weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

5.254 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop
Masterblunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

07.11.2014 um 20:46
"Shit" hat jedenfalls jetzt eine ganz neue Bedeutung ! :D :D :D
Haschisch-Schmuggel Halbes Kilo Hasch in Fäkalien entdeckt

Beamte finden ein in Fäkalien eingewickeltes halbes Kilo Hasch. Der Schmuggler wollte mit dem Fäkaliengeruch den typisch Haschisch-Geruch übertünchen.

Ein halbes Kilo Haschisch haben Ermittler am Donnerstag auf der Autobahn Berlin-Frankfurt (Oder) bei einem Autofahrer - eingewickelt in Fäkalien - entdeckt.

Wie die Bundespolizei in Berlin mitteilte, fanden die Beamten nahe Müllrose (Oder-Spree) bei der Verkehrskontrolle auf der A12 in einem Rucksack zwei Tüten mit insgesamt 100 Hasch-Kügelchen, die komplett mit Kot umhüllt waren. Bei der Vernehmung gestand der 28-Jährige den Drogenschmuggel. Die Fäkalien sollten vom typisch süßlichem Cannabisgeruch ablenken. Der Autofahrer wurde festgenommen und das Verfahren der Zollfahndung übertragen. (dpa)
http://www.berliner-zeitung.de/polizei/haschisch-schmuggel-halbes-kilo-hasch-in-faekalien-entdeckt,10809296,28971084.htm...


Polizeibeamter :"Was riecht denn hier so...?" - 28 Jähriger:"Ich habe grade gefurzt...!" :D


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 09:02
@Madboy
@Tyryon
@Kotknacker
Nene der Artikel ist schon richtig, der zeigt die Probleme auf, klar einige Leute(die selbst Kiffer sind) höhren sowas nicht gerne und lassen all die Kritik an sich abprallen, darüber solltet ihr mal nachdenken und eure eigene Abhängigkeit erkennen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 09:42
wanagi schrieb: darüber solltet ihr mal nachdenken und eure eigene Abhängigkeit erkennen.
Du solltest mal darüber nachdenken, warum du so einen Lügenartikel benutzt, um deine Meinung zu untermauern.
Da werden 6 Punkte aufgezählt und vier davon sind glatt gelogen/falsch.

Die beiden richtigen Punkte (Jugendliche und Schwangerschaft) wird dir aber auch so gut wie jeder Kiffer bestätigen/ zustimmen.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 09:45
cannbis vs alkohol
http://www.drogenring.org/hanf/gutacht.htm
Einfach mal lesen ;)


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 11:00
Masterblunt schrieb:Bei der Vernehmung gestand der 28-Jährige den Drogenschmuggel. Die Fäkalien sollten vom typisch süßlichem Cannabisgeruch ablenken.
Seit wann riecht Hasch süßlich?

Ich finde Hasch Platten riechen fast garnicht selbst geraucht riecht es nicht nach Gras...


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 12:02
Schmandy schrieb:Ich finde Hasch Platten riechen fast garnicht selbst geraucht riecht es nicht nach Gras..
Ja, damit hast du absolut Recht. Haschisch riecht in der Regel nicht nach Gras. :D

Ansonsten frage ich mich, was man dir so bisher als Haschisch oder Gras verkauft hat...

Beim Abbrennen riecht Haschisch tatsächlich süß(-lich) und gutes Gras riecht man 30 Meter gegen den Wind (ohne dass man es dafür anzünden müsste) udn viele Menschen würden den Geruch ebenfalls als süßlich beschreiben.

Übrigens : Haschisch ist kein Gras, sondern die gepresste Variante
Cannabis ist Gras.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 12:10
groucho schrieb:Haschisch ist kein Gras, sondern die gepresste Variante
Haben das früher mit ner alten Toploader Waschmaschinen viel Eiswasser und Nylon Bags selber gemacht. Fürs zwischendurch gabs das Eisfach und den Handshaker. Hach das gute Ice Bubble

Also für mich riecht Hasch und Gras absolut unterschiedlich kommt natülich auch drauf ob es stinknormales Mock, Polle oder Schwarzer ist.

Und Öl aus nem Honeybee ist nochmal vom geschmack her was ganz anderes


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 12:17
wanagi schrieb: Nene der Artikel ist schon richtig
Nein der Artikel besteht grösstenteils aus Lügen, aber da du keine Ahnung von der Materie hast kapierst du das nicht!
wanagi schrieb: klar einige Leute(die selbst Kiffer sind) höhren sowas nicht gerne 
Ich Kiffe nicht, du kapierst nur nicht das nicht jeder der für die Legalisierung ist auch selber konsumieren muss!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 12:43
Schmandy schrieb:Also für mich riecht Hasch und Gras absolut unterschiedlich
Absolut korrekt


mal schauen, ob dir der Fehler auffällt. :D

Es hieß:
Masterblunt schrieb:...sollten vom typisch süßlichem Cannabisgeruch ablenken.
Du antwortest darauf
Schmandy schrieb:Seit wann riecht Hasch süßlich?
Na, findest du den Fehler? :D ;-)


melden
Allmysterio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 13:18
Eine andere Frage.

Wofür brauchen wir Cannabis, dass wir es legalisieren müssen? Reicht es nicht, dass wir genug Drogen ertragen müssen? Cannabis ist nicht so gefährlich wie andere Drogen aber warum brauchen wir Cannabis außer vielleicht für medizinische Zwecke. Um die Jugend high zu machen?
Wer kiffen möchtet kann doch ins Ausland gehen. Ich meine wir müssen nicht alles haben was andere haben.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 13:25
Allmysterio schrieb:Wer kiffen möchtet kann doch ins Ausland gehen.
Genau, und wer essen haben will soll doch einfach aus Afrika hier rüber kommen :Y:

Ob es verboten ist oder nicht, spielt mMn. keine Rolle. Es macht doch sowieso fast jeder.


melden
Allmysterio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 13:30
@Reliable

Warum dann diese Diskussion? Wenn es geso fast jeder macht.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 13:33
@Allmysterio

Ich wollte dir zeigen, dass dein Argument mit dem Auswandern schwach war. Warum es diese Diskussion gibt, musst du nicht mich, sondern den TE fragen :)


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 14:30
@Allmysterio
Allmysterio schrieb:Cannabis ist nicht so gefährlich wie andere Drogen aber warum brauchen wir Cannabis außer vielleicht für medizinische Zwecke.
Weil ich gerne selber entscheiden möchte, was ich konsumieren möchte und ich auch entscheiden möchte, ob am nächsten Tag einen dicken Kopf haben möchte oder nicht.

Gegenfrage, worum brauchen wir den Alkohol? Weil er Gesellschaftsfähig ist und fast jeder etwas trinkt? Wer ja zum Alkohol sagt, der muss auch ja zum Cannabis sagen! PUNKT!
Alles andere ist einfach nur heuchlerisch!!!

Jeder der für den Gebrauch von Alkohol ist aber sich gegen den Cannabis wert, hat einfach überhaupt keinen Plan von der Materie und hat wohl auch sehr wahrscheinlich noch nie gekifft/geraucht.
Die einen mögen es, die anderen nicht. So ist das eben aber man sollte bei dem Thema Alkohol und Cannabis dem anderen gegenüber Tolerant sein.

Ich kann z.B. nur jedem Mal empfehlen, sich eine Alkoholklinik von innen anzusehen. ;)
Ich hatte den Link zwar schon einmal gepostet aber manche Dinge kann man gar nicht oft genug posten!

http://www.drogenring.org/hanf/gutacht.htm


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 15:01
Allmysterio schrieb:Wofür brauchen wir Cannabis, dass wir es legalisieren müssen?
Ich fürchte, dass ist eine Frage, die keine Antwort will - sonst hättest du dir nur den Thread durchlesen müssen, dann hättest du nämlich deine Antwort.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 17:20
Allmysterio schrieb:Cannabis macht aber auch abhängig wie Nikotin eigentlich.
Das tut es ebensowenig wie Nikotin,es sind Zuckerverbindungen die süchtig machen,kommt darauf an in was für einem Zuckersud der Tabak gesosst wurde


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

08.11.2014 um 19:33
Hallo @Warhead , hallo @alle !
Warhead schrieb:Das tut es ebensowenig wie Nikotin,es sind Zuckerverbindungen die süchtig machen,kommt darauf an in was für einem Zuckersud der Tabak gesosst wurde
Alles Klar !
Du mußt ein Gummibärchen Junkie sein und bist gerade mit dem Stoff zugedröhnt. :D :D :D


Gruß, Gildonus


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

09.11.2014 um 11:35
wanagi schrieb:Nene der Artikel ist schon richtig, der zeigt die Probleme auf, klar einige Leute(die selbst Kiffer sind) höhren sowas nicht gerne und lassen all die Kritik an sich abprallen, darüber solltet ihr mal nachdenken und eure eigene Abhängigkeit erkennen.
Der Autor des Artikels war noch nicht mal in der Lage die Zusammenfassung der Studie zu lesen. Dort steht ganz klar, dass sie die wissenschaftlichen Ergebnisse von 1993 mit denen von 2013 verglichen haben. Nix mit 20 Jahren Dauerstudie.

Beitrag von Madboy, Seite 126

Zu meinem Beitrag nur die Berichtigung, dass kein direkter Wirkmechanismus für Herzinfarkt sondern für Schlaganfall gefunden wurde.

Beitrag von Madboy, Seite 126


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.11.2014 um 16:33
Das nordrhein-westfälische Innenministerium hat die Öffentlichkeit in die Irre geführt: Münsters Polizeipräsident Hubert Wimber wurde doch ganz offiziell die Teilnahme an der Gründung der deutschen Sektion von Law Enforcement against Prohibition (LEAP), der Gesetzeshüter gegen Prohibition, verboten. Das geht aus einem Bericht von Innenminister Ralf Jäger (SPD) an den Landtag hervor, der der taz vorliegt.
http://www.taz.de/Polizieichef-fuer-Freigabe-weicher-Drogen/!149743/


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.11.2014 um 18:58
Dirk Peglow vom Bund Deutscher Kriminalbeamter ist es leid. Unter der Überschrift „Der aussichtslose Kampf gegen Drogen“ berichtete er auf der Ersten Frankfurter Fachtagung zu Cannabis, dass die Polizei „keinen Ermessensspielraum“ habe: Jeder Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz müsse angezeigt werden – obwohl die Staatsanwaltschaft in Frankfurt Verfahren, bei denen es um bis zu sechs Gramm Cannabis geht, meistens einstellt.„Wir sind es leid, Strafanzeigen zu schreiben, die uns Zeit kosten und zu nichts führen“, sagte er am Montag vor 250 Zuhörern im Haus Gallus.
Peglow weiß, wovon er spricht: Seit 25 Jahren ist er bei der hessischen Polizei und hat im Bahnhofsviertel zu einer Zeit gearbeitet, als dort ganz elende Zustände herrschten. Der Bund der Kriminalbeamten, so Peglow, unterstützt den Schildower Kreis, jenes Netzwerk aus 120 Rechtswissenschaftlern, die das Betäubungsmittelgesetz für gescheitert halten. Auch Peglow kommt zu dem Urteil, dass das Gesetz „keine präventive Wirkung“ hat.
http://www.fr-online.de/frankfurt/cannabis-legalisierung-polizei-fordert-spielraum-bei-haschisch-delikten,1472798,290732...
Überraschend aufgeschlossen zeigte sich der Fraktionschef der Christdemokraten, Michael zu Löwenstein, am Dienstag gegenüber dem von der grünen Gesundheitsdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) angestrebten Modellversuch zur Entkriminalisierung von Cannabis. Man wolle sich die Statements, die auf der Ersten Frankfurter Fachtagung zu Cannabis am Vortag abgegeben wurden, „erst mal anschauen“ und „nichts übers Knie brechen“, sagte zu Löwenstein.
Die SPD-Fraktion begrüßt den von Heilig geplanten Modellversuch und drückt aufs Tempo. Die gesundheitspolitische Sprecherin, Renate Wolter-Brandecker, forderte am Dienstag „eine zeitnahe Beschlussfassung der Stadtverordnetenversammlung“. Sie sei gespannt, wie Heilig ihren Koalitionspartner CDU von dieser wichtigen gesundheitspolitischen Maßnahme überzeugen werde.

SPD-Fraktionschef Klaus Oesterling erklärte, dass seine Partei die Forderung der Gesundheitsdezernentin nach einer Freigabe von Cannabis als Medikament „vorbehaltlos“ unterstütze. Seine Partei werde hierzu demnächst einen Antrag in die parlamentarische Beschlussfassung einbringen. Die Fraktion der Linken hält den angekündigten Modellversuch zur Entkriminalisierung für „längst überfällig“. Die Kriminalisierung führe dazu, dass Jugendliche in „ein Schattenmilieu geraten, wo sie dann auch leicht an harte Drogen herankommen“, so der gesundheitspolitische Sprecher Martin Kliehm. Für die FPD sprach sich Fraktionschefin Annette Rinn für eine Legalisierung von Cannabis aus. So werde sichergestellt, dass „weniger schädliche“ Substanzen konsumiert würden. Die Frankfurter Julis wollen die regulierte Abgabe von Cannabis im Wahlprogramm der FDP für die Kommunalwahl 2016 verankern.
http://www.fr-online.de/frankfurt/canabis-debatte-positives-echo-auf-cannabis-modellversuch,1472798,29088022.html



LG


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden