weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

344 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissen, Fantasie, Oberstes Gesetz
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

16.12.2012 um 16:32
beides ist gleich wichtig.

zum überleben ist wissen wichtiger.
zum leben Fantasie.

sie ergänzen sich.


melden
Anzeige

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

17.12.2012 um 01:21
@du_selbst
du_selbst schrieb:Nur tust du damit genau das, was du als nicht sinnvoll erachtest. Nämlich eine falsche Realität vor oder hinter, über oder unter der echten Realität zu vermuten.
Nicht dahinter sondern davor und nicht unter sondern darüber.

Wenn du das durcheinander würfelst, mißbrauchst du die Worte für etwas, was es nicht gibt, denn dann gibt es keine Realität. Die meisten Irrtümer lösen sich auf, wenn man die Begriffe richtig benutzt. Alles andere sind nutzlose Spiele mit Worten, Zeitvergeudung.

Wo bitte tue ich das, was ich nicht als sinnvoll erachte? Eine Scheinrealität mit Fantasie zu erschaffen? Wenn es das ist, was du meinst, dann müsstest du auch genauer auf die Realität eingehen und nicht so im Allgemeinen verharren, dann könnte auch etwas Ergiebiges zu diskutieren sein.

In jeder Scheinrealität, der Oberfläche, zeigt sich die Realität wie in einem Spiegelbild, wer sich im Schein verirrt hat ist blind und hält das Spiegelbild für die Realität selbst. Er hält die Schauspielerei seiner Selbstdarstellung und das was ihn bedenkt für sich selbst. Er kennt sich aber nicht selbst. Und wenn er sich selbst kennen würde, würde er erschrecken, also gibt er sich lieber mit der Schauspielerei und dem Schein in dieser Welt ab. Er sieht nicht, wie das Spiegelbild durch die Realität entsteht, er kennt weder wahre Schönheit und wahre Erkenntnis, die Welt der Illussion ist sein zuhause.


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

17.12.2012 um 03:19
@mitras

Du vermutest und suchst nicht nur eine falsche Realität hinter der "richtigen", du setzt sie geradezu voraus.

Du schiesst mit Worten wie falsche Realität, Scheinrealität, Fiktion, Schauspielerei und Illusion um dich, dabei sagtest du klar und deutlich, es sei nicht sinnvoll nach diesen zu suchen.
mitras schrieb:
Darum ist es auch nicht sinnvoll, hinter der Realität eine Fiktion zu suchen ...
Du meinst also es wäre nicht sinnvoll hinter der Realität eine Fiktion zu suchen, aber deine ganze Schlussrede zielt darauf ab, dass sich hinter der Realität ein Spiegel verbirgt, der nicht der Wirklichkeit entspricht sondern eine Illusion darstellt. Und zwar im negativen Sinne, eine Illusion die überhaupt nicht existiert.

Wer in dieser Illusion lebt, ist deiner Meinung nach blind und hält das Spiegelbild für die Realität selbst.

Das tue ich.

Gehen wir nun davon aus, dass du hältst was du versprichst, wir suchen also keine Fiktion hinter der Realität, ganz einfach weil es keine gibt. Das würde ganz einfach bedeuten: die Fiktion IST Realität.

Der Spiegel IST wirklich, die Illusion IST real.


Nur fällt es mir schwer diese Begriffe auch so zu verstehen wie sie gedacht sind, Begriffe wie Illusion und Fiktion sind für mich nicht wirklich, weil ich mich für wirklich halte.


Würde ich mich dagegen für nicht wirklich und nicht existent halten, hätte ich mit diesen Begriffen absolut kein Problem. Es ist also eine Frage der Perspektive.

Ich verstehe die Welt ähnlich wie der Schauspieler in deinem Spiegelfilm.

Ich sehe mich als Spiegel und in diesem Spiegel sehe ich die Wirklichkeit, alles spiegelt sich in mir, und ich bin all das was sich in mir spiegelt. Die Welt der Spiegel ist mein Zuhause.


melden

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

17.12.2012 um 10:58
.. zum Stichwort "Zu Hause" ... nun, ist "dies" nicht allein "DAS" (Unnennbare) was sozusagen "geschehen macht",
dass überhaupt ein allumfassenddurchdringender Spiegel (Gewahrsein) und alle Spiegelinhalte
wie ein kleines "du" und "ich", alle Wesen und Dinge, Gedanken und Gefühle darin erscheinen?


Ich benenne "DAS" aktuell gerne unbeholfen hinweisend mit "raumloser raum" ...
= "Einziges" was ich gleichsam bzw. vor allem (vor aller Spiegelwelt) als "zuhause" benennen würde ..


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

17.12.2012 um 16:08
Schafft nicht der Spiegel erst die Verbindung zwischen Fantasie und Wirklichkeit, Fiktion und Realität? Entsteht der raumlose Raum nicht erst durch das Gegenüberstellen zweier solcher fiktiver Spiegel oder vielmehr eines einzelnen der sich selbst betrachtet?

Selbstverständlich, nicht einfach diesen Spiegel als solchen auch zu erkennen, vor allem nicht wenn man selber einer ist.

Allerdings kann ich mir gut vorstellen wie ein solcher Spiegel das Gleichgewicht haltet zwischen allem was wirklich ist und dem was es nicht gibt.


Stellt euch vor es gäbe rein gar nichts auf dieser Seite des Spiegels. Und als Gegensatz dazu, stellen wir uns auf der anderen Seite einen zweiten Spiegel vor und dieser zweite Spiegel hätte selbst zwei Seiten, die eine positiv und die andere negativ geladen.

Positive und negative Ladung würden sich gleichzeitig aufheben und ausbalancieren, sie würden das nichts auf unserer Seite nicht stören, und uns nicht aus der Ruhe bringen.

Jetzt stellt euch die Positive Ladung, auf der zweiten Seite des zweiten Spiegels vor, eine in sich selbst ruhende, positive Energie, die so schwer wiegt, dass sie das Gleichgewicht vollkommen aus der Ruhe bringen würde, wäre da nicht gleichzeitig eine ebenso negative Energie auf der anderen Seite des Spiegels, somit sind beide im Gleichgewicht, nichts kann diesen Spiegel jemals aus der Ruhe bringen.


melden

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

17.12.2012 um 16:55
jeps, der allumfassende Spiegel - gerne das Eine Bewusstsein - genannt ist in perfekter Balance.


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

17.12.2012 um 19:57
Das eine Bewusstsein genannt? Von wem so benannt? Von dir? Hast du dazu eine Quelle? Oder ein Schriftstück? @Leuchtpups


melden

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

17.12.2012 um 23:53
Nun, da musst Du schon selber nachschauen und sozusagen für Dich rausfinden, ob das mit der Benennung "das eine Bewusstsein" so hinkommt ... :-))


melden

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

18.12.2012 um 01:57
@du_selbst
du_selbst schrieb:Du vermutest und suchst nicht nur eine falsche Realität hinter der "richtigen", du setzt sie geradezu voraus.
Du verdrehst Worte. "Hinter" heisst soviel wie zugrunde bzw. ursächlich. Schein ist nicht ursächlich, das hatte ich auch nicht gesagt. Jetzt versuchst du mich aus irgend einem Grund zu provozieren, indem du das verdrehst.
du_selbst schrieb:Du schiesst mit Worten wie falsche Realität, Scheinrealität, Fiktion, Schauspielerei und Illusion um dich, dabei sagtest du klar und deutlich, es sei nicht sinnvoll nach diesen zu suchen.
Ohne Begründung und Herleitung würde ich das niemals über andere sagen. Nochmal ein Trollpunkt für dich. Wenn man getroffen wird, darf man sich so nicht herausreden, ein wenig Achtung vor sich sollte man besitzen, für sich und andere.
du_selbst schrieb:Der Spiegel IST wirklich, die Illusion IST real.

Nur fällt es mir schwer diese Begriffe auch so zu verstehen wie sie gedacht sind, Begriffe wie Illusion und Fiktion sind für mich nicht wirklich, weil ich mich für wirklich halte.
Jeder Begriff hat einen Inhalt, bevor man ihn verwendet, sollte man sich dessen vergewissern, das gehört zur Redlichkeit.

Fiktion als Existenz gibt es nicht, daher heisst es auch "Fiktion".

Illusion ist der Schein, der Schein, in dem sich Teile der Realität in Verzerrung zeigen, die Illusion zeigt ein verschobenes, unwahres Bild der Realität, oft ein übertriebenes oder überhöhtes, immer ein falsches Bild. Illusion ist ein Zerrspiegel, nicht die Realität selbst. Wenn du nicht auf dem Boden der Tatsachen sprichst, machst du nicht mehr, als Seifenblasen zu blasen. So hältst du andere dumm und machst dich an ihrer Dummheit mitschuldig.


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

18.12.2012 um 08:00
@mitras
Atme ruhig ein und wieder aus, entspann dich, niemand will hier etwas von dem verdrehen was du sagst oder dich gar provozieren, wir tauschen nur verschiedenen Ansichten und suchen nach Übereinstimmungen.

Ich möchte dir Aufzeigen, dass ich dich anders verstehe, als du dich selbst, ich interpretiere deine Worte auf andere Art und Weise, und diese möchte ich dir gerne erklären.

Sieh es nicht als Provokation oder Angriff auf deine Person, sondern als ein unterstützen ein weiter voranbringen an, ich möchte dass du deine Gedanken weiterverfolgst, sie weiter denkst, sie konsequent zu Ende denkst.

Und zwar geht es mir darum dich nicht weiter nach Spiegel und Schein suchen lassen zu müssen, sondern stattdessen nach der Wirklichkeit.

Gehen wir davon aus, das alles zur Wirklichkeit gehört. Fiktion, Illusion, Seifenblasen, Schein das alles gehört zur Wirklichkeit und nicht umgekehrt.

Umgekehrt würde ja bedeuten, was wirklich ist, gehört ins Reich der Fantasie. Und wir wollen ja keine Seifenblasen blasen.

Nun gehören all diese wunderbaren, zauberhaften Begriffe zwar zur Wirklichkeit, sie sind es aber nicht, nein sie sind nicht die Wirklichkeit, sondern nur ihre Bausteine, sozusagen ihre Eckpfeiler. Die Wirklichkeit beherbergt sie nur, sie besteht nicht aus ihnen, sie wird nur von ihnen getragen.

Wenn wir uns allerdings auf sie stützen, stützen wir uns auf nichts.


melden

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

23.12.2012 um 18:11
@du_selbst
du_selbst schrieb:Gehen wir davon aus, das alles zur Wirklichkeit gehört. Fiktion, Illusion, Seifenblasen, Schein das alles gehört zur Wirklichkeit und nicht umgekehrt.
Die Wirklichkeit erfährt man und indem man sie erfährt, erkennt man sie. Das ist eine Setzung von mir, mit der ich eigene Erfahrungen und Erkenntnisse verbinde. Kein Mensch soll das nur glauben, man weiß es oder man weiß es nicht. Ob man es glaubt, ist irrelevant. Nur wer taucht weiß, was unter Wasser ist, wer nicht taucht, kann nur die Oberfläche erkennen uns ist darum in seiner Betrachtungsweise auf Spekulationen angewiesen. Er muss zum Sophisten werden.

Wenn man die Wirklichkeit erfährt, weiß man, dass sie vielschichtig ist. Hinter manch einer lieben Maske steckt ein ganz anderes Gesicht, z.B. der Neid. Der Neid ist wieder nur eine Schicht aus Wirkungen, die durch die Verachtung und den Mangel gespeist wird. Und all das prägt auch die Physiologie. Falten, Hautmuster, Gesichtsausdruck und Färbungen prägen sich aus und widerspiegeln beim Älterwerden die wahre geistige und gleichzeitig auch körperliche Haltung.

Soweit von meiner Seite, doch bitte glaube nicht daran. Denn wie du schon richtig zu erkennen gegeben hast, verhält es sich mit Begriffen wie mit dem Glaube:
du_selbst schrieb:Wenn wir uns allerdings auf sie stützen, stützen wir uns auf nichts.


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

25.12.2012 um 09:08
Ich will dass ihr mir vertraut und an mich glaubt, an mich und meine tote Fantasie. Betet mich an.
Glauben und beten ist tatsächlich nichts wofür ich mich begeistern könnte, gerade wenn wir, wie im Eingangspost vorgeschlagen, Fantasie als Grundlage unserer Existenz hinbuttern. Um einfach mal aufzuzeigen wie das funktionieren könnte, stelle ich folgende Fragen:

Wie ist es?
Wie war es?
Wie hätte es sein sollen?
Wie sollte es sein?

Gehen wir einmal zurück zum Anfang und Ursprung, ich stelle mir da etwas beständiges, etwas in sich selbst ruhendes, etwas zeitloses vor. Wie hätte es am Anfang sein sollen? Was sind die Voraussetzungen, was stelle ich mir unter einem Ursprung vor.

Dies soll jetzt kein Wunschkonzert mit einem Zonk werden, sondern eine möglichst glaubwürdige Darstellung der Vergangenheit. Allerdings, will sie nicht von euch geglaubt, sondern verstanden werden.

Es geht dieser Vorstellung darum verstanden zu werden.

Ich möchte auch keine wissenschaftliche Erklärung abgeben die kein Mensch mehr versteht, sondern euch eine Geschichte erzählen, über den Ursprung von Raum und Zeit.

Und diese Geschichte denke ich mir einfach aus.

Warum?

Weil ich davon überzeugt bin, dass wir Zugang zu unserer Entstehungsgeschichte haben. Das Wissen ist in uns selbst gespeichert, die DNA ist ein Spiegel, der Zugang geschieht über unsere Fantasie.

Wenn wir diese Geschichte hören, werden wir sie verstehen und uns daran erinnern. Wir werden sie weitererzählen, so als hätten wir sie selbst erfunden, und genau darum geht es in dieser Geschichte, dass es unsere eigene Geschichte ist, dass wir uns unsere eigene Geschichte erzählen.

Es soll unsere eigene Geschichte werden, eine Geschichte die wir uns selbst erzählen, eine Geschichte in der wir uns selbst erschaffen. In dieser Geschichte sind wir selbst der Ursprung, wir selbst sind das, was hier seit Urzeiten darauf gewartet hat zu entstehen.

@mitras


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

25.12.2012 um 13:32
@du_selbst
Weiss selber nicht wie ich die Frage beantworten soll, aber ich versuche es kurz zu machen.
"Ohne das Wissen, keine Fantasie".
Den wie sollen wir etwas verarbeiten wenn wir nichts zu verarbeiten haben.


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

25.12.2012 um 14:53
@threadkiller

Nun würde ich es genau umgekehrt formulieren, ohne Fantasie kein Wissen. Ohne die Fantasie wie etwas zu erforschen, herzuleiten und herauszufinden ist, kann ich es auch nicht erklären, und wenn ich etwas nicht erklären kann, dann existiert es nur in meinem Kopf, und was nur in meinem Kopf existiert ist kein Wissen sondern Fantasie.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

25.12.2012 um 15:43
@du_selbst
du_selbst schrieb: dann existiert es nur in meinem Kopf, und was nur in meinem Kopf existiert ist kein Wissen sondern Fantasie.
Bin anderer meinung.
wichtig ist das daß etwas existiert , ersmal egal um was sich hier dabei handelt, als beispiel nehmen wir etwas was du nicht benennen kannst also etwas was nur in deiner Fantasie vorzufinden ist, aber dieses "etwas" basiert auf etwas was du schon gegessen,erlebt oder gesehen hast, den nur dann kannst du aus dem "etwas" etwas weiter leiten .
Künstler würde zu dem sagen "inspiration"


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

25.12.2012 um 16:02
@threadkiller
Wenn nur du und nur du allein weisst wie etwas schmeckt, wie kannst du dann wissen wie es schmeckt? Vielleicht schmeckt es für die anderen ganz anders. Ich denke, du verwechselst da Wissen mit Fantasie.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

25.12.2012 um 16:22
@du_selbst
du_selbst schrieb:, du verwechselst da Wissen mit Fantasie.
Nein ganz sicher nicht.
Aber da verstehe ich dich nicht ganz,
du_selbst schrieb:Wenn nur du und nur du allein weisst wie etwas schmeckt, --------------wie kannst du dann wissen wie es schmeckt?
Das wiederspricht sich doch im gewissen sine.

Habe etwas vor mit dir zu spielen, einverstanden ?
Denke die etwas aus, etwas, das nur in deiner Fantasie vorzufinden ist, bin gespannt ob du ein Bogen machen kannst ohne das wissen zu benutzen ?


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

25.12.2012 um 16:28
@threadkiller
Gut dann stelle ich mir folgendes vor:

Ich stelle mir vor wie wir mit unserer Fantasie, den Ursprung des Universums und die Gesetze der Ewigkeit erklären.


melden

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

25.12.2012 um 16:31
threadkiller schrieb:Habe etwas vor mit dir zu spielen, einverstanden ?
Denke die etwas aus, etwas, das nur in deiner Fantasie vorzufinden ist, bin gespannt ob du ein Bogen machen kannst ohne das wissen zu benutzen ?
Darf ich mitspielen? :)


melden
Anzeige
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fantasie ist wichtiger als Wissen denn Wissen ist begrenzt

25.12.2012 um 16:33
@vincentwillem
Natürlich, wenn du ein Bogen um das wissen machen kannst, willkommen.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden