weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

4.562 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:28
Wanagi schrieb:Ja wenn es ein Arzt so sieht mag es okay sein
Solch einen Arzt, der einem eine bestimmte Sorte verschreibt, die passt, gibt es leider nur dort, wo es legal ist^^


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:28
Wanagi schrieb:Der Betreffende ist so stark erkrankt, dass er sich nichtmal mehr selbst versorgen kann, er lebt nun in einem Heim
http://www.schres-journal.com/article/S0920-9964%2813%2900610-5/abstract

#Conclusions

The results of the current study suggest that having an increased familial morbid risk for schizophrenia may be the underlying basis for schizophrenia in cannabis users and not cannabis use by itself.
#


melden
HypnoBass
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:28
@Wanagi
Natürlich kann es Leuten helfen mit störungen wie ADHS,Depressionen Etc. andersrum kann es auch Depressionen auslösen jenachdem wie der Mensch veranlagt ist und welche neigung er zum übertreiben hat.Ich oute mich mal als 4 Jahre Dauerkonsument konnte von einen auf den anderen Moment aufhören bin jetzt über 2 Jahre ohne ausgekommen und mir gehts gut.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:29
@kushsmoke

Die Kanzlerin hat das Sagen und kann auch eine Expertenkomission mit dem Thema beauftragen. Sie weiß, was sie tut. Sie scheint mir auch über das Zeug informiert. Aber das mit der Tradition und dass sie den Alkohol in Schutz nimmt, war ein Fehler.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:31
@HypnoBass
@25h.nox
HypnoBass schrieb:wie der Mensch veranlagt ist
und genau das ist der Punkt, solche eine Droge darf niemals legal an die breite Mehrheit verkauft werden dürfen, da sie eben Veranlagungen zu schwersten Krankheitsausbrüchen verursachen kann.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:32
@Wanagi
Wanagi schrieb:wenn ich sowas lese bekomm ich einen Hals, ich kenne selbst jemanden der erst durch den Cannabiskonsum schwerst psychisch krank geworden ist, hätte er es nicht konsumiert, wäre er vermutlich heute noch gesund.
lol ,du nu wieder. wirst nicht müde das immer wieder zu behaupten.
zum einen wird dein bekannter eh probleme gehabt haben , thc wirkt da nur als verstärker höchstens dann. dann ist er vll. sogar früher zur therapie gekommen.

verharmlosen will thc wohl auch niemand ,ausser paar jugendliche enthusiasten.
ansonsten ist eigentlich jedem klar , dass man das ganze eigentlich nur geniessen kann ,wenn man einigermassen mit sich im reinen ist und man keine drückenden probleme mit sich rumschleppt.

da reicht aber eine gesunde aufklärung um das zu vermitteln . das ist eigentlich "anfängernowhow" .

aber deinem bekannten kann man ohne zu übertreiben hunderte andere gegenüberstellen , die ihre depressionen und anderen leiden damit zufriedenstellend bekämpfen.
aber bei dir stürzen bestimmt lsd-experimentierende auch gleich automatisch aus dem fenster im 23. stock :D
wusstest eigentlich schon ,dass man thc NICHT spritzt? :P:


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:32
funkystreet schrieb:Die Kanzlerin hat das Sagen und kann auch eine Expertenkomission mit dem Thema beauftragen. Sie weiß, was sie tut. Sie scheint mir auch über das Zeug informiert.
Was sie sagt, entspricht keinen Wissenschaftlichen Erkenntnissen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:34
Wanagi schrieb:solche eine Droge darf niemals legal an die breite Mehrheit verkauft werden dürfen, da sie eben Veranlagungen zu schwersten Krankheitsausbrüchen verursachen kann.
Die breite Mehrheit wird nie kiffen, selbst wenn du das Zeug verschenkst, das mal dazu.

Und Veranlagungen kann sie auch ganz sicher nicht "verursachen", die können dir nur deine Eltern mit auf den Weg geben


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:36
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:wenn man einigermassen mit sich im reinen ist und man keine drückenden probleme mit sich rumschleppt.
Er war vorher gesund, dann bekam Schizophrenie, drogeninduziert, das ist ärztlich attestiert.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:38
Wanagi schrieb:und genau das ist der Punkt, solche eine Droge darf niemals legal an die breite Mehrheit verkauft werden dürfen, da sie eben Veranlagungen zu schwersten Krankheitsausbrüchen verursachen kann.
sind holländer zu einem höheren maß geisteskrank nur weil cannabis dort mehr oder weniger legal ist? das wäre der beweis für deine krüde these, aber das wäre so viel arbeiten und nachdenken.. poste ich doch lieber einfach nochmal das gleiche wie gestern...
Wanagi schrieb:Er war vorher gesund, dann bekam Schizophrenie, drogeninduziert, das ist ärztlich attestiert.
er war vorher schon krank, nur war die krankheit noch nicht ausgebrochen, genau DAS meint drogeninduzierte schizophrenie.
udn bei cannabis ist sowas nicht belegt, die studienlage ist relativ mau, und neuere studien wie die von mir verlinkte sind da doch sehr kritisch


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:42
@25h.nox
Der Arbeitskollege sagte mir, dass er gesund war und gearbeitet hat, der Arzt erklärte ihm das so, dass der Cannabiskonsum von seinem Sohn zu der Schizophrenie geführt hat, dadurch erst ausgebrochen ist.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:43
@Wanagi


kann man sich die thc-phobie eigentlich auch attestieren lassen? :D
du kapierst das gesundheitssystem offenbar nicht.
klar wird dem das von ärzten attestiert , die ihn womöglich zu einem lebenslangen drehtürpatienten der psychiartrie machen können ,und damit zum zahlenden kunden--krankenkasse bezahlt ja...

klinik gefüllt ,doktor im budget und der pharmavertreter darf nachschub liefern and drecks-anti psychotisch. anti- schizo . anti -depressiven dreckspillen die den leuten null helfen ,sondern sie lediglich "down " halten ....super, ganze bande befriedigt. achso ,nebenbei gefördert von der alk-mafia die ihre konkurrenz ausstechen möchte.

und diese drehtürpatienten ,von denen kenne ich etliche! also erzähl wenigstens mir keine märchen. .pseudoindianer.

musste mal gesagt werden :D habe fertig


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:43
Ich hatte vorher auch schon öfter mit dem Gedanken gespielt Gras zu probieren aber seid dem ich das gehört habe werde ich es niemals konsumieren.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:48
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:klar wird dem das von ärzten attestiert
Seid dem die Krankheit ausgebrochen ist lebt er in einem Heim für psychisch Kranke, da er die einfachsten Dinge im Alltag nicht mehr schafft.
pere_ubu schrieb:märchen
Wäre ein ziehmlich schlechtes Märchen...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:49
Wanagi schrieb:dadurch erst ausgebrochen ist.
DAS ist der wichtige absatz, krank war er schon vorher, aber ausgebrochen ist es (angeblich) erst durch drogen. nur weil jemand keine symptome zeigt heißt es ja nicht das die person nicht krank ist.
drogen gelten als auslöser latenter psychosen, allerdings ist die datenlage da sehr schlecht, und auch die statistikpasst nicht, es gibt nicht mehr erkränkte in ländern mit liberaler drogenpolitik.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:50
ursachenforschung ist wohl nicht so deine sache.
genausowenig wie die vom arzt ,der offenbar lieber an symptomen rumdoktert. @Wanagi


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:50
Als Resümee haben wir hier ein riesiges Durcheinander, während die einen sagen, Cannabis würde Schizophrenie auslösen (bei potenziell gefährdeten Leuten), sagen die anderen es lindert Angstzustände und selbst körperliche Schmerzen.

Das Ganze fußt wohl auf einem Vorrat an Studien, die sich gegenseitig aufs Ärgste widersprechen und sich seit den Sechzigern bis unter die Decke gestapelt haben.

Dabei kommt es immer drauf an, wer die Studien in Auftrag gibt. Konservative bürgerliche Parteien oder Hanfverbände, Pharmafirmen. Und das ist das einzige, was den Ausgang der Studien beeinflusst. So ist das nunmal.


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:52
Als Resümee haben wir hier ein riesen Durcheinander, während die einen sagen, Cannabis würde Schizophrenie auslösen (bei potenziell gefährdeten Leuten), sagen die anderen es lindert Angstzustände und selbst körperliche Schmerzen.
Hanf ist nicht gleich Hanf, die Unterschiede sind noch größer als bei Alkohol.
Bei der momentan bestehen Gesetzeslage hat man praktischer Weise 0 Kontrolle darüber,
was man kauft und 0 Ahnung wie es wirkt.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:52
funkystreet schrieb:Das Ganze fußt wohl auf einem Vorrat an Studien, die sich gegenseitig aufs Ärgste widersprechen und sich seit den Sechzigern bis unter die decke gestapelt haben.
eben nicht, es gibt kaum hochwertige studien.
funkystreet schrieb:Dabei kommt es immer drauf an, wer die Studien in Auftrag gibt. Konservative bürgerliche Parteien oder Hanfverbände, Pharmafirmen. Und das ist das einzige, was den Ausgang der Studien beeinflusst. So ist das nunmal.
bei ner ordentlichen studie ist es ziehmlich egal von wo das geld kommt...


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 19:55
@pere_ubu
Wäre es mein Sohn würde ich auchso erschüttert sein, deswegen warne ich, auch wenn es einigen Cannabisanhängern wohl nicht in den Kram passt.
@funkystreet
funkystreet schrieb:Hanfverbände
Sie wollen doch die Legalisierung dieses Zeugs, also zeigen sie nur die für sie wichtigen Studien.
kushsmoke schrieb:Weise 0 Kontrolle darüber,
was man kauft und 0 Ahnung wie es wirkt
Warum kaufst du das auch, verzichte darauf, dann hast du wieder die Kontrolle.


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden