Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Montags-Mahnwachen

6.110 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Verschwörung, Frieden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Montags-Mahnwachen

07.09.2014 um 16:25
@Aldaris

Ein einzelner, kümmerlicher und maximalaggressiver Naziwahnwichtel. Für den Frieden. Na klar.
Sorry Wahnwichtel, aber euch kann nurnoch Medikation helfen. Und ja, der klingt genau wie Jebsen. Kein Wunder.


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

07.09.2014 um 16:26
Zitat von YotokonyxYotokonyx schrieb:Der Mensch kann nicht in Frieden leben, da er einen eigene Meinung hat.
Das wäre jetzt fast schon ein philosophisches Thema, welches aber durchaus interessant ist. Ich vertrete die Meinung, dass ein dauerhafter Frieden nicht möglich ist - wobei man zunächst tatsächlich den Begriff Frieden definieren müsste. Grundsätzlich könnte man Frieden als die Abwesenheit von Krieg bzw. Konflikten bezeichnen. Da solche Konflikte aber aufgrund der Individualität der Menschen immer vorhanden sein werden, sollte man den Begriff nicht so eng definieren, sondern ihn eher auf eine Art Stabilität innerhalb der Gesellschaft und der Welt beziehen. Hier wäre Frieden theoretisch möglich, wenn die Unmengen an Variablen positiv gesetzt sind. Praktisch scheint diese Utopie allerdings unmöglich - dazu muss man sich lediglich die Historie der Menschheit anschauen. Trotzdem ist die Hoffnung natürlich nicht aufzugeben. :Y:

--

Ein neuer Ableger der Mahnwachen.

Das Projekt "Zona Zapatista Neukölln" ist ein Ableger der Montagsmahnwachen für den u.a. Lea Frings, Marsili Cronberg und Pedram Shahyar mobilisiert haben. Bei Shahyars Auftritt in Neukölln konnte man sich einen ersten Eindruck der "Zona Zapatista" verschaffen. Die revolutionären Massen tobten.

Viel ist dort allerdings nicht los: Spoilercccc


2x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

07.09.2014 um 16:31
Zitat von AldarisAldaris schrieb: "Zona Zapatista Neukölln"
Alles für die Querfront! ...Wie das nervt. Können die ihre inhaltlose Quirlkacke nicht wenigstens mit eigenen Überschriften versehen? Wozu soll das dienen, wenn nicht dem bewussten Schaffen einer Querfront?


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

07.09.2014 um 16:33
Zitat von ParadiggaParadigga schrieb:Für den Frieden.
Wie gesagt. Seit den ersten Mahnwachen muss Frieden mehrfach neu definiert werden. :D
Zitat von ParadiggaParadigga schrieb:Wozu soll das dienen, wenn nicht dem bewussten Schaffen einer Querfront?
Masse statt Klasse. Jeder ist Willkommen. Irgendwie muss man ja Menschen um sich scharren.


melden

Montags-Mahnwachen

07.09.2014 um 17:16
@Aldaris

Vielleicht dämmerts dort so langsam, dass Frieden auch mal erkämpft werden muss.
Auch wenn sich dies niemand (oder nur wenige) dort eingestehen würden.
Agitatorisch sind einige Wortführer jedenfalls nicht weit entfernt von Wolfowitz oder anderen.
Die Rhetorik ist zwar euphemistischer, aber gesagt und bemüht wird oft dasselbe: Ein (oder mehrere) Feindbild(er). Im Westen nichts Neues. Liegt bestimmt aber nur an den Chemtrails und RFIDs.


melden

Montags-Mahnwachen

08.09.2014 um 01:57
So, nochmal überarbeitet.

Da es hier besser hineinpasst:

@Narrenschiffer

Russland das Buhland... aber warum? (Seite 244) (Beitrag von AUMNGH44)
AUMNGH44 schrieb:
Cui bono?

Narrenschiffer schrieb:
Kenski Jebsenskow FKA Moustafaski Kashefikow.

Russland das Buhland... aber warum? (Seite 244) (Beitrag von Narrenschiffer)
Warum sollen die Punkte, die @AUMNGH44, vorab der Fragestellung, an den USA kritisiert, hauptsächlich bezogen auf den Dollar & dessen Einfluss, Ken etwas nützen?
Und welche Rolle schreibst Du Ken zu?
Falls sich Deine Antwort überhaupt darauf bezog.


melden

Montags-Mahnwachen

08.09.2014 um 02:24
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Der alltägliche Wahnsinn:
Armes Halle :(


melden

Montags-Mahnwachen

08.09.2014 um 08:11
@Aldaris
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Ein neuer Ableger der Mahnwachen.
Gute Initiative, dagegen lässt sich kaum etwas einwenden, ausser man hat grundsätzlich Probleme mit System- und Herrschaftskritik und Bewegungen die von unten kommen.
Zona Zapatista Neukölln - inspiriert von der Mahnwache

Inspiriert von Tahir, Gezi-Park und der Mahnwachenbewegung wollen wir Platz für Alternativen schaffen. Immer Samstags um 16:00 vor dem Rathaus Neukölln wollen wir gemeinsam mit allen Interessierten diskutieren, Alternativen denken, aber auch öffentlich Kritik üben. Kritik an einem System schier undurchsichtige Veflechtung verschiedener Macht- und Herrschaftsstrukturen. Ein System, dass Konkurrenz, privatwirtschaftlichen Profit, Krieg und Ausbeutung fördert, statt Kooperation, Kollektivität und Frieden. Es wird Zeit für einen Wandel zu arbeiten:
https://www.facebook.com/pages/Zona-Zapatista-Neuk%C3%B6lln-inspiriert-von-der-Mahnwache/327927547381535

Youtube: Zona Zapatista Neukölln - Eine andere Welt ist möglich!
Zona Zapatista Neukölln - Eine andere Welt ist möglich!



melden

Montags-Mahnwachen

08.09.2014 um 09:38
Alternativen denken

Das wäre ja mal in der Tat ein Novum. Ich bleibe trotzdem skeptisch.


melden

Montags-Mahnwachen

08.09.2014 um 18:16
@cathari
Im Spiegel-Artikel sind keine Anhaltspunkte oder Indizien zu finden, die eine Verantwortung von Putin am Abschuss beinhalten

Dann würde ich den anderen Berichte noch lesen, mit der inhaltlichen Leitaufmachung sind es vier Artikel zur Ukraine-Krise, einer davon widmet sich MH17.

Es handelt sich um eine knallige Anti-Putin-Schlagzeile schreibt der BILD.Blog. Damit wurde Stimmung erzeugt in einem Konflikt der weiter eskalieren konnte. In einer solchen Situation müsste ein verantwortungsvoller Journalismus sich mit Schuldzuweisungen zurückhalten, bis Klarheit herrscht.

So, knallig genügt, um ein Kriegstreiber zu sein? Dann müssten Jebsen, Kopp, PI, DWN und weitere Konsorten die schärfsten Kriegstreiber der jüngeren Geschichte sein.

Es reicht für die Kriegstreiberei völlig aus den Gegner zu dämonisieren, eine militärische Intervention muss gar nicht erwähnt werden.

Sei mir nicht bös, aber das ist deine Definition, die für mich keinen Wert besitzt. Mit dem USA-Vergleich schüttest du gleich mal allerhand Faktoren aus, die sich zur Ukraine-Krise abgrenzen und ihre eigene Dynamik haben: 911 war noch allgegenwärtig, die Medienkonzentration in den Staaten, die damalige Propagandaarbeit der amerik. Regierung (war im derzeitigen Verhältnis eine ganz andere Dimension), die Leitbegriffe der öffentlichen Kommunikation (Achse d. Bösen). Ein ziemlich nassforscher Vergleich.


melden

Montags-Mahnwachen

08.09.2014 um 20:23
Worst of Wahmache Teil 3:

Youtube: The Worst of Wahnmachen 2014 - Teil 3
The Worst of Wahnmachen 2014 - Teil 3



melden

Montags-Mahnwachen

08.09.2014 um 20:30
@Aldaris

...eine kurze inhaltsangabe wird neuerdings verstärkt verlangt... ;) ...


melden

Montags-Mahnwachen

08.09.2014 um 20:34
@1ostS0ul

Das lässt sich schwerlichst zusammenfassen, weil es eine Aneinanderreihung von konfusen Redebeiträgen ist. Abgesehen davon ist den meisten Leuten, die hier im Thread schreiben, die Reihe Worst of Wahmachen wohl bekannt.

Nun denn, du bekommst im Video Reden von Elsässer, Jebsen, diversen Reichsbürgern und anderen Vögeln zu hören.


melden

Montags-Mahnwachen

08.09.2014 um 20:46
Die Stars der Wahnmachen wollen zusammen mit anderen Verschwörungsschwurblern auch anderswo auftreten, aber dagegen regt sich Widerstand: http://www.fr-online.de/kreis-offenbach/verschwoerungstheorien-treffpunkt-der-anti-aufklaerer,1473032,28347904.html


melden

Montags-Mahnwachen

08.09.2014 um 21:38
@1ostS0ul
'Worst of Mahnwache' ist eine sehr treffende Inhaltsangabe :D
---

Zum Thema, bei den Mahnwachen ist nicht viel im Gange, es gibt kleine Absplitterungen, aber das deutete sich schon länger an. Ein größerer Aufreger ist die Einladung von Kilez More und Morgaine auf den Vegan Summer Day in Leipzig. Die Kabarettistin Gabriele Busse hatte deshalb ihren Auftritt abgesagt und sich von allen Veganfesten distanziert, die solchen Künstlern eine Bühne bieten. Für die Bekanntgabe wurde sie scharf kritisiert und von Patrik Baboumian, ein vegan-ernährender Fitnesssportler und Bekanntheit innerhalb der Szene, gleich mal Richtung Goebbels gerückt. Das Ende vom Lied, Kilez More und Morgaine wurden ausgeladen, dagegen prasselt es Kritik und gibt Schützenhilfe von den alten Mahnwachen-Homies, ein Shitstürmchen kündigt sich an. Alles beim Alten.


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

09.09.2014 um 00:33
Bericht von Klagemauer-TV über Proteste gegen Medienlügen in Deutschland und Schweiz
(Schweiz bereits 2004)
Holzauge sei wachsam!

https://www.youtube.com/watch?v=zEsRj6A316Y (Video: Mut ist ansteckend ! 29.8 14 Klagemauer TV)


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

09.09.2014 um 00:36
@saba_key
grosses kino. jetzt wird ein video von einen sektenheini verlinkt der rechtsradikale unterstützt...


melden

Montags-Mahnwachen

09.09.2014 um 00:36
@univerzal

Morgaine kommt aber eher aus der Vegan-Ecke und war bereits 2013 und evtl. schon früher auf der Veranstaltung. Da wurde noch nicht protestiert, vielleicht weil Frau Busse dieses Jahr zum ersten Mal da ist.
Außerdem läßt sich gegen die universelle Botschaft von Morgaine kaum etwas sagen.
Ist also schon eine gewisse Bösartigkeit im Spiel.


melden

Montags-Mahnwachen

09.09.2014 um 00:39
@interrobang

Es kann nicht nur ein Sektierer sein. Da muss richtig Geld sein, so wie sie die Sendungen aus ihren etwa 20 Studios aufziehen.
Ich kann nicht wissen, wer im einzelnen wen wann unterstützt, will es auch nicht.
Es geht um das, was hier gezeigt wird: Ist es richtig? Ist es falsch?

So wie die Demos ablaufen, sind das auch Verschwörungen, aber die gibt es ja nicht.


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

09.09.2014 um 02:18
@saba_key
Zitat von saba_keysaba_key schrieb:Bericht von Klagemauer-TV über Proteste gegen Medienlügen in Deutschland und Schweiz
(Schweiz bereits 2004)
Was ist das denn ? Klagemauer.tv ?!
Du solltest dich lieber mal über diese Alterna(t)iven Medien informieren.
Das wäre etwa im Fall des obskuren Kanals klagemauer.tv sogar eine relativ einfache Aufgabe, und paradoxerweise: dem Internet sei Dank. Von der ARD wurde am 13.03. einen Sendungsausschnitt auf YouTube eingestellt, der unter der Überschrift „Ukraine: Verschwörungsvideos in den sozialen Netzwerken“ anhand eines Filmchens jene Mauerbauer im präfrontalen Cortex aufs Exempel vorführt.

Denn wer über die beklagenswerte Mauer springt, stolpert neben dem weitgehend unbeschriebenen Blatt Kaleb Tschabold alsbald über Elias Sasek als dem Anmelder der Domain und damit auf ein weitverzweigtes Familienunternehmen, das als Sekte einzuordnen nicht besonders schwer fällt.

Papa Ivo ist dabei das Um und Auf: OCG, wie es samt Krönchen im Logo seiner Internetpräsenz der „Organischen Christus Generation“ abgekürzt wird, hat ein klares Credo – „Wer mir jetzt nicht gehorcht, gehorcht dem Herrn nicht!“ Und Söhnchen Elias würzt das ganz kämpferisch mit einem Netzwerk-Fernsehkanal, der die „anderen Nachrichten“ bringt, „frei - unabhängig – unzensiert“, „wenig Gehörtes vom Volk, für das Volk“. Immerhin, der Abkömmling hält sich noch nicht völlig für des Messias‘ Sohn.

Aber Truther, also: die über die eine Wahrheit und nichts als die Wahrheit verfügen, sind sie allemal. Eine Haltung, die sich weniger über bessere Quellen oder besondere Sachkenntnis auszeichnet, sondern den Glaubensakt einfordert. Stefan Winterbauer, Chefredaktor von meedia, hat solche und affine Publikationen wie die aus dem berüchtigten Kopp-Verlag Anfang März zutreffend als „Eiterbeulen der Meinungsfreiheit“ bezeichnet. Die zwischen Buch- und Broschürenverkauf, Seminaren und Adeptenbeiträgen eine ziemlich auskömmliche Existenz finanzieren. Chomsky lässt im Kleinen grüßen.
https://www.freitag.de/autoren/ed2murrow/eiterbeulen-der-meinungsfreiheit
Zitat von saba_keysaba_key schrieb:Es geht um das, was hier gezeigt wird: Ist es richtig? Ist es falsch?
Jaja, das sagen Verschwöriker immer wenn sie ablenken wollen.


1x zitiertmelden