weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

215 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Bush

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

28.02.2005 um 21:26
bevor camaro das überließt poste ich es nochmal das 100% das nicht verpasst !

wer nicht merkt wie welt wirklich gelenkt wird ist nicht sofort auf dem falschen weg da er wegen fehlinformation es nicht wissen kann - der aber der informationen bekommt die etwas sagen wie die medien es nicht behaupten sogar lächerlich machen, hat die möglichkeit diese zu vergleichen und mit seiner erfahrung zu prüfen!Wenn er dann noch weiterhin die these der medien vertritt stimmt etwas mit ihm nicht: Entweder es fehlt die erfahrung oder er ist schon so gehirngewaschen das er hoffnungslos verloren ist und nur am tag des jüngsten gerichts seine dummheit merkt !!
camaro ich bin kein amerika-hasser und auch kein pazifist !!Ich stehe dazu das ich waffen trotz meiner christlichenüberzeugung nicht komplett in einer kriegerischen ausseinandersetzung ausschließe !!
Amerika(bush-weltelite-regierung) und die Welt-elite kämpft aber nicht für das wohl der amerikaner oder iraker oder iraner oder nord-koreaner sondern sie kämpfen für eigenen wohlstand und morden ist für sie ganz normal um ihre Ziele zu erreichen!!Die Websites die unrechtmäßig als ideologiefeindlich bezeichnet werden zeigen deutlich in welche richtung sich unsere welt bewegt !!Als ideologiefeindlich meine ich das sie gegen eine demokratie wären !! Nein das ist nie der fall gewesen und deine arrogante Behauptung ich wäre verfassungsfeindlich möchte ich mit aller härte von mir weisen denn ich sagte nur das man eine demokratie auch als instrument des bösen benutzen kann . So wenn eine elite die Leitung übernimmt und alle parteien unterlaufen hat hat sie ähnlich wie bei einer diktatur die völlige kontrolle mit unterschied das es unsichtbar ist und das es sehr schwer zu beweisen ist !!Deshalb ist sowas schlimmer als eine Diktatur denn in einer diktatur kenne ich meine feinde in einer so manipulierten demokratie kann ich sehr wenig aussrichten !!
Wenn du nicht merkst was echte Befreieung eines landes ist dann sag ich es dir:
Der irak wäre befreit hätten die amerikaner die bildung irakischer firmen ermöglicht die dann die Ölförderung übernehmen hätten können !!Und wenn sie den irakis keine marionettenregierung aufgeheizt hätten !!
Nur dann wäre eine echte befreieung möglich gewesen ! So wird das land ausgebeutet und beraubt und wird nie souverän werden !!!

Die seiten die ich schon mal gepostet habe möchte ich nochmal posten damit sich jeder der seine meinung bilden will sie anschauen kann !!

hier die site von adihh
http://bibelcode.de.to/ hier findet ihr viele links die wahrheit zeigen !!!

http://www.science-explorer.de/berichte.htm

die denkweise der gesellschaft :
http://www.science-explorer.de/reports/denkweise.htm

gehirnwäsche durch tv-konsum

http://www.aufklaerungsarbeit.de/warumkontroll e/tvhypnose.php

wär aber die kritik nicht verträgt der ist selber schuld !!

denn durch diese Erklärungen der wahren welt wollen einige mutige die welt drauf hinweisen in welche katastrophen sie hineinsteuert und wer die möglichen drahtzieher sind -- denkt an starwars diese leute sind rebeelen !!

und genau das gilt auch für terroristen -- es natürlich nicht gerechtfertigt unschuldige zivilisten zu töten aber was wollen diese leute gegen f-16 kampfjets die täglich ihre häuser bombardieren sonst machen -- sie sehen das zivilisten einfach so drauf scheißen und so denken wie du und sie denken sie müssen sich an diesen eigentlich genauso fehlgeleiten leuten rächen!!
Deshalb kann man sagen terrorismus ist ein freiheitskampf eines volkes -- natürlich gibt es brutale aussnahmen wo man den begriff terrorismus nicht abschwächen darf aber der fall ist halt das rebellen die gegen dieses täuflische vorgehen der kontrollierten mächte wehren und widerstand leisten!!
diese werden fälschlicherweise auch als terroristen bezeichnet !!

gott beschütze die welt !
liebe grüße antigrav

Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein


melden
Anzeige
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

28.02.2005 um 21:52
@antigravitation
>>>Der irak wäre befreit hätten die amerikaner die bildung irakischer firmen ermöglicht die dann die Ölförderung übernehmen hätten können !<<<

Na toll!
Die Amerikaner hätten eben mal schnell dem maroden Irak einen Ölkonzern schenken können!
Das Öl von Allah und der passende Konzern dazu von Amerika.

>>>Und wenn sie den irakis keine marionettenregierung aufgeheizt hätten !! <<<

Du hättest das natürlich ohne Übergangsregierung geschafft!


>>>sie sehen das zivilisten einfach so drauf scheißen und so denken wie du und sie denken sie müssen sich an diesen eigentlich genauso fehlgeleiten leuten rächen!! <<<

Sebstverständlich haben diese armen Terroristen das Recht diese "fehlgeleiteten" Leute zu massakrieren.


melden

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

28.02.2005 um 22:12
du kannst nicht lesen anscheinend - ich habe geschrieben : es natürlich nicht gerechtfertigt !!

verstanden !!!


Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein


melden

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

28.02.2005 um 22:26
@Hansi

Du hättest das natürlich...

Is wohl dein favorisiertes Totschlagargument. Scheisse is halt nur, das es nicht zieht...

@camaro

Was soll dieser Terz eigentlich?

Zwischen

"Welche Regierung verlautete denn in einer offiziellen Mitteilung das Sie die Suche nach nuklearen Waffen im Irak aufgegeben hätte? Und welcher Grund war den entscheidende für einen Einmarsch im Irak?"

und

"2. Wissen wir inzwischen alle das der eigentliche Kriegvorwand nur Scharade war. Die waren Gründe kennt kaum einer. Achja, Kampf gegen die Achse des Bösen...muhahaha"

besteht genau ein Unterschied: Aussage eins besteht aus mehr Details, Nr. 2 nennt das ganze im übertragenen Sinne. Gut, das hast zu zwar bemängelt, aber die Message bleibt die gleiche.

Darum mag ich das Gequote nicht, denn nach ein paar gewissen Beiträgen dieser Sorte, entsteht eine so dermaßene Wortzerpflückerei das so mancher User den Überblick über die eigentliche Bedeutung einer Aussage verliert. Und das mit der Hetze solltest du ganz schnell wieder revidieren, denn ich hab weder Gründe noch Ambitionen zum hetzen.



Fear and Loathing in Allmystery



melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

28.02.2005 um 22:38
@univerzal
>>>Du hättest das natürlich...
Is wohl dein favorisiertes Totschlagargument. Scheisse is halt nur, das es nicht zieht... <<<

Dann erklär mal wie es ohne Übergangsregierung besser geht


melden

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

28.02.2005 um 22:47
Eins vorweg: Fehler meinerseits, das hätte ich besser formulieren müssen:

Scheisse is halt nur, das es "generell" nicht zieht...

Damit meine ich, das man als Einzelperson wohl schlecht eine akzeptable Lösung finden kann. Darum der Vorwurf mit dem Totschlagargument. Das ganze sieht mit einer Nation, Beratern und einer Regierung anders aus.

Aber ich wollte mit dieser Aussage nicht die Lösung mit der Übergangsregierung entwerten, sondern deine Argumentation in Frage stellen.

Hehe, ein Wort vergessen und schon geht das Gelalle wieder los. Nichts für ungut

Fear and Loathing in Allmystery



melden
libelle3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

01.03.2005 um 09:43
@ hansi

wenn wir dich so anekel wie du beschreibst, dann frag ich mich mach "Du" doch mal vernünftige Vorschläge was den irak betrifft!

Bevor ich keine Lösung habe gehe ich nicht hin bombardiere unschuldige Zivilisten, da haben die ganzen Toten auch ganz schön viel von gehabt das der Saddam da weg ist und sie selber auch, die Jenigen die überlebt haben mit dem Schmerzen leben müssen, die Verluste von Angehörigen/Haus ...

Ich fragte dich was besser läuft und du antwortest nicht, weil es nichts gibt was dort besser läuft oder meinst du tatsächlich es reicht aus, das die Bürger sich dort endlich eine Coca Cola kaufen dürfen?

Ich sympatiere doch nicht mit einem Diktator, eben auch nicht mit einem grossen Jungen dessen einizige Lösung darin besteht Unschuldige Menschen zu töten, weil er denkt das Recht dazu haben zu dürfen!

Ich weis auch das viele Menschen froh darüber sind das der S.H weg ist,wäre ich auch, aber dann sollte man auch endlich dafür Sorge tragen, das Sicherheit im Lande einkehrt, mich wundert es das das so schwer ist,wenn die Besetzer ihr eigenes Land (USA) doch so unter Kontrolle haben!
Will man nicht oder kann man nicht, dann sollte man sich fragen warum das so ist?
Wenn man die Demokratie einführen will, dann sollte es doch möglich sein zu kontrollieren,das Bomben nicht mehr im Umlauf sind???

Tagtäglich und jetzt wieder 100te Tote wegen Autobomben etc.

Die Menschen dort leben eben so wie vorher auf einer "tickenden Zeitbombe".

Unter deinem Gefieder sollte doch etwas Komunikatives Potenzial sein, aber der Papagei plappert meist eh nur nach und liebt die Schimpfworte,wenigstens weist du an welches Bild du heranreichst ;)

lieben Gruss und jeder Zeit bereit zur Versöhnung!





Zeitgemäße Demokratie-Definition:Die Wähler bestimmen, wen die Reichen bestechen müssen.


melden

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

01.03.2005 um 10:09
Nette Erkenntnis Libelle, aber das mit dem Papagei war geklaut, von mir. ;)

Fear and Loathing in Allmystery



melden
libelle3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

01.03.2005 um 11:49
@ univerzal

oops so verzeih mir nochmal...ich sah wie Recht du doch hast!

die Libelle ist halt nicht immer lieb
entpuppt sich auch schon mal als Dieb.

;)

Zeitgemäße Demokratie-Definition:Die Wähler bestimmen, wen die Reichen bestechen müssen.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

01.03.2005 um 15:03
@libelle3
Zunächst einmal hat man keine unschuldigen Zivilisten bombadiert, sondern Saddams Militärs, Leibgarde und Paläste. (Da haben die menschlichen Schutzschilde in Form deutscher Gutmenschen leider nicht geholfen).
Vor dieser Untat war es ja so, dass das UNO-Embargo mit dem man verhindern wollte, dass Saddam in den Besitz bestimmter Waffen kam, monatlich 3000 Menschenleben forderte, (mag sein dass dir andere Zahlen vorliegen) aber nicht dazu führte dass Saddams Clan auch nur einen goldenen Wasserhahn abschrauben musste.
Auf die "biologische" Lösung zu warten war unrealistisch, weil Udai als Nachfolger schon feststand.
Den grössten Fehler machte man wohl mit der Auflösung der Armee, als ob jeder kleine Soldat ein Gangster gewesen wäre.
Die jetzt bombenden Terroristen (für Ideologen Widerstandskämpfer) tragen keine Uniform und operieren mit Vorliebe aus der anonymen Menge, mit dem gewünschten Ergebnis, dass es Zivilopfer gibt um die drohende Demokratie zu verhindern.


melden
geronimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

01.03.2005 um 15:50
Link: azizhp.redstate.org (extern)

waaaas? das hat er gesagt? kann nicht sein, zu krass

lst den link bitte


melden

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

01.03.2005 um 15:54
Die Vorbereitungen gehen weiter......

Der Pate des Terrors?
Syrien beherbergt viele Extremisten. Staatschef Assad gerät immer mehr unter Druck - auch aus dem Libanon.

Von Frank Ilse

Hamburg - Langsam wird es eng. Seit der Ermordung des ehemaligen libanesischen Regierungschefs Rafik Hariri vor zwei Wochen kommt die syrische Regierung nicht mehr zur Ruhe. Die selbsternannte Schutzmacht des Libanon steht nicht nur unter massivem internationalen Druck. Auch die Libanesen mucken gegen die Besatzer auf - darunter auch alte Verbündete, von denen die syrischen Truppen vor mehr als zwei Jahrzehnten ins Land gerufen worden sind.

Die Syrer haben wenig Freunde auf der Welt. Von den USA wird das Land den "Schurkenstaaten" zugerechnet. Schon seit 1979 steht Syrien auf der Liste der Länder, die nach amerikanischer und britischer Ansicht den Terror unterstützen. Tatsächlich liest sich die Liste der Organisationen, die sich der Gastfreundschaft Syriens erfreuen, wie das Who's who des nahöstlichen Terrorismus: Islamischer Dschihad, Hamas, Volksfront für die Befreiung Palästinas oder die pro-iranische Hisbollah.

Nach westlichen Erkenntnissen operieren diese Organisationen auch von syrischem Boden aus. Sie haben dort Ausbildungslager und Verbindungsbüros und erhalten mehr oder minder umfangreiche finanzielle, organisatorische und politische Unterstützung. Israel teilt die Auffassung der USA ohnehin. "Wo immer die Probleme sind - im Irak, im Libanon, jetzt in Israel -, die Syrer sind die Störenfriede", schrieb vor wenigen Tagen der israelische Onlinedienst "Ynet".

Und selbst beim Nachbarn Libanon wächst der Unmut über das Land, das nach offizieller Lesart einst seine Soldaten über die Grenze schickte, um für Sicherheit und Stabilität nach jahrelangem Bürgerkrieg zu sorgen. Und das heute noch etwa 15 000 Soldaten im Libanon stehen hat - inoffizielle Quellen sprechen sogar von bis zu 40 000 Bewaffneten.

Dabei gehe es um nichts weniger als den Frieden, sagt Syriens Staatschef Baschar el-Assad, der den kollektiven Fingerzeig nicht nachvollziehen kann. Sein Land sei grundsätzlich zum Abzug der Soldaten aus dem Libanon bereit. "Was dabei auf dem Spiel steht, ist sehr wichtig: die Stabilität des Libanon und unsere Grenzen", sagte er in"La Repubblica". Technisch könne man jederzeit abziehen, jedoch nur, wenn es ernsthafte Garantien gebe. Baschar el-Assad sagt das freundlich, kultiviert. Er regiert seit fünf Jahren und hat das Amt des Staatschefs der "Islamischen Republik" von seinem Vater, dem Langzeitdiktator Hafis el-Assad, nach dessen Tod übernommen. Erzogen wurde er in Großbritannien; er studierte dort Medizin und ist examinierter Augenarzt. Immer wieder betont Assad, sein Land sei bereit, "jederzeit" Friedensverhandlungen mit Israel aufzunehmen. Die Bedingung: "Wenn Israel vom Golan abzieht . . ."

Die israelischen Truppen auf den Golanhöhen - 1967 erobert und 1981 von Israel annektiert - sind ein Stachel, der tief im syrischen Selbstbewußtsein steckt. Ganz zu schweigen von der strategischen Bedeutung des Höhenzugs. Als er noch zu Syrien gehörte, schossen dessen Truppen von dort immer wieder weit nach Israel hinein. Syriens Bedingung wird Israel deshalb wohl kaum erfüllen.

Auch im Libanon ist die Lage verfahren. Erstmals intervenierte Syrien dort 1976 im hin und her tobenden Bürgerkrieg. Seitdem wird der Libanon den Nachbarn nicht mehr los. Auch die ehemaligen Verbündeten wie Walid Dschumblat, Führer der christlichen Drusen, fordern mittlerweile den Abzug.

Der ermordete Rafik Hariri hatte als Regierungschef die Syrer im Libanon immer toleriert. Doch nachdem ihn der pro-syrische Präsident Emile Lahoud aus dem Amt jagte, schloß sich Hariri der Opposition an. Kurz vor seinem Tod soll er mit dem Iran über die Zukunft der Hisbollah verhandelt haben. Hariri, so heißt es, habe der mächtigen Schutzmacht Iran versichert, daß die Hisbollah auch ohne syrische Truppen im Libanon als politische Kraft existieren werde .


melden

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

01.03.2005 um 16:24
@ Tellariena

@ Antigravitation

Wo bezieht ihr denn euer Wissen über die Illuminaten?

aus Büchern ? aus dem Internet ? oder habt ihr sie in England getroffen ?

bitte um kurze aber ehrliche Antwort


Jeder ist mal für 15 Minuten ein Held..... Die meisten aber noch viel länger ein A**hl**h


melden
darius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

01.03.2005 um 19:10
@Fedaykin

ausserdem gibt es nette soziale einrichtungen, in denen sich gewisse user zwecks therapie oft treffen und dort ihre infos austauschen.

in eben diesen einrichtungen gibt es auch einige napoleons, usw.


darius

"Nur weil ich absolut ungern kämpfe, heißt das nicht, daß ich es nicht kann."


melden
camaro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

01.03.2005 um 19:47
@antigravitation
"Deshalb kann man sagen terrorismus ist ein freiheitskampf eines volkes -- natürlich gibt es brutale aussnahmen wo man den begriff terrorismus nicht abschwächen darf aber der fall ist halt das rebellen die gegen dieses täuflische vorgehen der kontrollierten mächte wehren und widerstand leisten!!"

Welchen Gruppen im Irak sind denn deiner Meinung nach denn "Freiheitskämper" und welche "Terroristen ? Zeige doch bitte einmal eine Resolution oder Erklärung ihrer Vorstellung für einen freien Irak.

Freiheitskämpfer ?

http://www.nahost-politik.de/irak/buergerkrieg.htm

http://www.br-online.de/politik-wirtschaft/mittagsmagazin/dynamisch/2004/06/20040614132000.htm

Auszug aus : http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,337975,00.html

"Mit der Überschrift "Die Informationsabteilung der al-Qaida im Zweistromland präsentiert Euch ein Band mit den Geständnissen und der anschließenden Vollstreckung des göttlichen Urteils zweier vom Glauben Abgefallener, die den USA geholfen haben" wurde die Videoaufzeichnung heute am frühen Morgen auf einer arabischsprachigen Internetseite abgelegt. Die beiden Männer geben vor ihrer Enthauptung zu, als Lastwagenfahrer Nahrungsmittel für die Amerikaner transportiert zu haben. Die beiden Opfer warnen in dem Video alle Iraker, für die US-Truppen zu arbeiten. Anschließend werden sie von drei Vermummten auf den Boden gelegt und getötet."

nennst Du das Freiheitskampf.

"Die Websites die unrechtmäßig als ideologiefeindlich bezeichnet werden zeigen deutlich in welche richtung sich unsere welt bewegt !!"

Sie zeigen vor allem die Denkweise der Autoren und ihrer begeisterten Leser auf. Autor und Herausgeber von http://www.science-explorer.de/ ist Torsten Migge/Frankfurt am Main. Weiterhin ist er Autor und Herausgeber der Website: http://www.geschichtsthemen.de

dessen Aufarbeitung der deutschen Geschichte schon etwas merkwürdig anmutet.

http://www.geschichtsthemen.de/generale_widerstand.htm

"Eine andere Sache ist die: Wenn Hitler nicht der imperialistische Eroberer, sondern der nationale Befreier gewesen wäre, für den ihn Anfangs auch die Generale hielten (nur deshalb folgten sie ihm), dann hätte man noch im Sommer 1940 den Krieg beenden können! Denn hätte sich der deutsche Führer im Augenblick eines grandiosen militärischen Sieges, zu einem großmütigen politischen Verhalten entschlossen, indem er mit Frankreich einen Vertrag der Verständigung schloss, die besetzten Gebiete unverzüglich räumte und einen hundertjährigen Frieden für Europa verkündete, so wäre auch kein Churchill in der Lage gewesen, die Kriegsflamme am Leben zu halten. Aber da Hitler ein Wahnsinniger, ein offensichtlich Geistesgestörter war, kam das, was uns heute als Geschichte bekannt ist."

so ein Pech aber auch, Deutschland hatte noch nie Glück mit seinen "Führern" oder hatten deutsche "Führer" noch nie Glück mit ihren "Verführten" ?

"denn durch diese Erklärungen der wahren welt wollen einige mutige die welt drauf hinweisen in welche katastrophen sie hineinsteuert und wer die möglichen drahtzieher sind..."

"wer nicht merkt wie welt wirklich gelenkt wird ist nicht sofort auf dem falschen weg da er wegen fehlinformation es nicht wissen kann - der aber der informationen bekommt die etwas sagen wie die medien es nicht behaupten sogar lächerlich machen, hat die möglichkeit diese zu vergleichen und mit seiner erfahrung zu prüfen!"

und genau dies tue ich.





Nicht zu glauben heißt, sich immer an die Theorie zu halten, die unter dem derzeitigen Wissensstand die plausibelste ist.
Es heißt also auch, alles stets nur unter Vorbehalt zu akzeptieren. Es heißt, sich ständig selbst zu überprüfen.
Es heißt aber vor allem, frei zu sein und nur dem zu folgen, was dem eigenen Urteilsvermögen standhält.


melden
tellarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

01.03.2005 um 20:01
Terrorismus als Freiheitskampf zu bezeichnen ist Irrsinn und gefährlich.

Terrorismus kennt keine religionen, und kennt keine Unterscheide. Terrorismus ist Böse und kann keine gutheissung bekommen.


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

01.03.2005 um 20:09
@ tellerian

Ich bin kein Verschwörungsfanatiker, sehe aber die Welt hinter dem Spiegel, hinter der vorgekaulten Medienwelt.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

so...? und wie nennst du deine spam beiträge über die illuminaten+erlösung durch jesus sonst...?

und nicht so oft auf www.gehirnwäsche.de gehen...

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden
tellarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

01.03.2005 um 20:26
das sind keine spam-beiträge.


Was verstehst du unter Spam? Ich glaub du weisst nicht was Spam ist.


Glaubst du alles was du nur siehst? Glaubst du jedem und allen? Glaubst du alles was dir die Medien erzählen?


melden
Anzeige
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Busch macht sich Freunde und dann kommt der Krieg

01.03.2005 um 20:44
nein ich glaube nicht alles was mir die medien erzählen...
ja ich glaube alles was ich sehe...

und ich glaube nicht dass tschortsch dabbelju den iran angreift....
genausowenig wie syrien den irak angreifen wird,das sind doch abstruse theorien...

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden