weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

5.001 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 18:36
kushsmoke schrieb: die Cannabis regelmäßig in normalen Mengen Konsumieren haben
nun mal wenig zu befürchten
@kushsmoke

Prolonged cannbis use also:
Previous research has found that prolonged cannabis use is detrimental to mental health. This Northwestern study is the first to target key brain regions in the deep subcortical gray matter of heavy marijuana smokers using structural MRI and to correlate abnormalities in these regions with working memory.
Es ist und bleibt ungesund. Kommt mir noch einer mit "es ist gesund". Daher nicht ohne Verschreibung legalisieren.


melden
Anzeige
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 18:46
@Funkystreet
Nochmal...ganz langsam zum mitschreiben:

Kein Mensch behauptet, Cannabis sei völlig harmlos und in jedem Falle gesund.
Es ist ein Medikament und auch als solches zu betrachten, wenn man viel Konsumiert ohne
wirklichen Grund, handelt es sich um Missbrauch und man hat sich nicht zu wundern,
wenn man negative Effekte verspürt, wie z.B. schlechtes Kurzzeitgedächtnis oder Lungen-
probleme.

So wie jedes Medikament hat auch Cannabis mögliche Nebenwirkungen und dennoch sind diese
wesentlich geringer und weniger schädlich als die der allermeisten anderen Medikamente und
Drogen.

Ich persönlich rauche manchmal über einen längeren Zeitraum Cannabis, wenn meine Neurodermitis
wieder zuschlägt oder ich wieder bestimmte Probleme mit meinen Gedanken habe,
ich kann dir das per PN näher erläutern wenn du möchtest...

So lange man es nicht übertreibt und gut mit der Substanz zurecht kommt, gibt es keine großen
Schwierigkeiten, wobei es noch einen Aspekt gibt, den man vielleicht beleuchten sollte,
und zwar den Zusammenhang zwischen bestimmten Cannabissorten und Menschen die Probleme entwickeln, vor allem psychische.
Nämlich haben manche hochgezüchteten Variationen der Pflanze Cannabis Sativa,
jenes Kraut, das eher den "High" Effekt hat einen so großen THC Gehalt, in Kombination
mit einem sehr niedrigen CBD Gehalt, welches wie ein natürlicher Gegenspieler ist,
dass labile Personen unter Umständen psychische Probleme entwickeln können,
wie beispielsweise Paranoia, Wahnvorstellungen und sogar von leichten Halluzinationen
war schon die rede. Daher immer genau darauf achten was man da hat und vielleicht
von den modernen Züchtungen einen gesunden Abstand nehmen, wenn man nicht damit umzugehen
weiß.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 18:53
Wenn du es also als Medikament ansiehst, bist du auch dafür, es nicht als Genussmittel zuzulassen. Sondern es muss verschrieben werden, wenn überhaupt. Also keine Legalisierung. Sehr gut.


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:03
@Funkystreet
Habe ich das gesagt? Nein...
Selbstverständlich rauchen nicht nur jene Cannabis, die es aus irgendeinem Medizinischen Grund
benötigen, sondern auch der normale Durchschnittsbürger von nebenan.
Das war bereits vor langer Zeit der Fall und wird sich auch nicht ändern.

Die Nachfrage besteht -> Menschen wollen Gras
Das Angebot besteht ebenfalls -> Schwarzmarkt versorgt die Leute

Durch die Momentane Gesetzeslage in Deutschland werden die Staatskassen mit
Milliarden (!) Euros belastet, da jedes Jahr zigtausende Menschen aufgrund des Besitzes
von Cannabisblüten angezeigt werden und 95% dieser Anzeigen werden selbstverständlich
fallen gelassen, da man einen Menschen der eine geringe Menge Gras hat (was dann in den meisten Fällen so ist) unmöglich bestrafen kann.

Der Schwarzmarkt floriert wie eh und je und nimmt Unmengen Steuerfreies Geld ein...

Diesen Wahnsinn haben Polizei und Justiz schon lange erkannt und sind immer wieder dabei,
sich dagegen zu wehren, mit Petitionen z.B. nicht nur von den Bürgern aber solange
Konservative Arschgeigen an der Macht sind und die Realität nicht wahrhaben wollen,
wird sich hier wenig ändern.

