Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Universum als Gehirn Gottes

dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

14.08.2012 um 00:51
@Lichtstrahl


Warum ist man neugierig...kann man durch die Gier den Gott finden...?


melden
Anzeige

Das Universum als Gehirn Gottes

14.08.2012 um 00:55
@dergeistlose
Gier ist nicht neugier da liegt ein unterschied , wenn man die wahrheit wissen will .. da hat doch jeder recht drauf ..

wie stellst du dir denn Gott vor ? Für mich ist er der erhalter des universum die herrlichkeit das was schon immer da war und ist :)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

14.08.2012 um 00:56
@Lichtstrahl


Wenn Gier nicht Neugier ist, warum taucht in neu-gier dann die Gier auf...der Selbstbetrug ist am gierigsten, es besteht nämlich auf das Selbst...


melden

Das Universum als Gehirn Gottes

14.08.2012 um 01:00
@dergeistlose
du detalierst die Wörter das hab ich auch mal gemacht ... aber Wörter sind Wörter wie willst sonst sachen ausdrücken nimm nicht alles auf die waagschale :) und höre zu abwechslung mal auf deine Intuition:)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

14.08.2012 um 12:01
@Lichtstrahl


Wer Wörter nicht erkennt, die er oder sie ausspricht, lebt in einer unwirklichen Welt, in dem andere die Wirkung für einen selbst erzielen...

Wenn man nicht weiß, warum man Wörter benutzt um sich auszudrücken, dann weiß man auch nicht, warum man sich ausdrückt...man lebt wie ein Quantenmechanischer Computer der Befehle ausführt in dem es Gedanken empfängt und verarbeitet...

Wenn du damit zufrieden bist, mit diesen Gedanken jeden Tag aufs neue zufrieden aufwachen kannst, dann ist doch alles so wie es sein soll Lichtstrahl... :)


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

14.08.2012 um 14:01
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:warum taucht in neu-gier dann die Gier auf.
Neu(gier) ist die Gier nach Information und Wissen.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

14.08.2012 um 14:03
@Lichtstrahl
Lichtstrahl schrieb:ja genau und der andere Teil irgendwo im Universum ... aber wo
Das kann überall sein oder in Parallelwelten.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

14.08.2012 um 14:08
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Das Universum als Gottes Hirn zu sehen, ist eine bildhafte Vorstellung von Gott
Da das Quantengedächtnis überall im Universum ist, gibt es als Gehirn (Ebenbild vom Menschen) nur eine Metapher und keine bildhafte Vorstellung. Ein Computer ist auch ein Speicher. Gehirn ist also ein Synonym für Speicherung, für Funktion und Wirkung von übergeordneten Gesetzmäßigkeiten. Es existiert also kein Bild nur die Darstellung einer Funktion.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

14.08.2012 um 23:40
@Kayla


Warum hat man Neugier auf Informationen, ist man etwa ein Computer der gefüttert werden muss...? :)

Sind Informationen keine Bilder ?! Wie können Informationen da keine Bilder in deinem Gehirn erschaffen...?


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

14.08.2012 um 23:45
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Sind Informationen keine Bilder ?! Wie können Informationen da keine Bilder in deinem Gehirn erschaffen...?
Das spielt denke ich keine Rolle dabei, denn sieht man ein Bild, will man noch eins sehen usw., schließlich will man wissen was dahinter steckt usw. und ohne Neugier, hätten wir noch kein naturwissenschaftliches Rätsel gelöst, das Rad und die Schrift nicht erfunden. Du siehst, Gier (Neu) (gier) ist nicht nur negativ.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

15.08.2012 um 00:13
@Kayla


Wie kann man von Wissen reden wenn man nur seiner Neugier folgt und Bilder ansieht, anstatt Bilder zu erschaffen...kann an dabei nicht sehr leicht getäuscht werden in dem man Bildern folgt die etwas versprechen aber nie einhalten...?!

Wer wissentlich sprechen will, der sollte auch den Grund der Bilder kennen. Bilder einfach anzusehen und ihnen zu folgen, macht einen bestenfalls nur zum Sklaven des Bildes und nicht wissentlich...


melden

Das Universum als Gehirn Gottes

15.08.2012 um 00:18
@dergeistlose

wie siehst du denn die entstehung der Bilder in deinen Kopf Träume oder auch in der Realität ??


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

15.08.2012 um 00:20
@Lichtstrahl


Wer sagt den das ich Bilder in meinem Kopf mit mir schleppe. Warum sollte ich Bilder mit mir tragen und mich daran festhalten...?


melden

Das Universum als Gehirn Gottes

15.08.2012 um 00:23
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Wie kann man von Wissen reden wenn man nur seiner Neugier folgt und Bilder ansieht, anstatt Bilder zu erschaffen...kann an dabei nicht sehr leicht getäuscht werden in dem man Bildern folgt die etwas versprechen aber nie einhalten...?!

Wer wissentlich sprechen will, der sollte auch den Grund der Bilder kennen. Bilder einfach anzusehen und ihnen zu folgen, macht einen bestenfalls nur zum Sklaven des Bildes und nicht wissentlich..
Deswegen jeder hat Bilder im gehirn :)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

15.08.2012 um 00:28
@Lichtstrahl


Wenn du das sagst...ich brauche jedenfalls kein Bild in meinem Kopf von einem oder keinem Quantenmechanischem Gehirn eines Gottes...dieser, der diesen Bildern folgt, ist wohl anderen Bildern gefolgt um dieses auszudrücken...

Wenn ich Die "Mona Lisa" betrachte, dann kann ich zwar wissen wer sie gemalt hat, doch ich kann nicht wissen warum er sie gemalt hat, weil Leonardo tot ist. Würde er leben, könnte man ihn fragen und man würde eine einzige Antwort bekommen....


Wie viele Antworten auf das Warum, hat dein Quantenmechanisches Gehirn im Angebot... nach diesem Sinnbild müsste Gott wohl auch tot sein, denn eine eindeutige Antwort existiert nicht... :)


melden
Mr.Dodd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

15.08.2012 um 01:08
@Kayla
Kayla schrieb am 11.08.2012:Mit dem Universum sind Raum und Zeit entstanden, die Naturgesetze und das Leben.
Damit dies alles gesetzmäßig abläuft, liegen die dafür notwendigen Grundlagen im Universum schon zu Grunde.
Das ist nicht ganz richtig, es gibt keine Zeit, auch gibt es nicht das Universum, es gibt viele davon.
Es gibt auch nicht die Naturgesetze, weil diese gelten nur in einem begrenzten Raum.
Das Leben gibt es, das stimmt, überall.
Da es nicht nur ein Universum gibt, kann es auch keine Grundlagen geben.
Kayla schrieb am 11.08.2012:Diese Kräfte und Gesetzmäßigkeiten lassen sich auf physikalische Grundkräfte zurückführen, um sie zu begreifen bedarf es Bewusstsein und Wahrnehmung, dies ist durch unterschiedliche Gehirne gewährleistet..
Das klingt richtig, um etwas zu erfahren bedarf es einer Einrichtung dazu.
Das Gehirn ist gewissermaßen der Computer um etwas zu erfahren, aber weil es mehrere (wie viele???) Erfahrungsbereiche gibt (Universen) kann man nicht davon ausgehen ob ein Gehirn es begreifen kann (eher nicht).
Kayla schrieb am 11.08.2012:Lebewesen und Organismen, welche über kein Gehirn verfügen sind nur den Naturgesetzen unterworfen, ohne Selbstwahrnehmung und Selbstreflexion...
Das ist natürlich so nicht richtig, Tiere haben ein Gehirn, und manche Tiere haben sogar eine Selbstwahrnehmung. Manche haben auch eine Selbstreflexion.
Kayla schrieb am 11.08.2012:Da dies alles mit BigBäng möglich wurde, ist dieser der Ursprung und das sichtbare Universum das Gehirn, welches diese Möglichkeiten zum Ausdruck bringt. Also könnte man die Gesamtheit aller universalen, materiellen Möglichkeiten als das Ausdruck Gottes ansehen und die im Weltall gesetzmäßigen Abläufe, der Gestirne, als das Gehirn Gottes, welches sich mit Hilfe der Natur und den Naturgesetzen in einem scheinbar geordneten Kosmos Gültigkeit verschafft
Da bin ich ziemlich einverstanden, (ausser mit dem BigGäng, den gab es nicht) nicht nur das sichtbare Universum ist das "Gehirn Gottes" oder das "Gehirn dem alles zu Grunde liegt".
Alles was ist, ist das "Selbst sein" eines Wesens das wir Gott nennen.
Beschreiben könnte man es so: Wie oben so wie unten:
"Gott" ist das Gehirn des Körpers (der allen Universen), wir (Menschen, Tiere, Pflanzen, Mineralien) sind die Zellen des Ganzen.
Beschreiben wie es wirklich ist, wird man es nie können.
Erst nach dem "Tode" wird man in etwa eine kleine Einsicht bekommen, in das Ganze.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

15.08.2012 um 08:31
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Wie kann man von Wissen reden wenn man nur seiner Neugier folgt und Bilder ansieht, anstatt Bilder zu erschaffen...kann an dabei nicht sehr leicht getäuscht werden in dem man Bildern folgt die etwas versprechen aber nie einhalten...?!
Wenn man Bildern folgt und sie stellen sich als Täuschung heraus, hat man Wissen erlangt, eben weil man die Täuschung jetzt kennt.
dergeistlose schrieb:Wer wissentlich sprechen will, der sollte auch den Grund der Bilder kennen. Bilder einfach anzusehen und ihnen zu folgen, macht einen bestenfalls nur zum Sklaven des Bildes und nicht wissentlich...
Durch das Folgen will man ja gerade den Grund herausfinden. Und lernt durch Irrtum. Was nicht heißen muss, das man allen Bildern folgt, weil man ja von vielen weiß, das sie Täuschungen sind. Und man hat noch die Möglichkeit darüber nachzudenken, was sie bedeuten könnten, bevor man ihnen folgt.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

15.08.2012 um 08:37
@Mr.Dodd
Das ist nicht ganz richtig, es gibt keine Zeit, auch gibt es nicht das Universum, es gibt viele davon.
Es gibt auch nicht die Naturgesetze, weil diese gelten nur in einem begrenzten Raum.
Das Leben gibt es, das stimmt, überall.
Da es nicht nur ein Universum gibt, kann es auch keine Grundlagen geben.Text
Zeit und Raum sind mit unserem Universum entstanden, daran ist nicht zu rütteln. Wenn man sagt es gibt keine Zeit, dann gibt es dort nicht mehr, wo die lineare Kontinuität endet und zwar in denkerischen Einteilungen und Dualismen.
Mr.Dodd schrieb:Das ist natürlich so nicht richtig, Tiere haben ein Gehirn, und manche Tiere haben sogar eine Selbstwahrnehmung. Manche haben auch eine Selbstreflexion.
Das ist natürlich so schon richtig, denn ich sprach von Organismen und nicht signifikant nur von Tieren. Einzeller, Bakterien, Viren und Pflanzensysteme haben so weit mir bekannt kein Gehirn, sind aber lebende Organismen und Systeme. Also sind sie ergo den natürlichen Naturgesetzen unterworfen ohne selbst eingreifen zu können.


melden
hsintru
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

15.08.2012 um 09:26
Die Vorstellung, sich in einem Hirn aufzuhalten, ist nicht gerade berauschend.:)


melden
Anzeige
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum als Gehirn Gottes

15.08.2012 um 10:11
@hsintru
hsintru schrieb:Die Vorstellung, sich in einem Hirn aufzuhalten, ist nicht gerade berauschend.
Wo, nimmst Du an, definierst Du Dich, Deine Existenz, in Deinem Gehirn oder wo ? Das ICH sitzt im Gehirn und alle ICH´s Alles Lebendig im Universum. Ohne Gehirn wüßte Niemand, das er in einem Universum lebt.

Wieso sollte also die Natur (Naturgedächtnis), welches vom Universum geschaffen wurde, sich einen Beobachter erschaffen ? Logischerweiße, damit es wahrgenommen werden kann und das unter sehr vielen unterschiedlichen Erfahrungs- u. Erkenntnisaspekten.


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Sinn des Lebens876 Beiträge