Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

9.739 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wahlen, Bundestagswahlen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.09.2017 um 02:26
@DerThorag
Die FDP macht bisher einen überragenden Wahlkampf im Vergleich zu den anderen Parteien, wenn man bedenkt, dass die Partei nicht im Bundestag vertreten ist und mit der AfD neue Konkurrenz bekommen hat.

Lindner wirkt eloquenter, pragmatischer und intelligenter als die übrigen Parteichefs, auch wenn er an Merkels einlullende, sympathische Art nicht herankommt.

Selbst der Wahlwerbespot und die grellen Plakate wirken fresh.

Dumm nur, dass seine Partei bereits alle Glaunwürdigkeit verspielt hat im letzten Jahrzehnt.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.09.2017 um 04:00
Gründen wir unironisch eine Die-anderen-Parteien-sind-alle-Scheiße Partei.
Ich wäre gern der Internetminister.

Ist das eigentlich ein globales Phänomen? Weils in den USA genauso war, weiß nicht wies in Österreich oder England aussieht.
Also dass das Volk alle Parteien hasst und eher nur noch aus Frust wählen geht oder um andere anzupissen meine ich.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.09.2017 um 05:27
@Sixtus66
DerName ist doch schon Riesenscheisse,DaPssaP...sowas waehlt keine Sau.
Man koennte sie irgendwas nennen
"Duuu?!"
"Mpfm?!"
"Was waelstn?"
"Mumpf...wiesooo? "
' So halt."
"Grrmpfm...na irgendwas halt"

Wenn die Demoktatien nur noch die Wahl lassen zwischen Burnout,Herzinfarkt,Gelber Oder Orangener Tonne,und alles,andere muss zaeh erkaempft werden,da Sind doch Putin,Idi Amin,Jorge VideLa und Baby Doc die ehrlichere Variante


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.09.2017 um 05:35
@Warhead
Dapsas klingt doch cute, das "Partei" hängt dran. Zur Not das a zum i machen und mit dem s vertauschen, dann hat man Dapiss/DaPiss (damits besser aussieht). 
Eine Piss-Partei verkaufte sich schon in Polen gut, dann gehts hier auch. Müsste man sich nur ausdenken was das i bedeutet.

Aber ich bin ja immernoch dafür dass man bei Protest einfach Miniparteien wählen sollte. Bei so vielen muss eine dabei sein dies zumindest würdig ist ironisch gewählt zu werden, zur Not gründet man eine. Stell dir vor wir hätten irgendwann mal brauchbare Protestwähler und am Ende sind alle größeren Parteien down, dafür 20 Prozent für Andere, die sich dann auf 40 Parteien verteilen. Dann bräuchte man wohl eine Koalition aus sechs Parteien, da hätten sogar AfD und Linkewähler mal ne Chance auf die Multikoalition, wenn nicht sind vielleicht die Tierpartei und Senioren drin. Wobei die Seniorenpartei laut Wahlomat gar nicht so schlecht ist wie ich dachte.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.09.2017 um 06:27
@Sixtus66
sind dir die Partei bibeltreuer Christen,APPD,Bergpartei und Bueso nicht schon ironisch genug?
Die sehr gute Partei DIE PARTEI ist ja schon vollstaendig in der Hand von Kabarettisten und anderen Kuenstlern,indizierten Rappern und Lesebuehnenartisten


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.09.2017 um 15:09
Zitat von Sixtus66Sixtus66 schrieb:Eine Piss-Partei verkaufte sich schon in Polen gut, dann gehts hier auch.
PIS ohne soziales heißt auf Deutsch übersetzt, glaube ich, AfD !
Zitat von Sixtus66Sixtus66 schrieb:Müsste man sich nur ausdenken was das i bedeutet.
AfD? igitt!


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.09.2017 um 16:11
@Moses77

Wenn die FDP ihre Glaubwürdigkeit verspielt hat, woraus leitest Du denn ab, dass irgendeine andere Partei sehr glaubwürdig ist? Das finde ich echt erstaunlich optimistisch.

CDU: 2013 keine Autobahnmaut, 2015 Ihr Kinderlein kommet 2017: Autobahnmaut, wo kommen nur all die Asylbewerber her?

SPD: grumpf kicher Schulz, der vom EU Parlament schon als Plünderer angesehen wurde als Meister der sozialen Gerechtigkeit, haha

Die Grüninnen: Aufweichung der Drogenpolitik, damit Herr Beck leichter seinen Bedarf decken kann, Unterstützung von Homöopathie, obwohl es erwiesener Schwachsinn ist, Blockierung der sicheren Staaten im Maghreb

Die Linke: Honeckers Erben haben keine Glaubwürdigkeit verspielt, weil sie nie eine hatten

AFD: hat sich selbst ausreichend demontiert, bevor sie erstmals im Bundestag saß, das muss man erst mal hinkriegen

Dagegen mutet die Hotelsteuer der FDP geradezu harmlos an, finde ich


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.09.2017 um 16:20
@sacredheart

Seien wir fair, die Maut war eher so ein CSU-Ding und sie ist nur konsequent! Schließlich arbeitet der Herr Dobrindt (CSU) schon seit Jahren unermüdlich daran unsere Infrastruktur zu zerstören und Geld zu verschwenden.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.09.2017 um 16:22
@Vitor

Wollte nur mal etwas überspitzt darstellen, dass die FDP nicht gerade ein Monopol auf Glaubwürdigkeitsverlust hat. Wenn man danach geht, bleibt niemand mehr übrig.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.09.2017 um 16:33
Die FDP ist eine sinnlose 18% Spaßpartei.
Die "Freihetsstatue der Republik" hat ins Gras gebissen - aber dennoch...

https://www.youtube.com/watch?v=E9lNkEcn96I (Video: Christian Lindner - Hurra, wir (FDP) leben noch 2017)

Ich habe gar kein Hotel !


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.09.2017 um 21:34
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Mal ein wenig über die FDP lustig machen ...
Ich sehe es eher als Zeichen von Reife wenn man seine Meinung auch ändern kann.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.09.2017 um 21:37
Zitat von VltorVltor schrieb:Seien wir fair, die Maut war eher so ein CSU-Ding und sie ist nur konsequent! Schließlich arbeitet der Herr Dobrindt (CSU) schon seit Jahren unermüdlich daran unsere Infrastruktur zu zerstören und Geld zu verschwenden.
So ein Quatsch, der will nur das Beste fürs Volk :-) Schon erbärmlich das man hierzulande die Maut salonfähig macht mit dem Hinweis auf die vielen Ausländer die ja unsere Straßen benutzen.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

19.09.2017 um 03:25
Grüß Gott,

Endspurt zur Bundestagswahl 2017 kann beginnen, meine lieben Jungs & Mädels.

Jede Stimme zählt, da das Flugzeug & Schiff & LKW weiterhin, aber ohne hick-meck, weiterhin zum Aufwärtstrend ( mit allem ) sich fortschreiten muuuuus.
Die CDU/CSU Union macht das Beste darauß.
Bleiben wir beim "Alten", sichersten und in guten Händen weiterhin aufgehoben.


Bevor Spam-Feedbacks kommen, will ich hiermit aussprechen, das diese Union 2008 als Lehman Brothers und daraus sich die Weltwirtschaftskrise Global die Welt mit voller Wucht getroffen hatte, blieb Deutschland über Wasser, alles andere um herum, entweder abgsoffa oder heftig Angeschlagen - alles andere lass ich mal beiseite.

Sind wir stolz darauf in so einem Land wie Deutschland leben & können zu dürfen.
Dankbar & Zufrieden & in Frieden sein.

Die Welt ist in Aufruhr, natürlich gibts da oder hier Aussetzer ist aber wenn man diese mit der Welt da draußen vergleichen will & möchte keinen Aufschreeeeiiiiiiiiii und Redeeeee wert.

Wünsche euch allen eine Gute Wahl und geht wählen man, aber überlegt nochmals wenn, nicht aus Frust, sondern mit einem reinen Gewissen & Verstand.

Wir hören von uns nach der Wahl.

Servus
Captain


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

19.09.2017 um 08:35
@CaptainFuture
Servus Captain,

würdest Du Dein Boot gegen einen sichtbaren Eisberg fahren?
Ich nicht, aber unsere Mutti machts. Die machts deshalb, weil sie es kann.
Denn Mutti denkt so: „Bis ich beim Eisberg bin, ist er sicher schon weg“.

Würdest Du einen Schulz als Lademeister einstellen?
Ich nicht. Denn dieser Lademeister denkt so: „ Wir haben so viel an Bord, da schmeissen wir was ins Meer und anderen wird’s helfen. Keine Ahnung wo es herkommt, aber ich haus mal weg!“

Die Mutti zusammen mit dem Lademeister würden also folgendes machen:
Lademeister haut die Ladung von Bord, Eisberg ist voraus und Mutti steht auf der Brücke und wartet ab, bis sich beide Probleme von selbst lösen.

Und das nennt man dann GroKo.

Dazu kommen dann noch die Grünen, die verbieten wollen, daß das Boot mit Diesel fährt und es lieber rudern wollen.

Und die Linken, die sowieso der Meinung sind, daß die Ladung an alle auf dem Boot zu verteilen ist, nur das meiste davon müsse in ihre Kabine.

Und die AfD, die alle mit Migrationshintergrund von Bord schmeißen wollen.

Hab ich wen vergessen?
Ja, hab ich- die Liberalen, wieder auferstandenen Weltverbesserer, die Partei, die die Grundsätze der CDU von vor 20 Jahren heute vertritt!

Mit Lindner an der Spitze, der mit seiner Testosteronpfeife die Mutti vor Eisbergen zu warnen vermag!

Ja, ich werde wählen gehen.
Und ich wähle das, was mir am meisten zusagt, auch wenn mir nichts davon gefällt.
Aber ich kann dann sagen, ich habe meine Meinung geäußert, habe eine Entscheidung getroffen, ein Stimmchen von vielen Millionen abgegeben, und darf dann auch laut werden, wenn wir gegen den Eisberg knallen oder alle Ladung weg ist.
Von daher bin ich absolut Deiner Meinung- Geht wählen!

Grüssle

The Saint


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

19.09.2017 um 13:46
Die Antwort auf alle Fragen: 42 ... Parteien.
Abzüglich allesr Parteien, denen ich kein Glauben mehr schenken kann bleiben noch  37.
Abzüglich aller Ein Themen Parteien noch 22.
Abzüglich aller die ich für Mumpitz halte und mir daher nicht weiter anschauen brauche noch 7.
Gut, weil viel Zeit ists auch nicht mehr.
Ich hoffe die Partei der ich meine Stimme gebe, kann sich von den daraus resultierenden Mehreinnahmen nächste Wahl vielleicht mal ein Plakat mehr kaufen um da irgendeinen dummen Spruch drauf zu schreiben. Wäre geil.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

20.09.2017 um 00:09
Ich habe diesesmal zum allererstenmal an einer Wahl teilgenommen, per Briefwahl. Ich finde aber das es in DE, ähnlich wie in den USA, eine Wiederwahl beschränkt sein sollte. Nach 8 Jahren sollte einfach Schluss sein und der nächste eine Chance bekommen.

Die SPD hätte nur sagen müssen das für sie eine Groko ausgeschlossen ist und sie würden mehr Stimmen bekommen. So werden sie wiedereinmal ihr schlechtestes Ergebnis aller Zeiten einfahren und Schulz wird von der Bildfläche verschwinden. Ich denke wenn die SPD nur wollte könnte sie eine verdammt starke Oppositionspartei sein.

Ich vermisse generell solche Aussagen wie:
wir distanzieren uns von dem derzeitigen Kurs der USA...für mich ist das ein wichtiger Punkt. Trump spielt mit dem nuklearen Höllenfeuer und niemand widerspricht, niemand spricht für uns normalen Menschen die keinen aufgewärmten Koreakrieg wollen.

Die AfD wird vermutlich zwischen 10-20% liegen und das sind millionen Stimmen die nicht abgeholt wurden von den nicht rechten Partein...und 10-20% sind verdammt viele Menschen und auch deren Willen darf nicht unterlaufen werden, auch wenn ich persönlich nichts davon halte aber man darf dann die AfD auch nicht ausschließen wenn sie wirklich so stark werden; ganz im Gegenteil auch dann muss man die AfD ins Boot holen und zumindest mal mit ihnen reden...10-20% wären was zwischen 6-13 Millionen Stimmen die nicht ungehört bleiben dürfen. Ich mag dieses Schmuddelkinder-Denken einfach nicht auch wenn sie eine andere Meinung vertreten als ich.

(Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_80261448/weniger-wahlberechtigte-bei-bundestagswahl-2017-in-deutschland.html (Archiv-Version vom 20.09.2017) )


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

20.09.2017 um 00:25
@Gauland will Fundamentalopposition,so wie die Teaparty,das heisst nein,nein und nein,das heisst keine Mitarbeit in den Fachausschuessen und auch keine sonstwie geartete Mit und Zusammenarbeit,nicht,mit anderen Parteien,nicht mit dem parlamentarischen Duenst oder den Parlamentsprarsidenten.
Das heisst vier,Jahre Gepoebel,Geschrei,vulgaere Zwischenrufe und weitere Possen


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

20.09.2017 um 00:30
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Das heisst vier,Jahre Gepoebel,Geschrei,vulgaere Zwischenrufe und weitere Possen
Das heißt dann aber auch bei der Wahl 2021 unter 5%.

Wenn die AfD wirklich stark wird, vielleicht in einer GroKo die stärkste Opposition wird, und sich dann verhält wie du es beschreibst dann gab es diese Partei die längste Zeit und dann sind sie natürlich selber schuld aber den Wählern dieser Partei würde dann (vielleicht) auch klar werden das sie falsch gelegen haben.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

20.09.2017 um 00:35
Zitat von WildeStadtenteWildeStadtente schrieb:aber den Wählern dieser Partei würde dann (vielleicht) auch klar werden das sie falsch gelegen haben.
Wenn der Großteil ihrer Wähler so ist wie das was ich persönlich kenne oder so in Videos sehe dann wird die niemals irgendeine Erkenntnis ereilen.
Aber denke dennoch dass die seltener wählen werden, wenn der Hype vorbei ist, denen die Lust vergeht oder es auch nach der AfD Wahl überall Dönermänner, Schwule und Millennials gibt und nicht das erhoffte Vergeltungswunder eingetreten ist.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

20.09.2017 um 00:47
Zitat von Sixtus66Sixtus66 schrieb:Wenn der Großteil ihrer Wähler so ist wie das was ich persönlich kenne oder so in Videos sehe dann wird die niemals irgendeine Erkenntnis ereilen.
Naja ein paar Rechte kann eine starke Demokratie durchaus verkraften. Wir leben in einer Welt die aus beinah 200 verschiedenen Nationalstaaten besteht da brauch man sich über selbsternannte Grenzschützer nicht wundern und man darf sie zunächst auch einmal nicht ausschließen. Die AfD wird ihre Chance bekommen. Rechte wird und darf es in dieser Welt auch immer geben.

Man könnte aber mal beginnen Grenzen abzubauen und nicht mehr in Nationen denken sondern das wir alles Weltenbürger sind die zur Abwechslung mal an einem Strang ziehen...Hunger und Krieg würden dann irgendwann der Vergangenheit angehören und die Menschheit könnte sich endlich den wirklich wichtigen Dingen zuwenden. Sicherlich ein hartes Stück Arbeit aber irgendwann muss man doch mal anfangen. Ich persönlich halte Nationalstaaten für ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten.

Eine Welt in der jeder glücklich ist, ein Dach übern Kopf, Ideenfreiheit, immer was zu beißen aufen Teller und null Rüstungsindustrie: so schwer kann das doch nicht sein, vor allem dann nicht wenn am Ende steht das alle wunderbar miteinander zusammen leben.


melden