Cannabis wurde damals von den Amis nicht nur aus rassistischen Gründen sondern auch vor allem
aus Wirtschaftlichen Gründen zur Todesdroge erklärt und nun verdienen sie sich ironischer Weise
damit riesige Summen, wärend man hier immer damit rechnen muss, Stress zu bekommen,
wenn man sich einfach nur einen anzünden will.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:03
Funkystreet schrieb:Kommt er mitm Glas Rotwein. Ein Atemzug Rauch bringt dich auch nicht ins Grab. Es ist schon klar, was gemeint ist
Du, die Realität ist das, was nicht weggeht, auch wenn man die Augen zu macht.

ich weiß ja nicht, wo du das letzte Jahrzehnt verbracht hast, aber hier bei uns in D. wurde weit mehr Hysterie um die Gesundheitsgefährdung durchs rauchen betrieben als irgendwelche Diiskussionen über Alkohol und seine bösen gesundheitlichen Folgen.

Unbedingt Legalisieren das Zeug!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:09
@kushsmoke

Du wirfst mit Fakten herum und sagst nicht, wofür du stehst. Erlauben trotz von dir eingestandener Gesundheitsgefährdung? Echt toll.

@groucho
groucho schrieb:ich weiß ja nicht, wo du das letzte Jahrzehnt verbracht hast, aber hier bei uns in D. wurde weit mehr Hysterie um die Gesundheitsgefährdung durchs rauchen betrieben als irgendwelche Diiskussionen über Alkohol und seine bösen gesundheitlichen Folgen.
Dann wäre es ja unglaublich toll, wenn wir den Leuten einen weiteren Grund zum rauchen gäben, was? omg.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:11
@Funkystreet
Funkystreet schrieb:Erlauben trotz von dir eingestandener Gesundheitsgefährdung? Echt toll.
liegt daran das das illegale zeug noch ungesünder ist wegen Streckmittel ;)


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:14
Funkystreet schrieb:Erlauben trotz von dir eingestandener Gesundheitsgefährdung?
Selbstverständlich! Hast du Tomaten auf den Augen?

Wenn ich mich mit 12 Löffeln Salz umbringen kann, muss es dann illegal sein?
Wenn ich meinen Kopf mit Haarspray vollsprühen und das Zeug einatmen kann,
was vielleicht zu Lungenschäden führt, gehört es dann verboten?

Menschen rauchen nun mal Cannabis, das ist Fakt und der Staat hat die Pflicht diese Menschen
vor dem Schwarzmarkt mit seinen Gefahren zu schützen.

Denkst du auf dem Bahnhof bekommst du immer feinstes, Biologisch angebautes Gras,
mit Sortenname und Inhaltsangaben?
Du bekommst einen Haufen grünes etwas im besten Fall verseucht mit Sand, Brix und
anderen Streckmitteln aber kann dir ja am Arsch vorbei gehen wenn andere Menschen gefärdet
werden, nicht wahr, aus den Augen aus dem Sinn!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:26
Wenn ich mich mit 12 Löffeln Salz umbringen kann, muss es dann illegal sein?
Wenn ich meinen Kopf mit Haarspray vollsprühen und das Zeug einatmen kann,
was zu vielleicht zu Lungenschäden führt, gehört es dann verboten?
*Applaus für so eine sachliche Argumentationsweise*

In einem Staat, in dem Cannabis verboten ist, hat auf dem Bahnhof schon mal gar niemand etwas zu bekommen, wenn nicht einen Sitzplatz im Zug. Wer es doch tut, tut das auf eigene Gefahr und unter dem Bewusstsein eine Straftat zu begehen. Sogar einen Spielplatz betritt man auf eigene Gefahr.


