weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

706 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Fragen, Einbildung
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 10:22
@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Dafür hast du meine Zustimmung !
Herzlichen Dank.:)


melden
Anzeige
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 10:23
@Kayla

Bitte, bitte, wo du recht hast, hast du recht !


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 10:56
"Gott ist das Produkt menschlicher Einbildungskraft. Alles, was der Mensch über ein göttliches Individuum zu sagen vermag, kann immer nur aus seiner Natur geschöpft sein. Gott wird zu einer Projektion des Menschen in ein imaginäres Jenseits oder moderner gesagt: Gott wird auf eine metaphysische Ebene projiziert."

schrieb @VIVESCO


Kenne ich, Feuerbach lässt grüßen :D


Das kann man natürlich so sehen. Aber ist es auch so?
Kann man es beweisen? Man kann weder Gott beweisen, noch dass es ihn nicht gibt.


melden
chiave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 11:26
Fabiano schrieb:"Gott ist das Produkt menschlicher Einbildungskraft. Alles, was der Mensch über ein göttliches Individuum zu sagen vermag, kann immer nur aus seiner Natur geschöpft sein. Gott wird zu einer Projektion des Menschen in ein imaginäres Jenseits oder moderner gesagt: Gott wird auf eine metaphysische Ebene projiziert."
Das ist metalogisch/ transzendent natürlich in sich nicht schlüssig. Das ist eine Aneinanderreihung von Behauptungen, die implizit vielleicht eventuell behaupten könnten: Der Mensch ist ein natürliches Wesen, und da all seine Schlüsse auf seine eigene Natur bezogen sind, wird alles was "übernatürlich" ist, auf die metaphysische Ebene bezogen wird, was wiederum dem Anfang widerspricht, da der Mensch ein natürliches Wesen ist kann er ja gar nicht die metaphysische Ebene denken, womit derjenige ja unsinnig ist, der versucht über Metaphysik nachzudenken. Durch den Widerspruch wird behauptet: a) Der Mensch kann nicht metaphysisch denken und b) Wenn Metaphysik, dann sowieso kein Gott. Was beides falsch ist.

Das ist natürlich Unsinn, was da im Zitat steht.

Logischer wäre es dann für jede Hexe zu denken:

Selbst wenn andere Menschen nur das Denken können, was natürlich ist, so ist mein Denken selbst über den Sinnen, weil es rein ist und sich auf sich selbst bezieht, so dass ich über den Sinnen stehe, und damit kann ich mehr als die Natur erkennen. Wenn es also Got gibt, und er natürlich ist, dann könnten ihn alle erkennen, da sie es aber nicht tun, können nur übersinnliche Denker ihn erkennen, aber auch nur, wenn es ihn gibt und wenn es also Got gibt, und er natürlich ist, dann könnten ihn alle erkennen, da sie es aber nicht tun, können nur übersinnliche Denker ihn erkennen, aber auch nur, wenn es ihn gibt.

Deswegen ist Gott nur durch das reine Denken erfahrbar. Das ist aber nicht metaphysisch, nur außerhalb der Sinne, und da es nachgewiesener Weise ein über den Sinnen gibt, weil sich das Denken allein schon auf sich selbst ohne Hinzutuung empirischer Daten beziehen kann, kann auch jeder auf Gott schließen, der rein Denken kann, ohne damit metaphysisch zu sein, nur außerhalb der Sinne, und da es nachgewiesener Weise ein über den Sinnen gibt, weil sich das Denken allein schon auf sich selbst ohne Hinzutuung empirischer Daten beziehen kann, kann auch jeder auf Gott schließen, der rein Denken kann, ohne damit metaphysisch zu sein.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 11:50
@chiave

Das obige ist ein Zitat von VIVESCO und stammt nicht von mir. Ich habe es lediglich zitiert, aber nicht geschrieben !

Zu deinen Ausführungen möchte ich mal bemerken, dass ein Mensch nur etwas begreifen kann, was ihm und seiner Konstitution, sowohl körperlich wie auch geistig entspricht. Einen Gott können wir daher niemals begreifen. Wäre Gott gleich unserer Konstitution, dann könnten wir ihn begreifen. Das nehme ich an, ist das, was du "natürlich" nennst. Wobei man sich über diesen Begriff natürlich wieder streiten könnte...

Alles das was wir als Menschen nicht begreifen, nennen wir ja auch all zu gerne etwas "Übernatürliches". Das liegt eben aber daran, weil wir es nicht begreifen. Würden wir es begreifen, könnten wir es auch erklären, weil wir es dann verstehen. Dann aber wäre es für uns schon nichts übernatürliches mehr...

So ist im Grunde alles Natürlich :D
Es kommt halt nur darauf an, wo wir stehen. Der, welcher am höchsten steht, hat auch den besten Überblick über alles und kann alles bestens erkennen und verstehen. Wer unten steht, sieht nur einen Teil davon. Und weil wir Menschen eben nicht wirklich an der obersten Stelle der (geistigen) Entwicklung stehen, können wir am besten alles das was unter unserer eigenen Entwicklungsstuge steht begreifen. Was uns sozusagen "über" ist, das können wir gar nicht begreifen. Und so denke ich, ist es auch mit Gott. Ein niederes Wesen wird ein höheres Wesen niemals je völlig begreifen können. (Wenn ich von höheren oder niederen Wesen spreche ist das nicht eine Wertigkeit, sondern eine geistige Entwicklungsstufe). Wenn überhaupt, dann sind es immer nur Teilaspekte die wir erkennen und zwar jene, die dem eigenen Wesen in etwa entsprechen. Und daher rührt es auch, dass Gott oftmals sehr vermenschlicht dargestellt wird, vor allem in der Kunst, der Bildhauerei oder Malerei. Weil: Wie sonst würden wir eine Gottheit darstellen wollen, wenn nicht nach unseren eigenen menschlichen Maßstäben? Und solche Darstellungen sind natürlich immer falsch :D


melden
chiave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 12:04
@Fabiano

Also übernatürlich könnte es geben, wenn Menschen nämlich glauben, physikalische Gesetze sind gültig, die sind aber nur ein Produkt unseres Geistes, weil ein mathematisches noch mehr als ein physikalisches Gesetz/ Formel etc. aus Informationen besteht, wenn sie dann aber glauben, dieses Gesetz hat "Gültigkeit", und wenn das wahr ist, dann herrscht ja Geist über die Materie, weil ja ein "Naturgesetz", was immateriell ist außerhalb der Artefakten menschlicher Handlungen (PC, Papier, Schall in der Luft etc.) und eher "Information" Geist ist, weil ja dieses Naturgesetz, man sagt, "über die Natur superveniert" oder einfacher, dieses Naturgesetz "beherrscht". Wie kommt es aber, dass etwas Geistiges über der Natur steht und ist das nicht übernatürlich. Oder ist es gar nicht geistig?

Naja, dass es "übersinnlich gibt", habe ich ja bereits nachgewiesen. Ob die Naturgesetze jetzt vom Menschen kommen, oder von Gott, überlasse ich jedem natürlich in seiner Meinung, aber ich denke, die entstammen dem Denken des Menschen, oder hat der Big Bang die gemacht?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 12:22
@chiave

So weit bin ich noch nicht, dass ich das nachvollziehen kann :D

Da bin ich wohl trotz meines Glaubens noch immer eher ein Materialist, der glaubt dass der Big Bäng die Naturgesetze entstehen ließ und nicht etwa, dass wir Menschen sie erschaffen haben... Wie soll das denn gehen? Ich denk mir: Ach es wäre einfach praktischer, wenn die Äpfel gleich zu mir herunterfallen anstatt nach oben zu schweben, also denke ich mir die Schwerkraft aus und plumps fallen mir die Äpfel in den Schoß?

Oder war es nicht doch eher ein Entdecken dessen, was schon da war? ...


melden
chiave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 12:30
Fabiano schrieb:Oder war es nicht doch eher ein Entdecken dessen, was schon da war? ...
Also das könnte ich jetzt auch materialistisch erklären: Ein Hirn nimmt Sinne auf (Licht, Schall) --> Information --> Hirn schleift und zirkelt >>> DENKEN = Neuronale Reizweiterleitung ---> Verhaltensorganismus spukt Papiere, PC-Dateien (Licht) und Schall wieder aus ---> Licht, Schall ---> Andere Hirne nehmen die aus dem Verhaltensorganismus ausgespukten Lich- und Schallreize auf als PC-Dateien, Papiere (Lesen, Bilder) und als Worte (Begriffe) wieder auf ---> alle glaubens Ende

Ja, aber mich wundert es. Dann wäre aus diesem Zirkel abzuleiten --> Licht und Schall = Träger von Informationen ---> Hui: Licht und Schall sind Geist, also werden wir von Licht und Schall beherrscht.

Licht und Schall sind nach jetzigem Stand die materiellen Träger von Informationen. Deswegen ist Licht Geist und jede Esoteriktante hat recht zu sagen, ab ins Licht mit euch!

Naja, aber wie kommt es, das Licht Träger von Informationen ist? Natürlich ist es nur Träger von Informationen im hellen Bereich. Und Schall ist Träger vom Dunkeln Bereich. Und das war es jetzt? Der Mensch muss ja daraus schließen, dass es noch mehr Informationen im "DUNKELN" gibt. Und das ist dann der Geist des New Age. Hokospokusfidipus für den, der durch die Nacht sich denken (reines Denken hier über den Sinnen - Zirkel, Schleifen) kann.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 12:33
@chiave

Licht und Schall sind EIN Beispiel für Träger von Informationen. Da gibt es bestimmt noch mehr Träger... Aber woher kommen denn die Informationen? :D


melden
chiave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 12:35
Naja, die eigentliche Frage ist, ob das Denken im Gehirn nicht eher der geistige Anteil ist, weil das Gesetz, also das Naturgesetz, ja ein Produkt von Gehirnen also Geistern ist, und zu sagen, etwas ist eine Komplexe Kausalität A-B ist richtig, aber dann haben wir ein Maschinenenmodell von Geist, das nur ausspuckt, aber warum stimmt denn das, was ausgespukt wird?

Also warum spuken denn die Ideen in den Köpfen und warum spuken sie auch in der Außenwelt? Warum ist ein Gesetz selbst erkennbar?


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 13:15
Natürlich entspringt Gott aus unserer Vorstellungkraft. Wenn wir uns ein vollkommenes Wesen vorstellen können, dann wissen wir doch auch, daß unsere Vorstellungskraft unbegrenzt ist, und das auch diese Vollkommenheit in uns ruht.
Jetzt erschafft dieses vollkommene Wesen das Leben, und stellt damit alles auf dem Kopf, weil wir zwar unbegrenztes Bewußtsein besitzten, aber mit dieser Macht nicht tun und lassen können was wir wollen.
Jetzt könnte es daran liegen, das alles was wir glauben und denken, schon da ist, also eigentlich nie unsere eigenen Gedanken sind, sondern der Gedanke vorgegeben ist.
Ist man überhaupt in der Lage, etwas zu denken, also an Informationen zu gelangen, wo wir sagen können, das dieser Gedanke nicht aus dem jetzigen Bewußtsein stammt, oder aus bestehenden Erinnerungen, sondern aus einem freien Geist, der unabhängig meiner jetzigen Ezistenz stammt?
Da wir aber uns Gott vorstellen können, zumindestens seine Attribute (Vollkommenheit, Allmächtigkeit usw.) und wir uns als natürliche Wesen verstehen, müßten wir doch auch uns Dinge vorstellen können, die mit unserer jetzigen Sein nichts zu tun haben, daß im Universum nicht nur alle Informationen begrenzt sind, sondern unendlich.
Wir müssen also erstmal erkennen, das das Leben und das Universum nichts in sich abgeschlossenes ist, sondern etwas sich stets erneuerbares ist, wie unser natürliches Bewußtsein.
So ist der Glaube an Gott nur eine übergeordente Instanz, um dies alles zu gewährleisten, das Leben aber im Geiste frei und nie absolut.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 13:25
@chiave
chiave schrieb:Also warum spuken denn die Ideen in den Köpfen und warum spuken sie auch in der Außenwelt? Warum ist ein Gesetz selbst erkennbar?
Weil es auf Ursache und Wirkung beruht, was ausgesendet wird, wird sichtbar, wenn es sichtbar ist, können wir es erkennen. die Ursache sind wir selbst, immer.:)


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 18:50
Fabiano schrieb:Man kann weder Gott beweisen, noch dass es ihn nicht gibt.
Wenn Gott als Objekt und kausale Ursache im Schläfenlappen des Subjekts liegt und das Subjekt aufgrund darauffolgender Abstraktion auf Gott schließt, schlussfolgert dies ein kausales Ereignis

Wenn Gott ein (substanzloses) Subjekt ist und vom Subjekt ausgehend (induktiv) erschaffen wurde, hebt sich dessen objektiver Zustand auf.

Götter können auch rein abstrakte Fehlinterpretationen der Naturgesetze sein, etwa durch Weglassen von Einzelheiten beim Überführen aufs Allgemeine... zum Beispiel glaubte man damals, das Naturphänomene göttliche Handlungen seien, etwa um die Menschen zu strafen oder zu segnen, folglich glaubte man auch, das z.B. Dürreperioden und Unwetter göttliche Strafen seien... und so entstanden irrationale, abstrakte Konstrukte, die in Widerspruch zu den objektiven Theoremen der Natur stehen


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 19:03
@collectivist

Jaja, wenn wenn wenn...
Wenn Gott dieses oder jenes wäre oder doch etwas anderes, dann müsste nach unserer Logik usw...

Das ist alles menschliche Denke und sonst gar nichts. Damit kommen wir an einen Schöpfergott aber niemals heran.


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 23:29
Gott braucht kein Gesetze, er pickt sich seine Leute raus usw... Es gibt immer wieder Menschen die Gott als Werkzeuge herausgepickt hat und es auch noch macht... Diese nennt man Boten...


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

21.01.2012 um 23:30
Das heißt aber nicht das Boten besser da stehen als andere, eher das Gegenteil ist der Fall...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

22.01.2012 um 10:45
@Michael2505
Michael2505 schrieb:Gott braucht kein Gesetze, er pickt sich seine Leute raus usw... Es gibt immer wieder Menschen die Gott als Werkzeuge herausgepickt hat und es auch noch macht... Diese nennt man Boten...
Das Gleiche macht dann zwangsläufig der Teufel auch, wer also von den Jahwe-Gläubigen kann eindeutig entscheiden um Wem es sich beim jeweiligen Boten handelt ? Denn der Teufel hat bei dieser Theologie genau so viele Gesichter wie Jahwe.
Diese Theologie ist in sich so dual und polar, das man nur in Verwirrung geraten muss.
Gott oder das Göttliche kann weder Gott noch Teufel sein, denn das Göttliche kennt keine Polarität, deshalb können die monotheistischen Religionen nur Verwirrung stiften und einzelne Menschen und Völker untereinander gegeneinander aufbringen, sie stiften Gewalt, Hass und Krieg.:)


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

22.01.2012 um 17:20
@Kayla
Ich stimme dir vollkommen zu.


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

22.01.2012 um 17:24
eins vorab: jeder darf und soll glauben was er möchte solange er damit niemanden schadet oder seinen glauben anderen aufzwingt.

gott ist eine einbildung der menschen. einige meinen halt diesen "halt von oben" zu brauchen. es ist immer einfacher jemanden der nicht existiert oder nachweisbar ist für dinge verantwortlich zu machen. eine göttliche steuerung sozusagen von allem sozusagen. egal ob es was gutes oder was schlechtes ist.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

22.01.2012 um 17:30
@VIVESCO
VIVESCO schrieb:Ich stimme dir vollkommen zu.
Danke. Wer es nicht glaubt, sollte sich die Welt vielleicht mal etwas genauer ansehen.:)


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden