut mir leid etwas zu fragen, das schon vielleicht geklärt worden ist, , aber ich habe keine Lust, die 54 Seiten zu lesen, erst wollte ich nur fragen, ob man "Seele" schon definiert hat.
@Noumenon hat das wohl jetzt übernommen:
Und eine Definition von 'Seele' habe ich persönlich nicht - jedenfalls keine, die ich irgendwann und irgendwo mal ausformuliert und lehrbuchmäßig notiert hab' und nun aus dem Stand rezitieren könnte. Grob aber, wie gesagt*: "etwas, das nach dem Tod eines Lebewesen weiterhin existiert und in gewisser Weise eine Fortexistenz desselbigen ermöglicht."
Gibt allerlei Beschreibungen - in der Esoterik, Religion wie auch in der Psychologie. Doch lassen wir uns selbst mal "denken, hinterfragen und fühlen".

Das sind m. E. die Eck-Daten der Definition:
- Alles was lebt, lebt = hat ein Seele.
- etwas, das nach dem Tod eines Lebewesen weiterhin existiert
Sowohl im Leben als auch nach dem Ableben könnte ein Seelenwesen mit uns existieren. Wir sind 2.

Welche "Qualität" könnte eine Seele haben? Es könnte unendlich viele Lebens- und Seelenqualitäten geben.
Ist m. E. nur eine logische Schlussfolgerung der allg. Beobachtung.
Alles was lebt, lebt = hat ein Seele.
- etwas, das nach dem Tod eines Lebewesen weiterhin existiert
Alles was lebt hat eine Seele. Sie ist also schon da. Die Voraussetzung ist in jedem Lebewesen erfüllt.
Erst muss man MIT der Seele leben. Dann könnte man diese vielleicht auch weiterhin "genießen". Doch dafür muss man erst mal "seelenger-ECHT" leben. I. d. R. wissen wir alle, was (unserer Seele ge-)recht ist.

Die Seele ist nicht das Gefühl und die Seele ist auch nicht das Leben (Lebenshauch). Die Seele muss demnach eigenstänidiges, ein "körperartiges Gebilde" sein, das man durchaus "formen/beeindrucken" kann.

Wenn man es formen könnte, dann könnte man es auch "stabil" formen. Ist eine Psyche instabil, dann ist es auch der Seelenkörper. Ist ein Mensch nicht fähig sich zu konzentrieren, dann hat er eine schwache, instabile Geisteskraft/Psyche. Diese könnte sich wiederum auf den Seelenkörper aus-wirken.

Ich würde fast behaupten, dass die Seele unser (geistig-siamesischer) Zwilling ist. Die Psyche (Verstand/Gedanken) gehen einher mit diversen Gefühlen (Seele) und Emotionen (künstlich-intensivierte Gefühle).

Fazit: Unser Verstand formt die Seele.
Somit hätte @Sauffenberg recht, wenn er denkt, dass die Materie an 1. Stelle steht. Allerdings nur so lange, wie wir in einer materiellen Welt uns (emp)finden.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.05.2015 um 14:12
Phantomeloi schrieb:Sowohl im Leben als auch nach dem Ableben könnte ein Seelenwesen mit uns existieren. Wir sind 2.
Könnte und wir sind 2, beisst sich.
Trennen führt dazu das ein Leben, welches für mich schon bei der Zeugung beginnt, 40 Tage ungeschützt ist. Die Tage ohne Seelenschutz dienen zur legitimation für die Belange der Forschung und räumen der Abtreibung eine Bedenkzeit ein. Heranwachsend nicht erst entstehen. Enstanden ist es schon bei der Zeugung.


Was ist naheliegender als im Geist das Bewusstsein und in der Seele die Psyche zu sehen?

Wenn die Psyche die Seele in ihren Wusel mit einbezieht sind zwei krank, mit dem Körper sind es drei, summiert es sich weiter kann man als Gruppe zum Arzt reisen. Gute Idee, den ziehe ich mal durch und bestell für mich ein Gruppen-Billet. Wenn jemand fragt wo die Gruppe sei sage ich die steht hier und zeige auf mich. Die wollen dann sicher wissen wie wo was oder sagen gleich ne.
Eigentlich besteht schon die Frage wer man sei und wenn ja, wie viele? :D


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.05.2015 um 17:04
@Bumbelbee
Bumbelbee schrieb: Mir stellt sich da immer die Frage wie soll aus dummer Materie was Intelligentes entstehen? Würde heissen je mehr dumme desto intelligenter deren Summe
Tja, da stellt sich ja wieder die Frage was Intelligenz ist, also welche Definition man nimmt in Bezug auf Seele?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.05.2015 um 17:39
skagerak schrieb:Tja, da stellt sich ja wieder die Frage was Intelligenz ist, also welche Definition man nimmt in Bezug auf Seele?
Die alte Frage des Selbstbewussteins, und wie es entstehen konnte. Die andere "Geist schafft materie "Theorie ist, dass es schon immer existierte.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.05.2015 um 19:25
@DonFungi
DonFungi schrieb:Könnte und wir sind 2, beisst sich.
Ist ein siamesischer Zwilling 1 oder 2?
DonFungi schrieb:Eigentlich besteht schon die Frage wer man sei und wenn ja, wie viele? :D
... ein vielköpfiger Drache - dem, wenn 1 Kopf abgeschlagen wird, 10 neue Köpfe nachwachsen?


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.05.2015 um 19:39
@DonFungi
DonFungi schrieb:. Heranwachsend nicht erst entstehen. Enstanden ist es schon bei der Zeugung.
Also, dann sind es 2, die zu einem verschmolzen sind - wie mit Ei und Spermium. Aus 2 wird 1.

Sowohl das Ei stirbt (alleine), als auch das (einsame) Spermium "stirbt" spätestens nach (so weit ich informiert bin) 6 Tagen.

Miteinander "wachsen sie heran". Nicht alleine - nur miteinander ... huch - welch Phänomen!

Das könnte man doch als Anhaltspunkt nehmen. Vor allem müsste man voraussetzen, dass derjenige, der sich über eine mögliche Seele (ernsthaft) unterhält, bzw. Interesse daran zeigt, auch ein paar eigene "Erfahrungen" mit bringen kann/könnte.

Ich mach´ mir mittlerweile keinen Kopf, ob ich mich lächerlich machen könnte - liege meist 100% daneben :) ... und wie es sich nach Jahren immer wieder herausstellt, doch mitten in der Mitte. Also alles eine Betrachtung in Berücksichtigung der Zeit.



Wer spricht denn da in meinem "Kopf"? Wer kennt es nicht, wenn die Gedanken nicht mehr ruhig sind? Plapperplapperplapper - 1 Bild folgt dem nächsten - wie im Standbild-Kino.
Wenn ich, der Herr, meinem "Kopf" sage, er soll ruhig sein - MACHT er es trotz-dem nicht ... braucht sowas wie Selbstbeherrschung oder "Konzentration", dass ich den ruhig stelle.
Also, warum "folgt" der Kerle nicht?


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.05.2015 um 22:55
Phantomeloi schrieb:Ich mach´ mir mittlerweile keinen Kopf, ob ich mich lächerlich machen könnte - liege meist 100% daneben :) ... und wie es sich nach Jahren immer wieder herausstellt, doch mitten in der Mitte. Also alles eine Betrachtung in Berücksichtigung der Zeit.
Macht man sich lächerlich wenn man auf sein Verständnis eingeht?
Phantomeloi schrieb:Miteinander "wachsen sie heran". Nicht alleine - nur miteinander ... huch - welch Phänomen!
Phantomeloi schrieb:Sowohl das Ei stirbt (alleine), als auch das (einsame) Spermium "stirbt" spätestens nach (so weit ich informiert bin) 6 Tagen.
Was sterben kann wird leben bevor es das zeitliche segnet.
Da stimme ich dir bei aber wo beginnt das Leben wenn bei Samen und Ei von Ableben, von sterben die rede ist?

Es beginnt eben nicht erst bei der verschmelzung von Same und Ei und da besteht meines Erachtens der Denkfehler. Wir, das Leben allgemein, bestehen aus einer Folge von ... Erbinformationen die von Generation zu Genartion weiter gegeben werden. Was siehst du wenn du in den Spiegel schaust? Klar, sich selbst. :) Andere sagen man gleiche seinem Vater, seiner Mutter, habe etwas von seinen Urahnen und das sind wir auch schon beim springenden Punkt. Man ist schon sich und fühlt sich als »ich bin« aber eben nicht nur aus 2 mach 1 sondern aus seinem Genpool der bis zum Beginn des Lebens auf der Erde zurück reicht. Das finde ich einen gscheite Sache, da muss man nur das Universum beseelen und nicht eine Unmenge an Seelen generieren die für was da sein sollen? Für das wir Bewusstsein erlangen?

Nach Schriften hat Gott 6 Tage oder was auch immer an Zeit gewirkt. Danach hat er sich aufs Ohr gelegt was auch verstädlich ist. Nach 6 Tagen = ein paar Millionen Jahren geht man erst einmal schlafen und da will man nicht dauernd geweckt werden. Ich faule Socke würde das Universum beseelen und so verstehe ich auch die Potenzialität.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

18.05.2015 um 23:52
@DonFungi
@Phantomeloi
DonFungi schrieb:Was sterben kann wird leben bevor es das zeitliche segnet.
Da stimme ich dir bei aber wo beginnt das Leben wenn bei Samen und Ei von Ableben, von sterben die rede ist?
Bei der Kartoffel ist das auf alle Fälle so. Die schrumpelt für die neuen Kartoffeln und stirbt.
Samen und Eizelle alleine aber sterben. Das ist richtig.
Samen und Eizelle sind die einzigen Zellen, der Körperzellen, die nur die halbe DNA enthalten. Es kann etwas nur leben wenn Samen und Eizelle verschmelzen und eine neue gemeinsame Doppelhelix sich bildet soviel ich noch weiß. Aber da gehören noch so viele andere Faktoren dazu.
Wo das Leben begann wurde teilweise schon geklärt. In der Ursuppe aus anorganischen Materialien. Aber ob es da schon einen Genpool gab bezweifle ich.
Vor längerer Zeit las ich von einem Energieblitz der zur Bildung von Leben aus anorganischen Materialien beitrug.

@DonFungi
DonFungi schrieb:ondern aus seinem Genpool der bis zum Beginn des Lebens auf der Erde zurück reicht. Das finde ich einen gscheite Sache, da muss man nur das Universum beseelen und nicht eine Unmenge an Seelen generieren die für was da sein sollen? Für das wir Bewusstsein erlangen?
Das Universum beseelen ist noch komplizierter. Das hieße nach der Definition Seele ist Leben das Universum beleben.
Ich glaube nicht daß man eine Unmenge Seelen generieren muss. Die Seele entsteht entweder mit dem neuen Leben oder sie ist schon vorhanden und sammelt wieder neue Erfahrung. Der Genpool ist so vielseitig, da kann es nicht sein, wir holen nur was aus einem Topf oder Pool. Das fehlt noch etwas. Es sieht jeder anders aus. Jeder ist anscheinend einmalig.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

19.05.2015 um 12:20
@DonFungi
DonFungi schrieb:Es beginnt eben nicht erst bei der verschmelzung von Same und Ei und da besteht meines Erachtens der Denkfehler.
@Phhu
Phhu schrieb:Samen und Eizelle alleine aber sterben. Das ist richtig.
Eizelle und Same "leben", doch beide entwickeln sich nicht weiter. Sie leben und sterben in "einsamer" Weise, während das befruchtete Ei Unglaubliches vollbringt.
Es kann etwas nur leben wenn Samen und Eizelle verschmelzen und eine neue gemeinsame Doppelhelix sich bildet soviel ich noch weiß.

Wo das Leben begann wurde teilweise schon geklärt. In der Ursuppe aus anorganischen Materialien. Aber ob es da schon einen Genpool gab bezweifle ich.
Ich glaube die Antwort gibt uns die Natur. Vor allem, dass durch die Verbindung von Ei und Same ein "neues" Wesen erwächst. Eins alleine stirbt einsam und wird sich nicht weiter entwickeln.


melden
Anzeige

Der Beweis: Es gibt keine Seele

19.05.2015 um 22:59
Phhu schrieb:Aber ob es da schon einen Genpool gab bezweifle ich.
Phhu schrieb:Das Universum beseelen ist noch komplizierter. Das hieße nach der Definition Seele ist Leben das Universum beleben.
Beseelt darf man bei meinem Beitrag nicht als Seele sehen.
Ich benutze den Ausdruck Beseelt als Metapher für den Gehalt an Potenzialität.


Im Duden steht unter Potenzialität:
Möglichkeit, die zur Wirklichkeit werden kann; Potentialität.

Potential:
(von lat. potentia „Stärke, Macht“), auch Potenzial, bedeutet Fähigkeit zur Entwicklung; eine noch nicht ausgeschöpfte Möglichkeit

Das mit den Möglichkeiten ist so eine Sache für sich:
- Es kann nur entstehen was innerhalb der Möglichkeiten liegt.
- Es kann alles entstehen was an Möglichkeiten zulässig ist.
- Es muss nicht alles was möglich ist, auch gleich Wirklichkeit werden.
Aber auf Dauer, insofern die Zeit es zulässt, werden die Möglichkeiten genutzt sein.

Um noch einmal auf die Beseeltheit des Universums zurück zu kommen, wollte ich damit aufzeigen, dass mit der Potenzialität ein Gehalt und eine Energie besteht, aus der meines Erachtens auch das Leben auf der Erde hervorgeht. Ich erinnere an Sternenstaub, an die Elemente und sich bildende Strukturen vergangener Sterne.

Leben ist nicht das Universum beleben, sondern die folge einer geschöpften Möglichkeit.

Man muss das Universum nicht beleben, was soll der Gedanke?
Ich sage ja auch nicht es gabt am Anfang schon einen Genpool, sondern seine Existenz, deine wie meine Ahnenreihe gehe zurück bis zum Anfang des Lebens auf der Erde.

Man sollte im Bereich des Entstehens von Leben zurück entwickelnd denken sonst nimmt man seine Fülle an Genpool mit :) Ansonsten entsteht der Eindruck von Flusch da bin ich, dein Genpool.


melden
634 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lebenssinn91 Beiträge