weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

4.539 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 11:54
Ich gehöre ja normalerweise nicht zu den VTlern, aber hier frage ich mich, ob das nicht einfach Gegenpropaganda ist.

http://www.gmx.net/themen/gesundheit/krankheiten/88b3y50-herzversagen-kiffen-cannabis-tote#.focus.Erste%20Todesf%C3%A4ll...


melden
Anzeige
Aldaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 12:41
Hmm .. wie üblich windet sich solch eine Meldung durch den Großteil der Online-Medien. Ich wäre da erstmal skeptisch, auch wenn es sich hier um eine seriöse Studie zu handeln scheint. Ein paar Zitate sollte man aber mal festhalten:

„Es handelt sich dabei um ein sehr seltenes Ereignis“, betont Hartung, „wir gehen jedoch davon aus, dass es jeden Cannabis-Konsumenten treffen kann.“

Aber es reicht, um eine globale Hysterie auszulösen.

"Man weiß nicht, woran man stirbt bei Cannabis-Konsum. Die einzige logische Erklärung ist, dass man Herzrhythmusstörungen bekommt"

Klingt noch nicht abschließend gesichert und irgendwie dünn. Ich werde mir die Studie aber nochmal genauer ansehen.

Die Rechtsmediziner schlossen eine Todesursache nach der anderen aus, bis nur noch Herzversagen in Folge des Cannabiskonsums übrigblieb

Ausschlussverfahren, hm.

Das Risiko eines Herzinfarkts ist nach dem Rauchen von Cannabis fünf Mal so hoch und verringert sich erst nach einer Stunde, schreiben die Wissenschaftler.

Wie haben sie das heraus bekommen? Ich dachte, dass die Wissenschaftler Autopsien vorgenommen haben. Zwei Fälle sind auch nicht wirklich viele. Mal sehen ..

http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/zum-ersten-mal-cannabis-als-todesursache-nachgewiesen-aid-1.4061016
http://www.gmx.net/themen/gesundheit/krankheiten/88b3y50-herzversagen-kiffen-cannabis-tote#.focus.Erste%20Todesf%C3%A4ll...

Das Thema wird wieder zum Selbstläufer, weil die Medien es aufbauschen werden bis zum Umfallen. Ich frage mich, warum eine Studie erst jetzt zu diesem Ergebnis kommen will.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 12:43
@Aldaris
@groucho
Na ja. Erhöhter Herzschlag ob Kiffen, das ist mir auch schon passiert. Dann die Veranlagung dazugenommen,... hört sich für mich nicht so abwegig an.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 12:46
@praiseway

Aber ich denke nicht, daß man davon sterben kann. Hatte die erhöhte Herzfrequenz auch.
An Alkohol kann man aber definitv sterben, aber das ist ja in Ordnung. :nerv:


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 12:47
@El_Gato
Die Frage ist halt, wie weit Du "Ursache" definierst.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 12:47
@praiseway

Beim Alkohol sind sie ziemlich mannigfaltig. Entweder eine Alkoholvergiftung oder man erstickt an seiner eigenen Kotze.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 12:49
@El_Gato
Ja klar. An Alkohol kann man ziemlich direkt sterben. Heißt aber doch nicht im Umkehrschluß, nur weil es bei Cannabis nicht so direkt geht, ist es völlig unmöglich.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 12:50
@praiseway

Das habe ich auch nicht behauptet. Wenn man völlig zu Auto fährt und gegen den nächsten Baum brettert, dann geht das sicher.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 12:52
@El_Gato
Und ich denke schon, dass, je nachdem wie der Trip ist, Dein Puls durch Cannabis ziemlich in die Höhe schnellen kann. Wenn dann noch ein Blutgerinsel dazukommt... Wie wäre es, wenn wir uns darauf einigen, dass man nicht NUR aufgrund von Cannabis sterben kann.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 12:53
@praiseway

Der Wirkstoff THC an sich aber kann dich nicht umbringen. Dafür wäre die erforderliche Dosis viel zu hoch und ist weder durch rauchen, noch essen, noch trinken zu erreichen.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 12:54
@El_Gato
Hab ich doch gesagt.


melden
Aldaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 12:57
praiseway schrieb:Na ja. Erhöhter Herzschlag ob Kiffen, das ist mir auch schon passiert. Dann die Veranlagung dazugenommen,... hört sich für mich nicht so abwegig an.
Einen erhöhten Herzschlag (Puls) bekommst du auch, wenn du dreimal um den Block rennst oder Sex hast. In der Studie ist ja die Rede von Herzrhythmusstörungen. Wie dem auch sei, Also ich schließe das, was in dieser Studie zutage getreten ist nicht aus - Aber die Informationen aus der Studie sind doch sehr mau und uneindeutig.

Edit: Oder zumindest das, was die Medien draus machen.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 12:58
Aldaris schrieb:Aber die Informationen aus der Studie sind doch sehr mau und uneindeutig.
Ich halte das nur für desinformative Propaganda. Weil langsam ein Umdenken in puncto Cannabis stattfindet, hauen die jetzt solche Studien raus. Zufall?


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 12:59
@Aldaris
Genau. Die gleiche Frage könnte man sich beim Sex stellen. Wenn jemand beim Orgasmus einen Herzinfarkt bekommt, ist der dann aufgrund des Sexes gestorben?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 13:05
Was für eine dumme Argumentation der Düsseldorfer Uniklinik ist das denn? :D

(beziehe mich auf den von @groucho verlinkten Artikel).

Zwei junge Männer sind an Herzversagen gestorben. Dafür gibt es keine genetischen Gründe. Sie waren Kiffer. Weil es keine genetischen Gründe gibt, muss sie das Kiffen umgebracht haben.

lol... :D

Erinnert mich irgendwie an einen Detektivsketch, bei dem der trottelige Ermittler den noch warmen Toten sieht, Lippenstift am Hemdkragen entdeckt und die Frau des Opfers anschreit:
,,Aha! Sie waren die Mörderin!¨

Frau:,,Aber Herr Wachtmeister, ich habe den ganzen Tag bei Ihnen auf der Wache verbracht, um die Anzeige über meinen vermissten Ehemann aufzunehmen!¨

Ermittler:,,Ach ja, stimmt...Dann müssen SIE es gewesen sein!¨ (zeigt auf einen Transvestiten, der zufällig auf der Straße vorbeigeht).


Wenn da die werte Uniklinik Düsseldorf nicht mal etwas Propaganda machen sollte bzw. den Ruhm einheimsen wollte, die ersten Cannabis-Toten nachgewiesen zu haben...

Passt sehr gut zur seit vielen Jahren typischen Angstkampagne, welche von den Legalisierungsgegnern gefahren wird (,,Einstiegsdroge¨, ,,macht dumm und hilflos¨, ,,Teufelszeug¨, ,,krebserregend¨...).


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 13:07
@KC
Ich denke schon, dass es sehr gut möglich ist, dass Cannabis ursächlich war. Die Frage ist halt nur: So ursächlich, dass man Cannabiskonsum als Todesursache bezeichnen kann?


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 13:08
KC schrieb:Passt sehr gut zur seit vielen Jahren typischen Angstkampagne, welche von den Legalisierungsgegnern gefahren wird (,,Einstiegsdroge¨, ,,macht dumm und hilflos¨, ,,Teufelszeug¨, ,,krebserregend¨...).
Also ich hab nie irgendeine andere illegale Droge außer Cannabis genommen. Soviel zum Thema "Einstiegsdroge". Und macht Alkohol nicht auch dumm und hilflos?
Krebserregend kann man hingegen so stehen lassen, aber auch nur, wenn man es raucht.
Aber Zigaretten sind das auch und keiner schreit nach einem Verbot. :vv:


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 13:09
@El_Gato
El_Gato schrieb:Also ich hab nie irgendeine andere illegale Droge außer Cannabis genommen. Soviel zum Thema "Einstiegsdroge".
Die Argumentation geht ja auch genau andersherum: Jeder Junkie hat früher mal gekifft.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 13:10
@praiseway

Dennoch kann man das nicht per se als Einstiegsdroge abstempeln. Einige nehmen noch anderes Zeug, unter anderen ich aber nicht.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.02.2014 um 13:12
Soweit ich das mitgekriegt habe waren da synthethische Cannabinoide ala
Wikipedia: STS-135_%28drug%29 im Spiel.
praiseway schrieb:Jeder Junkie hat früher mal gekifft.
Jeder Junkie hat vorm Kiffen mit Alkohol angefangen.


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden