Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leben ist eine unendliche Unendlichkeit.

47 Beiträge, Schlüsselwörter: Realität, Unendlich, Objekte
mich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ist eine unendliche Unendlichkeit.

31.08.2012 um 08:22
@Birkenschrei
Birkenschrei schrieb:Ich meine allerdings mit Abfolge sowas wie Heranwachsen, das kann man doch selbst gar nicht beeinflussen, oder doch?
Dass Leben sich in Kreisen vollzieht, kann man nicht beeinflussen.
Aber wie ich mich beim Kreisen verhalte, das liegt bei mir.
Ein Mensch, der sich nicht traut erwachsen zu werden, erscheint anders als einer, der es nicht erwarten kann und sich vorzeitig in Dinge hinein stürzt, die für ihn noch nicht passen. Und jemand, der sich harmonisch entwickelt, wirkt noch wieder anders.
Genauso ist es, wenn es auf das Ende des Erdenlebens zugeht. Manche versuchen krampfhaft jung zu wirken, andere resignieren vorzeitig.
Ein-verstandenes Mitgehen und Mitwirken mit der Zeit ist eine Aufgabe, finde ich.


melden
Anzeige
Birkenschrei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ist eine unendliche Unendlichkeit.

31.08.2012 um 08:28
@mich
gut erklärt, da gehe ich d’accord, dankeschön :)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ist eine unendliche Unendlichkeit.

31.08.2012 um 11:08
@Birkenschrei


Der einzige Ort an dem man erwachsen werden kann ist die Wirklichkeit die wirklich wirkt...und was wirkt mehr in der Wirklichkeit...ein erwachsener Körper oder ein erwachsener Gedanke ?

...der Kreislauf betrifft nicht die Form eines Körpers, sondern die Form eines Gedankens...verhalte ich mich durch die Gedanken, in diesem Kreis, auf bestimmte Art und Weise, so forme ich auch den Körper der den Gedanken entspricht...jede Form hat ein Anfang und ein Ende, der Gedanke jedoch ist unsterblich...


melden

Leben ist eine unendliche Unendlichkeit.

31.08.2012 um 12:05
@Birkenschrei
Materiell gesehen schon, auf metaphysischer Ebene kann das keiner beantworten.


melden
Birkenschrei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ist eine unendliche Unendlichkeit.

31.08.2012 um 16:44
@dergeistlose
OK - da kann ich mich gut hineindenken.:)

@Fordo
ja, liegst wohl damit richtig. :)


melden

Leben ist eine unendliche Unendlichkeit.

01.09.2012 um 03:11
Der wichtigste Aspekt liegt halt im Raum selbst. Was in ihm ist unendlich & was ist vergänglich?

Das Leben gehört zu den Dingen, die sich entwickeln. Ihm ist also eine Richtung vorgegeben, die sich innerhalb einer Lebensspanne entfaltet, um dann, in einem einzigen Moment, zu einer neuen Existenz heranzureifen.
Danach wartet vielleicht die Unendlichkeit oder ein neues Universum.


melden

Leben ist eine unendliche Unendlichkeit.

01.09.2012 um 04:27
Ich glaube es gibt eine limitierte Menge an Feststoff, und in dieser ist eine limitierte Summe an Kräften die den Feststoff wie bekloppt durch die Gegend schleudert.
Die Zufälligen Formen die dabei Entstehen ist immer wieder verschieden und für ein Wesen, das selbst eine dieser Formen ist, erscheint es so als könnte dabei alles mögliche passieren.
Das ist zwar der Fall, allerdings kann in einer limitierten Menge Feststoff eben nur einmal jeder Mögliche Fall auftreten.
Die Sache ist die, dass aber Zufällig zweimal der selbe Fall auftreten könnte, wenn einmal alle möglichen Fällen einmal durchgelaufen sind, denn nur weil einmal alle Atomkombinationen oder String oder Sonstwas Kombinationen die möglich sind , bedeutet das ja nicht dass der große Klumpen Feststoff danach aufhört herumzuwabern.
Was endlos ist, ist die Zeit und deswegen können die zufällig kombinierten möglichen Fälle von Feststoff-Formen in einem vollkommen undurchschaubaren Rhytmus auftreten und es gibt eine endlose Möglichkeit an Situationen.

Was, wenn alle möglichen Situationen von einem Gehirn gemerkt worden sind, das nach und nach alle Atome zusammengesaugt hat um aus diesen mehr "Speicher" zu bauen um diese Daten festzuhalten? Am Ende wird sich das Gehirn nicht mehr selbst wahrnehmen können, weil es keine Atome mehr hat um aus diesen den Speicherplatz für den Zustand: "Ein Gehirn hat alle möglichen Zustände die es gibt gespeichert, kann sich aber selbst nicht mehr wahrnehmen, weil es für den Zustand: usw. usw." keinen freien Speicherplatz mehr hat, da alle Atome für die anderen Zustände verbraucht wurden.
Das Gehirn würde also nichts mehr als seine Erinnerung wahrnehmen, von außen betrachtet wäre es aber dort in einem leeren Raum immer noch vorhanden. Bewustsein hat ein Ende, Nichts hat kein Ende.^^


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

167 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt