weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

4.998 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 15:13
@Optimist

Ich rauche im Moment kein Hasch. Muss man ja auch nicht. Ausserdem halte ich persönlich das für total gelogen, genau wie die Aussage ein Joint ist so schädlich wie 10 Kippen oder noch mehr.

Das sind dann aber Wirkungen auf andere. Die haben mit Krebs dann in der Form nichts zu tun.
Mir kommts so vor als würdest Du das Eine mit dem Anderen vertauschen. :)

Dann zeig mir mal Leute die unter einer Allergie leiden. Bitte aber keine Mogelberichte.

Um wen machst du Dir eigentlich sorgen? Also ich hab ne Menge Scheisse auf der Strasse gekauft, das fällt nicht nur unter leichte Körperverletzung. ;)

Bei meiner Gesundheit, bin ich verdammt kleinig geworden!


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 15:18
@ThunderBird1
Mir geht es nicht um Dich, nicht darum was DU machst oder gemacht hast. Ich verurteile auch niemanden - egal was er tut.

Mir geht es einzig und alleine darum:
Es können Menschen beeinträchtigt werden, welche diese Stoffe nicht so ohne Weiteres vertragen. Ist es zu vertreten, Andere zu schädigen , nur weil man Spaß haben will? (ich kenne jemanden, der darauf ziemlich allergisch reagiert, deshalb schreibe ich hier überhaupt mit)

... kann ich mir nicht vorstellen, dass alle Stoffe einer Canabiszigarette im Körper des Rauchers bleiben und der Rauch, den er rauspustet keine schädlichen Stoffe mehr enthält?
Wie gesagt, in einem Haus, wo sehr viel davon konsumiert wird (das Treppenhaus riecht jedenfalls STÄNDIG danach) kann das für einen empfindlichen Menschen schon sehr belastend werden (Fenster öffnen nützt wie gesagt leider auch nichts).
Dazu hätte ich gerne Antworten von jemanden der sich auskennt. Also inwieweit der ausgeschiedene Rauch Andere schädigen kann usw...
Denn wie gesagt, kann mir nicht vorstellen, dass dieser keine Toxine mehr enthält. Und es ist nun mal so, dass es Menschen gibt, die vertragen ALLES....
... und Andere wieder vertragen gar nichts weiter und für diese ist es dann echt schlimm, wenn sie durch Andere Menschen ungewollt geschädigt werden können.


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 15:24
@Optimist

Inwiefern hat Er denn Probleme? Wird Er denn belästigt? Kann man dann nicht die Polizei rufen? Ist es denn nachgewiesen?

Es geht schon um die Konsumenten, da sie beschuldigt werden.
Optimist schrieb:Dazu hätte ich gerne Antworten von jemanden der sich auskennt. Also inwieweit der ausgeschiedene Rauch Andere schädigen kann usw...
Also keine Erfahrung? Versteh ich nicht. Erklär mal alles genauer.

Kein Mensch verträgt alles.

Bist Du ein "Naturmensch", dann sollten die Leute mal etwas mehr lernen wegzustecken, dann bringt Sie auch nciht gleich jeder Virus um, ist doch total einfach!

Er könnte sich ja mal hier anmelden und genau berichten. ;)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 15:52
@Optimist



zum thema passivrauchen : da schwanken die meinungen und fragen überwiegend in 2 richtungen , zum einen die hoffnung auch davon high werden zu können ,bis zur befürchtung den führerschein dadurch zu verlieren.
über gesundheitsgefahren spuckt googel nicht viel aus , da thc aber meist mit tabak gemischt wird ,wird es sich kaum anders verhalten können als wie bei tabak....

aber deine theorie ,dass man das durch geöffnete fenster von unten etwas abbekommt ist schon recht verwegen :D , also selbst wenn da ein bruchteil mal reinziehen sollte ,so wird er sicherlich unbemerkt bleiben. das ist dann irgendwann eine verdünnung im nanobereich .


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 17:27
pere_ubu schrieb:über gesundheitsgefahren spuckt googel nicht viel aus , da thc aber meist mit tabak gemischt wird ,wird es sich kaum anders verhalten können als wie bei tabak....
Es ist eine europäische Unart Cannabis zusammen mit Tabak zu konsumieren. Durch richtige Aufklärung könnte man das aber eindämmen... Ein lohnenswertes Ziel, da die gesundheitliche Belastung durch den Tabak wesentlich höher ist als durch Cannabis. Aber der Risikofaktor für die Psyche ist bei beiden gleich.
Lt. dem Video ...
... sind in Haschisch viel mehr Bestandteile drin welche krebsauslösend sind als in einer Zigarette.
Dem kann durchaus so sein. Nur gerade bei Cannabis kann man dadurch nicht auf die Schädlichkeit des Konsumes schließen, da dieses eine Anti-Krebswirkung besitzt. Das zeigt sich in Studien darin, dass Tabakraucher ein höheres Lungenkrebsrisiko haben als Raucher, die Cannabis mit Tabak gemischt konsumieren. Wer puren Hanf raucht, hat sogar fast kein erhöhtes Risiko.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 22:30
@Madboy
@pere_ubu
@ThunderBird1
Erst mal danke für Eure Antworten.

@ThunderBird1
ThunderBird1 schrieb:Inwiefern hat Er denn Probleme? Wird Er denn belästigt? Kann man dann nicht die Polizei rufen? Ist es denn nachgewiesen?
Er fühlt sich belästigt durch entsprechende Gerüche, welche in seine Wohnung ziehen. ... weil sein Körper auf Stoffe reagiert, welche in diesem "Duft" offensichtlich transportiert werden.
Welche Stoffe das genau sind, weiß er natürlich nicht. Dazu müsste eine Analyse der Luft her (kann er sich jedoch nicht leisten, ist ja ziemlich teuer sowas).

Seine Wohnung riecht wirklich ständig irgenwie merkwürdig (ist ja alles mehr oder weniger undicht - die Schächte und Mauerwerk).
Weil ich persönlich nicht weiß wie Canabis riecht (oder andere Drogen), kann ich nicht einschätzen, wonach es riecht. Er sagt jedenfalls es sei Canabis und manchmal evtl. auch andere Drogen.

Was die Polizei betrifft, was soll diese in solch einem Fall machen können? Soviel ich weiß ist doch der Konsum von Drogen erlaubt, lediglich der Handel damit ist nicht erlaubt, oder?
ThunderBird1 schrieb:Es geht schon um die Konsumenten, da sie beschuldigt werden.
Wenn jemand Zigarette raucht und ein Anderer fühlt sich davon belästigt, ist das ungefähr das Gleiche. Wird der Raucher beschuldigt? Nein, ich würde sagen, es wird einfach nur festgestellt, dass es ein Nichtraucher nicht verträgt und sich belästigt FÜHLT - hat also nichts mit beschuldigen zu tun, oder?
Genau aus diesem Grund denke ich könnte die Polizei nicht viel ausrichten, denn jeder kann ja in seinen 4 Wänden machen was er will.

Optimist schrieb:
Dazu hätte ich gerne Antworten von jemanden der sich auskennt. Also inwieweit der ausgeschiedene Rauch Andere schädigen kann usw...

-->
Also keine Erfahrung? Versteh ich nicht. Erklär mal alles genauer.
Ich persönlich habe von allem keine Ahnung. Ich weiß alles nur aus den Erzählungen Desjenigen den es betrifft. Und da weiß ich ja auch nicht, ob er sich mit seiner Einschätzung (dass das Passiv-Rauchen schädigen kann...) richtig liegt. Deshalb wollte ich es HIER gerne mal in Erfahrung bringen.
ThunderBird1 schrieb:Er könnte sich ja mal hier anmelden und genau berichten. ;)
Er hat kein Internet. Und ich möchte auch nicht Sprachrohr für ihn spielen. Er weiß gar nicht dass ich darüber schreibe, mich interessiert das Ganze einfach nur mal weil ich wissen möchte, was ich von allem halten kann/muss.
ThunderBird1 schrieb:Kein Mensch verträgt alles.

Bist Du ein "Naturmensch", dann sollten die Leute mal etwas mehr lernen wegzustecken, dann bringt Sie auch nciht gleich jeder Virus um, ist doch total einfach!
Das ist ja wieder was ganz anderes. Natürlich sollte man sich abhärten usw...
Aber gegen bestimmte chemische Stoffe, wenn man diese nicht verträgt, kann man sich nicht einfach so abhärten. Man weiß ja auch gar nicht womit diese Joints gepanscht werden.

Mir geht es wirklich nur darum, ob der Rauch der aus so einem Joint ausströmt und auch der ausgeatmete Rauch - wenn er in anderen Wohnungen dringt - dort wirklich jemanden schädigen kann (wenn jemand da empfindlich ist) bzw. ob dieses "Schädigungs-Potential" für benachtbarte Wohnungen überhaupt gegeben ist.

@pere_ubu
pere_ubu schrieb:da schwanken die meinungen und fragen überwiegend in 2 richtungen , zum einen die hoffnung auch davon high werden zu können ,bis zur befürchtung den führerschein dadurch zu verlieren.
Das klingt nun doch so, als sei das Passivrauchen nicht zu unterschätzen und als kommen seine Symptome nicht von ungefähr.
pere_ubu schrieb:... da thc aber meist mit tabak gemischt wird ,wird es sich kaum anders verhalten können als wie bei tabak....
Ich könnte mir vorstellen, dass es vielleicht Menschen gibt, die schon alleine auf das thc allergisch reagieren. Genauso wie es ja Leute gibt, die auf harmlose Nüsse allergisch reagieren. Nur wie ich schon mal schrieb: Mit Nüssen kann man seinen Nachbarn nicht schaden. ;)
pere_ubu schrieb:aber deine theorie ,dass man das durch geöffnete fenster von unten etwas abbekommt ist schon recht verwegen :D
Wieso? Zigarettenrauch z.B. könnte auch so massiv nach oben in die nächste Wohnung ziehen, dass man "davon dann noch was hat".
Unter mir wohnt z.B. ein starker Raucher, wenn der so richtig am Genießen ist, dann kann ich mir nicht wagen das Fenster aufzumachen, weil ich sonst den ganzen Qualm reinbekomme - je nach Windrichtung.
pere_ubu schrieb:also selbst wenn da ein bruchteil mal reinziehen sollte ,so wird er sicherlich unbemerkt bleiben. das ist dann irgendwann eine verdünnung im nanobereich
Ja, weiß nicht, kommt sicher immer auf die Intensität an.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 22:45
@Optimist
Optimist schrieb:Wieso? Zigarettenrauch z.B. könnte auch so massiv nach oben in die nächste Wohnung ziehen, dass man "davon dann noch was hat".
wenn das so einfach wäre high zu werden ,dann brauch man ja nur übern kiffer zu ziehen , aber das wird dann wenn sichs rumgesprochen hat auch noch verboten :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 22:48
@pere_ubu
okay, da hast du Recht - high werden kann man sicher nicht :D
Aber trotzdem könnten doch vielleicht irgendwelche Bestandteile des Rauches etwas bewirken? Ich meine wenn man Zigarettenrauch passiv einatmet, dann ist das doch auch nicht gerade gesund?


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 22:51
@Optimist
Es könnte gefährlich werden wenn so ein Kiffer gerade seine Ration intus hat und dann eine Wiederbelebungsbeatmung von Mund zu Mund vor nimmt.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 22:53
@Zoelynn
:D
Nö, die Luft geht ja in ihn REIN und nicht zum Beatmer raus :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 22:53
durch passivrauchen ist es fast unmöglich den grenzwert von 1ng zu überschreiten ;)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 22:54
@Optimis


thc-ver"unreinigte luft" :D
also ich weiss ja nicht . da sollte man sich über autoabgase mehr gedanken machen.....

am geruch werden sich auch die wenigsten stören ,da der im grunde recht edel und süss riecht , vergleichbar mit gutem parfüm.

wirst es doch wohl wenigstens schonmal gerochen haben .

kannst ruhig sagen ,clinton hats auch nur eingeatmet ,aber nicht inhaliliert :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 22:57
@pere_ubu
@DerBobo

okay.
Der vermutet eben auch noch andere Drogen, härtere. Er sagt es riecht immer mal anders im Haus.
Fakt ist - es geht ihm nicht gut - je nachdem wie intensiv die Gerüche sind.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 22:58
@Optimist

der Geruch ist halt penetrant und manche mögen ihn überhaupt nicht ...


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 23:00
@DerBobo
DerBobo schrieb:der Geruch ist halt penetrant und manche mögen ihn überhaupt nicht
Wie gesagt, es geht nicht ums Mögen oder nicht, sondern er hat Sympotme, er reagiert darauf. Sicherlich eine gewisse Überempfindlichkeit, aber dafür kann ja keiner was. Seine Lebensqualität ist dadurch jedenfalls beeinträchtigt.

Kannst Du mal bitte beschreiben, wonach das Zeug riecht?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 23:02
@Optimist

es riecht süsslich , irgendwie schwer zu beschreiben ^^ ich kenne einige leute die den Geruch überhaupt nicht mögen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 23:03
@DerBobo
aha.
Gibt es auch Drogen, die eher herb riechen - so in Richtung Reinigunsmittel oder Lösungsmittel?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 23:04
@Optimist

das weiss ich nicht ^^ bin bei der "Einstiegsdroge" geblieben ;)


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 23:06
@DerBobo
Was hat man eigentlich von so einer Droge? (gilt auch für Alkohol usw...). Warum braucht ein Mensch ein Hilfsmittel um sich gut zu fühlen?


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.12.2014 um 23:08
@Optimist

einfach mal abschalten , es entspannt und man hat keinen kater am nächsten tag. Ausserdem ist man noch relativ man selbst ^^ jeder hat doch so seine Droge , der eine trinkt Bier zum feierabend , der andere zockt nen game am PC um abzuschalten usw....


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden