weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

4.998 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.04.2014 um 01:10
@blaomat

Ich hab auch nur einen Bericht gesehen, in dem erwähnt wurde, dass die negativen Folgen hauptsächlich durch die Panschstoffe wie Frostschutzmittel, Abflussreiniger oder Batteriesäure.
Ansonsten wurde das aber oft als Regelfolge von Meth-Konsum verkauft.


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.04.2014 um 03:29
M94 schrieb:ich denke mal dass eine Legalisierung von Cannabis nicht in Frage kommt weil es weniger innenpolitische sondern eher außenpolitische Folgen hätte.
haben die niederlande diese probleme auch? es sind UN verträge, die intressieren ehh keinen.

@blaomat herman göring pillen sind äußerst ungesund, allerdings sind diese schockbilder nicht zielführend oder richtig. die schäden sind eher innerlich, einem fllt da nicht das fleisch von den knochen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.04.2014 um 04:55
25h.nox schrieb:haben die niederlande diese probleme auch? es sind UN verträge, die intressieren ehh keinen.
nicht vergessen zu erwähnen, das es diese UN-Verträge nur auf drängen der USA gibt, und die das mit dem Cannabis, zumindest in einigen Bundeländern, längst nicht mehr all zu eng sehen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.04.2014 um 05:48
Nahtern schrieb:nicht vergessen zu erwähnen, das es diese UN-Verträge nur auf drängen der USA gibt, und die das mit dem Cannabis, zumindest in einigen Bundeländern, längst nicht mehr all zu eng sehen.
einfach mal seine EIER benutzen und den einen vertrag kündigen. das ist etwas was nicht internationalgeregelt werden sollte, sondern sache der bevölkerung ist.
stell dir mal vor die setzen bier auf die liste. genfs straßen würden überschwemmt werden vom blute von UN mitarbeiter die von einem wütenden süddeutschen mob mit biergläsern gesteinigt worden wären.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.04.2014 um 18:04
die Cannabinoliker , die Christen und Nazis feiern heute zeitgleich. Paradox !
happy420@all :P


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.04.2014 um 18:49
@sayhello

Happy 420 :3


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.04.2014 um 01:26
@25h.nox

das Crystal ist nicht harmlos aber es ist auch nicht das Teufelszeug schlechthin, so wie es in den Medien gerne suggeriert wird. Um potentielle Konsumenten zu erreichen sollte man sich mMn von diesen Schocktherapien abwenden und Wege einer realistischen Drogenaufklärung suchen.

Sorry wegen OT, aber war auch eher als Hinweis auf eine mehr schlecht als recht funktionierende Drogenpolitik am Beispiel CM gedacht.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.04.2014 um 05:42
blaomat schrieb:das Crystal ist nicht harmlos aber es ist auch nicht das Teufelszeug schlechthin, so wie es in den Medien gerne suggeriert wird. Um potentielle Konsumenten zu erreichen sollte man sich mMn von diesen Schocktherapien abwenden und Wege einer realistischen Drogenaufklärung suchen.
das wäre ein vernünftiger schritt, schocktherapie schadet mehr als es nutzt.
Wenn z.B. cannabis in den medien, der schule oder sonst wo extrem dämonisiert wird,
man es aber trotzdem mal probiert, kann es dazu führen, das man eventuelle nebenwirkungen, die zwar längst nicht so schlimm wie behauptet, aber dennoch vorhanden sind ignoriert (man hatte z.B. zwar starkes herzrase, aber da man nicht nackt durch die straßen rannte und kirchen anzündete, ist alles inordung).

Auch führt es dazu, das man den ganzen warnungen misstraut und sie nicht ernst nimmt. Wenn man mich vor cannabis warnt, ich aber nichts schlimmes dabei finde, kann es auch dazu führen, das ich warnungen über härtere drogen, wie Heroin als geschwätz abtue, die glaubwürdigkeit wird einfach untergraben


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.04.2014 um 11:15
Ist Crystal nicht vergleichbar mit Krokodil?




Also runterreden werde ich sicherlich keine Droge..

@blaomat
ich musste lachen als du geschrieben hast, dass man in der heutigen Wirtschaft nur mit dem Gebrauch von Drogen überlebt. Das deutet nur darauf hin, dass du eine Ausrede suchst, Drogen zu nutzen. Denn man kann sehr wohl den großen Cash einfahren, ohne jemals eine -phetamin genommen zu haben..


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.04.2014 um 11:38
Die bekannten Methfaces liegen in Amerika an den scheiss verdreckten Stoff aus irgendwelchen Redneck Küchen. Die kriegen einfach keine saubere Synthese hin.

@Vollzeittroll

Nein zwei komplett unterschiedlich Wirkspektren

Desomorphin ist ein Opiat und in Pharmakology Qualität nicht gefährlicher als Heroin, da liegt es an der
dreckigen Herstellung in Hinterhofküchen
Durch die illegale Herstellung über Codein, Iod und roten Phosphor wird das Endprodukt unrein und reich an stark toxischen Nebenprodukten. Bei Injektion führen diese Nebenprodukte zu schweren Gewebeschäden, Venenentzündungen und Nekrose bis zur Gangrän oder Organversagen. Irreversible Schädigungen (neurologische Veränderungen, Nierenschäden, Gefäßschäden) können bereits bei der ersten Verwendung entstehen.
Methamphetamin ist ein Amphetamindeveriat also ein Aufputschmittel.

Auch hier ist die dreckige Herstellung in Hinterhofküchen das Problem, aber in Europa ist die Qualität
durchgehend besser als in Amerika wo wirklich jeder Redneck dreckiges Zeug herstellt. Die Küchen
in Tschechien haben schon jahrelange Erfahrung in der Herstellung von MDMA/Amphetaminen so
das in der Synthese relativ rein gearbeitet wird.

Ich empfehle jeden auch wenn er gegen Drogen sein sollte sich ordentlich zu informieren
dann wird man von seinen Diskussionsgegenüber auch ernstgenommen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.04.2014 um 14:12
@Schmandy
naa..mir ist das thema rechercheintensiv, das investiere ich lieber in andere dinge, die mich bilden.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.04.2014 um 22:43
@Vollzeittroll
Ich hab drei Jahre am Stück feinstes Crystal konsumiert,also an mir ist noch alles dran.Dummerweise wurde der Grossdealer grössenwahnsinnig und ging hoch,nun,ne Woche Entzug im Wachkoma und die Sache war erledigt.
Die Methfressen mach ich dir im Eilverfahren,mit Photoshop oder Freehand,dauert nur ne halbe Stunde und ich mach dir aus jedem Miss-World-Contest ne Ansammlung irrer Crystalfreaks mit umherrollenden Augen


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.04.2014 um 23:39
@Warhead
gibt es einen grund, wieso du crystal konsumiert hast? generell drogen?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.04.2014 um 02:03
@Vollzeittroll
zum Thema Leistungsprinzip schrieb ich noch nichts, denke aber auch dass es da Zusammenhänge zum Drogenkonsum gibt. Die Kinder und Jugendlichen werden immer mehr mit Terminen zugepflastert, da versucht man die verbliebene Freizeit möglichst effektiv zu nutzen und manche nehmen dann auch Drogen und/oder trinken sich ins Koma.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.04.2014 um 15:29
@blaomat
das stimmt, im moment praktizieren das aber meistens in amerika kids, denen der druck der schule/uni über den kopf wächst, sprich kids mit einem geringerem iq, psychischen problemen, familiären problemen.

ein normales kind mit freundeskreis, geldmitteln, einem nebenjob und evtl. studienplatz, sehe ich das eher weniger als "zielgruppe".


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.04.2014 um 16:15
Mal ein paar Infos für Leute, die Crystal für eine "neuartige" Todesdroge halten:
Methamphetamin wurde erstmals 1893 durch den japanischen Chemiker Nagayoshi Nagai in flüssiger Form synthetisiert.[8] 1919 wurde die Substanz im Zuge der Strukturaufklärung von Ephedrin erstmals in Reinform von Akira Ogata kristallisiert und 1921 patentiert.[9][10] In Deutschland wurde ab 1934 in den Berliner Temmler-Werken an einem weiteren Verfahren zur Herstellung von Methamphetamin geforscht, das im Oktober 1937 patentiert wurde.[11] Anschließend wurde Methamphetamin 1938 unter der Marke Pervitin von den Temmler-Werken in den Handel gebracht, die auch heute noch die Marke halten.[12] Auch mit Pervitin versetzte Pralinen, sogenannte Hausfrauenschokolade, waren erhältlich


...
Das Fertigarzneimittel Pervitin blieb bis 1988 im Handel
Panzerschokolade
Wikipedia: Methamphetamin#Geschichte


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.04.2014 um 19:51
Vollzeittroll schrieb:gibt es einen grund, wieso du crystal konsumiert hast? generell drogen?
Braucht es Gründe um Drogen zu konsumieren??
Immerhin,wie wir alle wissen,lebt es sich besser in Zeiten ohne Geld mit Drogen als in Zeiten ohne Drogen mit Geld
Und Crystal wurde halt in den Livestyle integriert,wenn man in Clubs wie diesen rumhängt





dann sollte klar sein das man mit Straight Edge nix am hut hat.Und damit wir nicht dem totalen Wahnsinn anheimfallen haben wir eben die Regeln des Saver Use aufgestellt,dazu gehört das Erlernen von Drogenmündigkeit

http://www.saferparty.ch/droge-set-und-setting.html

http://www.drugscouts.de/de/page/safer-use


melden
Sea_Cucumber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.04.2014 um 20:00
Alle Drogen legalisieren aber gleichzeitig, sollte jemand unter Drogen ein Fahrzeug führen und dabei jemanden durch einen Unfall verletzen, so sollte die Strafe auf mindestens 5 Jahre Haft angehoben werden.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.04.2014 um 20:39
Warhead schrieb:Braucht es Gründe um Drogen zu konsumieren??
Natürlich, in der Regel hast du für so ziemlich alles einen Grund, warum du es tust.

Aber ich weiß, was du mit deiner Antwort meinst - und du hast Recht damit. :D

Nein, man muss nicht aus zerrütteten Verhältnissen kommen oder sonst welche Probleme haben, um Drogen auszuprobieren.

Mein Grund war z.B. Neugier - ich wollte einfach mal wissen was Keith Richards so treibt


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.04.2014 um 20:58
@groucho
Der ist neulich von ner Palme gefallen,ansonsten jammt die alte Drogenmumie munter mit anderen Drogenmumien herum





Die sind mit 70 noch lebendiger und mit mehr Spirit aufgeladen als die 20jährigen langweiligen Lutscher hier


melden
194 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden