weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 10:26
rockandroll schrieb:..mal ernsthaft. Viel zu wenig. Klar gab es auch Dyplomatie, aber die stand weit im Hintergund. Die politische Hauptströmung, gerade in den faschistoiden Zeiten nach Cäsar, bestand hauptsächlich in gewalsamer Unterdrückung von Nicht-Römern.
rockandroll schrieb:Letzlich scheiterte die römische Idee an zu wenig Humanismus. Nur dadurch konnten sich die äußeren Kräfte so gegen Rom formieren, und es letzlich zerlegen.
Äh nein, das war ein langere Prozess keine Formierung von ehamal unterworfenen. Und Humanismus, hehe damit wärst du weit gekommen in den Gebieten der Barbaren.

Leztendlich scheiterer die Römische Idee an den Völkerwanderungen, ausgelöst durch Ereigniss in Fernost
rockandroll schrieb:Andernfalls hätte man diese Kräfte locker integrieren können. Der eigene Militarismus fraß sich mit der Zeit selbst auf, unterm Strich betrachtet
Rom war im Grunde nicht Militaristisch.


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 10:28
http://www.kriegsreisende.de/antike/rom-ende.htm

schöne Einführung.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 10:43
@Fedaykin
denk darüber nach, und diese Gedanken werden sich dir irgendwann von selbst erschließen. Der Punkt ist, dass ein Staat noch nie durch Aggression auf Dauer prosperieren konnte, und es auch heute nicht wird. Kann er gar nicht, denn die Grundideen sind nun mal auf Zusammenarbeit angelegt, und können nur friedlich (kulturell) zusammenwachsen. Militär hat also die Aufgabe der Verteidigung dieser Werte, und nicht die der gewaltsamen Ausbreitung. Jeder, der es anders versucht hat, ist gescheitert.

Gewalt erzeugt Gegengewalt, und das ist schon immer eines der elemanrsten zwischenmenschlichen Prizipien gewesen. Durch Gewaltausübung zerfallen über kurz oder lang Staaten, durch kulturelle Werte wachsen sie zusammen. Alles andere ist eine Lüge


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 10:55
DerFremde schrieb:Wo genau liegt da ein Bruch im Völkerrecht vor? Wenn eine Bevölkerungsgruppe eines Landes zu einem anderen Land gehören möchte, aufgrund der Kultur oder anderen Gründen, warum sollte es ihnen verwehrt bleiben ein Referendum darüber abzuhalten?
Du scheinst sehr verblendet. Es ist also deiner Meinung nach in Ordnung, dass irgendein kleiner Bevölkerungsteil selbst, ganz unabhängig von der gewählten Regierung des Landes und ohne internationale Anerkennung, ein eigenes Referendum über seine Unabhängigkeit startet ( wobei die Wähler dann teilweise auch noch mit Waffen bedroht werden und die Wahlen ohne Aufsicht manipuliert werden) ? Alles klar, dann können Katalonien und Bayern von heute auf morgen auch mal eben die Nation wechseln oder gleich einen eigenen Staat gründen...
DerFremde schrieb:Übrigens ähnelt dieses Verhalten der Situation vor dem Angriff der Wehrmacht auf Polen. Überfall auf Sender Gleiwitz. Hierbei wurde auch ein Grund zusammen gebastelt indem man eine Handvoll KZ Häftlinge in eine Polnische Uniform steckte und sie dort erschoss.
Das ist so ein Blödsinn, ein einfach haltloser Vergleich. Weißt du, bei Hitlers Machergreifung herrschten Minustemperaturen, also ACHTUNG beim nächsten Frost müssen wir mit der Wiederauferstehung des dritten Reichs rechnen...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 11:09
west_united schrieb:dass irgendein kleiner Bevölkerungsteil selbst, ganz unabhängig von der gewählten Regierung des Landes und ohne internationale Anerkennung, ein eigenes Referendum über seine Unabhängigkeit startet
Du weißt schon wie das Land deiner Träume entstand oder?

Stichwort: Unabhängigkeitskrieg. *gruselgrusel*


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 11:18
west_united schrieb:Es ist also deiner Meinung nach in Ordnung, dass irgendein kleiner Bevölkerungsteil selbst, ganz unabhängig von der gewählten Regierung des Landes und ohne internationale Anerkennung, ein eigenes Referendum über seine Unabhängigkeit startet
warum auch nicht, wenn man sich politisch verbessern kann. Die Grenzen sind doch nicht in Stein gemeißelt, und was sollten weit entfernte Kräfte davon haben, wenn sie unzufriedene Bürger in ihrem Land zwingen, dort Mitglied bleiben zu müßen. Das generiert nur Unruhe und Verdruss, und mündet nicht selten in Bürgerkriegen. Davon hat doch nun wirklich keiner was, ausser die Waffenhändler


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 11:42
@def
Nach dem War of Independence hat GB als Mutterland die Unabhängigkeit der USA akzeptiert, durch gültige Verträge verifiziert und es gab legitime Wahlen. ABER im Fall der Krim oder der Ostukraine schert sich der pro-russische Bevölkerungsteil einen Dreck um die Meinung von Kiew.

@rockandroll
Solange die Regierung grünes Licht gibt...


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 12:00
west_united schrieb:Solange die Regierung grünes Licht gibt...
die hat das doch offenbar lange vorher versaut, sonst wäre eine Bevölkerungsgruppe gar nicht in die Verlegenheit gekommen, sich überahpt abspalten zu wollen, wenn im Lande alles gut liefe. Also wieso sollte man noch auf solche Versager hören..


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 12:03
@rockandroll
Der Zweck heiligt doch nicht die Mittel...


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 12:06
@west_united
was? Der Zwek ist eine Verbesserung meines eigenen Lebens, und die Mittel sind demokratisch, und friedlich, also hat mir keiner rein zu reden, welche Fahne ich in MEINEN Garten hisse. So weit kommts noch, dass mir einer sagen will, wem ich mir mehr zugehörig fühle


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 12:12
@rockandroll
Im Prinzip schon aber im Fall der Ostukraine sind die Mittel nicht friedlich und erst recht nicht demokratisch !
west_united schrieb: Alles klar, dann können Katalonien und Bayern von heute auf morgen auch mal eben die Nation wechseln oder gleich einen eigenen Staat gründen...


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 12:14
@west_united
jetzt geht es nur noch um Selbstverteidigung gegen die, die es vorher versaut hatten, dass es dem Land insgesamt so gut geht, dass es sich nicht aufspaltern müßte.
Die Ursache der Trennung liegt woanders, und die Trennung wurde auch sauber vollzogen


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 12:17
im übrigen sehe ich auch keinen Problem in der Abspaltung von anderen Gebieten von ihren Ländern. Macht einfach keinen Sinn jemanden gewaltsam aufhalten zu wollen, der nicht freiwillig bleiben will. ..und wenn man will, dass jemand bleibt, muß man es ihm attraktiver gestalten, und nicht versuchen ihn im Keller einzusperren ;)


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 12:20
rockandroll schrieb: jetzt geht es nur noch um Selbstverteidigung gegen die, die es vorher versaut hatten, dass es dem Land insgesamt so gut geht, dass es sich nicht aufspaltern müßte
Der Zweck heiligt trotzdem nicht die Mittel ^^
rockandroll schrieb: die Trennung wurde auch sauber vollzogen
Nur weil du es immer öfter wiederholst, wird es dadurch auch nicht wahrer.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 12:21
@west_united
nur weil du es nicht wahr haben willst, wird es nicht falscher ;)

und tschüss^^


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 13:08
rockandroll schrieb:im übrigen sehe ich auch keinen Problem in der Abspaltung von anderen Gebieten von ihren Ländern. Macht einfach keinen Sinn jemanden gewaltsam aufhalten zu wollen, der nicht freiwillig bleiben will.
z.B. Tschetschenien, allerdings sind in Tschetschenien, im Gegensatz zur Ostukraine, wirklich eine Bevölkerungsmehrheit für den Separatismus.

In der Ostukraine besteht der Separatismus im Wesentlichen aus ein paar Hundert bezahlten Kriminellen, die jede demokratische Abstimmung verhindern wollen und ein paar Tausend Dummen (Jubelperser), die bei den Pseudo-Abstimmungen für die Kameras posieren.
rockandroll schrieb:jetzt geht es nur noch um Selbstverteidigung gegen die, die es vorher versaut hatten, dass es dem Land insgesamt so gut geht, dass es sich nicht aufspaltern müßte.
Jo, jo, die Proukrainer haben es also versaut und nicht die Prorussen wie Janukowitsch?
Von wem wurde denn die Ukraine jahrzehntelang regiert, wenn es jetzt so viel Geschrei um den angeblich vom Westen gesteuerten Putsch gibt?
Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft
Natürlich ist das eine Gefahr. Leute, die immer noch auf die billige russische Propaganda reinfallen, sind gefährliche Irre.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 13:12
west_united schrieb:Nach dem War of Independence hat GB als Mutterland die Unabhängigkeit der USA akzeptiert, durch gültige Verträge verifiziert und es gab legitime Wahlen.
Wenn also nach Jahren erfolgloser Anti Terror Einsätze die Kiewer Junta schließlich einknicken muss, Verträge verifiziert und es nochmal Wahlen im Osten gibt ist doch alles in Butter.

Als ob GB schon nach 3 Monaten klein beigegeben hätte...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 13:14
west_united schrieb:Der Zweck heiligt trotzdem nicht die Mittel ^^
Scheinbar tut er das. Wie kann es sonst sein, dass man Antisemiten und Rechtsextremisten den Rücken in der Ukraine stärkt? Wie kann es sein das man mit keiner Silbe eine Distanzierung von diesen Kräften durch die Kiewer Machthaber fordert?

Weil der Zweck die Mittel heiligt...

In Syrien waren plötzlich die Islamisten die Guten und jetzt in der Ukraine sinds die Rechten.


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 13:18
@jeremybrood
Exakt !
def schrieb:Scheinbar tut er das. Wie kann es sonst sein, dass man Antisemiten und Rechtsextremisten den Rücken in der Ukraine stärkt? Wie kann es sein das man mit keiner Silbe eine Distanzierung von diesen Kräften durch die Kiewer Machthaber fordert?

Weil der Zweck die Mittel heiligt...

In Syrien waren plötzlich die Islamisten die Guten und jetzt in der Ukraine sinds die Rechten.
Der Westen stärkt also den Rechtsextremen den Rücken, ja ? Dir haben die Medien wohl das Gehirn vernebelt...


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.06.2014 um 13:19
west_united schrieb:Der Westen stärkt also den Rechtsextremen den Rücken, ja ?
Genau das tut er indem er sich nicht von eben diesem Gesocks distanziert.

Da kannst du rumeiern soviel du willst...
west_united schrieb:Dir haben die Medien wohl das Gehirn vernebelt...
Da scheint bei dir ja keine Gefahr zu bestehen...


melden
131 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zinserhöhung4 Beiträge
Anzeigen ausblenden