weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

980 Beiträge, Schlüsselwörter: Fukushima

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

20.10.2013 um 13:15
@Fedaykin @Gildonus
Fedaykin schrieb:Ach Panik wegen ein bischen Radiaktivität?

Interssant ist eigentlich das es keinen bessseren Ort gibt um Radiaktivät abzuschwächen als das Meer. Wasser hat ne super Halbwertdicke. Die einzige Problmatik wäre eine Anreicherung im Nahrungskreislauf, aber auch die Chance ist angesichts der Verhältnisse gering. Da sind die Kunststoffpartikel im Wasser wohl eine größere Gefahr.
Kunststoffpartikel sind allerdings Riesenschäden anrichtend. Deshalb muss noch tiefgreifendere Verschmutzung ja nicht verharmlost werden. Panikmache ist auch nicht förderlich,
aber dazwischen gibt es auch noch Raum.
5ting schrieb:Auch die Entwicklung von Tierarten ist noch nicht erforscht. Auch nicht inwieweit es Auswirkungen auf den Menschen hat. Es gab dazu noch keine Langzeitstudie.
"WWF: Das Meer vor Fukushima ist nach offiziellen Angaben radioaktiv belastet. Die Strahlung von Jod-131 übertrifft dort inzwischen den zulässigen Grenzwert um mehr als das 4.000-fache. Was hat das für Auswirkungen auf die Lebewelt – auf Fische, Muscheln, Meeressäuger?

Stephan Lutter: Die Werte sind ein klares Indiz dafür, dass erhebliche Mengen auch anderer strahlender Zerfallsprodukte aus den havarierten Reaktoren über Luft, Niederschlag und wahrscheinlich auch direkte Einleitungen das Meer erreicht haben. Das ist Besorgnis erregend. Die Radioisotope des Jods werden bald in Plankton, Algen und Tang zu finden sein, die Radioisotope Cäsium-137, Strontium-90, Technetium-99 sowie Plutonium und andere radioaktive Schwermetalle gelangen außerdem auch über Sedimente und filtrierende Meeresbewohner wie zum Beispiel Muscheln in die Nahrungskette.

Seit den Atombombentests der 50er Jahre, aber auch durch Tschernobyl und die radioaktiven Einleitungen der Wiederaufbereitungslagen La Hague (F) und Windscale/Sellafield (GB) wissen wir, dass sich diese und weitere künstliche Radionuklide in der marinen Nahrungskette anreichern. Dabei passiert im Organismus eines Fisches oder Wals prinzipiell dasselbe wie im Menschen: Wegen ihrer chemischen Ähnlichkeit werden die radioaktiven Elemente dort eingebaut, wo andere für den Stoffwechsel lebensnotwendig sind: Cäsium statt Kalium in vielen Organen, Strontium statt Kalzium in Schalen und Knochen, radioaktives Jod bei Wirbeltieren in der Schilddrüse. Zielorgan von Plutonium ist oft die Leber. Dort entfalten diese Beta- und Alpha-Strahler dann im Gewebe ihre zerstörerische Wirkung, von Gewebeschäden und Immunschwäche bis Erbgutschädigung und Tumorbildung.

Die Lebensspanne der meisten Meerestiere ist zu kurz, damit solche Langzeitschäden biologisch zum Tragen kommen, die Strahlung hat also keinen Einfluss auf deren Bestände. Für Meeressäugetiere und einige langlebige Fische ist die Gefahr hingegen ähnlich groß wie für uns Menschen.
"
http://www.wwf.de/themen-projekte/meere-kuesten/meeresschutz/meeres-schutzgebiete/meer-nach-fukushima/


melden
Anzeige

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

20.10.2013 um 13:20
@Gildonus

Du bist ein verdammtes Genie!


melden
softmicro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

20.10.2013 um 22:51
Meine aussagen gingen natürlich auch an @Fedaykin
!!


