weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Indianische Weisheiten

524 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Natur, Weisheit, Indianer

Indianische Weisheiten

13.12.2011 um 06:29
@Mellissengeist
Der Spruch ist echt gut und hat etwas! Ohne vom Thema abweichen zu wollen, aber in abgeänderter Form, könnte der glatt ala Yoda sein. Ich weis, Jedi etc rein fiktiv, aber ich glaube, der Aufbau wurde bei Luca etwas vom Buddhismus inspiriert. Und da dürfte es einige Überschneidungen geben.

mfg
Eye


melden
Anzeige

Indianische Weisheiten

13.12.2011 um 13:26
@PrivateEye
Hallo, ja du kannst da recht haben, aber alles was wirklich Wahrheit in sich birgt wird sich irgendwann überschneide, weil einfach WAHR eben WAHR ist, gerade diese Geschichte hat mich immer wieder angeregt, zumindest für mich selbst, den richtigen Wolf zu füttern

ICH MAG AUCH VIELES AUS DEM bUDDHISMUS; ES IST WOHL NIE EIN fEHLER AUS DEM WUSSEN DER WELT; DER vÖLKER; DAS bESTE FÜR SICH ZU ZIEHEN:
EBENFALLS
MFg mELLI


melden

Indianische Weisheiten

13.12.2011 um 13:35
@Mellissengeist
Ich zitiere mal den guten, alten Yoda frei heraus: Die dunkle Seite ist nicht stärker, nur verführerischer und leichter. So in der Art jedenfalls war sein Text. Man könnte auch sagen: "Der Weg ist das Ziel" und "An Widrigkeiten und Problemen wächst man".

mfg
Eye


melden

Indianische Weisheiten

13.12.2011 um 14:10
@PrivateEye
das unterzeichne ich
wo Licht da Schatten und natürlihi birgt das HELLE dunkles in sich und DUNKELHEIT auch helles. Alles Böse hat irgendwie auch einen guten Kern und auch der beste Mensch wird wohl seine kleinen Leichen im keller haben, aber immer hin kann man ja an allem Arbeiten-wie du sagst DER WEG IST DAS ZIEL
aber das muss oder soll wohl so sein, seit Urzeiten die Frage nach dem Sein,Philosophie in ihre schönsten Form, nie endend LG Melli


melden

Indianische Weisheiten

13.12.2011 um 14:48
@Mellissengeist
Das blanke, klischeehafte Schwarz-Weiß gibt es wohl ohnehin kaum. Und dann gebe es auch keinerlei Herausforderung oder Antrieb mehr finde ich. Und einen Sinn sollte alles schon machen! :-) Auch wenn er nicht immer gleich erkennbar und verständlich ist.

mfg
Eye


melden

Indianische Weisheiten

13.12.2011 um 15:07
@PrivateEye
Das ist gut so, was mich bei den Indianern sehr betrübt, nun mal von den wunderbaren Weisheiten abgesehen, ist, dass sie einfach in Reservate abgeschoben sind...wie überheblich manche Rasse doch ist


melden

Indianische Weisheiten

13.12.2011 um 15:16
@Mellissengeist
Das wirklich schlimme ist, das es heute immer noch so ist. :-(

Ich hatte mal ein Gespräch mit jemandem, in dessen Verlauf er meinte, wie "rückständig" sie doch wären, da sie ja nicht mal ein Rad kannten.

Ich sagte ihm, das ihnen einfach die Notwendigkeit fehlte, so etwas erfinden zu müssen. Sie hatten das was sie brauchten und wollten einfach nicht mehr!

Die meisten Erfindungen waren und sind doch ohnehin nur gedacht um Profite etc zu maximieren.
Dazu fällt mir nur ein:"Das letzte Hemd hat keine Taschen..."

mfg
Eye


melden

Indianische Weisheiten

13.12.2011 um 15:26
@PrivateEye
Ja. Das ist eine unendlich traurige Geschichte, was die gute Zivilasition, die sich zumindest dafür hielt, alles anrichtetet.Ich denke auch sie waren ein in sich geschlossenes großes und weises Volk.
Komisch, nicht wahr- wir haben ihnen so vieles weggenommen, aber wir zitieren ihre Weisheiten.
Wegen der Taschen im letzten hemd, weg vom Thema, aber ich denke auch ohne selbige , kann man was mit hinüber nehmen, wenn auch nichts materielles*
ic hoffe eswar noch nicht da, aber es ist gut genug um es auch 2 mal zu lesen


Die Ältesten sagen:
Es gibt eine Zeit, um geboren zu werden;
eine Zeit, um zu lernen;
eine Zeit, um geliebt zu werden.
Und dann, sagen die Ältesten:
Es gibt eine Zeit, um sich zu verheiraten;
eine Zeit, um Kinder zu haben;
eine Zeit, um die Kinder zu erziehen und sich an ihnen zu erfreuen.
Und dann, sagen die Ältesten:
Es gibt eine Zeit, um ein erfülltes Leben zu leben;
Eine Zeit, um alt zu sein;
eine Zeit, um umsorgt zu werden;
eine Zeit, um sich an den Enkelkindern zu erfreuen - nämlich dann, wenn man seinen Teil zum Leben beigetragen hat.
Und dann, sagen die Ältesten, gibt es eine Zeit, um zu sterben.
Und dies sind die vier Lebenspfade. Jeder von uns wird sie gehen. Dies sind die Pläne für das Leben hier auf dieser Erde.



HOPI


melden

Indianische Weisheiten

13.12.2011 um 15:28
Leider hatte ich diesen Tread aus den augen verloren.
Schde jetzt muss ich nachlesen.
Wurde das schon erwähnt?

Es wird der Tag kommen,
an dem die Kinder des Weißen Mannes
sich wie Indianer kleiden werden,
Perlenschnüre und Stirnbänder tragen werden.
Aus dieser Generation
werden unsere ersten wahren
nichtindianischen Freunde hervorgehen.

Aus einer Prophezeihung der Hopi-Indianer

Gruß
Mailo


melden

Indianische Weisheiten

13.12.2011 um 15:42
@Mellissengeist
Tja, so ähnlich lief das Leben hier auch einmal, als Familie noch eine höhere Bedeutung hatte.

mfg
Eye


melden

Indianische Weisheiten

21.12.2011 um 13:24
@PrivateEye
Wir arbeiten darn, stimmt man kann auch ein bisschen kombinieren Neu und alt-aber obwohl ich sehr Jung bin, ich mag das was es da an Tradition gibt.

Finde ich auch gut, kenne viele die so tun als wäre es nichts, aber hintenherum sind sie "neidisch" und würden gerne kommen und SO !! mitfeiern und zusammensein, kann ja trotzdem noch nebnbei ws cooles machen.
Schließt das ja nicht aus.
alles Gute dir M.


melden

Indianische Weisheiten

21.12.2011 um 20:10
@Mellissengeist
Ich denke mal, das ist einer der größten Irrtümer unserer Zeit, das man das alte nicht mit dem neuen ergänzen kann. Ich finde, das läuft unter stetige Entwicklung, basierend auf Traditionen und althergebrachtem, erprobter Basis. :-)

mfg
Eye


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Indianische Weisheiten

22.12.2011 um 11:34
@Omega.



"Frieden wird in die Herzen der Menschen kommen, wenn sie ihre Einheit mit dem Universum erkennen."

Black Elk, Lakota Medicine Man


melden

Indianische Weisheiten

22.12.2011 um 17:10
@PrivateEye
Da hast du recht. Die Mischung machts. das klappt auch bestens, finde ich. Es liegt einfach an den Menschen, die so ein wenig unflexibel sind.

@Kayla
Das gefällt mir !

Wie glücklich bin ich?
Das ist für uns die wichtigste Frage im Leben.
Für einen Indianer hängt Erfolg nicht davon ab, wieviel er verdient oder welche gesellschaftliche Stellung er einnimmt, sondern einzig und allein davon, wie glücklich er ist.


(Beryl Blue Spruce, Pueblo)

was mir auch sehr gut gefällt eine Inuit Weisheit

Die Seele macht uns zu Menschen

Der einzige Wert eines Menschen ist seine Seele. Deshalb wurde ihr ewiges Leben gegeben, entweder im Land des Himmels oder in der Unterwelt.
Die Seele ist die mächtigste Kraft des Menschen; es ist die Seele, die uns zu Menschen macht, doch wie ihr das gelingt, wissen wir nicht. Unser Fleisch und Blut, unser Körper, ist nichts als eine Hülle unserer Lebenskraft.

Ikinilik
Utkuhikjaling-Eskimo


melden

Indianische Weisheiten

22.12.2011 um 17:22
"Der letzte Indianer-Fürst vom Taino-Stamm, der dem Massaker entkam, hieß Hatuey. Er floh nach Kuba. Dort fingen ihn die Spanier mit Bluthunden wieder ein. Schon war er auf den Scheiterhaufen gebunden, als ein Missionar vom Orden des heiligen Franziskus auf ihn zutrat und ihm ein Kruzifix vor die Augen hielt. Dies sei der wahre Gott. Wenn er sich zu ihm bekehre, werde er in den Himmel kommen, den Ort des ewigen Glücks. Wenn er aber nicht an diesen Gott glaube, werde er zur Hölle fahren, zum Ort der ewigen Qual. Zuerst schwieg der Indianer. Dann fragte er den Missionar, ob denn auch Christen in den Himmel kämen. "Allerdings", antwortete der Franziskaner, "alle guten Christen kommen da hinein." Da erwiderte der Indianer, lieber wolIe er ewig in der Hölle brennen, als im Himmel leben zu müssen unter diesen grausamsten aller Menschen."


melden

Indianische Weisheiten

22.12.2011 um 19:33
@Mellissengeist
Richtig! Wenn man das Leben gelassener sieht (sehen kann), wird vieles einfacher! :-)

mfg
Eye


melden

Indianische Weisheiten

24.12.2011 um 00:49
Kayla schrieb:"Frieden wird in die Herzen der Menschen kommen, wenn sie ihre Einheit mit dem Universum erkennen."
oja....ein großes Thema unserer Zeit!...
Würden wir doch die Einheit erkennen, die Einheit als Menschheit, die Einheit als Lebewesen, mit allen Pflanzen und Tieren, selbst die Einheit mit den Sternen und den Steinen und Viren- wir sind alle verbunden durch unsichtbare Kräfte.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Indianische Weisheiten

24.12.2011 um 02:28
ih habe das aum auf die hand tattooviert..


melden
ElisabethM.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Indianische Weisheiten

25.12.2011 um 08:24
“ Ein alter Indianer erzählt seinem Enkel:

"In meiner Brust wohnen zwei Wölfe.
Einer ist der Wolf der Dunkelheit, der Angst, des Misstrauens, der Verzweiflung und des Neides.
Der andere ist der Wolf des Lichtes, der Liebe, der Lust und Lebensfreude."

Fragt der Enkel:
"Und welcher der beiden wird gewinnen?"

Der alte Indianer antwortet:
"Der, den ich füttere."


melden
Anzeige
ElisabethM.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Indianische Weisheiten

25.12.2011 um 08:25
Es interessiert mich nicht, womit Du Deinen Lebensunterhalt verdienst.
Ich möchte wissen, wonach Du innerlich schreist
und ob Du zu träumen wagst, der Sehnsucht Deines Herzens zu begegnen.
Es interessiert mich nicht, wie alt Du bist.
Ich will wissen, ob Du es riskierst, wie ein Narr auszusehen, um Deiner Liebe willen,
um Deiner Träume willen und für das Abenteuer des Lebendigseins.
Es interessiert mich nicht, welche Planeten im Quadrat zu Deinem Mond stehen.
Ich will wissen, ob Du den tiefsten Punkt Deines eigenen Leids berührt hast, ob Du geöffnet worden bist von all dem Verrat,
oder ob Du verschlossen bist aus Angst vor weiterer Qual.
Ich will wissen, ob Du mit dem Schmerz - meinem oder Deinem - dasitzen kannst, ohne zu versuchen,
ihn zu verbergen oder zu mindern oder ihn zu beseitigen.
Ich will wissen, ob Du mit der Freude - meiner oder Deiner - dasein kannst,
ob Du mit Wildheit tanzen und Dich von der Ekstase erfüllen lassen kannst, von den Fingerspitzen bis zu den Zehenspitzen,
ohne uns zur Vorsicht zu ermahnen, zur Vernunft oder die Grenzen des Menschseins zu bedenken.
Es interessiert mich nicht, ob die Geschichte, die Du erzählst, wahr ist.
Ich will wissen, ob Du jemanden enttäuschen kannst, um Dir selber treu zu sein.
Ob Du den Vorwurf des Verrats ertragen kannst und nicht Deine eigene Seele verrätst.
Ich will wissen, ob Du vertrauensvoll sein kannst und von daher vertrauenswürdig.
Ich will wissen, ob Du Schönheit sehen kannst, auch wenn es nicht jeden Tag schön ist
und ob Du Dein Leben aus Gottes Gegenwart speisen kannst.
Ich will wissen, ob Du mit dem Scheitern - meinem und Deinem - leben kannst
und trotz allem am Rande des Sees stehen bleibst und zu dem Silber des Vollmondes rufst: "Ja!"
Es interessiert mich nicht, zu erfahren, wo Du lebst und wieviel Geld Du hast.
Ich will wissen, ob Du aufstehen kannst nach einer Nacht der Trauer und der Verzweiflung,
erschöpft und bis auf die Knochen zerschlagen, und tust, was für Deine Kinder getan werden muss.
Es interessiert mich nicht, wer Du bist und wie Du hergekommen bist.
Ich will wissen, ob Du mit mir in der Mitte des Feuers stehen wirst und nicht zurückschreckst.
Es interessiert mich nicht, wo oder was oder mit wem Du gelernt hast.
Ich will wissen, was Dich von innen hält, wenn sonst alles wegfällt.
Ich will wissen, ob Du allein sein kannst und in den leeren Momenten wirklich gerne mit Dir zusammen bist.
Oriah Mountain Dreamer


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden