weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

256 Beiträge, Schlüsselwörter: SPD, CDU, Linke, Mindestlohn, Gysi

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 12:56
@wolfpack

Das kommt darauf an, wie man es sieht, wenn man die FDP und die AfD miteinbezieht, ist die Mehrheitsmeinung weiter rechts.


melden
Anzeige
wolfpack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 12:58
@Bauli
Nicht wenn man den unpolitischen und linken Merkelbonus einbezieht.
Da müssen sich die CDU Wähler nunmal nichts von "Deutschland wählt rechts" mit der AfD und FDP einreden. Merkel und einige hochstehende Parteikollegen haben einen linken Wahlkampf gemacht.


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 12:58
@Bauli

Achso, eine Partei, die durchsetzt war von Holocaustförderern ist also besser, weil die meisten von denen nicht mehr leben als eine Partei, in der ein paar ehemalige Geheimdienstmitarbeiter sitzen? Ich bitte dich. Nimm die Scheuklappen ab. Als Unterstützer von NSDAP-Nachfolgeparteien sollte man mal ganz ganz ganz kleinlaut sein, was das Diskreditieren von Leuten angeht, die in der Vergangenheit einer Organisation angehört haben, die Dreck am Stecken hatte. Nicht reife Denkansätze sind nämlich die, die die Linke diskreditieren, weil einige bei der Stasi waren und gleichzeitig ignorieren, dass die großen Parteien - allen voran die CDU/CSU - aus der verbrecherischsten Partei hervorgingen, die Deutschland je gesehen hat.

Und nur, weil du die Ohren und Augen zuhältst und flennst "das is ja viiiiiiel länger her", macht die ganze Angelegenheit nicht ungeschehen. Die Leute, die die CDU aufbauten waren die, die den Arm davor am schnellsten hochgerissen haben. Aber in deiner Ignoranz scheint diese Tatsache nicht zu exisitieren und deswegen springst du genauso hohl auf die populistische "der war bei der Stasi"-Dreckschleuder an, die überhaupt keinen Dialog anbietet sondern nur drauf abzielt, eine Person mundtot zu machen und ansonsten jegliche Taten ignoriert, die in der Gegenwart geschehen.


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 12:59
@Bauli
unter Aigner jede Menge andere, die wurden nur verharmlost weil die Frau einfach unfähig ist.
Wiesenhof, Pferdefleisch, Dioxineier etc..

Unfähig übrigens auch die Schröder und der Westerwelle, der Rösler und der Ramsauer,
Daniel Bahr nicht vergessen.

Ach ja. Den adipösen Altmaier hab ich vergessen. Danke für soviel tolle Umweltpolitik (EEG)


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 13:00
@wolfpack

Dafür kann man allerdings nicht Adenauer für verantwortlich machen. Ich war auch mal schwanger und mir ging es sauelend, habe allerdings Tabletten zu "wohlfühlen" abgelehnt, weil ich auch so erzogen wurde, auch vermeintliche "Nachteile" in Kauf nehmen zu müssen. Das steckt dann ein ganzes Leben in einem drin.


melden
wolfpack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 13:03
@Bauli
Aha, das Kabinett unter Adenauer - genauer gesagt wohl Schwarzhaupt - kann nichts für den Contergan-Fall, aber Künast ist Schuld bei der Gammelfleischgeschichte. Interessante Logik.


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 13:03
@pajerro

Ich finde das gut, was Frau Schröder gemacht hat, mit dem Betreuungsausbau für Kleinkinder, solange wir Männer in der Politik hatten, kam aber auch rein garnichts zustande. Die Frauen, die wegen der Kinder zuhause bleiben mussten erlitten überwiegend Altersarmut, wie wir heute sehen.
Helfen tut denen keiner.


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 13:05
@Bauli
soll die Ruth Kampa ihren Hut nehmen und gut is, das ändert aber nix am Kurs der Linken, die wie ich finde mal langsam in die Verantwortung genommen werden sollte.

Und dann findest du es auch gut das sozial Schwache vom Betreuungsgeld nix haben? Hier wird doch nur der Anspruch auf einen Krippenplatz untergraben,mehr nicht.


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 13:06
@wolfpack

Würdest du wollen, dass deine Frau, wenn die schwanger ist, Chemie zu sich nimmt, wo die Folgen unabsehbar sind? Wenn ja, dann ist dir nicht zu helfen. Ich habe die Erfarhungen gemacht, dass Frauen Tabletten nehmen, die das angenehmste haben wollen und dazu gehören auch Tabletten.
Die aufgeklärten lehnen diese ab.


melden
wolfpack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 13:09
@Bauli
Jetzt lenk mal nicht ab.
Also, warum wirfst Du Künast mit der Gammelfleisch-Geschichte in ein Topf, aber Schwarzhaupt nicht mit dem Contergan-Skandal?


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 13:19
@wolfpack

Ich lenke nicht ab. Ich bin der Meinung, dass Grünenthal für die Kinder aufkommen müsste und die Verantwortlichen, alleine schon dafür, dass man Schwangeren Schmerztabletten verordnen will, ohne die Auswirkung auf werdenes Leben zu beachten.
Ich aber nicht als kleiner Staatsbürger.

Künast ist mit den landwirtschaftlichen Verhältnissen genausowenig vertraut gewesen, wie Schwarzhaupt. Daher hätte diese Regierungsmitglieder nicht als also solche eingesetzt werden dürfen, wie sie eingesetzt wurden. Das sollten die Parteien zukünftig beachten. Im Zweifel sollte das aus den Parteienkassen bezahlt werden. Ich bin ja eine glühende Verfechterin für die Haftpflichtversicherung von Politikern. Dann hört nämlich auch das Volksvertrauen auf, weil dann jeder erkennt, das er/sie für sich verantwortlich ist.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 14:26
Turboboost schrieb:Ich fühle mich keinem Volk zugehörig, so wie auch nichts so international und staatenlos ist wie Kapital. Kapital ist also der Traum einen jeden Linken, nur wollen die so viel Globalismus dann auch wieder nicht. Sind halt im innersten eben doch verbohrt.
das darf schon etwas bezweifelt werden, nachdem du so ein glühender verfechter der AfD bist, aber gut. ich werd dich bei gelegenheit an diesen absatz erinnern :)


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 14:29
@rockandroll

Ob Sie es bezweifeln oder nicht, es ist aber so, dass ich mich keinem Volk besonders zugehörig finde. Ich fühle mich diesem Staat zugehörig, jedenfalls so lange wie ich es hier ganz gut habe. Sollte ich bessere Möglichkeiten in einem anderen Staat unter Abwägung anderer Parameter sehen, so würde ich dahin gehen und mich dann diesem Staat zugehörig fühlen.
Ich bin loyal und zwar immer dort, wo ich mich gerade befinde.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 14:31
@Turboboost
ok^^


melden
wolfpack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 15:13
@Turboboost
Du bist also ein opportunistischer Halunke?


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 15:32
wolfpack schrieb:Die Mehrheitsmeinung will ja offensichtlich Links, immerhin ist Merkel selbst nach Links abgedriftet.
Wer sagt das, dass Merkel nach links gerückt ist, kannst du das konkretisieren? Ich sehe keinen Linksruck bei der CDU.

@Bauli
Dass Gysi der IM Notar ist, dafür gibt es keinerlei Belege. Sogar der Untersuchungsausschuss rückte damals von dieser Behauptung ab.
Dass das ab und zu mal wieder hochgekocht wird, ist schlicht nur Stimmungsmache und die Leute fallen reihenweise darauf rein. Ganz besonders wird sowas gerne mal kurz vor wichtigen Ereignissen wie z.B. einer BTW hervorgekramt. Wer sich so leicht von den Massenmedien manipulieren lässt, dem ist echt nicht mehr zu helfen...

Was mit der Kampa passiert, das wird man noch sehen, da sie keine Abgeordnete ist, war bei ihr keine ÜBerprüfung dazumal in dieser Richtung notwendig.


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 15:59
@sarasvati23

Ich habe mehrere Dokumentationen über Gysi gesehen, die fast um Mitternacht liefen, was ich im Nachhinein sehr bedauert habe. Es haben auch DDR-Bürger gesprochen, die im Honecker Regime mit ihm zu tun hatten. Alle, ausnahmslos alle haben bestätigt, das er kleiner Anwalt gewesen ist, der alles so gedreht hat, wie es dem Regime passte. ...und so einen nehme ich nicht für voll.

Der neue Artikel in der Süddeutschen, den ich eingeblendet habe, bestätigt nur diese Machenschaften und sein Umfeld. Das sollte man zur Kenntnis nehmen.

Im Übrigen hat die rot-rote Koalition in Berlin mehrere Milliarden vernichet mit Direktbezug zu den Banken, weil sie sich nicht auskannten. Ich habe was von 4 Milliarden im Hinterkopf. Dieselbe Partei, die sich als Anwalt der entrechteten Menschen insziniert, hat deren Sozialwohnungen verkauft an einen Investor. Stichwort Märchenviertel Berlin. Alles unter rot-rot in Berlin. .. und die wollen es besser machen???


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 16:05
@Bauli
zunächst mal wäre es interessant, wer sich da in diesen dokus ausgesprochen hat, und warum die das sagten. kann ja schliesslich jeder kommen, und was erzählen.
zum anderen weiss ich nicht, welche gründe es hatte, dass die in berlien das so regelten und nicht anders, aber was denkst du, was eine andere koalition an der stelle getan hätte? haben die was zu gesagt? wo war die opposition in dem fall?


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 16:17
@Bauli

Ich kann deine Ablehnung schon verstehen, aber ich gebe einen Dreck auf Blätter wie die Süddeutsche.
Ich frag mich aber auch immer, wie ich gehandelt hätte, wäre ich in der DDR Anwältin gewesen. Ich glaube nicht, dass man jedem hier Böswilligkeit unterstellen kann. Da gings auch ums Überleben.

Ich war erst vor Kurzem im Stasiknast in Hohenschönhausen, in (Dauer) Untersuchungshaft dort zu sitzen, als Systemgegner war defintiv kein "Zuckerlecken".
Genausowenig kann man pauschal sagen, dass man wäre man in der NS Zeit groß geworden, man revoltiert hätte. Deswegen find ichs echt problematisch, die Leute (die Doku über Gysi kenn ich nicht) direkt zu verurteilen. Insbesondere wenn da schon ne Zeit dazwischen liegt. (hängt natürlich auch ab von der Rolle, die dazumal gespielt wurde, Mittäter ausgenommen)


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 16:31
@sarasvati23
sarasvati23 schrieb:Da gings auch ums Überleben.
Das ist springende Punkt. Jetzt geht es nicht mehr um´s Überleben und trotzdem will man sich nicht zu seiner Vergangenheit bekennen, obwohl es heute keine Mauertoten mehr gibt. Heute ist der Begriff "überleben" weitestgehend darauf reduziert mit einem Parteiausschluss konfrontiert zu werden. Das ist dann für die heutigen Politiker das "überleben", weil sie sich alleine nicht ernähren können, weil sie kein Gehör finden. Die DDR ist bis heute nicht aufgearbeitet worden. Vielleicht oberflächlich. Mich würde mal interessieren wieviele SED-Mitglieder heute bei den Linken sitzen, denkt man an die liebe Ruth, deren Artikel ich heute eingespielt habe und die Süddeutsche ist durchaus eine seriöse Zeitung.


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 16:50
@Bauli

Ich hab hier selbst irgendwo geschrieben, dass ich das Gysi ankreide. Aber, er ist nicht der Einzige, der sich nicht mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen will. Trotzalledem halte ich ihn für einen fähigen Poltiker, weil er eben die Tatsachen, die D. betreffen auf den Tisch legt, und nicht in das Mantra von "Den Deutschen geht es gut" miteinstimmt. Und weil er nicht nur an Symptomen herumdoktorn will, sondern auch wirkliche Alternativen zu bieten hat, er und seine Linkspartei. ;)


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 19:47
@sarasvati23

Soso, nehme mal an, du als arbeitende Mutter versuchst dein(e) Kind(er) großzuziehen und gehst arbeiten. Im Gegenzug erfährst du, dass andere leistungslos ein Grundeinkommen haben und beziehen. Hast du dann noch Lust zu arbeiten? Ich bin ehrlich, ich nicht. Es widerstrebt mir zwar, weil ich nicht so erzogen wurde, aber die politische Landschaft hätte sich verändert und die Linken wären am Drücker. Wir würden genauso eine Wirtschaft haben, wie in der Ex-DDR. Das ist wohl unbestritten. Wir hätten aber keinen großen Bruder, der uns dann die Waren abnehmen würde.
In der DDR wurde Vollbeschäftigung propagiert in der Planwirtschaft. - Natürlich wurde nicht erwähnt, dass ganze Bereiche nur ihren Plan-Soll nach 3 Stunden ( anstelle von Vollzeit)erreicht haben und die Arbeitnehmer dann nach Hause gingen. Sehr unfair gegenüber der Rentenberechung der Westfrauen, die gearbeitet haben zum tatsächlichen Stundensatz.

Ich bin mal einer "Dame", die fünf Kinder hatte und damals noch vom Sozialamt unterstützt wurde in einen Kurs vom Arbeitsamt gekommen. Mit der Rechtschreibung und Lesefertigkeit hatte die es nicht so. ( Die hätte eigentlich in die Grundschule gehört, aber nicht zu einem Kurs mit Akademikern )Ihre einzige Sorge bestand darin, dass das Sozialamt ihre Wohnwagenreparatur übernahm, wie in der Vergangenheit auch und sie einen zweiten Urlaub in einem Jahr machen konnte. Das erzählte sie dann auch noch fröhlich, das sie für diesen Staat niemals arbeiten würde. Was glaubst du, was alle anderen im Kurs eine Wut hatten, bei denen der Staat nichts übernahm und teilweise schon der Gerichtsvollzieher vor der Türe stand, eben weil diese arbeitslos waren? Wenn das jetzt alle machen, der Anreiz zum erwirtschaften ist dann nicht mehr gegeben, wer soll dafür aufkommen? Das ist nur ein Punkt von den Linken.

Dann will die Wagenknecht eine Lohnerhöhung von bis zu 30%. Was wir damit anrichten würden, sieht die Dame nicht. Ich kann das über die Konsumgüter nicht stemmen. Du etwa? Will die China helfen, die Waren hier günstig abzusetzen? Die Frau ist sowas von realitätsfern. Das gibt es gar-nicht.
Die unterschiedet auch nicht zwischen ungelernten und gelernten Arbeitern.

Wenn ich alles aufzählen würde, bräuchte ich zwei von diesen Forumsseiten.


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 20:01
@rockandroll
rockandroll schrieb:ich denke nicht, dass das wirklich so problematisch ist. die bw sollte weiterhin nur als verteidigungsarmee auftreten, und wirklich nur mit un-mandat eingreifen. dafür haben wir doch diese friedenssicherungssysteme, nur hilft das nichts, wenn man sich nicht dran hält. man hat doch gesehen wie das läuft. wir verteidigen D am hindukusch. blösinn hoch zwei, und obendrein auch noch tuer wie sau. für das geld was da von seinten der nato-kräfte '"reingefeuert" wurde, hätte man sich den ganzen hindukush kaufen können ;)
Da bin ich ja grundsätzlich auch deiner Meinung das wir uns nur an Einsätzen mit VN-Mandat beteiligen sollten. Aber selbst solchen Einsätzen geben Die Linke ihre Stimme nicht.


melden

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 20:05
@McMurdo

Realpolitisch würden sie aber einen Kompromiss eingehen, so wie jede andere Partei auch Kompromisse eingeht. Sie wären nicht gesprächsbereit wenn sie nicht auch Kompromisse zulassen würden...


melden
Anzeige

Gysi - brillianter Politiker mit Weitsicht?

05.10.2013 um 20:05
@McMurdo
McMurdo schrieb:Aber selbst solchen Einsätzen geben Die Linke ihre Stimme nicht.
Da wird sich Gysi nochmal Kompromissbereiter zeigen müssen wenn das 2017 was werden soll.

Ich hab ihn mal auf Titter wegen eines Syrieneinsatzes unter UN Mandat befragt, mehr als .. " Wenn diese Waffen nicht existieren würden, bräuchte man sich über solche Dinge keine Gedanken zu machen".. kam da nicht von ihm.

PS: Im Grunde hat er Recht, aber diese Waffen sind nunmal da.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden