Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Beweis: Es gibt keine Seele

3.611 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Seele, Evolution

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 09:38
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Du spekulierst darauf, nur weil Hirntote Menschen nicht wieder zurückkehren und urplötzlich nicht mehr Hirntod sind, deshalb keine Seele existiert. das ist sicher ein Hinweis, aber kein ultimativer Beweis.
Mit Hirntod meine ich ja die irreversible Schädigung der Nervenzellen im Gehirn die eine weitere Hirnfunktion nicht zulassen.
Mir ist kein Fall bekannt das jemand aus dem Hirntod wieder zurückkam.

Das ist also keine Spekulation, das ist es worauf die Beweise eben deuten. Das heisst also das es diese Version einer Seele, jene die nach dem Hirntod weiterexistiert, offenbar nicht gibt.
Die Frage nach einem Ultimativen Beweise ist eigentlich auch ein Strohmann. Du kannst dich ja selbst fragen ob du für deine Thesen denn schon jemals Ultimative Beweise präsentiert hast die irgendjemanden ausser dich überzeugt hätten.

Denn das wäre ja die Natur eines solchen Beweises. Er würde wohl jeden überzeugen, was auf mich in deinem Fall aber nicht zutrifft.
Dawnclaude schrieb:Neutral betrachtet war dieses Erlebnis bei der Aware Studie natürlich kein reproduzierbarer Beweis jedoch mehr als eine "Anektdote" wie andere Nahtoderfahrungen angeblcih sein sollen und ein Grund weiter zu forschen.
Ich lese nirgends einen Ultimativen Beweis, du bist aber plötzlich bereit der Aware Studie Glauben zu schenken. Von mir willst du dann aber Ultimative Bewiese haben. :ask:


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 09:53
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:So genau werden die ganzen Nahtoderfahrungen noch nicht analysiert.
Es braucht auch keine weiteren (oder genaueren) Analysen, wenn Du mal logisch überlegst und dazu beschreibe ich jetzt mal eine einfach zu verstehende Analogie.

Du bist an einem Ort und in der Ferne kannst Du eine große dicke Stahltür erkennen.
Ab und zu siehst Du Menschen, die in diese Tür rein gehen, aber noch Niemand ist aus der Tür herausgekommen.
Aber manchmal beobachtest Du auch Menschen, die an dieser Türe lauschen, kommen auf Dich zu und erzählen Dir, sie hätten Dieses oder Jenes gehört (obwohl die Tür so dick und schalldicht ist, das nicht das geringste Geräusch hindurchdringen kann).
Sicher kannst Du nun hergehen und ihre Aussagen genauer analysieren, was sich aber tatsächlich hinter der Tür befindet, wirst Du durch die Analysen nicht erfahren. Ja, schlimmer noch, denn die Aussagen der Menschen mußt Du ja auch in Frage stellen, da die Tür ja schalldicht ist.

Und so werden wir wohl erst erfahren was sich hinter der Tür befindet, wenn wir selbst einmal durch diese gehen.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 10:19
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Mit Hirntod meine ich ja die irreversible Schädigung der Nervenzellen im Gehirn die eine weitere Hirnfunktion nicht zulassen.
Mir ist kein Fall bekannt das jemand aus dem Hirntod wieder zurückkam.
Sicher sein, kann man sich nur, wenn man genau die Regeln der Welt kennt.
Da ich von einer kreierten, künstlichen Welt ausgehe, haben diese Regeln alle keine SIcherheit.
Bei einer kreierten Welt bräuchte niemand eine Nahtoderfahrung haben und trotzdem wartet auf die Leute später die große Geburstagsüberraschung mit Kaffe und Kuchen. Klingt unfair aber möglich. ;)
Bei einer reinen Zufallswelt mit Evolution etc. geb ich dir natürlich Recht, dass die Zahl der Hirntoten, die zurückkehren müssten, eigentlich größer sein sollten. Es sei denn man findet eine andere Regel, nach dem Motto eine Seele kann nur solange den Körper wohnen, wie der Sender/Empfänger (Gehirn) funktioniert.
Könnte man theorethisch annehmen...

Das Nur als Beispiel wie deine absolute Sicherheit keine absolute SIcherheit sein kann.
Ganz neutral betrachtet, ohne mich da jetzt als was "wissenderes" darzustellen.

Dein Beispiel: Ein Hirntoter ist nie vom Leben zurückgekehrt ...
Angeblich, es gibt ja Fälle wie Pam Reynolds bei denen gemeint wird, sie war Hirntod, aber das wurde von den Skeptikern naturgemäß angezeifelt,und im Endeffekt gibts wieder keinen ultimativen Beweis wer Recht hatte. Denn alle Kritiken und Gegenargumente sind rein spekulativ. Dazu bräuchte man X Fälle, die man reproduzieren kann, aber bei dem geringen Prozentsatz an Nahtoderfahrungen, ist das sehr schwer.
Dann gibts die vielen Nahtoderfahrungen, die verdammt lange tot waren. Fälle von 30 Minuten und länger, die dann auch zurückgekehrt sind.
Hier weiß man denke ich nicht mit Sicherheit, wann denn nun wirklich die absolute Schwälle erreicht ist. Man weiß auch nicht, ob z.b. schon nach 5 Minuten eigentlihc unmöglich ist, weil man das ja richtig testen und reproduzieren müsste, man hat immer nur Erfahrungswerte.
Snowman_one schrieb:Die Frage nach einem Ultimativen Beweise ist eigentlich auch ein Strohmann. Du kannst dich ja selbst fragen ob du für deine Thesen denn schon jemals Ultimative Beweise präsentiert hast die irgendjemanden ausser dich überzeugt hätten.
Na gut, ich bin mir 100% sicher dass mein Engel real ist. Ich kanns nur niemand anderen Beweisen, aber mir selbst schon. Gibt mir das nun die 100% Sicherheit? Nicht ganz, da gibts auch noch verschiedene abgedroschene Möglichkeiten. Von Dämonen, Aliens, Matrixdystopia wo die armen Menschen an Maschinen angeschlossen sind, Rachsüchtiger Gott der einen quälen und sterben lässt usw. :D

Ein anderer deutlicher Beweis für mich
ich hatte ne Astralreise in der @Haret2.0 eine Rolle spielte, weil ich ihren privaten Namen herausfand, das war ein sehr überzeugender Beweis, der aber nur mich und Haret überzeugt hat, weil nur wir beide davon betroffen waren. Aus meiner Sicht reicht mir das aus, aber zu wissen, dass Astralreisen real sein können.
Das bedeutet natürlich auch wieder keine Sicherheit auf die Seele, aber eine SIcherheit, dass Astralreisen nicht zwangsläufig nur fiktive INformationen erhalten müssen. Oft sicher fiktiv, aber nicht zwangsläufig. Ich meine wann ist etwas objektiv. Wenn 2 Personen betroffen waren? wenn 3 ? Wenn 100.000 ? Das ist reine subjektive Einschätzung. Meine Einschätzung sagt mir, da ich die Information nicht wissen konnte, ist das für mich hoch zu werten.

@Micha007
Micha007 schrieb:Und so werden wir wohl erst erfahren was sich hinter der Tür befindet, wenn wir selbst einmal durch diese gehen.
Naja du sagst, niemand ist aus der Tür herausgekommen, aber das nimmst du nur an, weil du meinst, dass die Nahtoderfahrungen nicht real sind. Wenn sie aber alle real sind, ist die Tür schon bisschen transparenter. ^^ 99% Sicher sein könnte man sich also, wenn man wüsste, ob diese erfahrungen, die gemacht wurden, wirklich im Gehirn erzeugt wurden. Das aber muss man erst noch erforschen.
Letztendlich wäre es meiner Meiung nach wichtiger in diesem Bereich zu erforschen, als darauf zu hoffen, dass man hirntote Nahtoderfahrungen reproduzieren kann. Also Forschung: Wie wird ein Traum erzeugt, wie wird eine Person im Traum erzeugt, wie eine Handlung und irgendwo kommt man dann auch zu den Nahtoderfahrungen, da ja dann ähnlichen Techniken genutzt werden müssten - vom Gehirn oder evtl Nichtgehirn.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 10:42
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:aber das nimmst du nur an, weil du meinst, dass die Nahtoderfahrungen nicht real sind.
Natürlich sind sie real, denn es sind ja all Diejenigen, die an der Türe lauschen.

Aber es gibt nicht EINEN Fall (weltweit), daß mal Jemand aus der Türe kam und berichtete, was denn dahinter ist. Denn wäre das der Fall, dann bräuchten wir hier ja nicht zu diskutieren/spekulieren, denn dann wüßten wir ja, was uns nach dem Ableben erwartet.
Dawnclaude schrieb: Wenn sie aber alle real sind, ist die Tür schon bisschen transparenter.
Nein, sie ist noch immer blick- und schalldicht. Die Leute erzählen lediglich, was sie gehört/gesehen haben wollen.
Mir ist auch noch nie passiert, das ich vor einer Tür stand (wo ich nicht wußte, was sich dahinter verbirgt) und ich auch keinen Schlüssel hatte, das die Tür plötzlich etwas transparent wurde und ich sehen konnte, was dahinter ist.
Nee, echt nicht, ist mir noch nie passiert und es wird auch noch keinen andern Menschen (weltweit) mal passiert sein.
Warum sollten sich auch auf Grund meines Glaubens (ich will durch die Tür sehen), die Naturgesetze wegen mir ändern?
Dawnclaude schrieb:Wie wird ein Traum erzeugt, wie wird eine Person im Traum erzeugt,
Da es Dir in anderen Threads schon (gefühlte) 100x erklärt wurde und Du diese nicht akzeptierst, werden Naturwissenschaftler um Deinetwillen dies auch nicht weiterverfolgen.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 10:48
Micha007 schrieb:Da es Dir in anderen Threads schon (gefühlte) 100x erklärt wurde und Du diese nicht akzeptierst, werden Naturwissenschaftler um Deinetwillen dies auch nicht weiterverfolgen.
Das ist doch einfach falsch. Kein Mensch weiß das, sonst könnte man doch einen Traum bewusst erschaffen und verkaufen. ^^ Und da kann man absolut nichts machen.
Das einzige was man weiß welche Gehirnzentren aktiv sind, aber man weiß nicht mal wie ein Staubkorn im Traum erzeugt wird. Das ist pures unwissen, wieso stellst du es also als Wissen da? wenn man nicht mal begonnen hat in diesem Punkt diese Dinge zu verstehen?
Micha007 schrieb:Nein, sie ist noch immer blick- und schalldicht. Die Leute erzählen lediglich, was sie gehört/gesehen haben wollen.
Mir ist auch noch nie passiert, das ich vor einer Tür stand (wo ich nicht wußte, was sich dahinter verbirgt) und ich auch keinen Schlüssel hatte, das die Tür plötzlich etwas transparent wurde und ich sehen konnte, was dahinter ist.
Wenn die nahtoderfahrungen real sind, wie du ja selbst sagst. Weißt du also nur nicht ,was passiert, wenn die Tür geschlossen wird. Bleiben diese Erfahrungen real oder verblassen sie dann. das meinst du ja? Aber es bleibt doch einfach bei dem Punkt, ob das erlebende im Gehirn erschaffen wird oder nicht. Und das weiß man eben nicht, könnte man aber herausfinden.
S.o. was ja angeblich für dich schon längst herausgefunden worden ist?! Wenn das so wäre, wüsste man ja dass die Dinge, die bei den Nahtoderfahrungen erlebt werden im Gehirn erzeugt werden. ^^


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 11:02
Micha007 schrieb:Und Farbe nimmt man wahr - durch?

Na?
Farben kann man nicht wahrnehmen. Sie entstehen erst in deinem Gehirn.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 11:05
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Kein Mensch weiß das, sonst könnte man doch einen Traum bewusst erschaffen und verkaufen.
Ich möchte das hier nicht vertiefen. Du akzeptierst die gemachten Aussagen dazu einfach nicht und das wird sich bis zu Deinem Ableben hier auch nicht ändern.
Dawnclaude schrieb:Weißt du also nur nicht ,was passiert, wenn die Tür geschlossen wird. Bleiben diese Erfahrungen real oder verblassen sie dann.
Du stehst doch in der Ferne und die Tür ist doch geschlossen. Sicher bleibt die Erfahrung bei den Leuten erhalten, die gelauscht haben und (vermeindlich) auch etwas gehört haben wollen.
Dawnclaude schrieb:Aber es bleibt doch einfach bei dem Punkt, ob das erlebende im Gehirn erschaffen wird oder nicht.
Bei solchen Aussagen zweifel ich echt an Deinen Verstand.
Natürlich wird das in Deinem Gehirn erzeugt, oder meinst Du im kleinen rechten Fußnagel?
All unsere Wahrnehmungen werden natürlich von unserem Gehirn verarbeitet.


Ich glaube ich fahre jetzt lieber zu meinen Mann in die Firma und frage, ob ich ihn unterstützen kann. Ist glaub' ich produktiver, als hier geistigen Durchfall immer und immer wieder durchzukauen, weil Du die wissenschaftlichen Argumente nicht akzeptieren willst.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 11:15
Micha007 schrieb:Ich möchte das hier nicht vertiefen. Du akzeptierst die gemachten Aussagen dazu einfach nicht und das wird sich bis zu Deinem Ableben hier auch nicht ändern.
Also moment, das stimmt nicht.
Wenn mir jemand genau erklärt schritt für schritt wie eine Zimmerpflanze im Traum erschaffen wird, dann hab ich damit echt keine Probleme. Was mich nur aufregt ist, dass du der Meinung bist, dass man das längst erfoscht hat und wüsste wie das geht.
Aber so eine Erklärung wie "Ja das macht das unterbewusstsein dass Erinnerungen mit Fiktivem vermischt" ist oberflächlich. Da kann ich auch sagen Gott bastelt das.
Das ist so als wenn du in einer Mathe Arbeit sagst, das sind Zahlen die man irgendwie zusammen kombinieren kann und dann ergeben sie was tolles. :D Man weiß aber nicht welche Zahlen wie man auf welche Weise kombinieren muss.

Wenn das anders wäre, müsste man Träume selbst erschaffen können. Wie in dem Film "Strange Days" aber man kann keinen Traum durch "Gehirn Manipulation" erschaffen. Und keine Dialoge oder Handlung in einem Traum. Solange man das nicht kann, ist es doch die logische Erkenntnis, dass man einfach keine Ahnung davon hat. :D
Micha007 schrieb:Bei solchen Aussagen zweifel ich echt an Deinen Verstand.
Natürlich wird das in Deinem Gehirn erzeugt, oder meinst Du im kleinen rechten Fußnagel?
All unsere Wahrnehmungen werden natürlich von unserem Gehirn verarbeitet..
Man weiß, dass der Mensch sie im Gehirn später verarbeitet und sich daran erinnert, um sie wiedergeben zu können. a) Man weiß nicht, ob während der Nahtoderfahrung die Erlebnisse im Gehirn erzeugt werden. Das heißt jedes Atom was du siehst, muss vom Gehirn erschaffen werden, sonst könntest du es ja nicht wahrnehmen. Die Quelle der Erschaffung, darum geht es mir. b) ich glaube man weiß auch nicht, ob die Geschehnisse im Gehirn parallel verarbeitet werden, während die Person die Nahtoderfahrung hat. Also was ich meine. was passiert eigentlich im Gehirn während die Person gerade halbtot auf der Trage liegt und währendessen auf irgendeinem Schmetterlingsplaneten herumdüst. ;)
Ich hoffe das ist jetzt klarer geworden und dass es kein geistiger Durchfall ist, sondern kristallklare Argumente eines durchaus rational denkenden Menschen. :D

Viel Spaß bei deinem Mann. :)


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 11:29
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Das Nur als Beispiel wie deine absolute Sicherheit keine absolute SIcherheit sein kann.
Ganz neutral betrachtet, ohne mich da jetzt als was "wissenderes" darzustellen.
Du bist hier der einzige der von absoluter Sicherheit schreibt, ich habe das nicht getan.
Ich habe das lediglich als Strohmann bezeichnet.
Du kannst hier ein ganzes Gebilde erschaffen damit deine Definitionen richtig sind. Das bringt uns aber nicht wirklich weiter.

Auch Nahtoderfahrungen helfen uns beim jetzigen Thema nicht.
Dawnclaude schrieb:Dein Beispiel: Ein Hirntoter ist nie vom Leben zurückgekehrt ...
Angeblich, es gibt ja Fälle wie Pam Reynolds bei denen gemeint wird, sie war Hirntod
Du hast doch meine Definition für Hirntod eben noch zitiert. Ich sehe nirgends das Pam Reynolds Hirntod im Sinne war wie ich es vorhin definierte.

Was soll ich mit deinem von weiteren Strohmännern gespickten Beitrag denn nun anfangen, wenn er nichts mit dem zu tun hat was ich schrieb?

Ich nehme also an das die von dir gestellte Frage:
Dawnclaude schrieb:Also wie genau kannst du das jetzt beweisen?
Die auf die Beweise die gegen eine Seele sprechen gemünzt war, nun hinreichend beantwortet ist.

Ansonsten kannst du gerne nochmals nachhaken.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 11:36
@Snowman_one
Textfassung 1
"Pam Reynolds, eine junge amerikanische Lehrerin, hatte ein Aneurysma in ihrem Gehirn. Das große Blutgerinsel lag so tief, dass man mit herkömmlichen chirurgischen Methoden nicht herankommen konnte. In höchster Lebensgefahr entschloss sie sich, einem Chirurgenteam zu vertrauen, das Pionierarbeit auf dem Gebiet eines waghalsigen chirurgischen Verfahrens geleistet hatte, dem so genannten „hypothermischen Herzstillstand”. Ihre Körpertemperatur wurde auf 15,5 Grad Celsius abgesenkt, das Hirn von Blut entleert, das Herz kam zum Stillstand, die Hirnstrom-Kurven (EEG) zeigten eine Null-Linie, selbst der Hirnstamm zeigte keine evozierten Potentiale (elektrische Aktivitäten der Nervenzellen) mehr. Unter diesen Umständen muss man sagen, dass das Gehirn vollkommen inaktiv war. Nach moderner Definition war die Patientin hirntot."[1]

Textfassung 2
"An diesen drei Messungen während ihrer Operation ließ sich erkennen, dass ihr Zustand allen heutigen Hirntodkriterien entsprach: Ihr EEC war flach, der Hirnstamm zeigte keine Reaktion und das Gehirn wurde nicht durchblutet. Zudem lag sie in tiefer Narkose."[2]

Textfassung 3
"Pam Reynolds war Hirntod, hatte kein Blut mehr im Gehirn und die Temperatur des Körpers war massiv runter gekühlt worden"
Link
http://www.der-familienstammbaum.de/mementomori/nahtoderfahrung-pam-reynolds/

Kommentar des Neurochirurgen Dr. Spetzler

»Ich glaube nicht, dass ihre Wahrnehmungen auf dem beruhten, was sie gesehen hatte, als sie in den Operationssaal kam. Ich fand, dass Pamelas Beobachtungen während ihrer Operation ganz genau dem entsprachen, was damals geschehen war. Sie hatte die Knochensäge, mit der wir ihren Schädel öffneten, gesehen. Sie hat wirklich Ähnlichkeit mit einer elektrischen Zahnbürste. Das hatte sie einfach nicht sehen können! Auch den Bohrer nicht, die Instrumente, all diese Dinge waren abgedeckt. Sie waren nicht sichtbar, sie waren noch verpackt. Man packt sie erst aus, wenn der Patient vollkommen anästhesiert ist; so gewährleistet man möglichst lange eine sterile Umgebung. Und dass sie das Gespräch zwischen mir und der Gefäßchirurgin so genau gehört hat... Unbegreiflich ... In dieser Phase der Operation kann kein Patient etwas sehen oder hören. Und ... ich kann mir nicht vorstellen, dass ein normales Gehör etwas wahrgenommen hat, schon wegen der Impulsgeneratoren, die in ihren Ohren steckten. Es gab überhaupt keine Möglichkeit, über die normalen Hörkanäle etwas zu registrieren.«
Nehmen wir nun an, dass sie nicht nach herkömmlichen Sinne hirntod war, weil Ihr Körper stark abgekühlt wurde, bleiben noch genügend unbegreifliche Dinge übrig. S.o.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 12:51
Ich weiß nicht genau, inwiefern das jetzt hier reinpasst, aber ich möchte doch an dieser Stelle das Doppelspaltexperiment aus der Quantenmechanik erklären lassen und aufzeigen, was niemand hier von uns offenbar aufzuzeigen vermag (weil wenn, dann nur offenbar indirekt beweisbar). Weil dieser Videoclip es besser erklären kann als ich, also nun zum Video...

Youtube: Das Doppelspaltexperiment aus dem Film Epos Dei

Für die jüngeren Zuschauer:
Youtube: Doppelspalt-Experiment - Quantenphysik einfach erklärt

Und für jene, die entweder blind sind, oder es nicht verstehen: Die Beobachtung verändert das Verhalten der Realität -> zieht die Frage nach sich, was der immaterielle Aspekt innerhalb einer materiellen Welt ist.

Meine Vermutung: Sobald man beweisen könne, dass es "Seele" gibt, gilt der Beweis als nicht beweisbar. Das ist in etwa so, als würde man sagen "sobald du Energie in Händen halten kannst, ist es nicht mehr Energie" (vgl. hierzu: Alles besteht aus Energie).


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 13:15
@McMurdo
Dawnclaude schrieb:Text
Farben kann man nicht wahrnehmen. Sie entstehen erst in deinem Gehirn.

Das kann nur teilweise stimmen, denn sie waren schon vorhanden als es noch keine Menschen gab. Sie kommen also auch außen diese Sinneseindrücke.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 13:17
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Nehmen wir nun an, dass sie nicht nach herkömmlichen Sinne hirntod war, weil Ihr Körper stark abgekühlt wurde, bleiben noch genügend unbegreifliche Dinge übrig. S.o.
-.- Ich habe dir doch nun eine sehr spezifische Definition gegeben was ich mit Hirntod meine.

Bei den unbegreiflichen Dingen weiss man es offenbar noch nicht. Zu einer Schlussfolgerung zu springen wäre der falsche Weg.
„Man weiss es nicht.“ Wäre hier wohl die ehrlichste Antwort.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 14:00
@Snowman_one
„Man weiss es nicht.“ Wäre hier wohl die ehrlichste Antwort.
Dawnclaude schrieb:Text
Vielleicht soll es auch keinen Beweis geben.
Könnte die Existenz einer Seele beim Menschen beweisen, wäre unsere Einstellung unser Verhalten völlig anders.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 14:02
Die Seele ist unsere Gedanken- und Gefühlswelt.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 14:04
Phhu schrieb:Das kann nur teilweise stimmen, denn sie waren schon vorhanden als es noch keine Menschen gab. Sie kommen also auch außen diese Sinneseindrücke.
Definitiv nicht.

Hier wird es ausführlicher diskutiert:
Diskussion: Farbe


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 14:08
Thomas-Reicher schrieb:Die Seele ist unsere Gedanken- und Gefühlswelt.
Sprich; Alles; Eso und Modernität...


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 14:17
Die Weltseele ist also alles was uns beeinflussen kann -> Informationen.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 14:46
@McMurdo
Las einen Teil der Diskussion. Die meisten sagen das was die Physik in Laborversuchen feststellte.
Eine andere Frage.
Wie entstehen Farben? Da sie ja schon da waren als der Mensch noch nicht existierte, und in der Beweisführung der Wissenschaft nicht existieren. Bei Tiefseefischen weiß man inzwischen sie bringen Farben mitteln Enzyme zum Leuchten.
Die Pflanzen Blätter enthalten bilden Chlorophyll. Folglich muss es erst Chlorophyll geben damit das Licht darauf auftreffen kann und die Blätter etc. in unterschiedlichen Grüntönen leuchten. Chlorphyll gibt es nicht weil es eigentlich keine Farbe gibt.
Das Licht es könnte ohne Brechung Absorbtion der Farbe keine Farbe in unser Auge leiten. Oder ist es umgekeihrt leiten wir das Licht in unser Auge. Es muss erst auf den Gegenstand Pflanze auftreffen.
Aber es ist sowieso viel nicht erklärbar.
Folglich die Erklärung der Wissenschaft Farbe existiert eigentlich nicht.


melden
Anzeige
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Beweis: Es gibt keine Seele

25.04.2015 um 16:48
Thomas-Reicher schrieb:Die Weltseele ist also alles was uns beeinflussen kann -> Informationen.
Einfach Jetzt......
---------
Phhu schrieb:Wie entstehen Farben?
Alles eine Frage Der intepretation.... (Feuer...Licht..Erkennen..Sich Selbst)


melden
635 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nietzsche + Nihilismus139 Beiträge