Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

10.629 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.11.2021 um 15:23
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Völlig unrealistisch, allein schon die "Single-Use"Verpackung
Nö, manche Medikamente werden z.B. so ausgeben. Heute, aktuell, in Deutschland.
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Ich kann ja auch meine Zigaretten in sonstwas umfüllen, genau wie Bier oder Wein.
Tja, was soll man dazu sagen; bei uns ist das erlaubt, in anderen Staaten ist es eine Straftat, vor Allem, wenn es um Wiederverkauf geht. George Floyd z.B. war wegen dem "Verbrechen" vorbestraft, einzelne Zigaretten weiterverkauft zu haben.

Ich sag ja auch gar nicht, dass ich das für eine realistische oder gar sinnvolle Sache halte, aber es gibt eben Präzedenzfalle wo genau sowas umgesetzt wurde.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.11.2021 um 15:37
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ich sag ja auch gar nicht, dass ich das für eine realistische oder gar sinnvolle Sache halte,
Das ist es ja eben. Wir reden ja hier von Cannabis und nicht von "manchen Medikamenten".
Nach dieser Logik würden nämlich auch Polizei und Gerichte nicht um ein Gramm (hihi!) entlastet werden, im Gegenteil.
Ergo wird es keinen Zoff mit a bisserl "steuerfreiem" Gras in der Tasche geben.

Bei grösseren Deals und geschäftsmässigem Anbau sieht das natürlich wieder anders aus.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.11.2021 um 15:43
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Ergo wird es keinen Zoff mit a bisserl "steuerfreiem" Gras in der Tasche geben.
Da wird dir das passieren, was jetzt mit unversteuerten Zigaretten oder Alkohol auch passiert: es wird ein Steuervergehen geahndet oder ein Steuerstrafverfahren inkl. Nacherhebung und Bußgeld eingeleitet werden. Ein Vorgang, der an jeder deutschen Zollgrenze mehrmals pro Tag vorkommt. Ob das dann bis zum Ende durchgezogen wird oder wegen Geringfügigkeit eingestellt wird, liegt dann im Ermessen der jeweiligen Behörde.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.11.2021 um 15:50
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Da wird dir das passieren, was jetzt mit unversteuerten Zigaretten oder Alkohol auch passiert: es wird ein Steuervergehen geahndet oder ein Steuerstrafverfahren inkl. Nacherhebung und Bußgeld eingeleitet werden. Ein Vorgang, der an jeder deutschen Zollgrenze mehrmals pro Tag vorkommt. Ob das dann bis zum Ende durchgezogen wird oder wegen Geringfügigkeit eingestellt wird, liegt dann im Ermessen der jeweiligen Behörde.
Ich glaube, wir missverstehen uns.
Wenn ich hier im Land Zigaretten umverpacke, ist das okay. Beim Alk genauso. Glaubst du ernsthaft, nach einer Legalisierung macht sich irgendein Polizist die Mühe wegen ein paar Gramm (mit Grenzmenge natürlich) die jemand Volljähriges mit auf 'ne Party oder so nimmt, verpackt in, sagen wir mal, ein leeres Überraschungsei?
Was soll das bringen? Wie will man's nachweisen?


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.11.2021 um 16:01
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Glaubst du ernsthaft, nach einer Legalisierung macht sich irgendein Polizist die Mühe wegen ein paar Gramm (mit Grenzmenge natürlich) die jemand Volljähriges mit auf 'ne Party oder so nimmt, verpackt in, sagen wir mal, ein leeres Überraschungsei?
Was soll das bringen? Wie will man's nachweisen?
Es ist sein Job. Der macht den, weil es sein Job ist, genau wie er dir den Strafzettel austellt, wenn dein Verbandskasten abgelaufen ist oder du 5 km/h über dem Grenzbereicht+Toleranz warst, oder wenn du bei der Einreise zu der Stange Zigaretten die du mitnehmen darfst noch 4 Päckchen in der Jacke hast. Die Nachweispflicht, dass du das Zeug legal und versteuert bezogen hast, liegt in dem Fall dann halt bei dir, ist ja bei anderen Sachverhalten auch so.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.11.2021 um 16:12
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Es ist sein Job. Der macht den, weil es sein Job ist, genau wie er dir den Strafzettel austellt, wenn dein Verbandskasten abgelaufen ist oder du 5 km/h über dem Grenzbereicht+Toleranz warst, oder wenn du bei der Einreise zu der Stange Zigaretten die du mitnehmen darfst noch 4 Päckchen in der Jacke hast. Die Nachweispflicht, dass du das Zeug legal und versteuert bezogen hast, liegt in dem Fall dann halt bei dir, ist ja bei anderen Sachverhalten auch so.
Es wird nicht MEHR sein Job sein, Leute mit einer moderaten Menge Gras in der Tasche deswegen auch nur schief anzuschauen. Nicht mal mehr in Bayern. Sonst könnten sie es gleich sein lassen. Das wäre genauso sinnlose Steuergeldverschwendung wie bisher.
Um im Bild zu bleiben: Hast du schon mal davon gehört, dass jemand auf der Strasse vor der Kneipe oder so nach illegalen Zigaretten durchsucht wurde?
Das macht man an der Grenze oder am Flughafen, wo es um grosse Mengen davon geht. Kein Polizist geht her und sagt: "Packen sie mal ihre Zigaretten aus und weisen sie die Herkunft nach!"
Die Kosten und der Aufwand wären immens.


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.11.2021 um 16:30
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Es wird nicht MEHR sein Job sein, Leute mit einer moderaten Menge Gras in der Tasche deswegen auch nur schief anzuschauen. Nicht mal mehr in Bayern. Sonst könnten sie es gleich sein lassen. Das wäre genauso sinnlose Steuergeldverschwendung wie bisher.
Um im Bild zu bleiben: Hast du schon mal davon gehört, dass jemand auf der Strasse vor der Kneipe oder so nach illegalen Zigaretten durchsucht wurde?
Der wird die "kleinen Kiffer" nicht mehr extra "jagen", aber was im Rahmen von allgemeinen Verkehrskontrollen und sonstigen Geschichten (random Personenkontrolle am Bahnhof usw.) als "Beifang" mit ins Netz geht wird natürlich verfolgt. Vollkommen logisch, nicht nur in Bayern.
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Die Kosten und der Aufwand wären immens.
Wart mal ab, wer weiß ob nicht irgendwo mit dem Argument der Legalisierung der Druck auf die ganzen Illegalen nochmal erhöht wird... "Jetzt, wo jeder gesetzestreue Bürger sich das Zeug legal beschaffen kann, gibt es erst Recht keinen Grund mehr, bei den Schwarzen... äh, beim Schwarzmarkt die Augen zuzudrücken, ab jetzt gilt null Toleranz" wäre so eine Position, die ich mir beim einen oder anderen CDU-Landrat ganz gut vorstellen kann :D


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.11.2021 um 16:39
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Der wird die "kleinen Kiffer" nicht mehr extra "jagen", aber was im Rahmen von allgemeinen Verkehrskontrollen und sonstigen Geschichten (random Personenkontrolle am Bahnhof usw.) als "Beifang" mit ins Netz geht wird natürlich verfolgt. Vollkommen logisch, nicht nur in Bayern.
Klar, das bestreite ich nicht. Nur wird das deulich moderater ablaufen. Wer nur a bissel dabei hat, wird nicht zum Legalitätsnachweis mit auf die Wache kommen müssen oder so. Das ist unrealistisch, genau wie bei einem Zigaretten-Etui voller illegaler Zigaretten.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Wart mal ab, wer weiß ob nicht irgendwo mit dem Argument der Legalisierung der Druck auf die ganzen Illegalen nochmal erhöht wird... "Jetzt, wo jeder gesetzestreue Bürger sich das Zeug legal beschaffen kann, gibt es erst Recht keinen Grund mehr, bei den Schwarzen... äh, beim Schwarzmarkt die Augen zuzudrücken, ab jetzt gilt null Toleranz" wäre so eine Position, die ich mir beim einen oder anderen CDU-Landrat ganz gut vorstellen kann
Ja klar, aber halt nur bei Dealern bzw. grossen Mengen.

Theoretisch können die Hardliner ja geifern-
in der Praxis wird es Freimengen geben, die man mit sich führen darf, ohne behelligt zu werden, deutschlandweit.
Weil es schlicht unrealistisch und sehr teuer ist, bei jedem Krümel rumzuscheissen.
DAS war ja auch gerade immer ein grosses Problem der Prohibition, dass für die Jagd auf Endverbraucher unverhältnismässig viel Personal und Geld aufgewandt wird.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.11.2021 um 17:42
Eins wollte ich mal noch erwähnen, weil hier einige von "muss noch durch den Bundesrat kommen" und "Gegenstimmen" geredet haben: Das ist kein Zustimmungsgesetz, genausowenig wie die Veränderungen der Grenzwerte oder dergleichen. Da muss nix abgestimmt werden im Bundesrat.
Das Gesundheitsministerium verändert das BtMG und fertig ist die Laube.
Und ja, daran muss sich auch in Bayern gehalten werden.


2x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.11.2021 um 17:52
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Das Gesundheitsministerium verändert das BtMG und fertig ist die Laube.
Nein, Jugendschutzgesetz, Steuergesetze, Arzneimittelgesetz, StVO und noch ein paar.
Ich habe den Eindruck Du verstehst unter Legalisierung Rauchen wie bis jetzt halt ohne Stress.
Kannst Du gerne so halten, Du wirst dann in der Praxis sehen dass es anders läuft.


2x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.11.2021 um 18:09
Wie soll das eigentlich bei Berufsgruppen laufen, die mit Schusswaffen zu tun haben oder im zb im Strassenverkehr, in bestimmten Handwerksbereichen, in Krankenhäusern etc tätig sind?
Ich erwarte schon 0.0 Restwert im Blut bei Arbeitsbeginn oder im Strassenverkehr


2x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.11.2021 um 18:10
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ich habe den Eindruck Du verstehst unter Legalisierung Rauchen wie bis jetzt halt ohne Stress.
Kannst Du gerne so halten, Du wirst dann in der Praxis sehen dass es anders läuft.
Kannst du das mal konkretisieren?

Wie läuft es denn dann in der Praxis?


1x zitiertmelden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.11.2021 um 18:13
Zitat von abberlineabberline schrieb:Wie soll das eigentlich bei Berufsgruppen laufen, die mit Schusswaffen zu tun haben oder im zb im Strassenverkehr, in bestimmten Handwerksbereichen, in Krankenhäusern etc tätig sind?
Ich erwarte schon 0.0 Restwert im Blut bei Arbeitsbeginn oder im Strassenverkehr
Nicht unser Bier. Da wird es schon regeln geben. Und was soll sich da allgemein ändern? Besoffen darf ein Polizist ja auch nicht seine Schicht beginnen, so wird es bleiben. Und Eigenverantwortung spielt wie immer eine Rolle.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.11.2021 um 18:16
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Kannst du das mal konkretisieren?
Mache ich eigentlich die ganze Zeit...aber nochmal kompakt, ich erwarte:
- Verkaufen, Kaufen und Besitz von illegalen Gras wird weiterhin bestraft, hinzu kommen Strafvergehen.
- man wird nicht überall Rauchen dürfen, Einschränkungen sogar in der Öffentlichkeit unter dem freien Himmel
- Eigenanbau wird man melden müssen
- sehr viele Schwierigkeiten (bis zur Klärung) in der Arbeitswelt sowie im Verkehr
Der zitierte Beitrag von sidnew wurde gelöscht. Begründung: Spam
Dann hapert es massiv mit dem Verstehen. Aber das macht nichts.


1x zitiertmelden