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

20.10.2013 um 23:52
lilit schrieb:"WWF: Das Meer vor Fukushima ist nach offiziellen Angaben radioaktiv belastet. Die Strahlung von Jod-131 übertrifft dort inzwischen den zulässigen Grenzwert um mehr als das 4.000-fache. Was hat das für Auswirkungen auf die Lebewelt – auf Fische, Muscheln, Meeressäuger?
mutierte, notgeile Tintenfische! Der Traum eines eden Japaners!
cthulhu-tentacle-hentai


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

21.10.2013 um 08:14
Hallo @lilit , hallo @alle !


Auch bei Strahlung gilt der Satz das "die Menge" das Gift macht. Langzeit ist auch relative. Die Geschichte der "Verstrahlung" ganzer Landstriche und ganzer Bevölkerungsgruppen beginnt nicht etwa mit der Atombombe, sondern mit der industiellen Revolution rund 200 Jahre früher.

Der Verdacht, es gäbe einen nachweisbaren Zusammenhang zwischen bestimmten Krankheiten und schwacher Strahlung, springt einem da nicht gerade an.


Gruß,Gildonus


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

21.10.2013 um 11:02
Nein, man muss noch weiter denken. Es gibt keinen nachweisbaren Zusammenhang zwischen der industriellen Revolution und der Atomenergie.

@Gildonus


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

21.10.2013 um 11:31
Hallo,

hier ist die Übersetzung eines Berichtes eines ambitionierten Seglers über die Situation im Pazifik.
Die Reise umfasste 3000 nautische Meilen.

http://netzfrauen.org/2013/10/20/the-ocean-is-broken-a-fukushima-reality-deutsche-uebersetzung/

Wenn das interessiert muss selbst lesen, es ist einfach zu viel:
http://netzfrauen.org/2013/10/20/update-fukushima-kalifornien-erhoehte-strahlenwerte-meer-ist-kaputt-the-ocean-is-broken...

http://netzfrauen.org/2013/10/15/updateheftiger-taifun-erdbeben-strahlende-lebensmittel-fuer-fast-food-kette-tepco-pleit...

daraus:
"Im Meer vor Fukushima gefangene Fische enthalten Rekordwerte radioaktiven Cäsiums. Bei zwei Grünlingen wurde eine Belastung von 25.800 Becquerel Cäsium pro Kilogramm gemessen. Das gab der AKW-Betreiber Tepco nach japanischen Medienberichten bekannt. Der Messwert entspricht dem 258-Fachen dessen, was der Staat als unbedenklich zum Verzehr einstuft. Die Fische wurden Anfang August in einer Entfernung bis 20 Kilometer von der Atomruine in 15 Metern Tiefe gefangen."


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

21.10.2013 um 14:16
Kennt ihr den hier schon?
What was missing was the cries of the seabirds which, on all previous similar voyages, had surrounded the boat.

The birds were missing because the fish were missing.

Wir reden hier von einer Distanz von 3000 nautischen Meilen. Und das ist nicht mal der Teil der Reise ab Japan, das ist bei Neuguinea. Der Grund ist, dass riesige Fischerboote da alles absaugen und wegtöten, was sie kriegen können. Ab Japan wurde es eher noch schlimmer.

"After we left Japan, it felt as if the ocean itself was dead," Macfadyen said.

"We hardly saw any living things. We saw one whale, sort of rolling helplessly on the surface with what looked like a big tumour on its head. It was pretty sickening.

Statt der Fische berichtet er von einem immensen Müllberg, der im Meer schwimmt.

Immerhin gibt es auch mal eine Antwort darauf, wieso niemand den Müll aus dem Meer fischt. Achtung, festhalten!

"But they said they'd calculated that the environmental damage from burning the fuel to do that job would be worse than just leaving the debris there."
http://blog.fefe.de/?ts=ac9c3bd4

Also daß es da so schlimm aussieht hätte sogar ich nich erwartet.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

21.10.2013 um 14:30
@kurvenkrieger

Ja, steht in dem begnadeten Beitrag eins weiter oben.

Der nächste Taifun heißt Francisco und wurde bereits Mitte letzter Woche prognostiziert.
Warum auch dieser Taifun quasi direkt über Fukushima hinwegziehen wird, wenn es bei der Prognose bleibt, ist allerdings ein Mysterium.
Etwa am Freitag gegen 15:00 Uhr Ortszeit (8:00 Uhr MEZ) wird er am Reaktor erwartet :)

wp201326 5day


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

21.10.2013 um 14:36
@saba_key
Ups, sry. Mehr lesen, weniger schpämmen. :note:


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.10.2013 um 16:43
whiteIfrit schrieb:So etwas kann aber auch sehr gefährlich sein, angenommen ein Kühlturm fällt ausser Kontrolle und erhitzt sich ständig weiter bis er explodiert, dabei wird auch der Aufbewahrungskomplex der Brennstäbe beschädigt und die Strahlung gerät tatsächlich ins Freie was dann? Bekämen wir dann nicht gewaltige Probleme wenn die Strahlung zu uns käme?
Weil die Strahlung zwar nicht mehr einer 15`000 fachen Särke entsprechen würde, sondern nur noch vielleicht 1 Hiroshima-Bombe oder 2-3 entsprechen würde und man davon schon sterben kann!
SChönes Beispiel zum Thema, Panik statt Wissen.


Also 'Kühltürme explodieren schon mal nicht so einfach. Und ins Freie gerät dann eben ein Brennstab der Nicht abgedeckt ist. Solange die Teil in einem Wasserbecken liegen ist das sogar noch recht gut. 1 Meter Wasser schützt vor starker Neutronenstrahlung. Das umrechnen in Bomben ist wie erwähnt blödsinn.

Tshernobil streute deswegen so weit weil man einen lusigen Graphenbrand hatte, dessen Rauch eben verdammt hoch steigen kann. Etwas was bei LEichtwasserreaktoren schon mal nicht möglich ist. STrahlung ist nunmal Dosis relevant. ALso Stärke auf Zeit.

@lilit

nun es geht mir darum das es eben übertrrieben ist zu glauben die Meere stereben wegen Radiaktoivtä im Wasser und co. Und uach ist es warhscheilnlicher das wir an Plastikablagerungen in unserer Nahrungskette als an eventuelle Belastung durch Raidaktive Partikel.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.10.2013 um 16:50
softmicro schrieb:Das Problem ist nicht die Strahlung in der Fütze, wie Sie uns verharmlosend weismachen wollen, sondern der potentielle Eintrag der radioaktiven Isotope in die Nahrungskette. Wir müssen also nur über 300 Jahre alle Fische auf Strahlung hin überprüfen? Was mag das zusammen mit den entsorgten Lebensmitteln für Kosten verursachen und wer übernimmt die? Alleine die Bundesrepublik hat bisher ca. 250 Millionen an Entschädigung wegen Tschernobyl bezahlt, ein Ende ist nicht in Sicht und der Belastungsgrad von Wildschweinen steigt weiter.
Oher, wir werden alle Sterben .. halt das tun wir ja sowiso. Nur nicht an Radiaktiven Partikeln im Essen Da müsste man schon jahre Lang Zeug von eimem Ground Zero Atomtest fressen. Und dann hat man sogar noch nichtmal sofor akkuten Strahlentot. Wie du selber erwähnst sind die meisten Isotope recht schwer sinken in die Tiefen Schichten des Meeres bis hin zum Grund.
softmicro schrieb: Ist doch alles harmlos! Wenn ich so einen stuss lese muss ich einfach eines besseren belehren.. Bund zahlt jährlich Hunderttausende: Tschernobyl kostet noch immer - n-tv.de (http://www.n-tv.de/politik/Tschernobyl-kostet-noch-immer-article1161701
Natürlich kostet Tschernobil noch immer, aber wir leben ja nicht in einer Atomaren Apokalypse. Btw wenn man die Innerein von Tieren meidet (also den Wildschweinen) dürfte deiner GEsundheit eher durch Überfettung gefahr drohen.

Radiaktivät durch diese Unfälle ist sicherlich nicht fördernt aber eben auch nicht das Ende der Welt oder das Ende von Lebenräumen oder Tierarten. Mal ehrlich wenn man das Radiaktive Wasser durch Bleifarbe ersettz hätte, dann wäre es ein schlimmere Bedrohung für die Meereslebewesen.

hey schlimstenfalls erholen sich wegen der Strahlungsangst die Betände mancher Fischart.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.10.2013 um 16:56
Fedaykin schrieb:weil man einen lusigen Graphenbrand hatte
diese Luser !
Das hat sich auch noch kein Mathematiker träumen lassen,
dass Graphen brennbar sind.
mit Graphit sieht es da schon anders aus.
Oder meinst Du eine Modifikation des Kohlenstoffs, die wird jedoch nicht in Kernreaktoren verwendet.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.10.2013 um 17:00
@Fedaykin

Und wenn die Brennstäbe von Bloick 4 nicht mehr von Wasser bedeckt sind, entweder weil das gebäude einstürzt, oder das Becken leckt schlägt, was passiert dann?

Alles nicht so schlimm, nicht wahr?

Und wie erklärst du dir die Zustände im Pazifik, von denen in dem Artikel gesprochen wird?
Gesund klingt es jedenfalls nicht...


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.10.2013 um 17:04
@Fedaykin

Und wenn die Brennstäbe von Bloick 4 nicht mehr von Wasser bedeckt sind, entweder weil das gebäude einstürzt, oder das Becken leckt schlägt, was passiert dann?


Wahrscheinlich kann man daraus die Lehre ziehen, zukünftig überhaupt auf Reaktorgebäude zu verzichten. Jetzt liegt ja auch alles unter freiem Himmel.
Wodurch ja auch Kühlwasser verdunstet.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.10.2013 um 17:42
Hallo @john-erik , hallo @alle !
john-erik schrieb:Und wenn die Brennstäbe von Bloick 4 nicht mehr von Wasser bedeckt sind, entweder weil das gebäude einstürzt, oder das Becken leckt schlägt, was passiert dann?
Ja was soll dann passieren ?
Die Gefahr, die Brennstäbe könnten schmelzen, ist schon lange vor bei.

Gruß, Gildonus


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.10.2013 um 18:08
tdiese Luser !
Das hat sich auch noch kein Mathematiker träumen lassen,
dass Graphen brennbar sind.mit Graphit sieht es da schon anders aus.
Oder meinst Du eine Modifikation des Kohlenstoffs, die wird jedoch nicht in Kernreaktoren verwendet
Jo, das war noch das gute Graphit, aber gut das du hier Rechtschreibpolizei spielst.
john-erik schrieb:Und wenn die Brennstäbe von Bloick 4 nicht mehr von Wasser bedeckt sind, entweder weil das gebäude einstürzt, oder das Becken leckt schlägt, was passiert dann?
Alles nicht so schlimm, nicht wahr?
Überregional gesehen nein. Dann geht die Strahlung eben weiter weil Luft und Trümmer nur eine unzureichende Halbwertdicke im Vergleich zu WAsser haben.
john-erik schrieb:Und wie erklärst du dir die Zustände im Pazifik, von denen in dem Artikel gesprochen wird?
Gesund klingt es jedenfalls nicht
Nun dieser Artikel sagt mir erstmal nicht viel. Es ist ein vermeintlicher Bericht von einem Segler.

Ich erwarte dann schon mal Daten Zahlen Fakten. Ein Blog ist für mich leider keine Untersuchung eines Sachverhaltes. Wie erwähnt die meisten Fische werden nicht Alte genug für Strahlenfolgen.

aber wenn ich an den IVY Mike Test und co am Atoll denke, dort tummelt sich auch die Fischwelt wieder, man kann sie auch Essen, nur nichtdie Früchte auf derInsel, weil die eben noch Cäsium aus dem Boden ziehen.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

23.10.2013 um 00:12
@Gildonus
Gildonus schrieb:Die Gefahr, die Brennstäbe könnten schmelzen, ist schon lange vor bei.
Wolltest Du uns das nich noch anhand dieses Beitrags veranschaulichen?
bit schrieb:Mag ja sein das einige BE schon sehr lange im Abklingbecken sind und nur noch die Leistung von deinem Wasserkocher haben. Aber ein Drittel der BE war vor 3 Jahren noch im Reaktor und hat ordentlich Dampf produziert.
Beitrag von bit, Seite 7
Im Schnitt müssen die Brennstäbe etwa fünf Jahre im Abklingbecken bleiben,
http://www.welt.de/wissenschaft/article12850690/Kernbrennstaebe-bleiben-noch-jahrelang-extrem-heiss.html


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

23.10.2013 um 23:30
@Gildonus

Nein, wenn die Brennstäbe nicht mehr gekühlt werden, schmelzen und brennen die.
Dann haben wir halt keinen Graphit, sondern einen Zirkoniumbrand.
Auch nicht besonders toll.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

24.10.2013 um 08:56
Ich bin ja nun wirklich niemand, der allen Verschwörungstheorien blind (das sind sie schließlich bis sie bewiesen sind) glaubt, aber ich finde es sehr merkwürdig dass in letzter Zeit immer wieder größere Stürme entstehen, die aussehen als würden sie kontrolliert in eine bestimmte Richtung gelenkt werden.

Das war beispielsweise vor etwa einem Jahr beim Hurricane "Sandy" der Fall, der sich plötzlich direkt Richtung NYC bewegte und dem Mr. President eine tolle Chance gab sich zu profilieren.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/wirbelsturm-sandy-obamas-stunde-a-864158.html

Naja... kann man alles sehen wie man will. Jedenfalls ist das aus meiner Sicht sehr merkwürdig, und dass die Amis keine großen Freunde vom Völkerrecht sind dürfte weitgehend bekannt sein...

2 Atombomben auf ein Land zu werfen, das militärisch längst keine Chance mehr hatte einen Wendepunkt im Krieg zu erzielen, praktisch schon verloren hatte, ist schlicht und ergreifen ekelhaft. Allein deshalb schon würde ich nicht davor Halt machen denen soetwas zuzutrauen. Dann noch 9/11 und da brauch mir keiner was erzählen. Die Fakten sind eindeutig mittlerweile und jeder der was anderes behauptet hat sie meiner Meinung nach nicht mehr alle oder versucht die unendliche Machtgier der US-Regierung zu rechtfertigen.

Was es den Amis nutzen würde eine möglicherweise globale Katastrophe verursachen zu wollen kann sich jeder selbst überlegen..


melden
wolfpack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

24.10.2013 um 09:12
@unearthedtru7h
unearthedtru7h schrieb:Ich bin ja nun wirklich niemand, der allen Verschwörungstheorien blind (das sind sie schließlich bis sie bewiesen sind) glaubt
Diesen Standartsatz hättest Du, da Du dich ja indirekt als HAARP u. 9/11 Truther geoutet hast, eigentlich direkt weglassen können. Dann auch noch der Verweis auf die USA und auf die Historie des 2. Weltkriegs.
Offensichtlich unterstellt Du ja den USA mit HAARP Stürme Richtung Fukushima zu schleudern. So viel dazu, dass Du Verschwörungstheorien nicht blind glaubst.
unearthedtru7h schrieb:Was es den Amis nutzen würde eine möglicherweise globale Katastrophe verursachen zu wollen kann sich jeder selbst überlegen..
Ja, das kann ich Dir verraten, es würde ihnen gar nichts nutzen.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

24.10.2013 um 10:35
Hallo an alle,
ich bin mit dem Thema ein bisschen überfordert.Gibt es ein bisschen seriösere Quellen zum Thema (und wie die aktuelle Lage gerade aussieht) ?

Danke im Voraus


melden
Anzeige

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

24.10.2013 um 23:14
@ophelia88

Morgen soll der neue Sturm auf Fukushima treffen, mehr weiß ich auch nicht. Ist wohl ziemlich katastrophal die Lage da!


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden