weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

4.992 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop
Allmysterio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

10.12.2014 um 19:04
@Tyryon

Kennst du die Suchtraten der Drogen? Überall wird darüber berichtet wie abhängig manche schlimme Drogen sind.

Aber du kannst auch nicht daher behaupten, dass es falsch ist, dass der Konsum bei einer Legalisierung steigen wird. Besser ist zu sagen, dass es so sein kann, aber vielleicht auch nicht. Bei einer Legalisierung ist es viel einfach und risikofreier eine Droge zu verbreiten. Ohne dabei vor der Polizei zu verstecken und man kann sie in Geschäften und überall verkaufen. Warum soll der Konsum dann nicht steigen?

Ich sprach aber von allen Drogen. Ich bin ja für eine Cannabis Lagalisierung aber keine Legalisierung von Meth usw.. Nein, danke!


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

10.12.2014 um 19:50
Allmysterio schrieb:Kennst du die Suchtraten der Drogen? Überall wird darüber berichtet wie abhängig manche schlimme Drogen sind.
Wovon sind diese schlimmen Drogen denn abhängig? ;) Nicht böse gemeint, aber du solltest dringend mal an deiner Grammatik arbeiten!
Ja, ich kenne "Suchtraten" der Drogen und weiss das Tabak genauso abhängig machen kann wie Heroin!
Allmysterio schrieb:Überall wird darüber berichtet
In propagandistischen Mainstreammedien wird sowas vielleicht verbreitet, aber nimmt man Objektive Quellen zur Hand, sieht es etwas anders aus.
Allmysterio schrieb:Aber du kannst auch nicht daher behaupten, dass es falsch ist, dass der Konsum bei einer Legalisierung steigen wird.
In Colorado oder anderen Regionen in dennen Cannabis legalisiert wurde, ist der Konsum nicht gestiegen.
Der Rechtliche Umgang einer Droge hat keinen Einfluss auf den Konsum.
Ausserdem behauptest DU, der Konsum würde zunehmen bei einer Legalisierung, obwohl du das überhaupt nicht belegen kannst, da es kein Land auf der Erde gibt, das alle Drogen legalisiert hat.
Aber die reele Cannabislegalisierung zeigt uns als hernehmbares Beispiel, das der konsum nicht steigt!
Allmysterio schrieb:Ich sprach aber von allen Drogen. Ich bin ja für eine Cannabis Lagalisierung aber keine Legalisierung von Meth usw.. Nein, danke!
Und um die Cannabislegalisierung gehts in diesem Thread, können wir vielleicht mal das Off-Topic weglassen?


melden
Allmysterio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

10.12.2014 um 20:41
@Tyryon

Dann kann ich hier nicht mitreden wenn ich durch die Medien nicht richtig informiert wurde. Was soll man heutzutage noch glauben?
Tut mir leid wegen meiner Rechtschreibung.
Gut zunächst bleiben wir beim richtigen Thema > Cannabis.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

10.12.2014 um 21:15
@Allmysterio
Allmysterio schrieb:Kennst du die Suchtraten der Drogen?
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/dta.1506/full
10.1002/dta.1506:
The lifetime risk of dependence among all cannabis users has been estimated at about 9%.[10] This increases to one in six among those who initiate in adolescence.[10] The equivalent lifetime risks of dependence were 32% for nicotine, 23% for heroin, 17% for cocaine, 15% for alcohol, and 11% for stimulant users.
Das sind die in dieser Studie genannten Abhängigkeitsraten für die wichtigsten Drogen. 9% Cannabis, 15% Alkohol, 32% Nikotin. Wobei man bei Cannabis berücksichtigen sollte, dass die Abhängigkeitswahrscheinlichkeit vom Alter des Konsumenten abhängt, wobei jüngere Erstkonsumenten ein bis zu doppelt so hohes Risiko (1:6, 16,7%) haben. Welchen Einfluss das Einstiegsalter bei den anderen Drogen hat weiß ich allerdings nicht.


melden
Fooo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

10.12.2014 um 21:47
Die Drogenpolitik ist gescheitert schaut euch den Park in Berlin an.
Da muss eine Lösung her.

Im Moment werden die Leute mit diesen künstlichen Cannabis früher Spice oder gestreckten Cannabis extrem geschädigt

Unter Merkel passiert aber eher nichts in die Richtung.
In einigen Jahren wird sich da sicher was tun.

Das mit der Konsumsteigung halte ich auch für ein Märchen siehe Holland.
Sollte besonders bei den Jugendlichen für einen Rückgang führen Verbotenes zieht immer an.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.12.2014 um 02:10
@Madboy
Ich glaube wir reden schon über das selbe Öl.

Es wird hergestellt, indem man ein Gefäß, das einen Einlass oben und einen Auslass unten hat, mit trockenen Blättern und Stielen füllt und dann oben flüssiges Butan einfüllt. Das Butan sickert durch das Pflanzenmaterial und löst dabei das enthaltene Öl heraus. Die untere Auslassöffnung hat einen Kaffeefilter oder ein feines Sieb und hält die Pflanzenteile zurück, während die Butan-Öl-Lösung heraus tropft und in einer Schale gesammelt wird. Butan verkocht bei Raumtemperatur, also muss man nur warten bis es komplett verdampft ist und das verbliebene Öl zusammen kratzen.

Das kann man sich in 5 Minuten aus einer PET Flasche selber bauen oder man kauft sich einen "Honey Bee Extractor".

Und das gibt es seit Jahrzehnten. Reiner bekommt man das ganze ohne aufwändige Verfahren auch nicht, denn reines Öl ist reines Öl. Ich glaube die Amis kannten das ganze bisher tatsächlich noch nicht und vergleichen es deshalb mit dem Harz (Haschisch, Bobel ). Da ist das Öl wirklich um einiges Stärker. Dann hören sie was von Butan, was ja hochexplosiv sein muss. Und dann schmeißen sie so einen lächerlichen Fernsehbericht zusammen, inklusive Schlagwörter wie "hohe Drücke", "Schlagartig" und "Explosion". Hohe Drücke entstehen übrigens nicht, weil sich das Extraktionsgefäß beim Einfüllen des flüssigen Gases abkühlt ... und zudem unten offen ist. Und wer nicht weiss, dass Feuerzeuggas brennbar ist, der hat es vielleicht nicht anders verdient ;)

psych


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.12.2014 um 09:15
@psycho-wrack

Ich selbst kannte vor BHO nur Öle mit deutlich niedrigeren THC-Konzentrationen. Entweder diese wurden vorher auf eine andere Art hergestellt oder die Extraktionsmethode hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert.
Denn nach deiner Beschreibung mit offenem Extraktionsbehälter wird dieses durch die Expansionswärme des Gases sehr kalt, was den Lösevorgang des THC deutlich verschlechtert. Bei geschlossenem Druckbehälter bleibt das Material deutlich wärmer und somit besser löslich. Aber das ist nur eine Vermutung meinerseits ;)


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.12.2014 um 13:36
@Madboy
Du hast schon recht, dass es sich besser und schneller im Butan löst, wenn es wärmer ist. Aber am Ende ist die Konzentration von Öl im Butan egal da letzteres eh verdunstet. Ich meine reines Öl bekommst du auch, wenn sich nur eine 1% Lösung ergibt, da die 99% Butan verdunsten. Man verbraucht halt nur mehr Butan dabei. Die Kunst darin, den THC Gehalt noch zu aufzukontentrieren wäre, das Gemisch an öligen/hydrophoben Substanzen, was man am Ende als reines Pflanzenöl raus bekommt, noch aufzutrennen. Zum Beispiel über die Polarität in einer Art von Chromatographie.
Aber irgendwo hört die Sinnhaftigkeit auch auf. Es ist ein bisschen wie mit Chili ... ein Habanero Pulver ist schon so verdammt scharf, dass man es kaum noch ordendlich dosieren kann. Holt man sich dann das 4 mal so starke Jolokia Pulver muss man davon 25% so viel benutzen um auf die selbe Schärfe zu kommen. Es ist schwieriger zu dosieren und die fertige Speise hat die selbe Schärfe. Genau so sinnig ist es halt auch mit dem Cannabis-Öl. Man nimmt einfach weniger für eine "Dosis", hat aber den selben Effekt. Und es ist einfacher, es aus Versehen zu übertreiben.

psych


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

16.12.2014 um 18:32
Jetzt steuert faz.net endlich in die richtige Richtung in der Debatte:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/warum-die-legalisierung-von-drogen-unsere-kinder-schuetzt-13319753.html
faz.net
Schützt unsere Kinder, stoppt die Prohibition!
[...]
Coles interessanteste Zahl aber ist eine, die seit hundert Jahren gleich geblieben ist: 1,3 Prozent - die Zahl der Drogenabhängigen in den Vereinigten Staaten. 1,3 Prozent, so schätze man, konsumierten Opiate, bevor sie 1914 verboten wurden; 1,3 Prozent waren es 1970, als Nixon den Drogen den Krieg erklärte, 1,3 Prozent waren es über vierzig Jahre später, im Jahr 1999. Wer genau als abhängig gilt, hängt etwas von der Definition ab, entscheidend aber ist: Es gibt keinen Beweis dafür, dass die Legalisierung den Konsum hochtreibt. Dafür gibt es, aus Ländern wie Portugal oder der Schweiz, ermutigende Belege für das Gegenteil, und zwar sogar mit vorsichtigen Reformen, die lange nicht das ganze Potential der Legalisierungseffekte nutzen.

Es geht den Befürwortern der Legalisierung nicht nur um die Reduzierung des Konsums, sondern vor allem darum, die weitreichenden Folgen der Illegalität zu beenden: Gewalt, Morde, gescheiterte Staaten und die Profite der organisierten Kriminalität. Dass man dabei aber das Schicksal der Abhängigen vergisst, ist ein Vorwurf, der sich nicht einmal belegen lässt. Was wirklich verantwortungslos ist, ist, sich hinter der Vermutung zu verstecken, das Verbot hätte eine präventive Wirkung.
[...]
Ist mal ein wirklich sehr guter Artikel. Endlich wird auch darauf eingegangen, dass ein Verbot nicht die Anzahl der Konsumenten beeinflusst.
Ich hoffe, diese Argumentation wird auch von anderen Verlagen aufgegriffen... Dann werden sich unsere Politiker mal verteidigen müssen.

Auch eine interessante Argumentation dieses Artikels (von LEAP in den USA) ist, dass durch das Verbot und der daraus resultierenden Verurteilung von Konsumenten erst eine Karriere als Drogenhändler gestartet wird, da durch die Verurteilung der Weg in die normale Arbeitswelt versperrt wird.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.12.2014 um 13:49
Immer weniger US-Jugendliche kiffen
http://hanfjournal.de/2014/12/18/immer-weniger-us-jugendliche-kiffen/

Weshalb mussten die Bürger/innen der USA die Politik förmlich mit Volsksbegehren zwingen, um sowohl Cannabis als Medizin als auch die Re-legalisierung in fünf Bundesstaaten zu realisieren? Aus dem gleichen Grunde, aus dem sich unsere Politiker zieren, die Zügel auch nur ansatzweise zu lockern und sich selbst Patienten jedes Blütchen erklagen müssen. Das Hauptargument der Cannabisgegner ist der angeblich steigende Konsum von Jugendlichen im Falle einer Regulierung. Das Gegenteil lässt sich bei uns aufgrund der repressiven Gesetzeslage nicht beweisen und die Zahlen aus den Niederlanden werden mit ignoriert, weil man die Niederländer/innen ja sowieso die Liberalität in den Genen hätten und einfach besser mit Freiheiten umgehen könnten.

Heute berichten über 600 Medien in den USA über den steig sinkenden Konsum Jugendlicher in den USA. Selbst in Colorado sinken die zahlen jugendlicher Kiffer seit 2009 stetig. Bei uns haben die Medien das noch nicht mitbekommen, obwohl man sich momentan geradezu auf cannabinoide News stürzt.

Tja,so langsam gehen den Legalisierungsgegnern die "Argumente" aus! :)


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.12.2014 um 13:53
@Tyryon
Tyryon schrieb:weil man die Niederländer/innen ja sowieso die Liberalität in den Genen hätten und einfach besser mit Freiheiten umgehen könnten.
Ja das hab ich auch schon gehört .. bei den Deutschen würde das nie so hinhauen :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.12.2014 um 17:47
@Tyryon
Wer sagt das denn? Gibts wirkliche Studien dazu oder nur diese ominöse Nachricht?
Der Name "Hanfjournal" lässt keine neutrale Grundhaltung vermuten...


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.12.2014 um 18:00
Wanagi schrieb:Wer sagt das denn? Gibts wirkliche Studien dazu oder nur diese ominöse Nachricht?
Das sagt die Washington Post
Im Artikel des Hanfjournals befindet sich die Quelle als Link
http://www.washingtonpost.com/blogs/wonkblog/wp/2014/12/16/teen-marijuana-use-falls-as-more-states-legalize/


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.12.2014 um 18:01
@Wanagi
Also die Quellen, die du bisher rausgehauen hast waren auch nicht das gelbe vom Ei. Und jetzt "Premium" von den anderen verlangen. Mach dich doch mal selbst schlau. Geh auf den Artikel und überprüfe die Quellen. Hab ich dir doch auch schon mal vorgekaut. ^^

Immer das gleiche mit dir. Bist absolut lernresistent wie mir scheint. -_-


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.12.2014 um 18:10
dot schrieb:Also die Quellen, die du bisher rausgehauen hast waren auch nicht das gelbe vom Ei. Und jetzt "Premium" von den anderen verlangen.
Kann wanagi ruhig verlangen, schliesslich haben WIR die Wahrheit auf unserer Seite! ;)
Aber hast recht, wanagis "Quellen" waren bisher mehr Propaganda als alles andere und wahrlich nicht seriös!
dot schrieb:Mach dich doch mal selbst schlau. Geh auf den Artikel und überprüfe die Quellen. Hab ich dir doch auch schon mal vorgekaut. ^^
Ist halt nicht so einfach wenn man dadurch seine Meinung nicht bestätigt sieht :)
dot schrieb:Immer das gleiche mit dir. Bist absolut lernresistent wie mir scheint. -_-
Ich denke wanagi macht das mit Absicht, da sich die Diskussion bei ihm immer im Kreis dreht!

Ach übrigens, Vorgestern lief dieser schöne Beitrag bei diversen Nachrichtensendungen
http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/5872900/bezirksvertretung-will-droge-erlauben.html


LG


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.12.2014 um 18:56
@Tyryon
Tyryon schrieb:Ach übrigens, Vorgestern lief dieser schöne Beitrag bei diversen Nachrichtensendungen
http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/5872900/bezirksvertretung-will-droge erlauben.html
O.o Ich finde die Berichterstattung trotzdem etwas "ungeschickt".

Der Spruch vom Bezirksbürgermeister:
"Ganz, ganz wichtig, dass es absolut reines Zeug ist."
Hätte auch von "Heisenberg" kommen können. :D

Und 10 Sekunden später DIESES Bild:
Unbenannt.JPG
WTF?! :D

Offenbar wird das Thema "etwas" belächelt. Weiß jetzt gar nicht ob das gut oder schlecht ist... ^^


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.12.2014 um 19:05
dot schrieb:Der Spruch vom Bezirksbürgermeister:
"Ganz, ganz wichtig, dass es absolut reines Zeug ist."
Naja, ich denke er meint eben das es nicht wie heutzutage auf dem Schwarzmarkt, verunreinigte/gestreckte Ware angeboten wird, das fand ich jetzt nicht so schlimm!
dot schrieb:Hätte auch von "Heisenberg" kommen können. :D
:Y: :D

Das Bild zeigt nur ein Konsumobjekt, eben Bong+Gasmaske das so im Handel verkauft wird.
Auch wenn es etwas martialisch daherkommt!
Ich finde der Bericht war schon Objektiv, man bedenke das solch ein Beitrag vor einigen Jahren noch undenkbar war!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.12.2014 um 19:17
@Tyryon
Tyryon schrieb:Naja, ich denke er meint eben das es nicht wie heutzutage auf dem Schwarzmarkt, verunreinigte/gestreckte Ware angeboten wird, das fand ich jetzt nicht so schlimm!
Stimmt schon. Ist ja eigentlich auch das Hauptargument. Im Prinzip hat er ja auch sehr volksnah gesprochen und nicht so politisch hochgestochen. ^^
Tyryon schrieb:Das Bild zeigt nur ein Konsumobjekt, eben Bong+Gasmaske das so im Handel verkauft wird.
Auch wenn es etwas martialisch daherkommt!
Ja, ist mir schon klar. Kann mir aber auch gut vorstellen stellen, dass bei konservativen Gemütern die den Versuch anstellen sich dem Thema zu öffnen, bei dem Bild erst mal wieder Sense herrscht. Mein Vater z.B. Ich musste bloß lachen. :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.12.2014 um 19:33
@Tyryon
@dot
Tja dann lass es doch einfach, dann hast auch nicht mehr die Gefahr von den Streckmitteln krank zu werden, wie du siehst ist die Lösung garnicht so schwer. Oder bist davon abhängig?


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.12.2014 um 19:45
Tyryon am 21.10.15
ich habe seit Jahren kein Gras geraucht oder andere illegale Drogen konsumiert!
Tyryon am 8.11.14
Ich Kiffe nicht, du kapierst nur nicht das nicht jeder der für die Legalisierung ist auch selber konsumieren muss!
Du musst ein sehr schlechts Gedächtnis haben, alle diese Posts waren direkt an dich gerichtet! Aber ich denke du wiederholst dich ja mit Absicht, da du KEINE Argumente hast und diese Diskussion nur irgend möglich stören willst!
Geh spielen Troll!
Wanagi schrieb:wie du siehst ist die Lösung garnicht so schwer.
Genau, und diese Lösung heisst Legalisierung!
Und kein hohles Stammtischgeschwätz!


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden