Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

11.849 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wahlen, Bundestagswahlen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 15:25
Zitat von Zeitmaschine78Zeitmaschine78 schrieb:Genau eine Bürgersicherung, SV für Alle und alle sollen endlich in die Rente einzahlen, und natürlich die Argentinische Klima- und Coronasteuer für Reiche, die Abschaffung der verbrecherischen riesigen
So cherry picking ohne die Einbettung im Gesamtsystem zu betrachten ist hohl.

Von Argentinien sollte man ausser rindersteaks auch nicht übernehmen.

Welche Bargeldzahlungen? Du warst länger nicht mehr bei der Bank. Das wurde immer weiter eingeschränkt.


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 15:42
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Welche Bargeldzahlungen? Du warst länger nicht mehr bei der Bank. Das wurde immer weiter eingeschränkt.
Die gibt es schon, du brauchst aber ggf. noch einen "geeigneten" (d.h. korrupten, gekauften oder erpressten) Anwalt bzw. Notar dazu, der dir die erforderlichen Geschäfte erledigt und die Rechtmäßigkeit bzw. Herkunft der Barmittel bezeugt. Das ist im Bereich Alltags- und Kleinkriminalität eher selten, im Bereich organisierte Kriminalität aber überhaupt kein Problem. Da liegen aber die Probleme natürlich tiefer, das Bargeschäft ist da eher nur ein Symptom.

Andererseits sind die Barlimits jetzt schon teilweise so niedrig, dass legale, unbedenkliche und "erwünschte" Alltagsgeschäfte wie z.B. ein Gebrauchtwagen(ver)kauf oder auch Geschäfte auf Börsen, Auktionen, Großmärkten und Messen, die klassisch eigentlich bar und teilweise nur per Handschlag geschlossen werden schon erheblich erschwert sind.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 15:48
Zitat von calligraphiecalligraphie schrieb:Du hast mir mit deinen Graphischen Präsentationen die komplette Restfreude auf den Urnengang genommen.
Ich habe heute meinen Urnengang gemacht. War im Rathaus wählen - so richtig mit Kabine und Urne :-)

Hab das extra auf heute verschoben, da ich mir gestern für meinen Wahlkreis noch das Wahlforum von der Landeszentrale für politische Bildung angeschaut habe. Für Sachsen war das sehr gut geregelt und ich konnte mir für den Wahlkreis beide anschauen. Danach habe ich meine Entscheidung getroffen.
https://www.slpb.de/themen/staat-und-recht/wahlen-beteiligung-und-parteien/wahlen/wahlforen-in-sachsen/wahlforen-zur-bundestagswahl-2021

Gibt es das auch für Berlin?
Zitat von calligraphiecalligraphie schrieb:Daraus folgt ich muss links wählen oder zumindest ganz viel rot, anstelle meiner FDP.
Für mich gab es da einen anderen Aspekt, der mir sehr wichtig ist und den ich auf mehreren Wahlforen jetzt gesehen habe: Grüne und Linke sind für die Bürgerversicherung, welche eine Weiterentwicklung der Kopfpauschale ist. Damals hatte sich die CDU was getraut und ist dann nach dem Aufschrei "Ihrer" Lobbyisten wieder eingeknickt.

Vom Gehalt bin ich ganz klar die Zielgruppe der FDP, im Mindest ist diese Partei weiter weg als der Mond.
Zitat von calligraphiecalligraphie schrieb:Aber so direkt deren Klientel fühle ich mich angesichts meines Kontostandes auch nicht.
Ja, die meisten FDP-Wähler stellen irgendwann fest, dass Sie nicht das Klientel dieser Partei sind. Der Klassiker damals war die reduzierte Mehrwertsteuer für Hotelübernachtungen. Dieser Mist sorgt übrigens für mehr Bürokratie(!), da das Frühstück mit 19% abgerechnet wird und daher separat ausgewiesen werden muss.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 16:27
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nein, nicht wenn man nicht zugleich thematisiert, dass in diesen Parteien viel mehr Politiker viel höhere nebeneinkünfte annehmen und die Angabemoral zumindest bei der CDU miserabel ist.
Doch, denn das bestimmst Du nur für Dich alleine... ich kann das anders halten. Okay?


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 16:28
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Doch, denn das bestimmst Du nur für Dich alleine... ich kann das anders halten. Okay?
Ja, andere können für sich beanspruchen, doppelmoralisch zu sein. Aber ich beanspruche dann für mich, das zu thematisieren.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 16:30
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ja, andere können für sich beanspruchen, doppelmoralisch zu sein.
Also ehrlich.. ganz höflich ausgedrückt, manchmal schreibst Du gequirlten Mist.
Thematisieren kannst Du was Du willst... sowie jeder andere das selbe Recht besitzt.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 16:33
@Gwyddion

Ne, manchmal weise ich darauf hin, was andere für einen Mist schreiben. Wenn du Doppelmoral mit netten Worten rechtfertigen willst, dann werde ich das auch so bezeichnen.

Natürlich ist es doppelmoralisch, ausgerechnet die Union wählen zu wollen und Baerbock wegen ein paar tausend Euro von ihrer eigenen partei als Trickserin darzustellen, wenn in der Union häufig viel höhere Summen von viel fragwürdigeren Quellen nicht angegeben werden und man da auch überhaupt nicht shculdbewusst ist.

Wenn es bei Baerbock ein Drama sein soll, ist es das auch bei der Union. Wenn es bei der uNion drama ist und nie irgendwen interessiert hat, ist es unglaubwürdig, ausgerechnet bei Baebock dann aufzuhorchen. Das ist schlicht so, wer das anders sieht, ist doppelmoralisch, das braucht man überhaupt nicht zu relativieren oder einen auf poststrukturalistisch zu machen, so vonwegen "darf jeder sehen wie er will".

Doppelmoral ist Doppelmoral.


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 16:36
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ne, manchmal weise ich darauf hin, was andere für einen Mist schreiben. Wenn du Doppelmoral mit netten Worten rechtfertigen willst, dann werde ich das auch so bezeichnen.

Natürlich ist es doppelmoralisch, ausgerechnet die Union wählen zu wollen und Baerbock wegen ein paar tausend Euro von ihrer eigenen partei als Trickserin darzustellen, wenn in der Union häufig viel höhere Summen von viel fragwürdigeren Quellen nicht angegeben werden und man da auch überhaupt nicht shculdbewusst ist.

Wenn es bei Baerbock ein Drama sein soll, ist es das auch bei der Union. Wenn es bei der uNion drama ist und nie irgendwen interessiert hat, ist es unglaubwürdig, ausgerechnet bei Baebock dann aufzuhorchen. Das ist schlicht so, wer das anders sieht, ist doppelmoralisch, das braucht man überhaupt nicht zu relativieren oder einen auf poststrukturalistisch zu machen, so vonwegen "darf jeder sehen wie er will".

Doppelmoral ist Doppelmoral
Der Kommentar bringt es exakt auf den Punkt. :Y:
Danke @shionoro!


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 18:28
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn du Doppelmoral mit netten Worten rechtfertigen willst, dann werde ich das auch so bezeichnen.
Dann arbeite erst einmal an Deinem Leseverständnis oder am Verständnis für andere Meinungen insgesamt.
Ich kann auch Laschet kritisieren... und trotzdem die CDU wählen.
Ich kann Baerbock kritisieren... und trotzdem die Grünen wählen.
Ich kann kritisieren und wählen wie ich es für richtig halte.
Doppelmoral.. die Du mir hier vorwirfst weil ich Deine recht oberflächliche Meinung nicht teile... ist auf jeden Fall nicht gegeben.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 18:32
@Gwyddion

Ich habe aber ein großartiges Leseverständnis.

Und es ging mir auch nicht darum, ob man eine partei wählt, die bestimmte Probleme hat.

Aber wenn man Baerbocks Gelder hochstilisiert und niemals davor, auch nicht währenddessen oder danach, solcherlei erheblich schlimmere missetaten in der CDU überhaupt für erwähnenswert hält, dann ist das doppelmoralisch.

Würde jemand sagen "ja, ich finde es enorm problematisch, wie das moralverständnis beim Angeben von Geldern der CDU/CSU ist und habe das schon häufig kritisiert, allerdings möchte ich die CDU trotzdem wählen weil ich energisch für Nord Stream 2 bin", dann kann man das machen, kein Problem.

Wenn man auf Baerbock rumhackt und das ganze hochstilisiert um damit stimmung gegen die Grünen zu machen, es aber bei der CDU und anderen parteien vollkommen ignoriert, ist man doppelmoralisch.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 18:48
@shionoro
@Gwyddion

Zumal es bei der Meldung von Einkünften gegenüber dem Bundestag um eine Korruptions-Vermeidungsstrategie geht. Eine Zahlung der Partei an ihre Vorsitzende ist wohl eher kein Indiz auf mögliche Korruption, oder glaubt jemand das die Partei ihre eigene Vorsitzende bestechen muss, damit diese sich für die Interessen der Partei stark macht?


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 18:51
@cejar

Das war ja das verrückte daran, dass es so schrecklich offensichtlich ein unabsichtlicher Fehler war, weil Baerbock daraus überhaupt keinen persönlichen Nutzen gezogen hätte, es nicht anzugeben.
Hätte sie jetzt hohe Summen von Monsanto angenommen, ok, aber zwei Monatsgehälter von ihrer eigenen Partei?


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 20:04
@shionoro

Es ist völlig legitim zu finden, dass derartige Schluderigkeiten, nicht von der oder dem zukünftigen Kanzler begangen werden sollten. Das kann man sogar finden, ohne eine Aussage über die anderen Kandidaten gemacht zu haben.
Das kann man sogar finden, wenn andere das noch viel mehr oder schlimmer oder mit moralisch verwerflicheren Hintergrund geschah.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 20:12
In other Bundestagswahl-News:

Mesut Özil, den Meisten wohl als ehemaliger Nationalspieler bekannt, macht nach seinen verschiedenen Kuschel-Aktionen mit Erdogan erneut mit fragwürdigen politischen Aussagen von sich reden:
Mein Treffen mit Deutschlands mutigstem Politiker @J_Todenhoefer
. Als ich vor drei Jahren bei der Fußball-WM eine schwere Zeit durchmachte, stand er hinter mir und nun stehe ich hinter ihm. Am 26. September werde ich Team Todenhöfer wählen. Angespannter Bizeps Viel Erfolg. #TeamTodenhöfer
E fp8EcWUAEh9WmOriginal anzeigen (0,2 MB)

Quelle: https://twitter.com/MesutOzil1088/status/1438875858161307651


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 20:39
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Aber wenn man Baerbocks Gelder hochstilisiert und niemals davor, auch nicht währenddessen oder danach, solcherlei erheblich schlimmere missetaten in der CDU überhaupt für erwähnenswert hält, dann ist das doppelmoralisch.
Das liegt wohl in meiner persönlichen Freiheit zu Themen etwas zu sagen, zu denen ich etwas sagen will... Du gibst mir die Themen allerdings nicht vor, das ist sicher. Du kannst Dir Deine unterstellte Doppelmoral..... okay, lassen wir das persönliche.

P.S. Die CDU wähle ich mit Sicherheit auch nicht. ^^


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 20:41
Zitat von cejarcejar schrieb:Zumal es bei der Meldung von Einkünften gegenüber dem Bundestag um eine Korruptions-Vermeidungsstrategie geht.
Ja.. das war ein Fauxpas Annalenas. Das Thema ist allerdings nun auch genug durchgekaut.
Gab ja noch einige mehr die dann schnell nachgemeldet haben.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 20:43
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Von Argentinien sollte man ausser rindersteaks auch nicht übernehmen.
Südamerikanische Länder lassen die Reichen für die Pandemie zahlen – ein Vorbild für Europa?
Quelle: Stern
https://www.stern.de/wirtschaft/news/suedamerikanische-laender-fuehren-reichensteuer-ein---vorbild-fuer-europa--30406406.html

Und wenn Annalena Baerbock diese kriminellen Bargeldmachenschaften im Immobilien- und Wohnungsmarkt abstellen will, sollten wir dies schon für bare Münze nehmen und ernst nehmen. Wo kommen denn Millionensummen an Bargeld her: aus Prostitution, Kinderpornografie, Drogenmarkt, Waffengeschäfte, von Ölscheichs, den Talibans oder wo sonst, vielleicht noch Auslandsguthaben von Superreichen Deutschen, die ihr Geld im Ausland vor der Steuer verstecken , ja was sollen wir sonst noch denken bei Riesensummen Bargeld, Wo nicht bekannt ist, was es herstammt ??
(Frau Annalena Baerbock sagte gestern (am 12.09.2021) beim Triell die Forderung, die kriminellen Machenschaften mit riesigen Bargeldsummenspekulationsgeldern beim ImmobilienMarkt müssen abgestellt werden. Ausländische Kriminelle, die aus Drogen-, Prostitions-, Waffen- und ähnlichen Geschäften ihr Geld in Deutschland mit Bargelldhaufen
reinwaschen, haben nichts beim Immobilien- und Wohnungsmarkt in Deutschland zu suchen !)



melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 20:59
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Es ist völlig legitim zu finden, dass derartige Schluderigkeiten, nicht von der oder dem zukünftigen Kanzler begangen werden sollten. Das kann man sogar finden, ohne eine Aussage über die anderen Kandidaten gemacht zu haben.
Das kann man sogar finden, wenn andere das noch viel mehr oder schlimmer oder mit moralisch verwerflicheren Hintergrund geschah.
Dann ist man aber doppelmoralisch, wenn man das nur bei manchen Leuten findet.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Das liegt wohl in meiner persönlichen Freiheit zu Themen etwas zu sagen, zu denen ich etwas sagen will... Du gibst mir die Themen allerdings nicht vor, das ist sicher. Du kannst Dir Deine unterstellte Doppelmoral..... okay, lassen wir das persönliche.

P.S. Die CDU wähle ich mit Sicherheit auch nicht. ^^
Ich will dich auch gar nicht persönlich angreifen, ich benenne nur Doppelmoral als Doppelmoral. Und das steht mir frei.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 21:05
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:P.S. Die CDU wähle ich mit Sicherheit auch nicht. ^^
Bei uns in Sachsen wollen nicht mal mehr die kleinen Gewerbetreibenden die CDU/CSU wählen, sie wählen die SPD, weil sie die Nase voll haben vor den privaten Versicherungen für Krankheit und Rente. Sie wollen auch die Bürgerversicherung und eine stabile staatliche Rente.
Die echten einheimischen Unternehmer in Sachsen können sich nicht vergleichen mit den Superreichen im übrigen Deutschland.


3x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.09.2021 um 21:07
Zitat von Zeitmaschine78Zeitmaschine78 schrieb:Bei uns in Sachsen wollen nicht mal mehr die kleinen Gewerbetreibenden die CDU/CSU wählen, sie wählen die SPD
Bei euch in Sachsen wählen sie mal vorrangig Nazis, weil anscheinend etwas mehr als ein Viertel der Wähler nicht mehr ganz sauber ist:


E gIDOsXsAURYfV

Quelle via: https://twitter.com/Wahlrecht_de/status/1438909066353520647


2x zitiertmelden