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:28
@Funkystreet
Funkystreet schrieb:Applaus für so eine sachliche Argumentationsweise
Deiner Argumentation nach gehört alles verboten, was potentiell schädlich sein kann, nicht wahr?
Funkystreet schrieb:In einem Staat, in dem Cannabis verboten ist, hat auf dem Bahnhof schon mal gar niemand etwas zu bekommen, wenn nicht einen Sitzplatz im Zug.
Du lebst in einer Traumwelt, was verboten ist, existiert nicht.
Du bekommst Gras an Orten, wo es dir als letztes einfallen würde, glaub mir.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:29
@Funkystreet

du kapierst es nicht . Es ist scheissegal ob der Staat etwas für illegal erklärt oder nicht , konsumiert wird dennoch. Den Konsum kann man nicht stoppen... der Kampf gegen die Drogen ist schon längst verloren...

Wozu also weiter dagegen ankämpfen ? Besser sich damit abfinden und die Folgen zu minimieren...durch z.b Qualtiätskontrolle....

denn das was momentan hier abläuft ist ein Fass ohne Boden , es wird viel Geld in den Kampf reingesteckt aber keine wirklichen Erfolge...


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:33
Du lebst in einer Traumwelt, was verboten gibt, existiert nicht.
Jetzt kommt er mit Unterstellungen, das wird ja immer besser. Du hast so sachlich angefangen und jetzt sowas. Das ist ein Armutszeugnis.
DerBobo schrieb: Es ist scheissegal ob der Staat etwas für illegal erklärt oder nicht , konsumiert wird dennoch.
Es ist egal, ob der Staat etwas für illegal erklärt oder nicht , gestohlen wird dennoch.
Und wird des wegen der Paragraph gegen Diebstahl gelöscht?


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:35
@Funkystreet
Nach dem Bullshit den du vom Stapel lässt, komme ich zum Schluss dass du in einer Traumwelt lebst,
so leid es mir auch tut.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:36
Funkystreet schrieb:Es ist egal, ob der Staat etwas für illegal erklärt oder nicht , gestohlen wird dennoch.
Und wird des wegen der Paragraph gegen Diebstahl gelöscht?
diebe schaden der gesellschaft, außerdem verstoßt diebstahl gegen das GG.
beim kiffen ist beides nicht der fall, im gegenteil, ein verbot ist nicht mit dem GG vereinbar, deswegen der umweg über das verbot des besitzes, das kiffen an sich dürfen sie nicht verbieten, das wäre verfassungswidrig.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:36
Funkystreet schrieb:n einem Staat, in dem Cannabis verboten ist, hat auf dem Bahnhof schon mal gar niemand etwas zu bekommen, wenn nicht einen Sitzplatz im Zug. Wer es doch tut, tut das auf eigene Gefahr und unter dem Bewusstsein eine Straftat zu begehen. Sogar einen Spielplatz betritt man auf eigene Gefahr.
Wäre eine Legalisierung für dich okey, wenn es einen Beipackzettel gäbe, auf dem steht, dass das ganz doll böse ungesund ist, man bestimmt nach zweimaligem Konsum in die Hölle kommt und Jesus einen nicht mehr lieb hat?
Ja?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:38
@Funkystreet

du vergleichst Diebstahl mit Konsum ? :D wem schade ich den mit dem Konsum ausser MIR ?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:42
@groucho

Du bist hier immer noch der Hit.

@DerBobo
@25h.nox
DerBobo schrieb:du vergleichst Diebstahl mit Konsum ? :D wem schade ich den mit dem Konsum ausser MIR ?
So kann man nicht argumentieren. Damit müssten dann alle Drogen legalisiert werden, auch Crystal Meth. Und dann ist die Sache nicht mehr so lustig.


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:43
Funkystreet schrieb:Damit müssten dann alle Drogen legalisiert werden, auch Crystal Meth.
Wow, sogar bei dir ist es nun angekommen.

Genau so siehts nämlich aus.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:47
Funkystreet schrieb:So kann man nicht argumentieren. Damit müssten dann alle Drogen legalisiert werden, auch Crystal Meth. Und dann ist die Sache nicht mehr so lustig.
pervitin war doch bis 1988 legal zu bekommen... gab es da eine maßenepidemie?


melden
Anzeige
wolfpack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.04.2014 um 19:53
@Funkystreet
Funkystreet schrieb:Es ist und bleibt ungesund. Kommt mir noch einer mit "es ist gesund". Daher nicht ohne Verschreibung legalisieren.
Alkohol und Zigaretten dann bitte auch nur noch auf Verschreibung.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden